Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Immer wiederkehrendes UFO?

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Kornkreise ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 14:14
Zitat von NemonNemon schrieb:Das ist bereits beantwortet. Für jemanden, der verstehend liest.
Obwohl es also offenbar Erklärungen für alle auf den Videos beobachteten Phänomene gibt, ein Punkt wird von den Experten ausgeklammert: Die Kommentare der Navy-Piloten. Haben Menschen, die jahrelange Flugerfahrung haben und Kampfjets punktgenau auf fahrenden Flugzeugträgern landen können, wirklich keine Ahnung von Bewegungsparallaxen?
Quelle: https://futurezone.at/science/warum-die-ufo-videos-des-pentagon-doch-keine-aliens-zeigen/400831271

Ist schon beantwortet meinst du ?


melden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 14:30
Zitat von NemonNemon schrieb:Atestando schrieb:
Warum meidest du denn bis jetzt mir eine Erklärung für die Pentagon-Videos zu geben ?
Das ist bereits beantwortet. Für jemanden, der verstehend liest.
Deine Frage an mich war schon von mir beantwortet.
So war das gemeint.

== == ==
Aha, jetzt erklärt der Link, was du mit Pentagon-Video meinst.
Du stiftest Verwirrung.


melden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 14:33
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:es garnicht sind. Sondern wie bei so vielen Fälle mit einer unbefriedigenden Erklärung von offizieller Seite einfach abgetan wurde.
Nein... Die Erklärungen sind schon komplexer
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Habe ich irgendwo behauptet das er damit eine Anspielung auf Physik macht ? Er war ein Autor von Science-Ficion-Geschichten und hat fortschrittliche Technologie so beschrieben. Flugzeuge sind auch fortschrittliche Technologien, die der damaligen Vorstellung wiedersprochen haben, dass so ein
Tja aber du weißt dad diese Sache dann für den thread ohne Bedeutung ist.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:vereint und immerwieder festgestellt wurde dass die Fachwelt sich auch heutzutage nach Irrt (Beispielsweise existiert dunkle Materie laut neusten Erkentnissen doch nicht). Wir Menschen sind also noch nicht in der Position um zukünftige Entdeckungen auszuschließen. Nur ein Laie hält die Wissenschaft für derart vollkommen. Wer bischen Ahnung hat, weiß wo die tücken Stecken.
Ja ich habe miich mehr mit Physik beschäftigt als du, deswegen spricht es auch gegen die et These...
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Ich hab ja von keinem konkreten Beispiel gesprochen, deshalb hängt es ja von dir ab worauf du dich darauf beziehst ?
Auf alle Bilder denen du diese these untetstellst


melden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 14:38
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:sei falsch. Statt mir zu erklären wie du zu dem Entschluss gekommen bist.
Ich kann dir gerne ein Bild von dem Ufo reinstellen, dann erklär mir bitte wie es gemacht wurde oder warum du es für falsch hälst.
Echt den Triangel Fake?


1x zitiertmelden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 14:41
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Echt den Triangel Fake?
Ich fürchte, genau das ist gemeint. :palm:


melden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 17:49
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Es gibt unzählige Piloten die über solche Dinge bereits erzählt haben.
gegen sichtungen von irgendwelchen eigenartigen dingen kann man ja nix sagen.
das kann schon sein, dass piloten lichterscheinungen bemerkten.

aber weshalb immer gleich "ausserirdische" vorschieben?


melden

Immer wiederkehrendes UFO?

21.12.2020 um 20:41
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Das Flugobjekte angeblich schon im Mittelalter beobachtet wurden und von diversen Künstlern dargestellt.
Ich ahne ja schon, welche Du meinen könntest, aber zeig mal doch mal eins von diesen Kunstwerken.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Die Ureinwohner Nordamerikas die schon seit langem von Sternenmenschen berichten.
Welche nordamerikanischen Ureinwohner Du damit auch immer meinst, aber auch hier ahne ich schon, daß da kulturelle Kontexte mal wieder mit der prä-astronautischen Brille umgedeutelt werden.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Kornkreise hat man auch schon im alten England beobachtet und sie für das Werk des Teufels gehalten.
Früher hat man auch Blitz und Donner für Zeichen der Götter gehalten. Inwiefern das hier jetzt irgendwas über das Thema hier aussagt, bleibt daher wohl im Nebel der Dunkelheit verborgen.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Gut die Leute früher haben an viele Ding geglaubt, aber diese Phänomene lassen sich historisch durchgehend bis in die Moderne beobachten.
Nur das zum Beispiel Kornkreise heute sehr gut erklärbar und sogar von Menschen nachweislich reproduzierbar sind.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Im zweiten Weltkrieg berichten amerikanische Piloten von selstamen Objekten die sich mit unglaublicher Geschwindigkeit fortbewegen und nennen sie Fo-Fighters.
Nicht nur von US-amerikanischer Seite, wobei die Beobachtungen der Foo-Fighter doch eher etwas "spezielleres" unter den UFO-Sichtungen sind, auch wenn sie in der UFO-Szene immer gerne als Beispiel für unerklärliche Phänomene herangezogen werden.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Bei der belgischen Ufowelle wo es dutzende Zeugen gegeben haben soll, darunter auch Polizeibemante.
Ein Augenzeuge soll dabei ein Foto von diesem dem dreieckigen Flugobjekt gemacht haben.
In einer Doku wurde behauptet, dass Bild sei nicht Nachzustellen. Besonders die Lichter die aus dem Ufo kommen zeigen ein interessantes Muster, dass an Magnetfeldlinien erinnert.
Du meinst wohl das Foto von Patrick M. das am 04. April 1990 in Belgien aufgenommen worden sein soll?

ovni 720 457

Das "Dreiecks-UFO" stellte sich als kleines, an einer Leine aufgehangenes, Styropor-Modell heraus. Den Fake hatte jener Patrick allerdings erst 21 Jahre später einem belgischen Fernsehsender gestanden.

ovni-maquette-petit-rechain-1 720 517Original anzeigen (0,5 MB)

ovni-maquette-petit-rechain-suspendue 72Original anzeigen (0,2 MB)

https://www.hjkc.de/_blog/2019/02/09/11905-ufo-forschung-aus-dem-cenap-archiv-ufo-history-teil-205/
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Oder 1952 sollen Ufos über dem weißen Haus für Panik gesorgt haben. Die Airforce lieferte dafür Erklärungen mit natürichen Phänomenen mit Kometen oder Asteroiden, die viel Kritik von Augenzeugen erntete und die Version der Air Focre als falsch darstellten.
Es wurde sowohl seitens der amerikanischen Luftwaffe als auch vom Technischen Entwicklungs- und Bewertungszentrum der CAA erklärt, daß die unbekannten Radarkontakte durch Temperaturinversionen auftauchten, die sowohl von Sternen, Meteoren als auch den Lichtern der Stadt verursacht wurden, die in beiden Nächten über Washington gemeldet wurden. Unterstützt wurde die Erklärung auch durch die Beobachtungen der Besatzung eines B-25- Bombers, der während der Sichtungen vom 26. bis 27. Juli über Washington geflogen war und nichts Ungewöhnliches feststellen konnte. Auch hatte die Luftwaffe schon vor dem Vorfall in Washington ähnliche UFO-Radarkontakte aufgezeichnet.

Und ja, wie so häufig bei solchen populären UFO-Vorfällen soll es auch Radarzeugen geben, die der offiziellen Stellungnahme zu dem Vorfall widersprechen und sogar "feste untertassenförmige Objekte" am Himmel erkannt haben wollen. Bis auf ein "ich habe das damals aber anders wahrgenommen" haben diese aber in der Regel auch nicht zu bieten.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Ich kann keine Erklärung für ein Naturphänomen finden bei dem ein solides Objekt vor einem Kampfjet herumfliegt. Wetterphänomene oder auch kosmische Phänome würde ich deshalb ausschließen.
Ähm, wie kannst Du das einfach ausschließen? Ich glaube nämlich nicht, daß Du Dich über alle Erklärungsversuche dbzgl. wirklich informiert hast.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Das trotz dieser Aufnahmen das Ufo-Phänomen nicht als bewisen gillt, liegt an der unvolkommenheit der wissenschaftlichen Methoden.
Wie immer an dieser Stelle frage ich auch Dich: Kannst Du irgendeine Person aufzeigen die leugnet, daß es Menschen gibt, die unbekannte Flugobjekte gesehen haben?
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Wie Arthur C. Clarke es gesagt hat ist fortschrittliche Technologie für uns von Magie kaum zu unterscheiden.
Den Satz halte ich ehrlich gesagt für Unsinn, wenn man bedenkt, wie schnell sich selbst "Naturvölker" innerhalb weniger Jahrzehnte von Jägern und Sammlern zu Handy- und Computernutzern entwickeln können. Die Nutzung technischer Errungenschaften kann sich, wenn man will, jeder schnell aneignen. Bei genauerer Betrachtung ist an fortschrittlichen Technologien nichts wirklich Magisches, da vieles davon schnell zum alltäglichen Leben wird, auch wenn man deren Erfindern eigentlich nicht genug Hochachtung zollen kann.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Einen häufigen Fehler den Menschen machen ist die Wissenschaft für ein volkommenes Konstrukt zu halten auf dass man sich von irgendeinem zentralen Punkt immerwieder beziehen könnte.
Wer auch immer die Wissenschaft für vollkommen hält. Sicher kannst Du mir auch so einen aufzeigen.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Für einhemische pazifischer Inseln waren die britischen Flugzeuge die bei ihnen Landeten Götter gewesen. Damit beschreibt man nur wie eine Zivilisation die fortschrittliche Technologie einer anderen Zivilisation sieht. Für uns könnte das ähnlich sein, für eine Zivilisation die uns weitaus voraus ist.
Ähm, nein. Und ganz sicher kannst Du das auch nicht mal eben so auf alle Kulturen/ Zivilisationen verallgemeinern.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Erstens gibt es theoretische Ideen mit denen man Beispielswese reisen mit Überlichtgeschwindigkeit für möglich sein könnte. Nur nicht mit unseren technologischen Mitteln.
Was für Ideen sprichst Du hier? Das Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit ist keine technische Frage, sondern eine physikalische. Insofern brauchst Du schon ne andere Physik, um darauf weitere Überlegungen in dieser Richtung aufzubauen.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Zweitens anzunehmen, dass wir alles über die Gesetze der Natur wüssten und gewisse Dinge ausschließen könnten, obwhol wir immernoch keine Theorie besitzen, die die Quantenmechanik mit den newtonschen Gesetzen vereint und immerwieder festgestellt wurde dass die Fachwelt sich auch heutzutage nach Irrt (Beispielsweise existiert dunkle Materie laut neusten Erkentnissen doch nicht).
Echt? Zeig mal auf, wo das so postuliert wurde. Meines Wissens nach ist bezüglich Dunkler Materie noch lange nichts geklärt.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Habe mich in der Zeit nach meiner Sichtung mit dem Thema beschäftigt.
Beschäftigt im Sinne von "bisschen was zum Thema angelesen und paar Videos dazu geschaut" sicherlich, nur offenbar nicht wirklich ausreichend.


1x verlinktmelden

Immer wiederkehrendes UFO?

22.12.2020 um 02:14
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Ich habe lange nichts zu diesem Beitrag geschreiben, weil sich der Themenschwerpunkt zu einer Grundsatzdebatte verschoben hat, wo es um die Frage geht ob es tatsächlich Ufos gibt.
Nö, nicht wirklich. Denn es wurde ausdrücklich gesagt, daß niemand hier an Ufos zweifelt. Nur steckt eben da ein U drin, und das meint "unidentifiziert". Die Grundsatz-Debatte, die Du hier vorfindest, drehte sich genau darum, ob ein Ufo gleich ein Aliengefährt sein muß.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Und das ein perfekter Kreis in einem Kornfeld durch einen Wirbelsturm auftaucht, ohne den Rest des Feldes zu beschädigen und die Halme so geordnet zu hinterlassen, lässt mich keine Erklärung finden.
Da willst Du über Deine Ufo-Sichtung reden, und dan kommst Du mit Kornkreisen an? Was auch immer dafür verantwortlich ist, was belegt das jetzt für Deine Sichtung? Oder gehts Dir dann doch wieder nur um "is komisch, also bewiesenermaßen alientechnologisch"?
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Der Grund warum man das anderen Leuten erzählen möchte ist nicht deshalb, weil man Aufmerksamkeit möchte.
Sondern weil der Zeuge von so etwas zu sein, bei einem unweigerlich das Interesse dafür weckt und man sich immerwieder die Frage stellt, was es gewesen ist, wenn man sich im Alltag daran erinnert.
Völlig legitim. Aber wenn dann schon Kornkreise, Pentagonvideos, mittelalterliche Malereien udgl. angeführt werden, scheints nicht um ne offene Frage "was mag das sein" zu gehen, sondern ums Durchprügeln eines "Müssen ganz sicher Aliens sein".
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Das Flugobjekte angeblich schon im Mittelalter beobachtet wurden und von diversen Künstlern dargestellt.
Nö, is falsch. Mit nem Bißchen an kunstgeschichtlichem Hintergrund läßt sich das leicht aufklären. Hier mal zum Einarbeiten: https://www.sprezzatura.it/Arte/Arte_UFO_eng.htm
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Die Ureinwohner Nordamerikas die schon seit langem von Sternenmenschen berichten.
Zitier mal was darüber. Also jetzt nicht die selbe leere Behauptung, die Du woanders schon mal gelesen hast, sondern konkrete Aussagen von Native Americans, samt Angabe, wer das dokumentiert hat.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Kornkreise hat man auch schon im alten England beobachtet und sie für das Werk des Teufels gehalten.
Nö, is falsch.

