Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Wiedergeburt, Reinkarnation

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 20:30
@nytron


Ist es jetzt die spezifische Anordnung die mich ausmacht, wie ein Muster das einmalig ist, ein Fingerabdruck z.b.??

Meine Theorie ist ja diese das wir nicht unser bewusstsein sind, Meine Frage an dich @nytron.

Könnte man den Menschen auch als Roboter definieren?? Dazu müsste man aber die Faktoren des Mensch sein aussschliessen. Was für einen Menschen mit Sicherheit unmöglich ist.


Menschen haben für alles Wörter entwickelt, aber ich denke sowas wie eine Seele gibt es nicht. Und unser Bewusstsein ist ein programm des gehirns. Dieses Gehirn im zusammenspiel mit anderen Maschinen sorgt für den Unterschied zu einem Stein. Gefühle oder bestimmte wahrnehmungen sind doch nur Umschreibungen für den Prozess der abläuft. Das bewusstsein wird nur als solches definiert weil das Gehirn es ermöglicht. Das heisst aber nicht das wenn ein Mensch sich denkt "Ich werde mir bewusst....", das dieser PROZESS der im Körper abläuft, einem höheren Ziel dient oder einzigartig ist, oder den Menschen ausmacht. Ein Tier ist sich auch bewusst das es lebt WEIL es lebt. Ein Stein ist sich nicht bewusst das er lebt weil er es nicht kann, aber denoch ist er ein Stein. Hab ich schonmal gesagt, ich weiss. Aber denoch besteht er aus Atomen. Ist die Anordnung so wichtig??
Vieleicht ein Kreislauf der vorprogrammiert ist?? so vieles muss gar zufällig passiert sein. So viele unglaubliche Variablen die ineinander gegriffen haben als das Leben entstanden ist.


melden
Anzeige
arakyr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 20:39
die spzifische anordnung von neuronen in deinem gehirn ist das was dich ausmacht... über diese hast du in begrenztem sinne sogar eine gewalt und kannst diese verändern, erweitern oder auch vernichten...

der mensch unterscheidet sich also dahingehend von einem roboter, da er die möglichkeit hat sein programm mitzuschreiben und auch umzuschreiben im laufe seines lebens. ich würde schon sagen, dass das einen menschen ausmacht... er hat immerhin die möglichkeit seine instinkte weitestgehend zu unterdrücken, was tieren meiner ansicht nach nicht gelingt, weshalb sie auch nicht eigenständig ihre lebensweise ändern können...

soweit ich weiss sind hunde allesfresser und könnten sich ergo auch von pflanzlicher nahrung ernähren... doch ich denke nicht, dass sie es ohne training machen würden, weils in ihren trieben liegt zu jagen


melden

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 20:48
arakyr schrieb:die spzifische anordnung von neuronen in deinem gehirn ist das was dich ausmacht... über diese hast du in begrenztem sinne sogar eine gewalt und kannst diese verändern, erweitern oder auch vernichten...

der mensch unterscheidet sich also dahingehend von einem roboter, da er die möglichkeit hat sein programm mitzuschreiben und auch umzuschreiben im laufe seines lebens. ich würde schon sagen, dass das einen menschen ausmacht... er hat immerhin die möglichkeit seine instinkte weitestgehend zu unterdrücken, was tieren meiner ansicht nach nicht gelingt, weshalb sie auch nicht eigenständig ihre lebensweise ändern können...

soweit ich weiss sind hunde allesfresser und könnten sich ergo auch von pflanzlicher nahrung ernähren... doch ich denke nicht, dass sie es ohne training machen würden, weils in ihren trieben liegt zu jagen
Deine Meinung kenn ich und da du ziemlich patzig warst pfeif ich auch drauf. Wenn Seelenwanderung für dich eine wissenschaftliche These ist dann hab ich genug gehört, denn darauf wollt ich eben nicht hinaus. Du hast es immer noch nicht verstanden. Auch die Fähigkeit seine Instinkte zu unterdrücken macht uns noch nicht zum Menschen. Wir machen uns zum Menschen,weil wir die Möglichkeit haben. Und du stellst dich oder deine Seele als was höheres dar weil deine Neuronen dich dazu befähigen. Ändert auch nichts daran das wir streng genommen nur ein Säugetier sind.


melden
arakyr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 20:53
entschuldige bitte @Jabberwocky wenn ich gestern etwas patzig gewesen sein sollte.
dennoch interessiert mich auch die wissenschaftliche sicht auf die wiedergeburt. auch esoteriker können wissenschaftliche kenntnisse haben und das bestreben diese zu erweitern.

genau diese möglichkeit oder fähigkeit... ich sehe da jetzt nicht den genauen unterschied... macht uns doch zum menschen. es ist etwas, was uns von anderen säugetieren unterscheidet...
ebenso unterscheidet sich eine katze von uns, weil sie ein sehr viel stabileres knochengerüst im verhältnis zum gewicht hat... ich will uns menschen nicht höher stellen, doch fällt es meiner meinung nach auf, dass wir den tieren auf kognitiver ebene überlegen sind.


melden
ghost85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 21:05
ich glaub fest dran.

Aber meine Sicht ist ein bisschen anders.

Ich glaube halt wenn man stirbt ins sogenannte "Jenseits" geht.

Wir alle sind Gesiterwesen aus einer anderen Welt. Unsere Welt(Erde) ist ein Ort um zu lernen, was wichtig fürs Leben im "Jenseits" ist.

Wenn wir im Jenseits sind, können wir selber entscheiden wiedergeboren zu werden oder nicht.
Ob wir halt noch mehr lernen wollen.

Das ist jetzt mal die gekürzte Version von Dem was ich glaube.

LG Ghost85

@Jabberwocky
@arakyr
@AncientRaven
@nytron
@Bewusst
@Kaetzchen
@Vespasia
@Elmuno


melden
nytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wiedergeburt-Der letzte/nächste logische Schritt

27.01.2011 um 23:02
@Jabberwocky
Jabberwocky schrieb:Wie ordnen sich die Atome den bei der Entstehung an?? Völlig ungeordnet??

Macht das den einen Unterschied ob geordnet oder ungeordnet? Vieleicht ist es ein Jux des Lebens.
Nein, den du bekommst von deinen "Vorfahren" die DNA, bzw aus der Kreuzung von 2 DNA Strängen (die deiner Mutter und die deiner Vaters) ergibt sich ein neuer Strang mit gemischten Genen.
Je nach dem wie die DNA angeordnet ist, wird dein Körper aufgebaut. Wie genau das funktioniert kannst du im Web nachlesen (Stichwörter: DNA, genetischer Code, Gen, RNA).
Jabberwocky schrieb:Aber was du sagst glaub ich dir, kenn dein Physik-Wisen und einige deiner Posts. Musst du mit jetzt so die Luft aus den Segeln nehmen?
Es geht nicht darum "Luft aus den Segeln zu nehmen", sondern um das Richtige Verständnis der Dinge. Da wurde eben auch schon mit wissenschaftlichen Methoden einiges rausgefunden, unter anderem auch wie sich der Körper durch die genetischen Informationen strukturiert. Da haben sich viele kluge Menschen über Jahrzehnte drüber Gedanken gemacht, Theorien aufgestellt und experimentell überprüft - man muss das Rad nicht zweimal erfinden.
Jabberwocky schrieb:Ist es jetzt die spezifische Anordnung die mich ausmacht, wie ein Muster das einmalig ist, ein Fingerabdruck z.b.??
Ja, es ist die Anordnung der Teilchen in deinem Körper.
Zwillinge haben die selben Erbanlagen, deshalb baut sich der Körper auch gleich auf. Natürlich denken dann trotzdem nicht beide gleich, denn das Gehirn strukturiert sich eben auch abhängig von externen Einflüssen.
Jabberwocky schrieb:Menschen haben für alles Wörter entwickelt, aber ich denke sowas wie eine Seele gibt es nicht. Und unser Bewusstsein ist ein programm des gehirns. Dieses Gehirn im zusammenspiel mit anderen Maschinen sorgt für den Unterschied zu einem Stein. Gefühle oder bestimmte wahrnehmungen sind doch nur Umschreibungen für den Prozess der abläuft. Das bewusstsein wird nur als solches definiert weil das Gehirn es ermöglicht. Das heisst aber nicht das wenn ein Mensch sich denkt "Ich werde mir bewusst....", das dieser PROZESS der im Körper abläuft, einem höheren Ziel dient oder einzigartig ist, oder den Menschen ausmacht. Ein Tier ist sich auch bewusst das es lebt WEIL es lebt. Ein Stein ist sich nicht bewusst das er lebt weil er es nicht kann, aber denoch ist er ein Stein. Hab ich schonmal gesagt, ich weiss. Aber denoch besteht er aus Atomen. Ist die Anordnung so wichtig??
Ein Stein kann nicht denken, da er nicht die komplizierte Struktur die dafür notwendig ist hat, sie bestehen aus recht einfach angeordneten Molekülgittern.
Bei einem Tier ist die komplexe Struktur gegeben, nur eben nicht in dem Maße dass es ein Selbstbewusstsein entwickeln kann, bzw das einzige bekannte Tier mit Bewusstsein sind wir Selbst.
Gedanken kommen zustande wenn viele Neuronen untereinander (elektrisch) wechselwirken, bei Gefühlen werden vor allem Botenstoffe (Hormone) freigesetzt.
Jabberwocky schrieb:ieleicht ein Kreislauf der vorprogrammiert ist?? so vieles muss gar zufällig passiert sein. So viele unglaubliche Variablen die ineinander gegriffen haben als das Leben entstanden ist
Leben ist ja auch ein recht seltenes Phänomen im Universum, sobald erstmal ein komplexes synergetisches System entwickelt wurde, hat es ja auch eine gewisse Eigenständigkeit. Auf der Erde gab es genau die richtigen Bedingungen für die Form von Leben welche wir kennen. Der Großteil des Universums ermöglicht die notwendigen Voraussetzungen zur Entstehung von Leben nicht. Komplizierte Dinge können auf Basis einfacher Gesetze beruhen (Mandelbrot Menge, Julia Menge), Leben bzw. dessen Entstehung konnte allein durch Einwirkung einfacher Gesetze bereits simuliert werden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt