Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

168 Beiträge, Schlüsselwörter: Gentechnik, Experimente, Gentherapie

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

07.12.2018 um 23:52
Nashima schrieb:Wie bereits oben beschrieben hat dein Beispiel gar nix mit Monokultur zutun also ist auch diese Frage überflüssig.
Ganz im gegenteil. Kannst du eine Begründung dafür geben, warum bei genetisch modifizierten Pflanzen keine diversifizierende Fruchtfolge (also eine Vermeidung von Monokultur) unmöglich sein soll? Falls nicht, sehe ich nicht, was die Monokulturproblematik mit Gentechnik (und erst recht mit CRISPR) zu tun haben soll.


melden
Anzeige

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 00:29
Taln.Reich schrieb:Kannst du eine Begründung dafür geben, warum bei genetisch modifizierten Pflanzen keine diversifizierende Fruchtfolge (also eine Vermeidung von Monokultur) unmöglich sein soll?
Doppelte Verneinung? Ich nehme an du meinst "möglich sein soll". Ich bestreite nicht das es nicht möglich ist, ich sage nur das es keine GMO dazu benötigt. Die Problematik der Monokultur ist nicht das man keine Fruchtfolgen machen könnte sondern das man Monokulturen möchte die keine Probleme machen.
Taln.Reich schrieb:Falls nicht, sehe ich nicht, was die Monokulturproblematik mit Gentechnik (und erst recht mit CRISPR) zu tun haben soll.
Genplanzen (Gift/Schädlingsresistenzen) wurden extra dafür gemacht damit sie in diesen Monokulturen besser existieren können, möglichst ohne die negativen Effekte. Dabei sind grundsätzlich keine Biodiversitäten gefragt. Man will quasi die eine "Superpflanze" günstig in Massen produzieren. Die Probleme welche das mit sich bringt sind ja bekannt.


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 08:56
Nashima schrieb:Doppelte Verneinung? Ich nehme an du meinst "möglich sein soll". Ich bestreite nicht das es nicht möglich ist, ich sage nur das es keine GMO dazu benötigt. Die Problematik der Monokultur ist nicht das man keine Fruchtfolgen machen könnte sondern das man Monokulturen möchte die keine Probleme machen.
Wenn Fruchtfolgen immer noch möglich sind, und die durch Monokulturen entstehenden Probleme reduziert werden können, sind dann die entstehenden Probleme nicht trotzdem reduziert? Schließlich kann man wieder zu Fruchtwechseln zurückgreifen, wenn die Monokultur ausgereizt ist.


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 10:15
Taln.Reich schrieb:Schließlich kann man wieder zu Fruchtwechseln zurückgreifen, wenn die Monokultur ausgereizt ist.
Da frage ich mich aber weshalb nicht von Anfang an Fruchtwechsel oder Mischkulturen? Monokultur belastet ja auch Gewässer negativ und schadet dem Boden also muss dieser erstmal wieder Aufgewertet werden was zusätzliche Arbeit und Ertragsverlust bedeutet. Mit dem richtigen Knowhow können auch Mischkulturen lukrativ werden und sind dabei erst noch Nachhaltiger:
wie eine neue Langzeitstudie im Fachblatt "Nature" zeigt: Die Forscher um Bernhard Schmid von der Universität Zürich zeigen am Beispiel von Wiesenpflanzen, dass Artengemeinschaften höhere Erträge abwerfen können als Monokulturen.
https://derstandard.at/2000006921174/Pflanzengemeinschaften-bringen-hoehere-Ernteertraege-als-Monokulturen


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 10:21
Nashima schrieb:Da frage ich mich aber weshalb nicht von Anfang an Fruchtwechsel oder Mischkulturen? Monokultur belastet ja auch Gewässer negativ und schadet dem Boden also muss dieser erstmal wieder Aufgewertet werden was zusätzliche Arbeit und Ertragsverlust bedeutet. Mit dem richtigen Knowhow können auch Mischkulturen lukrativ werden und sind dabei erst noch Nachhaltiger:
wie eine neue Langzeitstudie im Fachblatt "Nature" zeigt: Die Forscher um Bernhard Schmid vo
Fruchtfolge-Landwirtschaft ist nicht immer praktisch.
Die Nachteile der Fruchtfolge sind meist wirtschaftlich bedingt: Fruchtfolgen stellen besondere Anforderungen an das Agrarmanagement. Es werden beispielsweise für Kartoffeln und Zuckerrüben ganz andere Maschinen und Techniken zur Lagerung benötigt als bei Getreide. Auch haben heutzutage nicht alle Betriebe Tiere, wodurch der damals angedachte Kreislauf aus Viehwirtschaft und Pflanzenbau nur bedingt realisiert werden kann. Eine gezielte Düngung mit tierischen Düngern (Gülle, Jauche, Stallmist) ist oft schwieriger als bei synthetischen oder mineralischen Düngern. Der Einsatz von Futterpflanzen ist damit nicht immer gewährleistet. Zwischenfruchtanbau ist zumeist teurer als der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, spart aber Dünger und sichert das Bodengefüge. ( Wikipedia: Fruchtfolge#Vor-_und_Nachteile )
While crop rotation requires a great deal of planning, crop choice must respond to a number of fixed conditions (soil type, topography, climate, and irrigation) in addition to conditions that may change dramatically from year to the next (weather, market, labor supply).[5] In this way, it is unwise to plan crops years in advance. Improper implementation of a crop rotation plan may lead to imbalances in the soil nutrient composition or a buildup of pathogens affecting a critical crop.[5] The consequences of faulty rotation may take years to become apparent even to experienced soil scientists and can take just as long to correct.[5]

Many challenges exist within the practices associated with crop rotation. For example, green manure from legumes can lead to an invasion of snails or slugs and the decay from green manure can occasionally suppress the growth of other crops.[8]
( Wikipedia: Crop_rotation#Challenges )

Aber ich finde, wir verlassen hier gerade den Rahmen des Diskussionsthemas.


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 10:35
Taln.Reich schrieb:Fruchtfolge-Landwirtschaft ist nicht immer praktisch.
Schon klar das dies der Grund für Monokulturen ist! Hatten wir doch schon längst, du hast ja gefragt weshalb man nicht zwischen Monokultur und Fruchtfolgen wechseln kann? Worauf ich ja zusammengefasst beschrieben habe das es Sinnloser ist als jeweils nur das eine zu Betreiben! ...mit dem Einwurf das auch Mischkulturen durchaus Ertragreich sein können.. ich hoffe nun ists angekommen.
Taln.Reich schrieb:Aber ich finde, wir verlassen hier gerade den Rahmen des Diskussionsthemas.
Hier kannst du darüber weiter Diskutieren:

Diskussion: Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

08.12.2018 um 10:37
Nashima schrieb:Hier kannst du darüber weiter Diskutieren:
Den Thread habe ich schon seit Monaten unter Beobachtung.


melden

Die CRISPR-Methode - Neue Möglichkeiten in der Gentechnik

18.12.2018 um 13:56
Ein Interessanter Vortrag von Harald Lesch (02.12.2018) indem er auch (ab 23:40) über die CRISPR - CAS9 Methode, den Chinaversuch und die damit verbundene Problematik spricht. Anscheinend ist He Jiankui auch Teilhaber an zwei grösseren Biotech Firmen. Da fragt man sich doch, wollte er wirklich die Menschheit retten oder gings halt wie üblich nur um Kohle?

Youtube: Talk | Harald Lesch - The Capitalocene


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt