weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Apokalypse hat begonnen.

495 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Apokalypse, Meteroid
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:37
Cricetus schrieb:Er stützt sich ja dabei auch nicht nur auf die Bibel ;)
schon klar :D
fabricius schrieb:Er hat Theologie in Löwen studiert;
nichts neues mehr ,dass sich studierte "theologen" nicht mehr auf die bibel stützen .
die studieren 6-9 jahre und erzählen dir hinterher einen von philosophie ,oder anderem :D ,

bloss mit der bibel können sie nach dem studium noch schlechter umgehn als vorher .

akademische hirnwäsche par excellence.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:41
pere_ubu schrieb:nichts neues mehr ,dass sich studierte "theologen" nicht mehr auf die bibel stützen .
die studieren 6-9 jahre und erzählen dir hinterher einen von philosophie ,oder anderem :D ,
Und was ist daran schlimm? Immerhin lernen Theologen ziemlich schnell, dass die Bibel nicht Gottes Wort sein kann ;). Das spricht für mich für Theologie und nicht dagegen.
pere_ubu schrieb:akademische hirnwäsche par excellence.
Sagt der Zeuge :D :D :D


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:43
Cricetus schrieb:nd was ist daran schlimm? Immerhin lernen Theologen ziemlich schnell, dass die Bibel nicht Gottes Wort sein kann ;). Das spricht für mich für Theologie und nicht dagegen.
nein ,das zeigt auf wie sinnlos ein theologiestudium für jemanden ist ,der ernsthaft an der bibel intressiert ist. ;) reine zeitvergeudung bei den "lehrplänen".

darum sind das für mich auch in den wenigsten fällen "autoritäten" wenn es um glaubensfragen geht.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:44
@pere_ubu
Es zeigt eher, dass das Theologiestudium zu einer kritischen Reflektion des Glaubens führt und außerdem einen heute noch vermittelbaren Umgang mit der Bibel lehrt. Aber davon haben die Zeugen ja noch nie etwas gehört.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:50
Cricetus schrieb:einen heute noch vermittelbaren Umgang mit der Bibel lehrt
ja das können sie gut :D die bibel nach dem mainstream und den neuesten hypes erklären :D

updaten quasi,was zeitlos ist ;)
seh ich ja an dir und der historisch-kritischen methode , auch nur ein hype.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:52
@pere_ubu
Bessre als zu behaupten, die Bibel sie das Wort Gottes und all die Widersprüche ignorieren. Und außerdem wird in der Regel nicht nach dem Mainstream ausgelegt, sondern schlicht und ergriefend historisch-kritisch.
Ich weiß, das verstehst du wieder nicht....


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 08:55
Cricetus schrieb:Ich weiß, das verstehst du wieder nicht....
nein ,weisst doch ,ich bin völlig plemmplemm und versteh höchstens "bahnhof" :D

ROFL!

lass stecken ,unterhaltung beendet
mal wieder


melden

Die Apokalypse hat begonnen.

20.06.2013 um 09:17
Zur katholischen Kirche :
Zitat: Der Theologe 2013
"Die Kirche verwaltet ein Lügengebäude und ist letztlich verantwortlich für den größten Betrug der Menschheitsgeschichte. Dieser besteht darin, dass sie sich als Stellvertreterin der Sache von Jesus ausgibt, während sie in Wirklichkeit im Gegensatz zu dem Mann aus Nazareth steht. Die Kirche ist religionsgeschichtlich eine "synkretistische Mischreligion". Sie setzt sich aus Elementen antiker Mysterienreligionen, des alttestamentlichen Priestertums, der archaischen "Vielgötterei" und von voodoo-ähnlichen Blut-Kulten zusammen, in die man auch noch teilweise gefälschte Elemente der Lehre von Jesus von Nazareth mit hinein gewoben hat. In ihrer Organisationsstruktur übernahm man die Verwaltungseinheiten des Imperium Romanum, und man übertrug den totalen Herrschaftsanspruch römischer Kaiser auf den katholischen Papst und auf die kirchliche Hierarchie. Zusammenfassend könnte man die Kirche als einen "totalitären" "Götzenkult" bezeichnen."
Wer es ganz lesen möchte: http://www.theologe.de/kirche_verrat-an-jesus-dem-christus.htm

Zur "Apokalypse":
Seht euch doch mit offenen Augen in der Welt um: Die Beschädigungnen des Klimas, der Natur an sich sind kaum noch wieder gutzumachen (selbst wenn man jetzt sofort alles Schädliche abstellen würde (was ein ganzer Haufen wäre, nicht wirklich realistisch) bräuchte alles noch Jahre um zu regenerieren. Und ausgestorbene Tierarten werden davon auch nicht wieder lebendig.
Die Bevölkerungsexplosion der Menschheit hat ebenfalls erschreckende Ausmaße angenommen (Empfehlung: Dan Browns "Inferno", wer es bereits gelesen hat, weiss was ich meine...).
Die Menschheit an sich: zum grösstenteil egoistisch, sich nicht mit dem begnügend was sie haben sondern es muss immer mehr und mehr sein. Stichwort : --> Rohstoffverknappung, dazu gehört auch Trinkwasser und Lebensmittel. Ziehen wir einfach auf einen einen Planeten um wenn der hier "abgeerntet" ist? Ich denke nicht, denn es wird kaum noch Zeit bleiben!
Und manchmal denke ich, wenn ich mir das Weltgeschehen so betrachte, es gibt nur noch die Wahl zwischen Pest oder Cholera (bildlich gesehen) Bsp. Syrien: Unterstützt man die sog. "Rebellen, die (teilweise) aus islamistischen Gruppierungen bestehen, (man hat in Ägypten doch schon gesehen, wohin das führen kann!) oder die Regierung, die auch nicht wirklich gut zu den Leuten ist (platt formuliert ). Und solcher Beispiele gibt es viele... "Wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier!"
Von dem Meteor der dieses Jahr durch unser Sonnensystem durchrast und wahrscheinlich am sonnennächsten Punkt auseinanderbricht, unmittelbar in relativer Nähe der Erde, fang ich gar nicht erst an.
Habt ihr Angst? Ihr fürchtet euch noch nicht genug! Es wird Zeit ernsthaft Veränderungen anzupacken - für das Leben - für das Sein auf dieser Welt....


melden
Anzeige

Die Apokalypse hat begonnen.

09.07.2013 um 16:32
ich weiss wir sind alle kulturell geprägt und man kann an die bibel glauben oder sie als das sehen was sie ist.. ein von menschen dfür geschriebenes buch um macht über die masse zu haben.. keine frage :)
das nächste ist jesus .. welcher unter anderen namen unter anderen kulturen mit ähnlichen überlieferungen existiert hat... merkt ihr denn nicht das hier die selbe götzenverehrung wie für andere götter stattfindet??? ich zweifele keinesfalls den christusgeist an.. den es mit sicherheit gibt und der für alle menschen und religionen gleichermassen da ist und sie mit frieden füllen möchte :)

aber selbst in der bibel steht das bei der "entschleierung" gottes wille offenbar wird.. das sämtliche götter und dämonen (nicht die menschen!!!!!) gegeneinander kämpfen bis alle tot sind :)

.. und dann íst das gleichgewicht wieder hergestellt und man kann von neuem beginnen :))))


was das für auswirkungen auf die erde hat.. lach die menschen müssen umdenken :) wie genau das schicksal es für jeden einzelnen vorsieht.. lasst uns überraschen :)

lg stern


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden