weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Liebe ausleben

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe

Liebe ausleben

22.06.2012 um 10:45
Ja, Geld macht attraktiv. Das sollte hinlänglich bekannt sein, allerdings hilft kein Geld der Welt wenn Mann einfach zu unbeholfen oder unmännlich ist bzw. nicht selbstbewußt ist. Nun kann man sagen dass Geld zu haben, sofern man es selber erwirtschaftet hat, nicht ohne den positiven Nebeneffekt des Selbstbewussteins kommt, was wiederrum auf die Fraunewelt extrem attraktiv wirkt.

Ich habe in meinem doch sehr ereignisreichen Leben aber auch oft genug das genaue Gegenteil erlebt, Frau (aus gutem Hause mit vermögenden Eltern) die sich unheilbar in einen absoluten Junkie verliebt, der sie auch noch regelmäßig schlägt und in die Drogensucht zieht und zu guterletzt auch noch ein Kind mit ihr zeugt... nun... seltsam was so in der Welt passiert und sehr aufschlussreich was denn so als attraktiv empfunden wird.

Mein Erfahrung mit dem anderen Geschlecht sind da relativ ernüchternd, Aussehen ist eine Komponente die alleingenommen nur in Ausnahmefällen attrativ ist, vielmehr kommt es auf die Mischung aus Selbstbewusstsein, Aussehen, Fitness, Verhalten, Kommunikation (verbal und nonverbal) und Chemie an. Das nennt man dann ausstrahlung. Man kann natürlich das Gegenüber blenden mit falschen signalen, aber dann wird die Beziehung schnell wieder auseinander fallen.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe ausleben

22.06.2012 um 10:55
@XXLStyle
... und bei der Kommunikation (verbal und nonverbal) um Himmels Willen nicht gleich
so viel von sich preisgeben. Lieber weniger offen und ehrlich, sondern diesbezüglich
besser zurückhaltend und abwartend. Etwas gehimnisumwittert macht interessant
und neugierig - Herz auf der Zunge ist zwar nett und liebenswert, aber unattraktiv.


melden

Liebe ausleben

22.06.2012 um 11:01
@ramisha
Ja da gebe ich dir Recht, die Kernaussage bezog sich auf das kommunizieren an sich, also dass man es eben in der richtigen Form macht. Gestik z.B. ist da eine sehr wichtige sache, wenn man dann mit der Dame seines Herzens spricht ist es im allgemeinen unattraktiv unentschlossen und nicht selbstbewusst zu sein... aber was schreib ich da, ich denke das weisst du selber ganz gut :)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe ausleben

22.06.2012 um 11:17
@XXLStyle
Es sei denn, man gerät an eine/einen mit einem Helfersyndrom. ;-)


melden

Liebe ausleben

22.06.2012 um 13:37
Mh, eigentlich kann/darf ich mich hier nicht wirklich zu Wort melden.

Ich bin knapp 38, seit fast 21 Jahren mit meinem Mann zu sammen und davon fast 16 verheiratet. Wir kennen uns seit dem Kindergarten, aber später ist viel mehr draus geworden.
Am Anfang haben viele gesagt, dass das NIE gut gehen kann - aber wie heisst es so schön: wir haben uns gesucht und gefunden :-)

Natürlich hatten wir Höhen und Tiefen, natürlich hats auch mal ordentlich gekracht, natürlich hat man auch mal Zweifel und muss sich in manchen Situationen fragen, ob man leichtfertig alles hinwerfen oder für die Partnerschaft kämpfen will. Wir haben gekämpft - und gewonnen.

Ich kann auch nach so langer "Zweisamkeit" sagen, dass ich meinen Mann von ganzem Herzen liebe. Er ist mir Ehemann, Liebhaber, gleichberechtigter Partner und Freund. Und ich ihm genau so.

Was ich allerdings auch "gelernt" habe ist, dass man sich seinen gegenüber nicht biegen kann wie man ihn gern hätte, sondern auch gegenseitig Schwächen akzeptieren kann, darf und auch muss. Und das genau diese Schwächen oder Macken den anderen zu dem machen was er ist und einfach dazu gehören.

Und das merke gerade ich, die als objektive Beobachterin nicht mehr aktiv am Balzgebaren teilnimmt, sehr oft.
Ganz viele Menschen gehen mit einem fertigen Bild des potentiellen Partners sehr verbissen auf die Suche und sobald der/die Kandidat/in auch nur ein nano von dem abweicht was man gerne hätte, fällt er/sie durch das Beuteraster.

Zum Einen ist man selbst doch total blockiert und wie ich finde nicht so frei im handeln und "sich darstellen" und zum Anderen vergibt man sich selbst die Chance jemanden näher kennen zu lernen, nur weil er auf den ersten Blick zu klein, zu dick oder nicht vermögend genug ist.

Manche fangen dann erst mal, trotzdem es nicht passt eine Beziehung an, stellen fest das nicht 100% des selbstgemachten Bildes übereinstimmen, geben auf und stürzen sich in die nächste Beziehung um zu schauen obs da besser ist.
Andere warten ab, zögern, überlegen und sagen dann doch lieber nein aus Angst vor Enttäuschungen.

