Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vereinigte Staaten von Europa

846 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vereinigte Staaten von Europa

05.05.2022 um 05:03
@Infidel

Harmonisch bedeutet nicht, dass man sich bei allem einig ist. Harmonisch bedeutet, dass bestimmte Prozesse miteinander automatisch abgestimmt werden.

Beispielsweise haben wir in ganz Europa die gleichen Lebensmittelnormen, dieselben elektrischen Anschlüsse usw. usf. und wir kommen eben langsam auch in vielen anderen Bereichen auf eine solche Harmonisierung.
Das ist viel wichtiger als diese typischen Culture Wars, aber die werden häufig stark in den Vordergrund gestellt, obwohl die EU da nichtmal groß reinredet.

Zweitens bedeutet Harmonisierung, dass es genormte und von allen akzeptierte Streitschlichtungsverfahren gibt. Es geht nicht darum, dass zwei Staaten nie streiten. Es geht darum, dass es internationale Organe gibt, die dann helfen, Ausgleichslösungen zu finden, die für beide fair sind und akzteptiert werden können. Das bekommen auch Ungarn und Portugal hin.

Im Grunde genommen ist es unwichtig, ob da ein superstaat entsteht, der eher wie die USA sehr auf einen Präsidenten oder ähnliches ausgerichtet ist, oder ob es ein eher loser superstaat ist der über ein demokratisches Parlament bestimmte Rahmenbedingungen festlegt und bestimmte Schlüsselsäulen verwaltet, während ansonsten jeder Staat in den anderen Bereichen sein Ding macht.

Wichtig ist die Harmonisierung: dass da Staaten sind, die alle wichtigen internationalen angelegenheiten aufeinander abgestimmt haben und methoden haben, um konflikte beizulegen.


melden

Vereinigte Staaten von Europa

05.05.2022 um 07:59
@shionoro
Die Belastungen in Form von Steuern und Abgaben, Steuerstrafverfolgung müssen auch harmonisiert werden, sogar gleich sein.
Warum soll jemand aus Land X für die gleiche Einkommensart und Höhe weniger Steuer als im Land Y zahlen? Blöder wird es nochmal wenn der aus dem Land mit höheren Steuern in das Land mit weniger Steuern transferiert.


1x zitiertmelden

Vereinigte Staaten von Europa

05.05.2022 um 08:13
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Belastungen in Form von Steuern und Abgaben, Steuerstrafverfolgung müssen auch harmonisiert werden, sogar gleich sein.
Warum soll jemand aus Land X für die gleiche Einkommensart und Höhe weniger Steuer als im Land Y zahlen? Blöder wird es nochmal wenn der aus dem Land mit höheren Steuern in das Land mit weniger Steuern transferiert.
Natürlich muss es auch langfristig bei steuern und abgaben Harmonisierungen geben. Das ist für mich aber ein deutlich nachrangiges Problem. Wichtig ist ja, dass man den Bloc auf eine gemeinsame wirtschaftliche entwicklung bringt.


melden

Vereinigte Staaten von Europa

05.05.2022 um 08:53
Zitat von InfidelInfidel schrieb:Im Grunde sehe ich da einen paneuropäischen Nationalismus als notwendig wenn ich das so nennen soll.
Wenn die oft noch bestehenden ethnischen Nationalismen in Europa durch einen staatsbürgerlichen/verfassungsbezogenen (Trans-)Nationalismus abgelöst würden, wäre das zumindest ein Fortschritt.


melden

Vereinigte Staaten von Europa

05.05.2022 um 09:37
Identität ist etwas organisches, was man zwar fördern, aber nicht erzwingen sollte. Soll heißen: Natürlich bildet sich langsam eine europäische Identität heraus. Man hört und sieht, was in den Staaten um einen herum passiert, es ist zum Teil auch eben einfach sache der Eu und damit auch deutschlands, darauf zu reagieren.
Es gibt austauschprogramme, gemeinsame institutionen usw., sodass natürlich da ein gewisses Zusammenwachsen statt findet.

Aber europäischer nationalismus ist natürlich quatsch. Es mag sinnvoll sein, irgendwann sowas wie einen europäischen Pass zu haben, aber gerade weil die EU sich als Mediator und Union verstehen sollte, wäre es kontraproduktiv, wenn die EU irgendwann expansionistisch denkt (im Sinne von, dieses Land gehört jetzt uns, weil es beigetreten ist).

Die EU muss sich weiterhin dadurch auszeichnen, all ihren mitgliedsländern und beitrittskandidaten und auch ihrer nachbarschaft, wenn diese gemeinsame verträge unterzeichnet, föderlich zu sein, weil sie gute Arbeit leistet.
Die EU SOLL auch eine Wertegemeinschaft sein, in der man nur Vollmitglied sein kann, wenn man bestimmte demokratische Richtlinien erfüllt, aber die EU ist kein Land und soll auch keines sein. Jedes Land darf da ein und auch austreten.

Die EU sollte das system sein, wie moderne staaten miteinander friedlich und kooperativ umgehen können und dadurch das gemeinwohl in der gesamten region steigern


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Unendlich Dollars für alle: USA spendiert frisch gedrucktes.
Politik, 27 Beiträge, am 25.04.2014 von 25h.nox
Nitrohaze am 22.04.2014, Seite: 1 2
27
am 25.04.2014 »
Politik: Interkontinentalrakete vom Typ RS-24 getestet , Test???
Politik, 301 Beiträge, am 30.06.2007 von KIRSTEN_SUX
tahua am 30.05.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
301
am 30.06.2007 »
Politik: Politische Alternative in Osteuropa/Europa?
Politik, 98 Beiträge, am 28.02.2012 von seven_of_nine
neugier2 am 26.02.2012, Seite: 1 2 3 4 5
98
am 28.02.2012 »
Politik: Bosnische Serben vor Abspaltung?
Politik, 555 Beiträge, am 28.11.2011 von Can
donovcalli am 23.02.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
555
am 28.11.2011 »
von Can
Politik: Kalter Krieg 2.0
Politik, 30 Beiträge, am 03.03.2022 von Bauli
Opportunity am 02.02.2012, Seite: 1 2
30
am 03.03.2022 »
von Bauli