1) Es war im 17.Jahrhundert, also im (früh)neuzeitlichen England. Abr ok, is schon älter.
2) Es war ein Haferfeld. Der zum Mähen bestellte Arbeiter wollte mehr Geld, als der Bauer zu zahlen bereit war. "Dann solls halt der Teufel mähen", meinte der Bauer. In der Nacht sah er in Richtung Feld einen Feuerschein, und am nächsten Morgen war das Feld komplett gemäht und der Hafer lag am Boden. Zu deutsch, nix umgeknickt, sondern gemäht.
3) Nur die bildliche Darstellung zeigt eine spiralförmige Mahd, der Text weiß nichts von einem gemähten (gar nur umgelegten) Kreis im Feld. Die Darstellung schildert also nichts über die tatsächliche Art der Mahd oder das schlußendliche Aussehen des Ganzen, sondern entspringt rein der bildlichen Umsetzung einer bloßen Vorstellung.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Das sind so die Sachen die ich nach meiner Sichtung recherchiert habe und die ...
... reineweg nichts darüber aussagen, was Du da nu gesehen hast. Aber wenn Du hier Alien auf Mäh-Teufel-komm-raus durchpeitschen willst, dann ergibt es natürlich einen - gewissen - "Sinn", daß Du von Foo-Fightern, Whitehouse-Ufos und all dem Kram erzählst.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Das trotz dieser Aufnahmen das Ufo-Phänomen nicht als bewisen gillt, liegt an der unvolkommenheit der wissenschaftlichen Methoden.
Whow! Alles Geisterfahrer...
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Eine der zentralen wissenschaftlichen Gütekriterien ist nämlich die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen.
Das Ufo-Phänomen was weder in irgendeiner Weise von uns kontrollierbar ist noch mit unserem Wissen und der Technologie nachvollziehbar ist, ist deshalb nicht reproduzierbar. Auch lässt sich nicht vorraussagen wann und wo so ein Ereignis auftritt.
Reproduzierbarkeit ist zwar wichtig, doch steht allem erst mal die Evidenz voran. Und das ist es, woran es hapert. Auch singuläre Sachen können durchaus vom Wissenschaftssektor ernstgenommen und zumindest partiell interpretiert werden. Aber ohne Evidenz siehts Schei?e aus. So wird durchaus z.B. der Orang Pendek auch von Wissenschaftlern ernstgenommen. Und es gab durchaus Expeditionen, um ebenjene Evidenz zu finden, mit der man arbeiten kann. Fuß- und sonstige Spuren, Haare, Kot, richtig echte Sachen eben.

Nee Du, es liegt nicht an wissenschaftlichen Methoden oder so.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Aber kann auch sein, dass einige Dinge die du für Widerlegt hälst, es garnicht sind.
Oder auch nicht. Kann auch sein. Wäre dann Dein Job, das herauszufinden. Etwa irgendein altes Bild mit Ufo drauf, das sich nicht kunstgeschichtlich erklären läßt.

Und nicht vergessen: am Ende hättest Du damit noch nicht den Beweis für ein Alien-Fluggerät, sondern erst mal nur für ein "Weiß keiner, was das sein soll". Doch erst mal, wie gesagt, find sowas Unerklärtes. Mit "kann doch vielleicht sein", ist kein mittelalterlicher Ufo-Beleg-im-Gemälde vorhanden.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Flugzeuge sind auch fortschrittliche Technologien, die der damaligen Vorstellung wiedersprochen haben, dass so ein schweres Ding nicht fliegen könnte.
Das ist ne urban legend. Vögel sind auch schwerer als Luft, und niemand hat je gemeint, Vögel könnten deswegen nicht fliegen. Ja früher glaubten Leute auch an Drachen, Greife, den Vogel Rokh usw., also riesengroße Flugviecher. Also auch nix mit so ner Art Obergrenze.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Für einhemische pazifischer Inseln waren die britischen Flugzeuge die bei ihnen Landeten Götter gewesen.
Nö, is falsch. Was die Eingeborenen glaubten, war, daß die Fracht dieser Flugzeuge aus Geschenken der Ahnen bestünde. Fracht = Cargo. Deswegen spricht man von Cargo-Kulten. Durch Anlegen von Landebahnen und Nachbau von Flugzeug-Atrappen hoffte man, die Flugzeuge würden auch bei ihnen landen und die heiß ersehnte Cargo zu ihnen bringen.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Erstens gibt es theoretische Ideen mit denen man Beispielswese reisen mit Überlichtgeschwindigkeit für möglich sein könnte.
Zitier mal. - Oder anders gesagt: Nö, das glaub ich Dir nicht. Sicher gibt es Phantasien irgendwelcher Leutz, daß sowas möglich wäre. Aber keine theoretischen Ansätze.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Zweitens anzunehmen, dass wir alles über die Gesetze der Natur wüssten und gewisse Dinge ausschließen könnten, obwhol wir immernoch keine Theorie besitzen, die die Quantenmechanik mit den newtonschen Gesetzen vereint und immerwieder festgestellt wurde dass die Fachwelt sich auch heutzutage nach Irrt (Beispielsweise existiert dunkle Materie laut neusten Erkentnissen doch nicht).
Du solltest Dich vielleicht ein wenig kundiger machen, wie Wissenschaft funzt, was Theorien sind, was "falsch" wird, wenn eine Theorie fällt und was dennoch "daran richtig bleibt". Und Dunkle Materie ist noch lange nicht obsolet (obwohl ich nicht traurig wär), vor allem bleibt das Phänomen bestehen, für das die Dunkle Materie herhalten muß.
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:weil ich hier im allgemeinen keine Grundsatzdebatte über die Existenz von Ufos starten wollte
Ach, really??? Den Eindruck erweckst Du aber mal überhaupt nicht!
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:jemand meint der müsste mir hier etwas über die Wissenschaft erklären.
Da hinterläßt Du allerdings einen deutlichen Eindruck, der bei manch einem den Wunsch weckt, Dir Wissenschaft zu erklären...
Zitat von AtestandoAtestando schrieb:Ich habe darüber wissenschaftliche Fachliteratur gelesen. Da wurde dies mit einer Bewegungsparallaxe erklärt.
Und ich dachte schon, das hast Du aus futurezone.at.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Gibt es auch UFO Entführungsfälle wo man Bilder aus der Zukunft sieht?
Ufologie, 44 Beiträge, am 21.01.2021 von Nemon
Sascha81 am 09.09.2019, Seite: 1 2 3
44
am 21.01.2021 »
von Nemon
Ufologie: Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?
Ufologie, 270 Beiträge, am 08.09.2020 von Spöckenkieke
Kuki134 am 01.10.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
270
am 08.09.2020 »
Ufologie: Anleitung zum Bau eines UFOs?
Ufologie, 94 Beiträge, am 08.04.2020 von Thorsteen
ezekielscherub am 15.11.2011, Seite: 1 2 3 4 5
94
am 08.04.2020 »
Ufologie: Ist das SETI Institut sinnlos?
Ufologie, 658 Beiträge, am 16.02.2020 von Flagstaff
alien071 am 21.07.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 30 31 32 33
658
am 16.02.2020 »
Ufologie: Der große Filter: Da stimmt doch was nicht!
Ufologie, 86 Beiträge, am 17.07.2020 von Bettman
Allmo am 02.10.2018, Seite: 1 2 3 4 5
86
am 17.07.2020 »