Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, RIO
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

04.07.2012 um 04:47
stopje schrieb:Ok hast gewonnen. Werde mich von nun an dafür einsetzen, daß die Medizin wieder Rückschritte in der Krebsheilung macht und die Kranken dazu auffordern, bitte zu sterben, damit der werte Herr seine Milliarden Krebstoten bekommt.
Die Rückschritte sind längst gemacht,die Fortschritte können sich gerade mal die oberen zehn Prozent der Gesellschaftspyramide leisten,der Rest darf gerne sozialverträglich abkratzen

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13495487.html

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/1119011/


melden

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

04.07.2012 um 09:48
stopje schrieb:Ok hast gewonnen. Werde mich von nun an dafür einsetzen, daß die Medizin wieder Rückschritte in der Krebsheilung macht und die Kranken dazu auffordern, bitte zu sterben, damit der werte Herr seine Milliarden Krebstoten bekommt.
Kein Grund hier patzig zu werden.
Natürlich ist die Krebsforschung wichtig und richtig, aber Krebs wenn möglich zu verhindern ist selbstverständlich 1000x besser!
Denn kein Mensch sagt sich: Last uns Blutvergiftungen, Gelbfieber, Malaria, Hirnhautentzündungen bekommen, dazu noch Arme, Beine, Hüfte, etc. brechen, schliesslich haben wir ja so gute Krankenhäuser!
stopje schrieb:Da gibt es nix zu streiten, Südsudan hat gerade einen Bürgerkrieg und eine Abspaltung vom Norden hinter sich. Auch andere Hungerskatastrophen finden überwiegend in Gebieten statt, in denen Gesellschaftssyteme versagen, nicht das Wetter.
Es stimmt dass die Regierungen und Gesellschaftssysteme Hauptschuld am Leid zB. in Afrika tragen.
Aber wenn alle so leben würden wie wir würde es nicht lange gehen bis die Umwelt zum Hauptproblem wird, weil dann jeder über den Verhältnissen leben würde und wir die Erde wohl 10x so schnell verbrauchen würden wie sie sich regenerieren kann.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden