Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

378 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bewusstsein, Existenz, Nichts

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 13:26
Ich kann dem viel abgewinnen, dazu gefällt mir auch die Würfeltheorie, Beziehungsweise die Pyramidentheorie.
Sogar sehr gut, zusammen ergibt das alles ein Bild für mich. Danke Euch. :D

kaula-tantra

Dieses Bild stellt sich so dar das ich Abends auf dem Sofa in die Zwischenwelt geriet- Darin dann kam ein Baustein angeflogen, eine leuchtende Pyramidenform und dockte an.

Schon im Heranflug wusste ich das dies ein Bausteinchen meiner Persönlichkeit ist, welche sich daraufhin dann auch tatsächlich ein kleines bisschen veränderte.

Zugern wüsse ich wie man derlei Lieferungen veranlassen kann, der Vorgang ist ansonsten nicht nachvollziehbar.


melden
Anzeige

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 14:33
Du sagst, eine "Art" Bewusstsein.
Gut, es gibt ja tatsächlich verschiedene Arten:
Unterbewusstsein, Ich-Bewusstsein usw..

Würdest du das dann so in Richtung Unterbewusstsein sehen?
Und wenn ja, solch einn Unterbewusstsein müsste doch immer an ein Wesen bzw. eine Intelligenz gekoppelt sein, oder nicht?

--Therion- schrieb:
geht eher in die richtung von einer art intelligenz

Intelligenz kann doch mMn auch nicht ohne eine Wesennheit existieren? Aber in Deinem Denken vermutlich doch?
Und wenn ja, wie kann ein ETWAS (ohne Ich-Bewusstsein und ohne ein Wesen zu sein) intelligent sein?
ich würde es desshalb als " eine art " bezeichnen wollen weil es etwas ist das wir noch nicht kennen ..... denn sonst hätten wir auch einen namen dafür und somit ist es eine "unbestimmte art " des bewusstseins und nein, es ist kein unterbewusstsein .....



- du vergisst wirklich schnell denn das hatten wir sogar hier im thread schon besprochen -----> das intelligenz und bewusstsein meiner Meinung nach getrennt von einander existieren können und NICHT einander bedingen dieses thema hatten wir schon !

ergebnis: du sagst das eine geht nicht ohne das andere und ich meine das dies sehr wohl möglich ist und dabei haben wir es belassen weil wir nicht auf einen gleichen nenner gekommen sind.
Kayla schrieb:Intelligenz, Kraft und Energie sind ohne Bewusstsein gar nicht funktionsfähig. Allerdings kann man diesem Bewusstsein keinen Willen andichten, sondern nur die inhärente Richtung ist maßgeblich.
du denkst also auch das Intelligenz ohne Bewusstsein nicht "funktioniert"

http://www.welt.de/wissenschaft/article5804911/Pflanzen-besitzen-eine-besondere-Intelligenz.html

- und was ist mit dem kollektiven bewustsein .....
- es gibt so viele selbstorganisierte, intelligente abläufe in jeden Bereich chemische, biologische, pysikalische ectr. die ganz ohne bewusstsein funktionieren ..... denk nur an die akterien und viren die auch eine Intelligenz besitzen aber nicht wirklich Bewusstsein haben.


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 14:40
jimmybondy schrieb:Mit anderen Worten: die tiefste spirituelle Erfahrung der Wirklichkeit besteht in der vollen Verwirklichung, dass dieses göttliche Bewusstsein deine wahre Essenz ist, und dass alle Schichten deines Seins, mit denen du dich angewöhnt hast zu identifizieren – deine Materie, Körper, Geist, Energie, und die Leere, – in Wirklichkeit die immer wechselnden Ausdrucksformen dieses Kern-Bewusstseins sind.
dem stimme ich voll zu !

und es ist auch die eizige logische schlußfolgerung /konsequenz denn wenn alles aus was auch immer entstanden ist dann kann es nur aus der gleichen essenz sein wie dieses ur-teilchen das alles erschaffen hat !


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 18:15
@-Therion-
-Therion- schrieb: - du vergisst wirklich schnell denn das hatten wir sogar hier im thread schon besprochen -----> das intelligenz und bewusstsein meiner Meinung nach getrennt von einander existieren können und NICHT einander bedingen dieses thema hatten wir schon !

ergebnis: du sagst das eine geht nicht ohne das andere und ich meine das dies sehr wohl möglich ist und dabei haben wir es belassen weil wir nicht auf einen gleichen nenner gekommen sind.
Nein, ich hatte das nicht vergessen.
Ich schrieb doch JETZT gar nicht, dass Intelligenz und Bewusstsein einander bedingen (hast du vermutlich mit Kaylas Aussage verwechselt), sondern ich schrieb das hier:
Optimist schrieb:
Intelligenz kann doch mMn auch nicht ohne eine Wesennheit existieren? Aber in Deinem Denken vermutlich doch?
Und wenn ja, wie kann ein ETWAS (ohne Ich-Bewusstsein und ohne ein Wesen zu sein) intelligent sein?
Also: Intelligenz (und auch Bewusstsein) kann nicht ohne Wesenheit existieren, DAS hatte ich heute aufs Tablett gebracht. :)

Oder anders ausgedrückt: Einem Stein (unbelebter Materie) traue ich nicht zu, dass er Bewusstsein haben könnte oder dass er Intelligenz haben könnte. Einem Tier (ein Wesen) hingegen traue ich das zu.
SO war es gemeint.


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 18:50
Nein, ich hatte das nicht vergessen.
Ich schrieb doch JETZT gar nicht, dass Intelligenz und Bewusstsein einander bedingen (hast du vermutlich mit Kaylas Aussage verwechselt), sondern ich schrieb das hier:

Optimist schrieb:

Intelligenz kann doch mMn auch nicht ohne eine Wesennheit existieren? Aber in Deinem Denken vermutlich doch?
Und wenn ja, wie kann ein ETWAS (ohne Ich-Bewusstsein und ohne ein Wesen zu sein) intelligent sein?
das kommt sich doch aufs selbe heraus ...... ob Bewusstsein, ich- Bewusstsein und auch Unterbewusstsein wenn du sowieso davon ausgehst dass Bewusstsein ANSICH und auch Intelligenz NICHT getrennt von einer Wesenheit existieren kann.
Optimist schrieb:Oder anders ausgedrückt: Einem Stein (unbelebter Materie) traue ich nicht zu, dass er Bewusstsein haben könnte oder dass er Intelligenz haben könnte. Einem Tier (ein Wesen) hingegen traue ich das zu.
SO war es gemeint.
ja ich weiss doch noch von unserer letzten Diskussion wie du es meinst .....

und sieh die bitte mal das an :



wenn das nicht beweist, dass Intelligenz/bewusstsein auch ohne ein wesen existieren kann dann weiss ich auch nicht ..... und solche phänomene gibt es ja nicht nur beim wasser sondern auch in der Pflanzenwelt und im mikroskopischen bereich ----> Verhaltensmuster von viren, Bakterien und anderen "Kleinstlebewesen"


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.08.2015 um 19:45
@-Therion-
ich hab den Link schon mal kurz angelesen. Wirklich sehr interessant und erstaunlich.
Werde es später zuende lesen und dann mal sehen, was mir für Gedanken dazu kommen :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

15.08.2015 um 12:03
@-Therion-
-Therion- schrieb:du denkst also auch das Intelligenz ohne Bewusstsein nicht "funktioniert"
Wenn es um Funktion geht, dann muss man sich fragen was, wie und warum wodurch funktioniert, ansonsten ist es Mechanik, welche durchaus für ein Subjekt intelligent wirken kann, es aber am Ende nicht ist, weil Mechanik nicht differenziert. Wenn aber diese Mechanik imstande ist einen intelligenten Beobachter hervorzubringen, dann muss ihr ebenfalls Intelligenz inhärent sein und ist somit keine Mechanik, sondern ist darauf zielgerichtet. Die Schlußfolgerung daraus ist, Bewusstsein ist von Anfang an und unendlich kann sich aber nur in Raum und Zeit durch Eigenbewegung als Subjekt oder durch Organismen, mittels dafür ausgelegten Gesetzmäßigkeiten zum Ausdruck bringen. Was bedeutet, zeitloser, unendlicher Raum ist sich nicht bewusst, trägt aber aller Varianten, Variablen und Möglichkeiten in sich, welche durch Zeit und Raum sichtbar werden, wäre dem nicht so, gäbe es kein Bewusstsein auch nicht durch Zeit und Raum sich offenbarend. Erst in Zeit und Raum ordnen sich die Teile und Teilchen allmählich zum Kosmos, welcher nun durch einen intelligenten Beobachter betrachtet werden kann.

Das kann man sich so vorstellen, der leere weiße Raum hinter der Schrift hier, ist der Ur-Raum und unendlich, in welchem sich allmählich alle in ihm befindlichen Variablen, Varianten und Möglichkeiten an einem nicht erkennbaren Punkt zur maximalen Verdichtung zusammenziehen, was zur Sprengung führt und zu einer endlichen Raum-Zeit, in welcher sich die in der anfänglichen Verdichtung enthaltenen Variablen, Varianten und Möglichkeiten in einer begrenzenden Gesetzmäßigkeit entwickeln. Ein solcher Vorgang wird sich der Unendlichkeit des Urraumes zu Folge unendlich oft wiederholen, so das es auf Grund unendlicher Variablen, Varianten und Möglichkeiten auch unendlich viele durch Raum und Zeit begrenzte Universen gibt, in welchen jeweils eigene Gesetzmäßigkeiten herrschen, welche nicht mit den Gesetzmäßigkeiten unseres Universums identisch sein müssen.


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

15.08.2015 um 12:27
@Kayla
Kayla schrieb:Wenn es um Funktion geht, dann muss man sich fragen was, wie und warum wodurch funktioniert, ansonsten ist es Mechanik, welche durchaus für ein Subjekt intelligent wirken kann, es aber am Ende nicht ist, weil Mechanik nicht differenziert.
wo sind für dich die beispiele einzuorden die ich an Optimist geschrieben habe .....

- nur mechanik oder doch intelligenz/bewusstsein oder ganz etwas anderes ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

15.08.2015 um 12:34
@-Therion-
-Therion- schrieb:- nur mechanik oder doch intelligenz/bewusstsein oder ganz etwas anderes ?
Wenn in einem unendlichen Bewusstsein unendliche viele Variablen, Varianten und Möglichkeiten enthalten sind, dann ist in ihm ebenfalls als Teilvariante, Variable, Mechanik als notwendige Gesetzmäßigkeit enthalten. Denn Mechanik ist ja nichts, was nicht erkannt werden kann, aber man kann nicht davon ausgehen, das außer ihr nichts ist, sondern das sie in einem unendlichen Bewusstsein nur ein Teilaspekt ist und somit auch Teilaspekt von Intelligenz eben nicht alles was sein kann.


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

15.08.2015 um 14:17
@Kayla
Kayla schrieb:Wenn in einem unendlichen Bewusstsein unendliche viele Variablen, Varianten und Möglichkeiten enthalten sind, dann ist in ihm ebenfalls als Teilvariante, Variable, Mechanik als notwendige Gesetzmäßigkeit enthalten. Denn Mechanik ist ja nichts, was nicht erkannt werden kann, aber man kann nicht davon ausgehen, das außer ihr nichts ist, sondern das sie in einem unendlichen Bewusstsein nur ein Teilaspekt ist und somit auch Teilaspekt von Intelligenz eben nicht alles was sein kann.
okay hmmmm ...... ja eigentlich logisch denn wenn alles aus diesem bewusstsein (ur-teilchen) endstanden ist dann MUSS ja zwangsweise alles was existiert ein teil von diesem ur-teilchen/bewusstsein sein .....

- was allerdings NICHT heissen muss, dass es sich hierbei um ein bewusstsein handelt das einer wesenheit (psychisch und physisch gesehen) wie der unsrigen entspricht - dafür spricht aus meiner sicht gesehen die tatsache das alles was existiert (wenn man die materie in ihre einzelteile zerlegt bis zur kleinstmöglichen einheit) grundsätzlich aus mathematik und geometrie aufgebaut ist was eben jene rückschlüsse zulässt die ich eingangs schon gepostet hatte nämlich:
-Therion- schrieb:das universum sei durch eine strukturierte kraft entstanden die sich nach einer Gesetzmäßigkeit in zwei auf der spitze stehenden kubischen Pyramiden in Bewegung befindet und durch den gesetzmäßigen Bewegungsablauf sich selbst bewirkt .


