weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Grübeln, Blockade

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 13:58
au ja, dieser gedankenstopp interessiert mich auch


melden
Anzeige

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 14:10
Jede Frage, auf deren Antwort zu kommen man länger als 5 Minuten braucht, macht dumm?

Das würde ich gerne mal theoretischen Physikern erzählen, Philosophen, Mathematikern, Schachspielern ... wopp, die Liste scheint verdammt lang zu werden.

Ist es nicht so, das eher ein Leben, in dem man nur über Sachen nachdenkt, die sich schnell beantworten lassen, dafür prädestiniert ist, zu verdummen?

Ich würde das nicht verallgemeinern wollen.
Manches ist es durchaus wert, lange darüber nachzudenken.
Und ein zuviel kann es bei denken per se sowieso nicht geben; eher ein zu wenig.

Sind feine Sachen, das.
Ich möchte weder nachdenken noch grübeln missen.


melden

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 14:12
@Division
@heureka1975
@wobelc

hier wirds ganz gut erklärt



http://www.selbsthilfe-beratung.de/gedanken-stopp.html




Wikipedia: Gedankenstopp



ich bring gleich nochmal zwei



mfg,


melden
melden

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 14:21
@thomaszg2872
lol ne Selbsthilfe Gruppe den vergnügen hatte ich az´´uc hschohn um erlich zu sein war allerdings letzer mist ist also nicht wirklich geeignet.


melden

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 14:25
Deshalb ist es wichtig, dass wir nach dem STOPP uns bewusst und ruckartig etwas anderem zuwenden, etwa den hier beschriebenen Gute Laune Aktivitäten oder den Gute Laune Fragen.
Hat ein bisschen was von Demolition Man. Du bist ein Freude, Freude Mensch der in anderen positive Gefühle hervorruft. In diesem Sinne sanfte Grüße;-)


melden

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

06.01.2012 um 16:59
"Gedankenstopp" scheint mir in der Menschheit ziemlich weit verbreitet zu sein.

Ich würde unterscheiden zwischen ergebnisorientiertem Nachdenken, zweckfreien Gedankenspielen und nutzlosen Grübeleien.

"Wieso ruft sie mich nicht an?" Einfach selbst anrufen, fragen. Erledigt, abhaken!

"Wieso schreibt sie nicht zurück?" s.o. (ersetze anrufen durch schreiben)

"Reichen meine Bauchschmerzen, um von der Arbeit fern zu bleiben?" Im Zweifelsfalle ja. Chef anrufen, ins Bett gehen. Erledigt, abhaken!

"Sollte ich meinen Sorgen weniger Beachtung schenken?" Ja, sollte ich. Erledigt, abhaken!

Noch weitere Fragen?

Ja, ja, das böse Denken "führ(t) zu Depressionen, Aggressionen..."

Man kann sich sein Leben schon selbst zur Hölle machen, wenn es sonst niemand tut.


melden
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

03.08.2013 um 00:47
Meistens grüble ich, ohne dabei nach einer Lösung zu suchen .
Wenn ich nach einer Lösung suche, dann denke ich nach - möglichst ohne zu grübeln.


melden

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

03.08.2013 um 03:39
Grübeln..hmm bin grad am grübeln :D

Der Tag hat 24 Stunden. ca. 6 Stunden davon schlafe ich. 8Stunden arbeiten (grüble dabei stundenlang) bleibt noch 10Stunden. ca. 4-5 Stunden bin ich unter Menschen also grüble ich weniger und Restzeit habe ich für mich selber und grüble intensiv.

Das heisst also; Ich grüble am Tag ca. 18 Stunden. Vll. 10 Stunden intensiv.


Ich habe oft versucht nicht zu grübeln aber die folge davon war,dass ich noch mehr gegrübelt habe.


Eigentlich ist es nicht schlimm,zu grübeln. Aber wie du sagtest,wenn man in den eigenen Gedanken gefangen ist,wird alles schlimmer. Sachen die eigentlich nicht so schlimm sind,werden in meinen Gedanken immer zu größeren Problemen. So zusagen; Aus einer Ameise einen Elefant machen.

Ich habe über alles gegrübelt; Übers Universum,über uns Menschen,über die Steinzeit,warum das alles so ist,das ganze System,über Psychologie,über unsere Urinstinkte,über Gehirnwäsche,Manipulation,Gott,Jenseits,Atheismus etc. etc.

Ich habe mich in meinen Gedanen so vertieft,dass ich mich mehr und mehr aus meiner Sozialen umgebung enfternt habe.

Abschließend kann ich noch sagen;

Mein Ich ist mein bester Freund :(


melden
Anzeige

Grübeln, Grübeln und nochmals Grübeln!

03.08.2013 um 09:37
@iix
Nachdenken und sich selbst hinterfragen ist ja ansich nichts schlechtes.
Wenn man jedoch über Dinge grübelt die einem niemand beantworten kann oder die man nicht ändern kann, dann ja, ist man irgendwann gefangen im eigenen Kopf und verlernt das Leben aus der positiven Sicht zu betrachten. Wenn man dann auch zu Mitteln greifen muss wie Alkohol zb weil man die Gedanken nicht aufhalten kann und sich erdrückt fühlt, dann macht es mit der Zeit unglücklich und mürbe.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden