weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asozial zu sein wird begrüßt?

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Asozial
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

04.06.2013 um 21:42
sanatorium schrieb:sorry ich betrunken und weiß nicht genau was du meinst...
HAHAHAHAH ich liebe mein 2 Jahre altes Ich :D

Topic:
Nein, asozial zu sein wird definitiv nicht begrüßt. Man landet wohl eher am Rande der Gesellschaft.


melden
Anzeige

Asozial zu sein wird begrüßt?

04.06.2013 um 21:51
Ich bitte euch aber, dass ihr euch jetzt nicht auf offensichtliches Mobbing und gradlinigem asozialen Verhalten versteift, so etwas wurde bereits zu Genüge in vielen anderen Themen diskutiert, sondern mal über Leute nachzudenken, die sich stets auf dem zu Beginn so unterschiedlich anmutendem Grad zwischen Sympathie und asozialem Verhalten befinden.
Natürlich mündet das negative Extremum in Mobbing, doch die Zwischenstufen und Schwankungen sind meiner Meinung nach das wirklich interessante.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

25.07.2013 um 16:29
Ich habe schon das Gefühl das unsoziales Verhalten sagen wir mal gefördert wird.

Wer einen Blick auf die Medien wirft sollte doch direkt merken dass unsere Gesellschaft sich zunehmend desozialisiert.
Glorifizierung von Dummheit und Hetze gegen Minderheiten gehört doch zum Pflichtprogramm des Mainstreams. Kleine Asis erschafft man genau so.

Und eigentlich ist es auch aus einer viel allgemeineren Perspektive auf unsere Gesellschaft ganz logisch.
Unsozial und auch traurig ist die Tatsache das der Großteil der Not auf der ganzen Welt künstlich und auch mutwillig geschaffen und der Profitgier einiger weniger Geschuldet ist.
Profit zählt halt mehr als Leben dies lässt sich in allen Wirtschaftzweigen finden die von Konzernen dominiert werden und mehr oder weniger vom Markt reguliert werden.
So ist unser ach so feines Leben erkauft durch das Blut endloser, doch damit nicht Genug wir lassen uns sogar selbst ausbeuten und helfen damit auch noch unseren Planeten zu zerstören und den Rest der Menschheit in diesem unsozialen System zu unterwerfen.
Wir sind so verdammt unsozial wir haben uns sogar mühsam versucht uns unserer Verantwortung zu entziehen indem wir uns haben entmündigen lassen und die politischen Entscheidungen auf Menschen abgewälzt die wir nicht kennen, denen wir nicht vertrauen, und die offen gesagt nicht ins unserem Interesse handeln und das egal ob als Nationen, Völker oder nur als Menschen

Somit ist jeder der sich nicht gegen dieses System wehrt automatisch asozial und jeder der versucht dieses System aufrecht zu erhalten, begrüßt und fördert unsoziales Verhalten.

Durch unseren Mangel an Motivation bzgl. sozialen Engagement, bzw. durch die Gleichgültigkeit für gesellschaftliche Gerechtigkeit, ermöglichen wir dieses System nicht nur sondern zementieren es auch....

Dies ist das Resultat der Unfähigkeit und Untätigkeit einer ganzen Generation die es sowohl versäumt hat Gerechtigkeit als auch Menschlichkeit zu bewahren und zu vermitteln.

Wenn wir aufhören würden unsere mittlerweile durchaus als satanistisch zu bezeichnende Wertevorstellung zu propagieren würden bestimmt weniger kleine Teufel auf die Gesellschaft losgelassen.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

05.08.2013 um 22:54
In meiner Schule ist das häufig so, das es Schüler gibt, die von ihren Freunden Anerkennung finden indem sie andere Schüler ( die nicht der Norm entsprechen ) beleidigen, belästigen und ihr Eigentum entwenden bzw. Kaputt machen. Ich find das Verhalten dieser Menschen einfach nur Abartig.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

06.08.2013 um 11:16
Solches Verhalten ist natürlich zu Verurteilen. Leider aber kein Phänomen der Neuzeit. Mobbing oder Diebstahl gab es schon, als "mobben" noch "schikanieren" hiess.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

07.08.2013 um 10:22
@Doors
Das alles gabs schon als es noch "gruampf"oder so hieß und man mamuts jagen konnte und noch niemand an pyramieden gedacht hat

Das dumme und "asoziale" verhalten der jugendlichen geht auf fehlende riten der mannwerdung zurück bei denen sie sozial akzeptiert potentiell tödliche gefahren auf sich nahmen und sie vielleicht schmerzen ertragen mussten (tattoos oder scarficing) das fehlt heutzutage und bei sowas werden auch die dummen aussortiert (bei den gefahren nicht der bodymodification)


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

07.08.2013 um 10:31
@blutfeder


Heute gibt's dafür Komasaufen und S-Bahnsurfen.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

07.08.2013 um 10:33
Und andere lustigkeiten


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

08.08.2013 um 13:29
Es gibt Menschen die kämpfen in einer Gruppe um die Stelle des Aplhamännchens/weibchens .
Anscheinend herrscht bei einigen Menschen in Bezug auf zwischenmenschliche Verhältnisse so ne Art Hierarchie
Hab ich in meinem Leben hin und wieder beobachtet.
Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein...


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 01:13
Doors schrieb:Solches Verhalten ist natürlich zu Verurteilen. Leider aber kein Phänomen der Neuzeit. Mobbing oder Diebstahl gab es schon, als "mobben" noch "schikanieren" hiess.
Recht so. Die Hexenverbrennungen haben nicht aufgehört. Fortschritt? Ja, gerne, wann gehts los?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 01:26
dazu fällt mir dies zitat ein:
Alles Fertige wird bestaunt, alles Werdende wird unterschätzt.
Friedrich Nietzsche
es sind die lauten, die unsere aufmerksamkeit auf sich ziehen. es sind aber die stillen, die sie wirklich verdienen.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 01:36
Dekadenz ist die höchste Form asozialen Verhaltens. Das ist heute allgegenwärtig. Man laufe doch nur mal Freitag oder Samstag abends durch eine Großstadt, überall nur Disco/Clubgänger, Styler und Hirntote. Die Existenz solcher Individuen ist eigentlich überflüssig :)


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 01:45
Natürlich hat letztendlich nichts einen Sinn... weshalb es schwierig zu definieren ist, was "überflüssig" ist.


melden
Rafterman6
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 02:33
Ich denke schon das es begrüßt wird, einfach mit den Ellenbogen allein nach vorne, sowas wird bewundert.

Wenn sich jemand jedoch engagiert, für eine Gruppe wird er meistens nur belächelt, einfach weil er einen riesen Zeutverlust hat in dem der "Einzelkämpfer" mehr erreicht.


melden

Asozial zu sein wird begrüßt?

13.08.2013 um 08:10
@mathematiker

Ganz offen gestanden möchte ich auch keinen Sinngeber haben. Das kann ich schon alleine. Dann ist es nämlich mein Sinn und nicht Deiner.


melden
Anzeige
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asozial zu sein wird begrüßt?

31.05.2015 um 21:33
In einigen konservativen kreisen hat man oft eine asoziale meinung...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden