Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

178 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, Nachrichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

10.08.2006 um 23:45
na du nennst ja auch Soul Soul und Pop Pop. Außerdem empfinden die Bezeichneten sichin
diesem Moment nicht beleidigt- und daruaf kommt es doch an.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

10.08.2006 um 23:48
"Ganz im Sinne von: Say it loud, im black and im proud."

Eben, ist wohl auch diebeste Bezeichnung.

Da macht man nix verkehrt !!!


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

10.08.2006 um 23:55
"Neger ist ein heute verbreitet als rassistisch geltender Begriff für Menschen dunklerHautfarbe mit bestimmten phänotypischen Merkmalen. Das Wort "Neger" wurde im Zuge desKolonialismus im 17. Jahrhundert aus dem französischen nègre und dem spanischen negro(beides für „schwarz“) entlehnt. Es erlangte mit dem Aufkommen deseuropäischen Imperialismus und damals als wissenschaftlich begründeten Rassismus im 19.Jahrhundert weite Verbreitung, sowohl in der Gelehrten- als auch in der Alltagssprache.Nach dem Ende des Kolonialismus in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist seineVerwendung stark zurückgegangen und beschränkt sich heute im Wesentlichen auf dieUmgangssprache, in der es zumeist pejorativ und beleidigend wirkt."
aus wikki

hört bitte auf solche worte verharmlosen. es ist eine beleidigung genau wie mohr. diejenigen die das hören werden wohl kaum als erstes an die wissenschaftliche herrkunftdenken sondern sich angegriffen fühlen.
genauso wie ich mich degradiert fühle wennman mich als ausländer abstemmpelt obwohl ich die deutsche staatsangehörigkeit bestizeund besser deutsch spreche als die meisten deutschen. nur weil meine eltern irgentwan malperser waren und ich eine dunkle hautfarbe habe.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:02
übrigens nur weil ein paar raper und jugendliche sich als niger bezeichnen heist das eskeine leute gibt die sich bei diesem wort beleidigt fühlen, nur die fallen leider nichtsosehr auf wie diese hiphop gangster. ich kenne einige leute die sich jedes mal tiefgetroffen fühlen wen sie dieses wort hören. überhaupt was soll das einen menschen allenauf seine ethniche herkunft zu reduzieren?


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:10
""Neger wird von den Betroffenen als beleidigung empfunden""

Das ist auch dereinzigste Grund das es überhaupt eine Beleidigung ist und nicht das es uns seit Jahren soerzählt wird.
Naja und Afrikaner sagen würde ja gehen aber wenn der dann aus NewYorkkommt dann ist er bestimmt auch wieder beleidigt. :(

Dann bleibt wohl doch nurSchwarze über, oder hat noch einer Vorschläge?


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:18
Und nochmal ...

Neger bezeichnet eine Gruppe von Schwarzen die die Arbeit alsDienerschaft oder als Arbeiter für Weiße fröhnten ...

Es ist kein Schimpfwortsondern bezeichnet eine Schicht.

Ich betone nochmal das Wort "Ossi" !!!!


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:20
eigentlich sollte man soweit sein keinen nach seiner hautfarbe zu benenen aber fürsoeinen fall geht schwartz sicher in ordnung noch besser ist dunkelhäutig. afrikaner istsehr allgemein (es gibt auch genügend menschen in afrika die keine dunkle hautfarbehaben: siehe ägypten, lybien usw)

hier nochma was aus wiki:

Rassifizierung durch den Begriff „Neger“

Die Bundeszentrale fürpolitische Bildung stellt fest, „Neger“ oder „Negerin“ ist einMensch nicht wegen seiner körperlichen Merkmale. Durch die Bezeichnung„Neger“ werden Unterschiede zwischen den Menschen auf Grund der Hautfarbefestgestellt. Gleichzeitig wird mit dem Begriff „Neger“ eine lange Geschichteder Beleidigung und der Unterdrückung wach gerufen. Grada Kilomba Ferreira berichtet indiesem Beitrag der Bundeszentrale davon, wie schmerzhaft und verletzend es für Menschenist, wenn sie wegen ihrer Hautfarbe „Neger“ genannt werden. Dabei kommt esbei Menschen zu traumatischen Situationen, die sich durch das Wort „Neger“angesprochen fühlen müssen. Es sei diesen Menschen auch nicht zuzumuten, sich gegen dieseForm der Rassifizierung zu wehren. Mit dem Begriff „Neger“ werden Menschen„als solche imaginiert auf Grund einer rassistischen Konstruktion“. Nicht dieunterschiedliche Hautfarbe ist das Problem des Rassismus bei dem Begriff„Neger“, sondern die Ungleichbehandlung und die Diskriminierung, die mit demBegriff „Neger“ verbunden sind.

Elemente des eurozentristischenBlicks

Mit dem Begriff „Neger“ sind eine Vielzahl von rassistischenund eurozentristischen Stereotypen verbunden. Einige Elemente des eurozentristischenBlicks auf „Neger“ sind:
Inferiorität, „Neger“ seien„Weißen“ unterlegen;
Superiorität, „Neger“ seien„Weißen“ auf bestimmten Gebieten überlegen (z. B. „haben Rhythmus imBlut“);
Viktimisierung, die Darstellung als Opfer bzw. als schwach;
Infantilisierung, das Zum-Kind-Machen;
Triebhaftigkeit und Naturhaftigkeit,insbesondere die übertriebene Darstellung von Sexualität;
Kulturlosigkeit, alsPendant zur „Naturhaftigkeit“,.

Bis heute halten sich dierassistischen und eurozentristischen Bilder des „Negers“ und werden unteranderem in der Werbung reproduziert.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:35
Für mich ist und bleibt "Neger" ein Begriff für schwarze Menschen, der keinstenfallsabwertend gemeint ist. Ich finde zwar schon, man solle Menschen nicht nach ihrerHautfarbe betiteln, aber ich finde auch, dass dieses Wort keine Beleidigung ist.
Warum? Weil ich es so gelernt habe, in meiner Kindheit. Wie alle, die mindestens 20sind, es damals gelernt haben. Es war ein ganz normales Wort im täglichen Sprachgebrauch.Ich hab auch Negerküsse gegessen und keine Schokoladen-Schaumküsse. Und ich esse heuteimmernoch Negerküsse und bin deshalb kein Rassist...
Beleidigungen sind Nicker oderKaffa (Kaffer? keine Ahnung ob nun richtig geschrieben). Aber Neger ist keineBeleidigung. Da das aber nicht jeder weiss, sollte man aber schon überlegen was man sagt;)

Negro=Schwarz
Hat nix mit Nekro zu tun ^^ Kleiner Scherz am Rande ^^Monte Nekro ^^

Psych


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:37
Edit: Und wieso eigendlich "Mohrenköpfe" statt "Negerküsse"?? Weniger beleidigend?Mohr=Neger ... Mohrenkopf=Negerkopf ... ist das nun weniger schlimm als Negerkuss?
Ich versteh die Menschen nicht.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 00:59
Ja psycho-wrack, so ist das wenn man etwas älter ist. Dann ißt man Negerküsse und denktsich nochnichtmal was dabei, bis man dann hier lesen muss das man damit wohl 20% derWeltbevölkerung beleidigt.

@SamaelCrowley
Ja ich hab das schon gelesen.(lese immer alles) ;)


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 01:15
Link: www.hersenscheet.com (extern) (Archiv-Version vom 06.09.2006)


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 01:18
Neger ist eine der schlimmsten Beleidigungen die es für einen Schwarzhäutigen gibt!!!(Das weiss aber nun wirklîch jedes Kind!!!)

Wikipedia meint dazu:

Negerist ein heute verbreitet als rassistisch geltender Begriff für Menschen dunkler Hautfarbemit bestimmten phänotypischen Merkmalen. Das Wort "Neger" wurde im Zuge des Kolonialismusim 17. Jahrhundert aus dem französischen nègre und dem spanischen negro (beides für„schwarz“) entlehnt. Es erlangte mit dem Aufkommen des europäischen Imperialismus unddamals als wissenschaftlich begründeten Rassismus im 19. Jahrhundert weite Verbreitung,sowohl in der Gelehrten- als auch in der Alltagssprache. Nach dem Ende des Kolonialismusin der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist seine Verwendung stark zurückgegangen undbeschränkt sich heute im Wesentlichen auf die Umgangssprache, in der es zumeist pejorativund beleidigend wirkt.


Meine Meinung zu der Zeitung:

Verklagen,Boykotieren und weitere solche "Tumulte" mit harten Strafen vorbeugen. (Traurig aberwahr: für alles selbstverständlich braucht es heutzutage Gesetze.)

~~CarpeDiem~~


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 01:19
@psycho-wrack:

Der Schokokuss wird oft traditionell als „Negerkuss“ bezeichnetbzw. im Westen und Südwesten des deutschen Sprachgebiets als „Mohrenkopf“, in Österreich„Schwedenbombe“, im Bayerischen Wald „Bumskopf“.

Da die Worte Neger und Mohrjedoch oft als abwertend und rassistisch verstanden werden, finden heutzutagegrößtenteils Bezeichnungen wie „Schokoladenkuss“, „Schokokuss“, „Schaumkuss“, „Naschkuss“oder firmennamenbezogene Neologismen wie „Dickmann“, „Köhler“ oder „Mayer-Junior“Verwendung.


~~CarpeDiem~~


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 01:28
Hey, „Bumskopf“ ist gut und so heissen die ab heute bei mir! :D


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 13:52
Nigga ist eine Beleidigung,
aber Neger nicht, ich nenne nen Freund von mir Neger,
(ich bin nicht der einzigste )der hat kein Problem damit.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 13:55
Wen ein Schwuler sich bei Schwuchtel nicht beleidigt fühlt ist das ebenso eine Ausnahme.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 19:21
Ich zitiere Jafrael:
"Und wer sagt das? Die Austrofaschisten?"

Ich, inmeiner Eigenschaft als Österreicher, weiß wo politische Gruppierungen einzuordnen sind.Und das DÖW ist ganz klar dem radikalen Flügel der KPÖ nahe, ähnlich dem. Und das istsogut wie jedem Österreicher bekannt.


melden

Obersteirische Nachrichten schreiben über "Neger"

11.08.2006 um 19:30
Das "ähnlich dem" aus meinem Beitrag bitte wegdenken.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?
Menschen, 4.098 Beiträge, am 03.12.2020 von DonUnbegabt
aero am 09.05.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 211 212 213 214
4.098
am 03.12.2020 »
Menschen: Stadt Trier zahlt seit 430 Jahren Hexengeld an katholische Pfarrei
Menschen, 71 Beiträge, am 13.03.2020 von raboXQ
ateravis am 19.04.2019, Seite: 1 2 3 4
71
am 13.03.2020 »
von raboXQ
Menschen: "Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"
Menschen, 364 Beiträge, am 05.06.2020 von Groucho
interrobang am 27.02.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
364
am 05.06.2020 »
Menschen: Vorurteile von Türstehern in Diskos?
Menschen, 1.018 Beiträge, am 01.12.2019 von univerzal
dont.waver am 28.01.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 49 50 51 52
1.018
am 01.12.2019 »
Menschen: Das "Blue Eyed" Experiment
Menschen, 31 Beiträge, am 25.07.2019 von gorasul
gorasul am 23.07.2019, Seite: 1 2
31
am 25.07.2019 »