Meine Meinung: einfach mal bissel locker machen, entspannter und ohne fertiges Bild in der Tasche auf andere zugehen, Schwächen und Macken zu lassen und den anderen kennen lernen. Vielleicht entdeckt man so Seiten an seinem Gegenüber, die gerade ihn/sie zur großen Liebe werden lassen.

Wie gesagt, ich bin glücklich in meiner Ehe und "weg vom Markt", aber ich bin auch nicht blind und taub und beobachte was um mich herum passiert. Und das ist eben mein Eindruck.


melden

Liebe ausleben

23.06.2012 um 09:39
Salvador schrieb:Die Frage die ich mir stelle ist, warum manche Menschen häufiger Beziehungen haben als andere.
Liegt mitunter auch daran, dass Beziehungen teilweise viel zu schnell eingegangen werden und da es dann doch nicht miteinander funktioniert , trennt man sich wieder und so geht das Spielchen dann auch weiter.
Salvador schrieb:Was fördert es, das man das Glück hat in jemanden verliebt zu sein der einen auch liebt ?
Mann kann es nicht fördern, es ist auch in meinen Augen keine Glückssache.
Man darf es eben nicht erzwingen und das machst du denke ich teilweise ein bisschen.
Man darf nicht dieses verzweifelte " ich bin Single und will nicht mehr"'aufsetzen das ist schon ziemlich abschreckend .
Man[ n] sollte vlt auch nicht direkt zu forsch rangehen , kann auch sehr abstoßend für eine Frau sein.


melden

Liebe ausleben

23.06.2012 um 09:58
@Salvador
Salvador schrieb:Nur ist es ja jedes mal wenn eine Beziehung entsteht so, dass beide ineinander verliebt sind.
Da muss ich dir widersprechen. Viele gehen auch ohne diese Grundlage in eine Beziehung.
Salvador schrieb:Die Frage die ich mir stelle ist, warum manche Menschen häufiger Beziehungen haben als andere.
Das sind denke ich einfach unterschiedliche Ansprüche. Manche sind vll verbissener dahinter, zeigen mehr Bereitschaft Kompromisse ein zu gehen aus der Angst heraus, allein zu sein. Andere sind vielleicht sogar verliebt, aber gehen aus anderen Gründen keine Beziehung ein.
Salvador schrieb:Es gibt Menschen die haben andauernd einen Freund oder eine Freundin und sind glücklich damit. Und es gibt welche die haben es noch nie gehabt, weil sie stets einseitig Interesse hatten und andersherum an denjenigen die in sie verliebt waren kein Interesse hatten.
Viele Menschen, gerade junge Leute und vor allem junge Männer, verwechseln oft sexuelle Anziehung oder Interesse mit Verliebtheit.
Da sich aber viele (besonders junge) Männer von sehr vielen verschiedenen Frauen angezogen fühlen, verwechseln sie das gleich mit tiefer gehenden Gefühlen. Junge Frauen haben dagegen oft idealisierte Vorstellungen und suchen ihren Partner genau und nach bestimmten Kriterien. Wenn diese beiden Vorstellungen aufeinander treffen gibt es oft Herzschmerz.

Anders herum haben weibliche Wesen, wie schon erwähnt, oft ein Ideal im Kopf und suchen sich hin und wieder einfach ein "Opfer" mit dem sie sich vorstellen könnten, ihn so hin zu biegen, dass er ihr Traummann wird.
Da Männer manchmal einfach schlecht "nein" sagen können und ohne große Gedanken einfach mal schauen möchten, was auf sie zukommt, plant sie schon die Inneneinrichtung der Kinderzimmer und die berufliche Zukunft ihres geplanten Ehemannes.
Auch damit sind Männer oft überfordert und es kommt zu einer einseitigen "Verliebtheit" der Frau, die aber eigentlich keine ist, sondern nur daraus resultiert, dass sie ihre Träume durch diesen armen Kerl ausleben will.
Salvador schrieb:Was fördert es, das man das Glück hat in jemanden verliebt zu sein der einen auch liebt ?


Ist es einfach Glück ?
Es ist Biologie und Psychologie.
Darüber gibt es viele viele Bücher.
Man kann seinem Glück wohl auf die Sprünge helfen, aber erzwingen kann man nichts.
Salvador schrieb:Sollte man versuchen soviele Menschen wie möglich kennen zu lernen um dieses Glück zu steigern... also liegt es vielleicht auch dann daran dass die die öfter Beziehungen haben insgesamt viel mehr Leute kennen und daher immer wieder jemanden finden ?
Ich glaube wirklich eher es hat etwas damit zu tun, dass sich die Menschen unterschiedliche Kriterien für das Eingehen einer Beziehung setzen.
Salvador schrieb:Oder ist es eine Frage der Qualität... wie attraktiv man selbst insgesamt auf das andere Geschlecht wirkt, sodass bei besserer Qualität des einzelnen die Wahrscheinlichkeit steigt das derjenige den man liebt einen auch liebt ?
Das kann so in der Richtung zwar schon stimmen, es gibt eben nunmal Leute, die im Schnitt beliebter sind als andere. Deswegen ist aber niemand davor gefeit, dass einen das Objekt der Begierde nicht trotzdem ablehnt.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden