Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Angst, Musik, Wald, Horror, Kinderlachen

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 21:47
Ach schade, ist der Spuk schon vorbei?
Komme auch aus der Gegend. Vor 20 Jahren sind wir gerne zu Lost Places etc in Oberberg rund um Gummersbach gefahren. Es gibt da schon einige Orte, an denen wir das ein oder andere merkwürdige Erlebnis hatten.
Allerdings scheint dem/der TE es ja doch nicht mehr so wichtig zu sein. War auch gar nicht mehr online. Muss man dich Sorgen machen? 🤔


melden
Anzeige

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 21:56
@Rotkäppchen
Rotkäppchen schrieb:Ach schade, ist der Spuk schon vorbei?
Naja denke mal schon.
Wenn man bedenkt in welcher Zeit wir heute leben. Handies haben auch schon ne ziemliche lautstärke. Und da man eh alles aufs Handy packen kann... ist es nur zu einfach sowas zu machen um andere zu erschrecken.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 22:16
@Niederbayern88
Da hast du wohl recht.
Tippe auch auf so etwas. Oder pure Erfindung.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 22:18
@Rotkäppchen
Ohne jetzt jemandem zu nahe zu treten aber:
vom TE hört man nicht gerade informatives.
Das ist auch ein Problem.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 22:33
@Niederbayern88
Richtig.
Ich bin vorsichtig, jemanden zu belächeln. Dazu habe uch selbst genug erlebt, was ich mir nicht erklären kann, obwohl ich an meine eigenen Erlebnisse skeptisch rangehe.
Aber dass man alles aus der Nase ziehen muss und dann nichts mehr kommt, ist das Seltsamste an der Story.
Naja, warten wir mal ab.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 22:35
@Rotkäppchen
Rotkäppchen schrieb:Aber dass man alles aus der Nase ziehen muss und dann nichts mehr kommt, ist das Seltsamste an der Story.
Schlimmer ist eher es dann, wenn jemand schreibt "Oh wartet. Ich erinnere mich. Anno Dazumal 1999 als ich 5 jahre alt war passierte mir dieses und jenes"
Wenn dann auf einmal mehr und mehr hinzugedichtet wird. Das ist schlimmer.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

26.12.2018 um 22:44
@Niederbayern88
Mag ja was an dieser Story hier dran sein. Ein Kumpel und ich haben mal was ähnliches erlebt. Allerdings war das auch nachts auf einer alten Hinrichtungsstätte.
Und damals war noch nichts mit Handys.
Das ist ja leider das Schwierige heutzutage. Dank der Technik ist einiges möglich und man findet schnell, vielleicht auch zu schnell Erklärungen.


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

27.12.2018 um 12:50
@Rotkäppchen
Eine alte Hinrichtungsstätte?! Wie cool!
Erzähl. Was hattet ihr da ungewöhnliches erlebt


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

27.12.2018 um 14:03
@Bmdavitz
Es geht um den Galgenberg in Waldbröl/Ommeroth, ebenfalls im Oberbergischen. Ich hatte immer wieder gehört, dass es sich um einen Kraftplatz handeln sollte und dass dieser Ort auch hin und wieder von ein paar Gestalten für okkulte Sessions genutzt wurde. Man fand auch öfters, besonders nach Vollmondnächten, Kerzenstummel und Zeichnungen von Pentagrammen dort.
Der Vater eines Kumpels hatte eine Wiese direkt unterhalb des Galgenberges. Das Ganze ist jetzt zwischen 20 und 25 Jahren her.
Dieser Kumpel hatte die Idee, mit ein paar Leuten auf der Wiese seines Vaters zu zelten. Keiner hat es bis zum nächsten Mirgen ausgehalten. Sie erzählten von Stimmen und Lichtern. Was natürlich von Leuten sein konnte, die ihnen einfach Angst machen wollten.
Ich muss aber von mir selbst sagen, dass der Ort auf mich auch eine merkwürdige Ausstrahlung hatte. Mal positiv, mal beängstigend. Der Weg dorthin führte über eine schmale Straße im Wald. Die Bäume säumten sich wie ein Tunnel und oft war dort Nebel. Das allein trug schon zu der mystischen Ausstrahlung bei. Ich war meist tagsüber dort ider bin nachts dort vorbeigefahren. Einige wenige Male war ich auch nachts dort.
Ein Kumpel aus Gummersbach kannte den Ort nicht. Er hat darüber gelacht, während die meisten anderen, die ihn kannten, Respekt vor ihm hatten. Ich auch.
Dieser Kumpel hatte dann die Idee mit mur nachts dorthin zu fahren. Ich weiß noch, dass es Vollmond war und meine größte Sorge war, da besagte Personen bei einer Session zu stören. Ich bat meinen Kumpel, such entsprechend zu verhalten, falls wir aus dem Auto aussteigen und die Stufen dort hinaufgehen sollten.
Wir fuhren hin und stiegen aus und gingen hinauf. Er machte Witze und oben angekommen (war sonst niemand da), änderte dich seine Stimmung nd fragte, ob wir jetzt etwa da seien. (Selbst das hatte er nicht wirklich mitbekommen). Plötzlich wurde der hysterisch bis panisch und schrie "Weg hier, weg hier!" Ich hielt das wieder für seine Alberei. Aber der rannte die Stufen runter und riss an meiner verschlossenen Autotür.
Wir stiegen dann schließlich beide ein und ich drehte und fuhr zurück.
Ich dachte für einen Moment, ich sehe beim Drehen eine schwarze Kutsche mit dunklen Pferden. Und sagte das auch. Als mein Kumpel in dem Moment dasselbe sagte, hab ich Gas gegeben.
Warum er in Panik geraten war, konnte er mir nicht erklären. Es sei ein beklemmendes Gefühl gewesen.

Später war ich mit einer Freundin auch nachts dort.
Sie alberte auch rum und machte sich lustig, das bestimmt gleich der Teufel mut seinen Pferdefüßen angetrabt käme. In dem Moment hörten wur Pferdegetrappel auf Asphalt. Wir sind ganz schnell weg.
Solche gruseligen Erlebnisse hatte ich imner nur, wenn sich jemand über den Ort lustig machte.

Später erzählte ich eibem befreundeten Psychologen, der sich mit Kraftplätzen befasste, davon. Er fuhr hin und berichtete mur erfreut, dass er selten so eiben Kraftplatz erlebt habe.

Es gibt noch eine Sache mit eiber ehemaligen Bundeswehrstellung dort.
Hab nur leider keine Zeit mehr. Schreibe später oder morgen ausführlicher.

@Llort79
Du dürftest dich dort auch auskennen?


melden

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

27.12.2018 um 14:11
Nein ich komme nicht aus NRW. Mich faszinieren diese Geschichten hier und versuche logische Erklärungen für die Phänomene zu finden


melden
Anzeige

Gruselige Spieluhrmusik und Kinderlachen

27.12.2018 um 14:30
@Bmdavitz
Ich meinte auch @Llort79
Rotkäppchen schrieb:@Llort79
Du dürftest dich dort auch auskennen?
So doch noch kurz:
Am Galgenberg vorbei hielt ich damals mit meinem damaligen Freund am Rand in einer Einbuchtung nachts an.
Da raste ein Auto wie bekloppt an uns vorbei und ich fragte mich kaut, ob der sie noch alle hatte, da er so raste. Mein Freund fragte sich nur, wo der vor allem hin sein könnte.
Als ich um die nächste Kurve fuhr, wusste ich, was der meinte. Da war eine alte Stellung der Bundeswehr mit einem dicken verschlossenen Eisentor.
Links und rechts konnte man nirgends hin.
Keine Ahnung, wie er das so schnell geschafft haben sollte.
Es hieß, dass sich da noch früher öfters Autorennen geliefert worden waren und es wohl auch tödliche Unfälle gegeben hatte.

Es gibt sicher für alles das logische Erklärungen. Nur wir haben in keinem der ganzen Ereignisse die Lösung gefunden und fanden es damals einfach sehr gruselig.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden