Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, RIO

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

04.07.2012 um 04:47
Zitat von stopjestopje schrieb:Ok hast gewonnen. Werde mich von nun an dafür einsetzen, daß die Medizin wieder Rückschritte in der Krebsheilung macht und die Kranken dazu auffordern, bitte zu sterben, damit der werte Herr seine Milliarden Krebstoten bekommt.
Die Rückschritte sind längst gemacht,die Fortschritte können sich gerade mal die oberen zehn Prozent der Gesellschaftspyramide leisten,der Rest darf gerne sozialverträglich abkratzen

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13495487.html

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/1119011/


melden

Unsere Natur, das längst unaufhaltsam sinkende Schiff?

04.07.2012 um 09:48
Zitat von stopjestopje schrieb:Ok hast gewonnen. Werde mich von nun an dafür einsetzen, daß die Medizin wieder Rückschritte in der Krebsheilung macht und die Kranken dazu auffordern, bitte zu sterben, damit der werte Herr seine Milliarden Krebstoten bekommt.
Kein Grund hier patzig zu werden.
Natürlich ist die Krebsforschung wichtig und richtig, aber Krebs wenn möglich zu verhindern ist selbstverständlich 1000x besser!
Denn kein Mensch sagt sich: Last uns Blutvergiftungen, Gelbfieber, Malaria, Hirnhautentzündungen bekommen, dazu noch Arme, Beine, Hüfte, etc. brechen, schliesslich haben wir ja so gute Krankenhäuser!
Zitat von stopjestopje schrieb:Da gibt es nix zu streiten, Südsudan hat gerade einen Bürgerkrieg und eine Abspaltung vom Norden hinter sich. Auch andere Hungerskatastrophen finden überwiegend in Gebieten statt, in denen Gesellschaftssyteme versagen, nicht das Wetter.
Es stimmt dass die Regierungen und Gesellschaftssysteme Hauptschuld am Leid zB. in Afrika tragen.
Aber wenn alle so leben würden wie wir würde es nicht lange gehen bis die Umwelt zum Hauptproblem wird, weil dann jeder über den Verhältnissen leben würde und wir die Erde wohl 10x so schnell verbrauchen würden wie sie sich regenerieren kann.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel
Politik, 266 Beiträge, am 12.01.2020 von Solara
jimmybondy am 25.07.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
266
am 12.01.2020 »
von Solara
Politik: Atombombe - Unnötig und umweltschädlich
Politik, 71 Beiträge, am 11.02.2014 von Fedaykin
Anonym_ am 29.09.2012, Seite: 1 2 3 4
71
am 11.02.2014 »
Politik: 20-Stunden-Woche für alle
Politik, 424 Beiträge, am 13.02.2013 von Bauli
St89 am 09.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
424
am 13.02.2013 »
von Bauli
Politik: Neue AKW
Politik, 104 Beiträge, am 16.04.2012 von individualist
Rexus am 13.04.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
104
am 16.04.2012 »
Politik: Sea-Shepherd-Chef Paul Watson verhaftet - Eure Ansichten?
Politik, 230 Beiträge, am 17.08.2012 von Paka
vegan33 am 15.05.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
230
am 17.08.2012 »
von Paka