weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EU plant Propaganda-Patrouille

472 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Überwachung, Propaganda, Zensur, Eudssr, Meinungsmanipulation

EU plant Propaganda-Patrouille

18.03.2013 um 23:33
@brucelee

:D

So toll sind unsere Leute wirklich auch nicht. Nur eines gefällt mir: sie sind immer noch relativ volksnahe - Betonung auf 'relativ'. Es kann aber absolut vorkommen, dass man in Bern einem Bundesrat über den Weg läuft. Sogar in öffentlichen Verkehrsmitteln. ^^


@Glünggi

Und das Soldatentum ist auch nicht sinnvoller geworden seit Soldat Läppli... :D


melden
Anzeige

EU plant Propaganda-Patrouille

18.03.2013 um 23:54
@Thawra
Ich finde den Schluss so genial.
Ich freue mich so, dass ich nun in einer solch schönen Fabrik arbeiten darf... ich muss über gar nichts mehr nachdenken.... ich muss nichteinmal mehr abstimmen.... ich hab eigentlich gar nichts mehr zu sagen. Jetzt erst bin ich ein rechtschaffener Demokrat.


melden

EU plant Propaganda-Patrouille

19.03.2013 um 00:05
@eckhart

Gerne!
Der Mann heißt José Manuel Barroso, ist der Präsi der Kommission und wurde vom europäischen Parlament gewählt, weil er als einziger Kandidat nominiert wurde und das Parlament dazu verpflichtet ist irgendeinen der Vorschläge des Rates anzunehmen.

Tadaa!

@Obrien

Soll ich nochmal wiederholen?

Die Wahl zum europäischen Parlament folgt nicht den demokratischen Spielregeln. Selbst du hast das vor einigen Beiträgen bestätigt. Und ausreichender Einfluss ist ebenfalls nicht vorhanden. Das hast du ebenso schon selbst festgestellt.

Das Parlament kann seine Macht nicht selbst stärken.


Deutschland ist eine Exportnation, die 70% ihres Absatzes in der EU tätigt. Was glaubst du also wie hoch die Reichweite dieser Unternehmen ist? XD

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, ist die Aufgabenteilung eines der wesentlichen Produktivmerkmale einer Marktwirtschaft. So gut wie jedes Unternehmen ist dadurch heute zwangsläufig international verflechtet, selbst deine Pommesbude um die Ecke bezieht ihre Pferdefleischwurst über Zulieferketten heute aus TakaTuka-Land.

Und in jedem Glied dieser Zulieferketten, die eben international geführt werden, gibt es Kohle abzustauben durch Lockerungen von Reglementierungen, durch Zuschüsse an einzelne Unternehmen, durch Regulierung von Konkurenz.

Regionale Reichweite ist heute nicht mehr.
So setzt die EU-Korrupion eben an und deswegen ist sie so viel interessanter als "lokale" Korruption.

Der Versuch sowas Supranational über die EU zu regeln und zu kontrollieren führt im Übrigen dazu, dass die Überwachung solcher Vorgänge nicht mehr funktioniert, weil einzelne Staaten regional über ihre Märkte eben mehr Kontrolle ausüben könnten.
Ergebnis: Pferdefleischskandal

Wage es im außerdem nicht noch einmal anzudeuten, ich hätte Korruption ohne die EU ausgeschlossen du pseudoprogressiver, obrigkeitshöriger EU-Propagandist.

Bleib bei den Tatsachen.


Du musst dir mal über eines im klaren sein:

Ich kenne diese Denke, sich zu sagen "Ja, weil sich Leute mit Zuspitzungen gegen irgendetwas wenden und dabei wie Prollos wirken bin ich einfach mal dafür, damit ich wie ein Bildungsbürger rüberkomme"

Solche Leute findest du in hundertfach in jeder BWL-Vorlesung. Da findest du einen Haufen gestärkter Lacoste-Krägen und Segelschuhe, die der Meinung sind jetzt voll für den Kapitalismus zu sein um 'ne Elitäre Außenwirkung zu erzeugen weil ja grad alle die freie Marktwirtschaft verfluchen.

Sei vorsichtig wem du dich da mit der EU anhängst.
Diese Leute interessieren sich nicht für Wohl und Wehe der europäischen Völker.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU plant Propaganda-Patrouille

19.03.2013 um 00:47
Pueblos schrieb:Sei vorsichtig wem du dich da mit der EU anhängst.
Diese Leute interessieren sich nicht für Wohl und Wehe der europäischen Völker.
Und wer das Wort Völker nicht mag, man kann auch sagen: Gesellschaften, Menschen, Europäer.


melden

EU plant Propaganda-Patrouille

19.03.2013 um 19:44
Pueblos schrieb:Der Mann heißt José Manuel Barroso,
Ach der,
den ich immer als Grußaugust wahrnehme.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Mensch23 Beiträge
Anzeigen ausblenden