Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alkproblem?!?

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Sucht, Alkoholiker, Suchtprobleme, Alkoholproblem

Alkproblem?!?

19.09.2005 um 05:08
@ cantay

Es gibt durchaus verschiedene Formen von Alkoholismus. Dazu gehören nicht nur jene Formen, in welchen eine körperliche Abhängigkeit gegeben ist.

Es kann auch eine gewisse psychische Abhängigkeit gegeben sein, welche sich aber auf bestimmte Situationen beschränkt.
Ein Beispiel wären die sogenannten "Problemtrinker"- das sind Leute, welche überwiegend dann zum Alkohol greifen, wenn sie sich in einer schwierigen Lage befinden, also großen Stress oder meinetwegen auch Ärger mit der Frau haben oder hohe Rechnungen nicht bezahlen können.

Wenn diese Leute dann in der entsprechenden Situation keinen Alkohol haben, neigen viele derer zu unberechenbaren Reaktionen wie rasende Tobsuchtsanfälle, generellen cholerischen Ausbrüchen, nervlichen Schwierigkeiten usw.

Meines Erachtens nach ist diese Form des Akoholismus genauso problematisch, wenn nicht sogar noch wesentlich mehr als die "normale" Variante- da sie ja an bestimmte Ereignisse bzw. Situationen gekoppelt ist- was wiederum bedeutet, man muß erst diese Ursachen aus der Welt schaffen.

Dennoch ist bei den wenigsten dieser Leute auch wirklich eine körperliche Abhängigkeit gegeben, da sie- wenn es ihnen gut geht- überwiegend sehr gut die Finger vom Alkohol lassen können...



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
Anzeige

Alkproblem?!?

19.09.2005 um 17:38
@ Apollyon
Ich möchte hierzu doch ganz gerne Stellung nehmen.

Ich kann momentan nicht sagen ob es verschiedene Formen des Alkoholismus gibt, doch ist mir durchaus bekannt das es nicht " die " körperliche Form gibt.

Eine Suchterkrankung ist durchaus ein sekundäres Problem, man wird schließlich nicht einfach mal süchtig.

Natürlich stehen psychische Probleme unter anderem erstmal im Vordergrund und diese Ursachen zu beheben ist sicherlich wichtig.

Mich würde interessieren was eine " normale Variante " des Alkoholismus ist, denn auch diese ist mir als solche nicht bekannt!

Wir reden hier über eine Sucht die denn Alkohol betrifft, hierbei kommt immer erst die psychische Abhängigkeit....... danach die körperliche, das ist ein fortlaufender Prozeß der sich über Jahre beziehungsweise über Jahrzehnte entwickelt.

Davon mal abgesehen denke ich kann man nicht behaupten, das die
" wenigsten " davon körperlich Abhängig sind, grade Alkohol macht körperlich abhängig.

G.


melden

Alkproblem?!?

19.09.2005 um 18:08
@ cantay

Davon mal abgesehen denke ich kann man nicht behaupten, das die
" wenigsten " davon körperlich Abhängig sind, grade Alkohol macht körperlich abhängig.


Ja sicher macht Alkohol körperlich abhängig- sehr sogar! Allerdings gibt es eben Leute, die abhängig sind, und das jahrelang, ohne jedoch in eine nennenswerte physische Abhängigkeit zu verfallen.

Als die "Durchschnittsalkoholiker" würde ich die Alkoholiker ansehen, welche täglich trinken, auch körperlich abhängig sind und ein bestimmtes Quantum brauchen, um nicht in schwere Entzugserscheinungen zu verfallen.

Ausnahmsweise gibt es von mir mal Copy & Paste dazu. Untenstehend also die verschiedenen "Klassifizierungen" des Alkoholismus:


Der Alpha-Typ (Erleichterungstrinker) trinkt, um innere Spannungen und Konflikte zu beseitigen. Die Menge hängt ab von der jeweiligen Stress-Situation. Es besteht vor allem die Gefahr psychischer Abhängigkeit, da noch keine körperliche Abhängigkeit eingetreten ist. Alphatrinker sind nicht alkoholkrank, aber gefährdet.

Der Beta-Typ (Gelegenheitstrinker) trinkt bei sozialen Anlässen große Mengen, bleibt aber sozial und psychisch unauffällig. Betatrinker haben einen alkoholnahen Lebensstil. Gesundheitliche Folgen entstehen durch häufigen Alkoholkonsum. Sie sind weder körperlich noch psychisch abhängig, aber gefährdet.

Der Gamma-Typ (Rauschtrinker, Alkoholiker) hat längere abstinente Phasen, die sich mit Phasen starker Berauschung abwechseln. Typisch ist der Kontrollverlust: Er kann nicht zu trinken aufhören, auch wenn er bereits das Gefühl hat, genug zu haben. Auch wenn er sich wegen der Fähigkeit zu längeren Abstinenzphasen sicher fühlt, ist er alkoholkrank.

Der Delta-Typ (Spiegeltrinker, Alkoholiker) bleibt lange Zeit sozial unauffällig, weil er selten erkennbar betrunken ist. Dennoch besteht eine starke körperliche Abhängigkeit, so dass er ständig Alkohol trinken muss, um Entzugssymptome zu vermeiden. Durch das ständige Trinken entstehen körperliche Folgeschäden. Deltatrinker sind nicht abstinenzfähig und alkoholkrank.

Der Epsilon-Typ (Quartalssäufer, Alkoholiker) erlebt in unregelmäßigen Intervallen Phasen exzessiven Alkoholkonsums mit Kontrollverlust, die Tage oder Wochen dauern können. Dazwischen kann er monatelang abstinent bleiben. Epsilontrinker sind alkoholkrank

(Quelle: www.wikipedia.de)


So in etwa meinte ich das, aber Wiki konnte es in dem Fall besser auf den Punkt bringen. ;)



Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Alkproblem?!?

19.09.2005 um 18:20
@ Apollyon

Na, jetzt hab auch ich was dazu gelernt.... danke schööön ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Liebe in der Tierwelt?224 Beiträge