Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Frage nach dem Warum

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Warum, Frage Nach Dem Warum
johnsmith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

24.11.2005 um 11:10
Ich verstehe worauf du hinauswillst. @rocketfinger
Werde mir entsprechede Gendanken machen.
Im Grunde hast du Recht, etwas, das derartig in der Luft schwebt als Richtigkeit anzunehmen ist toericht.
Dennoch finde ich den Gedanken sehr reizvoll, weshalb ich wahrscheinlich immer wieder auf ihn zurueckkomme.


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

24.11.2005 um 11:28
na ja, als töricht würde ich es nicht bezeichnen.

es ist einfach nur so, dass eine entsprechende theorie als möglich angenommen wird, gefestigt wird durch die erkenntnis, dass sie mit anderen theorien harmoniert, sich aus anderen theorien und gesetzen erschliesst und durch wiederum andere verifiziert wird.

desweiteren sollte sie mathematisch schlüssig sein.

lässt sie sich dann auch noch durch experimentelle beweise bestätigen, dann kann man sie als "richtig" deklarieren und von ihrer richtigkeit auch ausgehen.

somit würde ich es eher als ganz normale theorie ansehen. ;)


der bezug des determinismus zur unschärferelation liegt einfach darin, dass die bedingungen, welche dem determinismus zugrunde liegen, bei der unschärferelation nicht gegeben sind.

denn der determinismus besagt in einfachen worten:

wenn wir einen bestimmten, augenblicklichen zustand kennen, lässt sich daraus jeder andere zustand in der vergangenheit und zukunft vorhersagen. basierend auch auf der kenntnis aller naturgesetze, welche uns bekannt sind in diesem zustand.

da die unschärferelation besagt, dass wir nicht gleichzeitig die geschwindigkeit, (sprich den impuls) und den ort eines teilchens bestimmen können (wie du schon richtig geschrieben hast), bedeutet dies, dass hier dem determinismus die grundvoraussetzung entzogen wird.


somit erfährt dieser eine einschränkung, was die quantenphysik betrifft.


"Now comes the part where I relieve you, the little people, of the burden of your failed and useless lives.
But remember, as my plastic surgeon always said: if you gotta go, go with a smile."

"I am the Alpha and the Ωmega."


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

24.11.2005 um 20:19
@rocketfinger

Und was ist, wenn die Unschärferelation dem Determinismus selbst unterliegt?

wenn wir einen bestimmten, augenblicklichen zustand kennen, lässt sich daraus jeder andere zustand in der vergangenheit und zukunft vorhersagen. basierend auch auf der kenntnis aller naturgesetze, welche uns bekannt sind in diesem zustand.

Der Determinismus setzt eine Zukunftsvorhersage nicht voraus. Der Grund warum wir die Zukunft mathematisch nicht vorhersagen können, liegt in unserer Betrachtungsweise auf das Dasein allgemein. Wir können von vorne rein nichts wirklich objektiv betrachten, weswegen unsere Sicht der Dinge aus einem bestimmten Winkel besteht und somit etwas eingeschränkt ist.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

24.11.2005 um 20:37
Der Determinismus setzt eine Zukunftsvorhersage nicht voraus.

er setzt es zwar nicht voraus, jedoch ist das, was der determinismus beschreibt, nichts weiter als eben ein bestimmter zustand zu einem bestimmten augenblick. und daraus lässt sich ableiten, was als nächster schritt, oder als zehnter schritt oder als 500.000.000. schritt passieren wird.

und dies lässt sich auch als die vorhersage der zukunft ausdrücken. jedoch halte ich diesen begriff in dem zusammenhang für etwas gefährlich, da damit allzu schnell irgendwelche parapsychologischen vermutungen assoziiert werden.


Und was ist, wenn die Unschärferelation dem Determinismus selbst unterliegt?


ich denke, dies schliesst sich selbst aus. denn anhand der deterministischen vorhersage lässt sich in der unschärferelation eben kein bestimmter zustand zu einem bestimmten zeitpunkt festlegen.

alles andere wäre wieder ungenau und somit aus dem bereich der quantenphysik gerückt.

jedoch müsste man bedenken, dass es uns eben vergönnt ist, die UR zu umgehen bzw. sie aufzulösen. wären wir dazu in der lage, wäre sie sehr wahrscheinlich doch dem determinismus unterlegen, da wir einen bestimmten zustand kennen würden und diesen messen könnten.



"Now comes the part where I relieve you, the little people, of the burden of your failed and useless lives.
But remember, as my plastic surgeon always said: if you gotta go, go with a smile."

"I am the Alpha and the Ωmega."


melden

Die Frage nach dem Warum

25.11.2005 um 09:16
rocketfinger schreibt:
"da die unschärferelation besagt, dass wir nicht gleichzeitig die geschwindigkeit, (sprich den impuls) und den ort eines teilchens bestimmen können (wie du schon richtig geschrieben hast), bedeutet dies, dass hier dem determinismus die grundvoraussetzung entzogen wird. "

Ergänzend sei hinzugefügt, dass das Messgerät seinerseits der Unschärferelation unterliegt.

Mann kann wohl sagen: Auf einer makroskopischen Ebene ist das Universum deterministisch (sonst könnte ich diesen Satz nicht schreiben), ob der strenge Determinismus auch für die elementarste Ebene gilt, wissen wir nicht.


melden

Die Frage nach dem Warum

25.11.2005 um 20:48
Meiner Meinung nach fängt ab dem Punkt der Schwerelosigkeit "die Speicherung der Vergangenheit" an, die über den Geist erreichbar sein könnte. Die Planeten haben bestimmte Eigenschaften bzw. die Eigenschaften auf der Erde haben die Planeten geformt und wirken auf die Menschheit ein.

Lieben Gruß
Ruben


melden
fire_angel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

26.11.2005 um 12:01
Ich glaube nicht dass es darauf Antworten gibt... Man kann sich über sowas unendlich viele Gedanken machen, und das verstrickt sich immer und immer mehr in Rätseln (und das sag ich dir: Ich spreche aus ERFAHRUNG!)


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Frage nach dem Warum

26.11.2005 um 12:12
Meiner Meinung nach fängt ab dem Punkt der Schwerelosigkeit "die Speicherung der Vergangenheit" an, die über den Geist erreichbar sein könnte. Die Planeten haben bestimmte Eigenschaften bzw. die Eigenschaften auf der Erde haben die Planeten geformt und wirken auf die Menschheit ein.


ich hab selten nen grösseren unsinn gelesen....

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt