Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War Goliath ein Deutscher?

139 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Germanen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

War Goliath ein Deutscher?

23.09.2007 um 15:40
Also stellen wir fest, daß die nordische Rasse ihren Usprung wo hat?
Du meinst bestimmt nicht den Balkan oder das die Schwarzmeer-Anreiner???
------------------------------


du hast schon mal einen Grundfehler, es gibt keine Nordische Rasse. Anders als bei hunden ist die Haarfarbe kein Rassenmerkmal.


melden

War Goliath ein Deutscher?

24.09.2007 um 21:16
>Die Schiffsbaukunst und die Navigation in der damaligen Welt hatte sich ja eigentlich auch zu höchster Pefektion nur in der europäischen Welt entwickelt<
Muhahahaa
Oh Mann,Du hast offenbar auch davon keine Ahnung ,aber davon jede Menge.
Sagt Dir der Begriff "Phönizier" was und kannst Du sie zeitlich einordnen ?
Hast Du schon mal was von den griechischen ,karthagischen und römischen Flotten gehört ? Hast Du Ahnung von Schiffbau und Navigation im arabischen, indischen,chinesischen Raum ? Wohl nicht im geringsten. Und Polynesien ist dir offenbar auch kein Begriff, mein Hase.

Die Wikinger waren hervorragende Seeleute mit für die damalige Zeit moderner Schiffbautechnik und ausgeklügelten Navigationsverfahren,aber die anderen genannten Völkerschaften standen ihnen in dieser Hinsicht und auch bezüglich ihrer nautischen Großtaten nicht nach.

Bevor Du also wieder Unsinn absonderst,eigne dir erst mal das notwendige Grundwissen an.


melden

War Goliath ein Deutscher?

24.09.2007 um 23:15
"Die winkinge hatten ihre Blüte so um 800 nach Christus"



Nein in der Zeit wurden die Wikinger für die Chronisten erst so langsam bekannt. Ihre Blütezeit kam erst ca. zwei Jahrhunderte (oder noch mehr?) später!

Zur Navigationstechnik: Die Wikinger waren sehr beschlagen in der Flusschifffahrt (Russische Flüsse) und hatten schnelle und wendige Schiffe.

Was Navigation und Seehandel betrifft, wurden sie aber denke ich von "Kulturvölkern/Kulturreichen" übertroffen - Im muslimischen Herrschaftsgebiet wurden zum Beispiel antike Navigationsleistungen durch noch genauere Messgeräte weiter perfektioniert, dazu gehören neben technischen Geräten z.b. auch Seekarten

Dass man Nicht- Schriftkulturen generell unterschätzt - DA stimme ich Asmo und Toledo zu - aber das betrifft nicht nur die nordischen Völker, sondern auch indianische, afrikanische oder slawische Völker.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:23
>Was Navigation und Seehandel betrifft, wurden sie aber denke ich von "Kulturvölkern/Kulturreichen" übertroffen <


Da allerdings irrst Du,mein Guter. ;)
Abgesehen davon,daß die Unterscheidung in "Kulturvölker" und "Nichtkulturvölker", die Du hier wertend triffst, etwas kulturchauvinistisch ist und den tatsächlichen Verhältnissen nicht gerecht wird, verfügten die Wikinger über Schiffe und Instrumente, die zwar verschieden von den arabischen waren,aber im gleichen Maße Hochseenavigation und Seehandel ermöglichten (der auch erfolgreich durchgeführt wurde)
Nicht nur,daß die Wikinger durchaus eine Schrift (Runen) hatten und eine Schriftkultur entwickelten, sondern es gab auch schriftliche Segelanweisungen (wie die sieben Segelanweisungen für den Nordatlantik), die in ihrer Präzision den arabischen Seekarten in nichts nachstanden. Man ging nur einen anderen Weg, aber mit den gleichen Ergebnissen.Gleiches gilt für die Navigationsinstrumente:die Araber hatten dasKamal und später das Astrolabium sowie den (chinesischen) Magnetkompass, die Wikinger Sonnenkompass ,Heliotrop und eine Vorrichtung,die dem Jakobsstab ähnlich war. Mit beiden Gerätesystemen war präzises breitenparalleles Hochseesegeln möglich.
Auch und gerade auf nautischem Gebiet jener Zeit war der arabische Weg nicht der allein seligmachende sondern eine von verschiedenen gleichwertigen Alternativen.;)


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:29
Zaphod@

Ich schrieb "zum Beispiel" ... Man könnte auch die Chinesen nennen oder vorher die Phönizier, Römer u.a.

Trotz allem kamen die Wikinger (wahrscheinlich) nicht über das Mittelmeer und den Atlantik hinaus, die Seefahrt im muslimischen Herrschaftsgebiet umfasste alle Ozeane ...
Das liegt natürlich schon allein an der exponierten Lage, aber solche Faktoren spielen ja immer eine Rolle.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:31
Die Wikinger hatten eine Schrift, aber es gab keine ausgeprägte Schrift- Kultur - auch die Araber hatten vor dem Islam eine Schrift, aber es handelte sich da nicht um eine Schriftkultur


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:39
habe ich ja weiter oben bereits erwähnt.
Aber alle Ozeane ??? Da übertreibst Du mal wieder maßlos.Man befuhr das Mittelmeer,den indischen Ozean und z.T. die westlichen Küstengewässer des Atlantik.Das ist alles.Den Ostatlantik und den Pazifik befuhren die Araber wohl eher nicht.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:42
>aber es gab keine ausgeprägte Schrift- Kultur<
Das würde ich so nicht sagen.Dafür sind zu viele Texte, und nicht nur Sagas und Ritualtexte sondern auch Profantexte überliefert.Es gibt sogar Runengraffitis (u.a.in der Hagia Sophia !!!)


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:47
"Den Ostatlantik und den Pazifik befuhren die Araber wohl eher nicht"



Den Pazifik definitiv, den Nord- Ostatlantik eher nicht

Ich meine aber nicht nur die Araber, sondern die Kulturen im islamischen Herrschaftsbereich

Es gab da natürlich auch Hierarchien - informellen Besitz der Seestrassen sozusagen ;)


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 00:50
Zaphod@

Deiner Meinung schrieben die Wikinger also viele Bücher, die ganze Bibliotheken füllen, es gab reihenweise Schreibwerkstätten und Kopisten, schriftlich arbeitende Historiker, Verwaltungsangelegenheiten wurden schriftlich festgehalten usw. ?

Unter Schriftkultur verstehe ich etwas Anderes - nicht eine Kultur die eine Schrift kennt, sondern eine Kultur, in der Informationen vor allem schriftlich festgehalten werden.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 07:00
Pazifik ??? Verwechselst Du den nicht mit dem Indischen Ozean? Der Islam drang m.W., vom Sultanat Aceh und Nordmalaysia abgesehen ,im wesentlichen eigentlich erst im 15.Jahrhundert in den indonesischen Archipel und damit in Richtung Pazifik vor.

Zum einen gab es durchaus Bibliotheken aus der Wikingerzeit, das beweisen die Kopien und Übertragungungen alter Texte in die später gebräuchliche lateinische Schrift, das Problem ist jedoch,daß viele nicht erhalten sind. Das liegt hauptsächlich an der oben erwähnten Transskription, die seit dem Hochmittelalter erfolgte.
Und die meisten,der verbliebenen Originaldokumente gingen bei der Kanonade Kopenhagens durch die englische Flotte im napoleonischen Krieg verloren,als u.a. die königliche Bibliothek und das Staatsarchiv ,wo die meisten Schriften lagerten getroffen wurden und abbrannten.
Schriftkultur bemißt sich jedoch m.E. nicht an der Anzahl der beschäftigten Kopisten in hochspezialisierten Institutionen,sondern amEingang der Schrift in den Alltag und ihrem täglichen Gebrauch.
Und da gibt es genügend Beispiele ,z.B. die Beschriftung ganz banaler Alltagsgegenstände oder die erwähnten Graffitis.


melden
asm0deus Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 09:56
"Zaphod", ich glaube Du bringst jetzt auch etwas durcheinander: Ich siedelte die von Dir genannten Völker nicht alle zeitgleich an und verglich dann ihre seemännische Kunst.

Das die Chinesen große Seefahrer waren ist mir bekannt, aber eben nicht 1.200 v.d.Z.
Ich war mit ur nicht sicher, ob sich die Seefahrt an mehreren Standorten auf der Welt unabhängig voneinander perfekt entwickelt hat oder ob man einen Bogen spannen kann.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 13:46
"Verwechselst Du den nicht mit dem Indischen Ozean?"


Nein es gab z.b. Seehandel mit China - das Reich der Mitte liegt am Pazifik


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 17:42
Nein in der Zeit wurden die Wikinger für die Chronisten erst so langsam bekannt. Ihre Blütezeit kam erst ca. zwei Jahrhunderte (oder noch mehr?) später!
--------------------------------------

Danke,aber du weißt worauf ich hinaus wollte = TIme lag.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 17:45
Trotz allem kamen die Wikinger (wahrscheinlich) nicht über das Mittelmeer und den Atlantik hinaus, die Seefahrt im muslimischen Herrschaftsgebiet umfasste alle Ozeane ...
Das liegt natürlich schon allein an der exponierten Lage, aber solche Faktoren spielen ja immer eine Rolle.
----------------------------------

Äh, wo segelten die ARaber denn über den ATlantik. Das sie Aufgrund der Geographischen Lage den indischen Ozean mehr befuhren nist logisch.

Wobei der pazifk wohl auch gemiden wurde.


melden

War Goliath ein Deutscher?

25.09.2007 um 17:53
Das die Chinesen große Seefahrer waren ist mir bekannt, aber eben nicht 1.200 v.d.Z.
Ich war mit ur nicht sicher, ob sich die Seefahrt an mehreren Standorten auf der Welt unabhängig voneinander perfekt entwickelt hat oder ob man einen Bogen spannen kann.
---------------------------

Nun die wie gesagt die Seefahrkulturen von Zapod, lagen alle weit vor den Winkingerkulturen.


melden

War Goliath ein Deutscher?

26.09.2007 um 00:49
Nein es gab z.b. Seehandel mit China -das mag ja sein,aber der lief schwerpunktmäßig über Calicut in Indien,wo sich arabische und chinesische Handelsflotten trafen und der Warenumschlag erfolgte.selbst IbnBattuta benutze auf seiner Chinareise ab dort Dschunken ,was gegen die arabische Präsenz im Pazifik spricht.


melden

War Goliath ein Deutscher?

09.10.2021 um 07:24
Zur Frage: nein.

Aber
Goliaths Vorfahren kamen aus Europa

Eine Analyse alter Genome deutet darauf hin, dass die biblischen Philister von Menschen abstammten, die über das Mittelmeer migrierten

3. Juli 2019
Quelle: https://www.mpg.de/13665132/herkunft-philister

Wahrscheinlich Südeuropa.
Doch woher in Europa kamen die Vorfahren der Philister? Detailliertere DNA-Vergleiche enthüllten Übereinstimmungen des Philister-Erbguts sowohl mit bronzezeitlichen Kretern und Iberern, als auch mit modernen Bewohnern Sardiniens. Dies spricht für eine Herkunft der Philister aus Südeuropa oder von den Inseln im Mittelmeer, wie die Forscher berichten.
Quelle: https://www.scinexx.de/news/geowissen/woher-kamen-die-philister/


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Gefechtsformation in der Vergangenheit
Politik, 80 Beiträge, gestern um 19:43 von Momjul
Negev am 19.10.2013, Seite: 1 2 3 4
80
gestern um 19:43 »
von Momjul
Politik: Exodus, Goten, Germanen, Deutsche und Identität
Politik, 142 Beiträge, am 30.04.2020 von Ninurta
quentin_=3 am 27.03.2005, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
142
am 30.04.2020 »
Politik: Deutschland und Germanien
Politik, 771 Beiträge, am 28.04.2012 von Yuuto
cRAwler23 am 10.11.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
771
am 28.04.2012 »
von Yuuto
Politik: Wer sind die Deutschen?
Politik, 48 Beiträge, am 27.12.2010 von Robitzko
h-7-25 am 21.02.2003, Seite: 1 2 3
48
am 27.12.2010 »
Politik: Niederländer auch Deutsche?
Politik, 81 Beiträge, am 21.07.2009 von andreasko
letta am 06.09.2008, Seite: 1 2 3 4
81
am 21.07.2009 »