Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rund 35 Millionen Flüchtlinge in Europa zu erwarten

123 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Ungarn, Millionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rund 35 Millionen Flüchtlinge in Europa zu erwarten

04.03.2016 um 14:53
@Negev
Zitat von OptimistOptimist schrieb:menschenunwürdig ist so vieles in der Welt. Es ist auch menschenunwürdig, dass in Indien oder in vielen anderen Ländern unzählige Menschen hungern, dass Menschen auf Müllkippen leben usw... (die können alle NICHT nach D kommen) - interessiert das irgendwelche Entscheidungsträger (auch von D?)?
Interessiert das z.B. Merkel und sagt sie, diese Menschen sollen alle auch nach D kommen?

Also ich wollte dir nur vor Augen führen, dass das Argument "menschenunwürdig" nicht stichhaltig ist.
In der Endkonsequenz müssten wir nämlich dann alle diese ganzen Menschen aufnehmen, weil sie alle menschenunwürdig leben.
Hier auch noch Gedanken bezüglich Menschenunwürdigkeit (damit du siehst wie ich ticke):
Gewinnt der islamistische Terrorismus? (Seite 64) (Beitrag von Glünggi)
Glünggi schrieb:
leider werden die meisten mit nichts zurückbleiben, wenn einige alles haben wollen.

--->
Ja, ist leider so - die elende "Ausbeutung des Menschen durch den Menschen". (das ist das einzige wo ich den DDR-Phrasen von damals recht geben kann).



melden

Rund 35 Millionen Flüchtlinge in Europa zu erwarten

04.03.2016 um 15:49
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber so geht man eben den Weg, den du ja auch für gut hältst: Erst mal Alle (ob asylberechtigt oder nicht) hierher kommen lassen (auf gefährlichen Wegen) und dann werden sie auch hier nur in Lager gestopft - wochen und monatelang - ohne Arbeitsberechtigung, Sprachkurse sind auch in den seltensten Fällen möglich...
... und sie langweilen sich.
Wo hast Du das bei mir gelesen?


melden

Rund 35 Millionen Flüchtlinge in Europa zu erwarten

04.03.2016 um 23:30
@FF
Optimist schrieb:
Aber so geht man eben den Weg, den du ja auch für gut hältst: Erst mal Alle (ob asylberechtigt oder nicht) hierher kommen lassen (auf gefährlichen Wegen) und dann werden sie auch hier nur in Lager gestopft - wochen und monatelang - ohne Arbeitsberechtigung, Sprachkurse sind auch in den seltensten Fällen möglich...
... und sie langweilen sich.

-->
Wo hast Du das bei mir gelesen?
So direkt wie ich es jetzt schrieb, hast du es natürlich nicht geschrieben.

Jedoch ging es in meinen Augen SO aus dem Kontext hervor. Nämlich (um es noch mal mit anderen Worten zu formulieren), dass du dafür bist, Alle hier aufzunehmen (oder wer sich eben noch dazu bereit erklärt, wie z.B. Schweden) und nicht noch eine Weile in den Großlagern zu lassen (um sie dann nach und nach und geordnet nach D zu holen). Sinngemäß also das Gleiche, was ich ich weiter oben schrieb.

Aus welchen Sätzen ich das beispielsweise geschlossen habe (es gäbe noch mehr, auch aus früheren Postings):
2. ....Welches Land ist wohl besser geeignet, die Probleme zu lösen: Eines der reichsten der Erde, das ein stabiles Sozialsystem hat, oder die sehr viel ärmeren Anrainerstaaten, die teils in die Konflikte involviert sind, die selbst krisengeschüttelt sind,...
...
Deutschland hat mehr Geld und geeignete Strukturen, um die Probleme zu bewältigen, als andere Länder.
....
4. Soll man die Mittel besser vor Ort für Maßnahmen verplempern, die den Status der Flüchtlinge als arbeits-, land- und rechtlose Verschiebemasse festschreiben, oder soll man das Geld besser hier im Land investieren, wo es hiesigen Institutionen, Vermietern, Arbeitnehmern zugute kommt?

5. Soll man die Flüchtlinge besser den Agitatoren vor Ort überlassen als unerschöpfliches Reservoir für Extremismus und Terrorismus, der dann letztlich auch für uns eine ernsthafte Bedrohung wird?
Zu 5.:
Wenn sie hier in Massenunterkünften sind, sind die auch
Zitat von FFFF schrieb am 25.02.2016:unerschöpfliches Reservoir für Extremismus
Sie haben keine Arbeit, Lange Weile, Frust usw...

Habe selbst schon beobachtet, wie schicke Autos mit Ausländern vor eine Turnhalle vor fuhren und auch brav vom Wachdienst eingelassen wurden (blieb ihnen vermutlich auch nichts anderes übrig als den "Besuch" reinzulassen).
Die Insassen des Autos sahen jedoch nicht gerade aus als wollten sie "Ringelreihen" mit den Flüchtlingen spielen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Politik, 28.714 Beiträge, gestern um 21:21 von rolandgolab
deniss am 30.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1457 1458 1459 1460
28.714
gestern um 21:21 »
Politik: Wie kann Europa auf die globalen Flüchtlingsströme reagieren?
Politik, 552 Beiträge, am 24.11.2021 von 1.21Gigawatt
shionoro am 17.08.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
552
am 24.11.2021 »
Politik: Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?
Politik, 48.729 Beiträge, am 08.10.2021 von Tussinelda
Kc am 09.08.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 2481 2482 2483 2484
48.729
am 08.10.2021 »
Politik: Steht Burma vor einem Bürgerkrieg?
Politik, 19 Beiträge, am 17.05.2021 von Peaches.
Adamkadmon am 18.11.2010
19
am 17.05.2021 »
Politik: Notstandsermächtigungsgesetz in Ungarn
Politik, 43 Beiträge, am 31.03.2020 von Destructivus
Narrenschiffer am 22.01.2016, Seite: 1 2 3
43
am 31.03.2020 »