weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 18:34
@SALADIN_II

>>Jesus ging für uns ans Kreuz um uns zu reinigen?????<<

Ja und zwar von der Erbsünde, das heisst Du durftest als Säugling bei 0 anfangen.


melden
Anzeige

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 19:02
und was ist wenn ich als säugling nicht getauft worden bin?

dann müsste ich ja logischerweise als säugling in die Hölle


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 19:07
"und was ist wenn ich als säugling nicht getauft worden bin?

dann müsste ich ja logischerweise als säugling in die Hölle"

Dieser Logik ist die katholische bis letztes Jahr auch noch gefolgt :D
Das entbehrt allerdings jeglicher Logik. Da nicht die Taufe das Erlösungskonstituierende Element sein soll, sondern Jesu Kreuzesleid.


melden

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 19:10
dann muss man ja nicht getauft werden , sondern es hat ja gereicht,das Jesus gekreuzigt worden ist.....fürmich,dich und die anderen


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 19:11
Du hast es erfasst :D


melden
member
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

08.09.2008 um 19:57
und euch fressen noch die Motten, wenn ihr nicht aufhört euch über den Glauben anderer lustig zu machen.


melden

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

09.09.2008 um 11:28
Friede sei mit Dir lecter

Du beschreibst, das Du Dich der heiligen Schrift zugewandt hast
und den Sinn des folgenden Vers ergründen möchtest...
Rene1982 schrieb:hr Ehebrecher und Ehebrecherinnen,
wisset ihr nicht, daß der Welt Freundschaft Gottes Feindschaft ist?
Wer der Welt Freund sein will,
der wird Gottes Feind sein.
Ich möchte Dir erklären,
das es sich bei einer Ehe um einen BUND handelt...
einen Bund der Menschen mit dem EINEN Gott,
der von Frau und Mann nicht eingehalten wird.
In diesem Bund geht es um Treue, Liebe und weitere Kardinal-Tugenden.
Kurz beschrieben:
Vor solch einem Bund schwören die Menschen bei Gott:
"füreinander da zu sein"...

im weiteren bedeutet das folgende von: 'WISSET IHR NICHT, DAß...

profanes nicht heilig ist
oder...
das heiliges nicht profan ist...

Das soll bedeuten:
Diese Welt ist schlecht, sie lügt und betrügt sich selbst...
das Handeln dieser Welt ist Gott ein Greuel...
Dieses Weltliche nenne ich oben 'PROFAN'

Das GEGENTEIL von Profan IST HEILIG.
Heilig bedeutet: NICHT VON DIESER WELT,
sondern vielmehr von Gott ausgehend!

Jetzt bist Du zum Handeln aufgerufen lieber Leser...
einen Leitfaden dazu bietet Jesaja im Gleichnamigen Buch an,
dieser heilige beschreibt dort das RICHTIGE FASTEN...

Fasten bedeutet:

SICH DIESER WELT ZU ENTHALTEN
und besseres zu üben...
gemäß Jesaja: Reiche Deinem Nächsten eine helfende Hand
übe Dich darin HEILIG zu sein...
Aus dem Buch Jesaja, Kapitel 58, Vom Falschen und Richtigen Fasten

Ich schließe mit einem Weisen Sprichwort:

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!


Meinen liebsten Gruß


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jakobus Kapitel 4 Vers 4

09.09.2008 um 12:58
...nein! Askese und Zölibat führen zu keiner Erlösung.
Mitten in der Welt leben und ihr nicht zum Oper fallen, sondern ihre Widersprüche und Prüfungen aushalten, das ist es was Christus vorlebte. Er war als Höchster von Gott ausgegangen im Leibe anwesend, das war schlimmste Marter! Durch den Tod ging er für die gesamte Schöpfung und Götterwelt nicht für den Menschen allein. Dieser entscheidet ob er es annimmt oder nicht!
Aber vor Gott Werke tun ist unmöglich, genauso wie zu meinen man könne durch gute Werke Vollkommmenheit erlangen.
Allein durch das vollkommen selbstlose Vorbild Christi, kommt man in die Lage sich evt. zu entscheiden, eben nicht mehr auf Resultat und Erfolg der eigenen Erlösung zu schielen, sondern an der in ihm allein beschlossenen möglichen zukünftigen Entwicklung festzuhalten.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden