Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trauma

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Trauma
Seite 1 von 1
Philip
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

12.11.2006 um 17:07
Hallo


Was genau bezeichnet man eigentlich als ein Trauma ?
Wenn ichzum beispiel im Fernsehen die Werbung einer Hilfsorganisation für Kriegskinder sehe , inder gesagt wird das man Spenden soll damit die Kinder aus ihren Traumata geweckt werdenkönnen ....
was bedeutet es dann ?
Was passiert mit einem Kind das etwasschlimmes erlebt wie zum Beispiel ne Bombe die fällt und leichenteile rumfliegen lässt ,oder weniger schlimmes , das aber dennoch ein Trauma auslöst .

Weiß hier jemandmehr darüber ?
Was genau ein Trauma ist , was es bedeutet sich in einem traumatischenzustand zu befinden und was es heißt jemanden "aufzuwecken" .....?


melden
Anzeige

Trauma

12.11.2006 um 17:09
mit 18 sollte man eigentlich wissen was ein trauma ist!
hättest malnich so oft dieschule schwänzen sollen


melden
wereobserved
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

12.11.2006 um 17:09
also ein traumatisches erlebnis ist ein vorfall der sich ereignet hat, um man sozu sagenin einem schock-zustand ist.

also ich glaub man kann nicht wirklich jemanden"aufwecken", sprich von den errinerungen erlösen.


melden
Philip
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

12.11.2006 um 17:23
@hulkster
Danke für den Kommentar


melden

Trauma

12.11.2006 um 17:25
Wikipedia: Trauma_%28Psychologie%29


melden

Trauma

12.11.2006 um 17:28
trauma=erlebnisse die man nicht verarbeiten kann,weil diese bilder einen immer wiederverfolgen


melden

Trauma

12.11.2006 um 17:38
Der Begriff "Trauma" ist eine nachträgliche Beschreibung einer psychologischen Krise,wenn diese dysfunktional gelöst bzw. verarbeitet wurde. Manche Ereignisse, wie z.B.Folter, sind für nahezu alle Personen traumatisch, aber die meisten Ereignisse kann manerst im Nachhinein so bezeichnen, wenn man sich die Folgen für den Einzelnen anschaut.


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

12.11.2006 um 19:43
Wenn ich mich mit einer Situation konfrontiert sehe, die stark an eine Erinnerunggeknüpft ist (die ganz klar negativ war)... und daraus resultierend kommen vieleAnsichten und Gefühle - vor allem diejenigen, die zu besonders einschneidenden Szenengehören - hoch...

Beispiel: Ich sage meinem Vater nach, dass er eine Art"Arbeitstrauma" hat.
Dies ist zurückzuführen auf seine Kindheit, in der er vielschuften musste... Dass da oftmals Kommentare fallen, die so gar nicht in die heutige,"moderne" Welt gehören leuchtet ein. Und dass er gerne schreit, Gewalt anwendet undabsolut unfähig ist, eine anständige Diskussion zu führen ist wohl auf die Erziehungzurückzuführen. (aber das ist meine Ansicht...)

Komisch, wie man solche Dingeeigentlich ganz leicht zurückführen kann...
... unverarbeitete Sachen halt!


melden

Trauma

12.11.2006 um 19:58
Entsetzliche Ereignisse, die ganz plötzlich unser Gefühl der Sicherheit undUnverwundbarkeit durchbrechen, können das Verhältnis zu den eigenen Gefühlen und derUmwelt tiefgreifend verändern. Kriegserlebnisse, körperliche und sexuelle Übergriffe,Unfälle und andere natürliche oder vom Menschen verursachte Katastrophen können zumAuslöser des PTS (posttraumatischen Syndroms) werden. Danach ist nichts mehr wie zuvor.
Unabhängig davon ob ein belastendes Erlebnis plötzlich (Unfall) oder erwartet(sexueller Missbrauch) hereinbricht – die Betroffen erleben stets starke Gefühle vonHilflosigkeit und Ohnmacht, Entsetzen oder Todesangst. Sie können der Situation nichtentfliehen oder sie wirkungsvoll bekämpfen. Als Reaktion kommt es häufig zu einerveränderten Wahrnehmung, der sogenannten "peritraumatischen Dissoziation". Das heißt, dasGeschehen wird in Form einer inneren Distanz und Unbeteiligtheit wahrgenommen. Dafürtypisch sind Äußerungen wie "alles wie im Film" erlebt zu haben, vom Körper "wieabgetrennt gewesen zu sein" oder alles in Zeitlupe bzw. rasend schnell erlebt zu haben.Wenn die Betroffenen für das Erlebte keine Bewältigungsstrategie und auch keineUnterstützung in ihrem sozialen Umfeld finden entwickeln sie oft chronischeBelastungsstörungen


melden

Trauma

12.11.2006 um 21:12
@Lithium:
Ja, so manche "Erziehung" kann Kinder schon traumatisieren.


melden
Philip
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

14.11.2006 um 17:54
Aber leben diese Menschen , die wirklich ihre ganzen gefühle verdrängt haben in einerutopie ? also einer anderen falschen "guten" welt die sie sich aufbauen mussten da sie inder echten welt zu depressiv und kaputt waren.


melden

Trauma

14.11.2006 um 18:31
Zum Begriff "Trauma": Trauma ist ein allgemeiner Begriff für Krankheit, wie z.B.Schädel-Hirn-Traum(SHT), Abdominales Trauma usw. SHT ansich sagt ja aber noch garnichtsüber eine vorliegende Verletzung aus: mit SHT könnte sowohl eine Hirnquetschung als aucheine Hirnprellung vorliegen, oder sogar ein offener Schädelbasisbruch. Trauma ist alsonur ein Oberbegriff, wobei ich persönlich denke das man dies auch auf psychologischeKrankheiten anwenden kann.
Was jedoch oft verwechselt wird ist der (psychogene)Schock = Traumata. Das ist nicht so ganz richtig, denn ein Traumata (wenn wir hier voneiner seelischen Störung reden, die aufgrund eines sehr negativen Erlebnisses aufgetretenist) ist nicht gleich ein (psychogener) Schock, jedoch kann dieser mit einem Traumaeinhergehen.
Ein psychogener Schock tritt bei Elebnissen auf bei denen ein Menschbesonderen Belastungen ausgesetzt ist (typische beispiele: der eigene Hund wirdüberfahren, Bauarbeiter wird aufgespiest(erleidet Pfählungsverletzung) etc.). Dann zeigter die typischen Schocksymptome: balsse Haut, schweiß auf der Stirn, frösteln,verwirrtheit etc.
Soweit wie ich die Sachen kenne...

@Philip: Nun es ist garnicht so ungewöhnlich das Menschen nur in einer illusion leben! Wir haben ja alle unsereganz eigene Meinung von der Welt und von den Menschen, meistens sogar vorgefertigteMeinungen. Nimm allein ein Vorurteil: indem moment indem ein Mensch sich einem Vorurteilhingiebt (und keine andere Meinung zulässt) so verfälscht er schon die Realität und siehtnicht mehr die Dinge wie sie sind! Oder die Begegnungen hier im Internet: Aus dem hiergesagten wird auf eine Person geschlossen, man bildet sich ein Bild, aber man kennt diePersonen ja gar nicht wirklich, wie kann man also sagen das das Bild stimmt? Vor allem:Dann unterhält man sich und man unterstellt sich gegenseitig eine fiktives Bild undinterpretiert das gesagte eben nach diesem Bild, sodass die eigentliche Aussage und daswas eigentlich dahinter stand vollkommen verfälscht wird.


melden
Philip
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trauma

14.11.2006 um 18:48
aha...


melden

Trauma

14.11.2006 um 19:13
oder nicht? :) ich kann mich ja auch irren ;)


melden
Anzeige

Trauma

08.01.2019 um 15:12
@Lithium
Am Ende ist es so , dass man garnix verarbeitet, sondern damit lernt zu leben!wenn ich das schòn höre ..verarbeitet..!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden