Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verrückte Theorie

114 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Theorien, Glaubwürdigkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verrückte Theorie

07.08.2006 um 13:51
>>>... Und keine Idee aus heiterem Himmel ...<<<

*rolleyes*
Dann nennmir
mal die 'Vorbilder' von "Ich, beide und sie", "Mein Braut, ihreSchwiegereltern
und ich", "Captain Hook", "Moby Dick", 4 Hochzeiten und einTodesfall", "Ratrace", "Deep
Blue Sea", "Mr. Bean", "X-Men" und "Tom und Jerry"...


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 13:46
@ morpheus

"Ich beide und sie" - Filme über multiple Persönlichkeitsspaltunggibt es viele - das Ganze auf Basis einer Komödie ist nur ein Weiterspinnen des Inhalts.

"Meine Braut, ihre Schwiegereltern und ich" - Hier ist die Vorlage wohl soziehmlich jede der zig tausend Familien-Konflikt-Movies, die es davor gab.

"Captain Hook" - Ich brauch dir ja sicherlich nicht zu sagen, dass Peter Pan dieVorlage dazu war. Aber auch Peter Pan ist nur eine kindlich phantastische Umsetzung derschillernden Piraten und Freibeuter Filme.

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall"ist eine 08/15 Liebesgeschichte, die sich kaum von anderen abhebt; Die Tatsache, dassdarin vier Hochzeiten und ein Todesfall vorkommt, macht die Geschichte als solche nichtneu.

"Ratrace" - Eine Horde Menschen veranstaltet quer durch die USA einillegales Wettrennen... Also bitte, der Stoff ist so alt, wie die Unterhaltungsindustriein Hollywood.

"Deep Blue Sea" - Schon mal was vom "Weißen Hai" gehört??

"X-Men" - Eine Symposium bereits vorhandener und weiterentwickelter"Marvel-Comic-Helden"

"Tom & Jerry" - die üblichen Short-Episodes von Warner,mit Jagdszenen... Woody Woodpecker, The Loderunner... alles Vorläufer mit selbem Inhalt;nur anderen Tieren. Und Katze-Maus ist eine recht naheliegende Weiterentwicklung, findestdu nicht?

"Mr. Bean" - das einzige, etwas schwerere... bei PersonenabhängigenFigurbildungen spielt der entsprechende Komiker (hier Ronan Atkinson) eine unangetasteteRolle (zum Vergleich vielleicht "Stromberg"). Da müsste man Herrn Atkinson fragen, woherer die Inspriationen zu seinem ursprünglichen StandUp-Programm hernahm, aus dem die Seriedann produziert wurde. Aber ich bin mir sicher, dass Atkinsons Antwort darauf nicht wäre:"Keine Anung, keine Anhalspunkte, hab mit die Rolle ganz einfach so ausgedacht, wie sieist, ohne Vorbild..."

Ein bisschen mehr Mühe wäre angebracht!!! Gerade "DeepBlue Sea" und "Ratrace" hätte man sich auch ohen Probleme selbst herleiten können...nenene


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 14:20
Hausaufgabe nicht verstanden, würd ich sagen. Ich kenn Genre oder Inhalt der von mirgenannten Filme bzw Bücher. Danach hab ich nie gefragt!
Wenn King Kong und Godzilla,welcher nur das Pendant zum amerikanischen King Kong ist, auf den Dinosauriern basieren,bzw. die Dinosaurier als Vorlage dienten, obgleich wir nichts außer Knochen und ein paar"übrig gebliebene" Echsen haben, ist immer noch die Frage offen warum der Rest allernicht SciFi -Filme teilweise das Leben wiederspiegeln während andere dies nicht tun?! Dasdas vom Genre abhängt ist mir klar! Diesbezüglich muss hier keine Erläuterung fallen...


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 15:27
@ morpheus
Hängt wohl davon ab, ob der jeweilige Autor überhaupt das Lebenwiderspiegeln will, oder nicht... und das ist ganz und gar Genre-unspezifisch. Es gibtScience-Fiction, die (eigentlich nur) menschliches Verhalten, oder das Leben an sicherklären oder beschreiben wollen. Sowie Liebesgeschichten, die an der Gesellschaft Kritiküben wollen, ohne auf menschliche Soziologie einzugehen.
Es geht dabei nur um dieIntention des Autors. Das Gewand ist dabei idR fast austauschbar und daher im Prozesseiner ständigen Wiederholung


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 15:28
Abgesehen davon versteh ich nicht swo recht, was man an einer Hausaufgabe: "Dann nenn mirmal die Vorbilder von..." falsch verstehen kann...


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 18:32
@gunslinger
Wenn ich Morpheus richtig verstanden habe, wollte er die echten, realenVorbilder aus dem wirklichen Leben genannten haben, da er ja

---Und keine Ideeaus heiterem Himmel---

zitiert hat. Seine vorgenannten Filme/Bücher entstammenaber einer Idee aus heiterem Himmel und keinem REALEN EREIGNIS. Allenfalls hatte derursprüngliche Autor eine Inspiration, welche aber nicht gleich dem Stoff ist/war, welcherdaraus entstand.

Eigentlich war Morpheus Frage rethorischer Natur, da es ganzoffensichtlich reale Gegenstücke zu den Protagonisten vorstehender Filme gar nicht gibt,da es sie nicht geben kann (zumindest nicht so, wie sie dargestellt sind, wie z. B. bei"Ich, beide und sie").


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 19:54
War es bei King Kong nicht so, dass die Story irgendeiner uralten, afrikanischenLegende nachempfunden wurde... wie auch in einem der ersten King Kong Filme angedeutetwird?

Genau - "URALT!" - oder "Ur-Zeit"

In Afrika gibt es HöhlenMalereien aus der Steinzeit, oder von weit davor!

Und wenn man dort Dino Knochenausgebudellt hat, so würde mich nicht wundern, das Afrikanische Stämme, auch einen Mythosüber "Riesen Gorillas" haben...und wer weiß, vielleicht gab es ihn tatsächlich!?
Nurweil man ihn noch nicht ausgebuddelt hat, bedeutet es ja nicht, das es ihn nicht gegebenhaben kann, oder?

Viele Dinos, waren Vorbild für heutige Tierarten, oder etwanicht?

Also "UR-ALTE-LEGENDE" ...passt gut in die "Ur-Zeit!", finde ich.



melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 19:59
obgleich wir nichts außer Knochen und ein paar "übrig gebliebene" Echsen haben, istimmer noch die Frage offen warum der Rest aller nicht SciFi -Filme teilweise das Lebenwiederspiegeln während andere dies nicht tun?!

Das ist einfach erklärt!

Das Leben ist "Vergänglich" und "Überlieferungen" prägen die Mythen und Sagen!
Nacher weiß es keiner mehr genau, weil heutzutage, keiner von uns dabei war und dasheutige Leben, ein völlig anderes ist.

Autoren, nehem oftmals daran Anstoss!



melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 21:11
@gunslinger

Pyroraptor hat's verstanden... ;)


@Rigor

Unddu bist also der Meinung das alle Filme, Bücher und Märchen auf Mythen und Sagenbasieren?


melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 21:29
Und du bist also der Meinung das alle Filme

Wie - "ALLE" -Filme...tztztz...Quark!



melden

Verrückte Theorie

08.08.2006 um 23:19
@Rigor
---"Viele Dinos, waren Vorbild für heutige Tierarten, oder etwa nicht?"---

Welche? Drachen vielleicht, die gab es aber nicht.


Mmmmh, nungut, wenn man im Mittelalter hier Saurierknochen gefunden hat und dies die Legende derDrachen erklärt, so mag es durchaus sein, dass das afrikanische Pendant ein Gorilla ist.Allerdings gab es ja keine Drachen und daher gab es auch keine "KingKongs".

Aber mit den Drachen kam man zumindest Reptilien schon nah und damit den Ursprungeines KingKong zu erklären ginge nur, wenn man zu dem Zeitpunkt keine Saurierköpfe inAfrika gefunden hätte. ;-)


---"Nur weil man ihn noch nicht ausgebuddelthat, bedeutet es ja nicht, das es ihn nicht gegeben haben kann, oder?"---

Nunja, wenn die menschlichen Vorfahren, die diese Bilder an Höhlenwände gemalt haben auchdie gewesen sein sollen, die KingKong gesehen haben, ist der Zeitraum, ab dem erausgestorben ist bis heute, recht kurz. Demzufolge sollten sich Fossilien einerderartigen Spezies eigentlich finden lassen. Um ein einzelnes Wesen wird es sich ja nichtgehandelt haben, denn wo soll das herkommen?


melden

Verrückte Theorie

09.08.2006 um 15:26
Außerdem kommt hier mal wieder ins Spiel, dass ein Affe mit einer derartigen Größealleine aus statisch/biomechanischen Gründen niemals existieren könnte bzw. gekonnt hat.


melden

Verrückte Theorie

11.08.2006 um 08:18
Warum? Ich bezweifle das es King Kong gab aber wieso wäre er zu groß?

Najabekanntlich gibt es keine Evolutionstheorie bloß eine liste von Kreaturen denen ChukNorris erlaubt zu Leben, und KK gehört wohl nicht dazu =)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Patente der USA für fliegende Dreiecke und komische Antriebe?
Ufologie, 28 Beiträge, am 03.06.2022 von Blicklight
TomTom13081990 am 15.01.2018, Seite: 1 2
28
am 03.06.2022 »
Ufologie: Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs
Ufologie, 4.717 Beiträge, am 21.06.2022 von Nemon
TheBarbarian am 26.04.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 235 236 237 238
4.717
am 21.06.2022 »
von Nemon
Ufologie: To The Stars Acadamy verkündet Zusammenarbeit mit U.S. Army
Ufologie, 72 Beiträge, am 19.11.2019 von moric
Larry08 am 19.10.2019, Seite: 1 2 3 4
72
am 19.11.2019 »
von moric
Ufologie: Wir sind kurz vor dem Kontakt!
Ufologie, 6.555 Beiträge, am 01.12.2015 von moric
Divinus am 02.12.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 327 328 329 330
6.555
am 01.12.2015 »
von moric
Ufologie: Das russische geheime Alienrassen Buch
Ufologie, 77 Beiträge, am 15.07.2014 von Alienpenis
Sambullit am 24.06.2014, Seite: 1 2 3 4
77
am 15.07.2014 »