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

16.08.2015 um 09:35
@-Therion-
-Therion- schrieb:- was allerdings NICHT heissen muss, dass es sich hierbei um ein bewusstsein handelt das einer wesenheit (psychisch und physisch gesehen) wie der unsrigen entspricht - dafür spricht aus meiner sicht gesehen die tatsache das alles was existiert (wenn man die materie in ihre einzelteile zerlegt bis zur kleinstmöglichen einheit) grundsätzlich aus mathematik und geometrie aufgebaut ist was eben jene rückschlüsse zulässt die ich eingangs schon gepostet hatte nämlich:
-Therion- schrieb:was allerdings NICHT heissen muss, dass es sich hierbei um ein bewusstsein handelt das einer wesenheit (psychisch und physisch gesehen) wie der unsrigen entspricht
Dazu schrieb ich, das es nicht selbstbewusst ist, also nichts um sich weiß, was sich erst ändert, wenn es sich durch Raum und Zeit zum Ausdruck bringt. Dahinter wiederum steckt ein Antrieb und Automatismus.

Und hierzu:
-Therion- schrieb:dafür spricht aus meiner sicht gesehen die tatsache das alles was existiert (wenn man die materie in ihre einzelteile zerlegt bis zur kleinstmöglichen einheit) grundsätzlich aus mathematik und geometrie aufgebaut ist was eben jene rückschlüsse zulässt die ich eingangs schon gepostet hatte nämlich:
Erst durch Raum und Zeit kann gesehen werden, das eben durch Mathematik und Geometrie eine Intelligenz dahinter steht, welche z.B. unser Universum möglich macht und zwar logisch nachvollziehbar. Logik ist demnach jene Intelligenz, welche schon im noch unbelebten Raum existent ist, im Universalbewusstsein.
-Therion- schrieb:das universum sei durch eine strukturierte kraft entstanden die sich nach einer Gesetzmäßigkeit in zwei auf der spitze stehenden kubischen Pyramiden in Bewegung befindet und durch den gesetzmäßigen Bewegungsablauf sich selbst bewirkt .
Ja und diese Logik wird genau dadurch offensichtlich. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

16.08.2015 um 09:41
@-Therion-
-Therion- schrieb:das universum sei durch eine strukturierte kraft entstanden die sich nach einer Gesetzmäßigkeit in zwei auf der spitze stehenden kubischen Pyramiden in Bewegung befindet und durch den gesetzmäßigen Bewegungsablauf sich selbst bewirkt .


„Für diesen Logos aber, obgleich er ewig ist, gewinnen die Menschen kein Verständnis, weder ehe sie ihn vernommen noch sobald sie ihn vernommen. Alles geschieht nach diesem Logos, und doch gebärden sie sich wie Unerprobte, so oft sie es probieren mit solchen Worten und Werken, wie ich sie künde, ein jegliches nach seiner Natur zerlegend und deutend, wie sich’s damit verhält.“[25]

„Drum ist’s Pflicht, dem Gemeinsamen zu folgen. Aber obschon der Logos allen gemein ist, leben die meisten doch so, als ob sie eine eigene Einsicht hätten.“[73]

„Habt ihr nicht mich, sondern meinen Logos vernommen, ist es weise zuzugestehen, dass alles eins ist.


Heraklit


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

16.08.2015 um 10:42
Kayla schrieb:ist es weise zuzugestehen, dass alles eins ist.
so ist es, AMEN :)


... danke für deine inspirierenden gedanken


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

16.08.2015 um 10:49
@-Therion-
-Therion- schrieb:... danke für deine inspirierenden gedanken
Ich habe zu danken, weil erst durch Deine Darstellung mir noch Einiges klar wurde.:)


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

03.10.2018 um 19:29
@Labor-Ratte
weil es in dem anderen Thread OT gewesen wäre, nehme ich es hier mit:
Diskussion: Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott! (Beitrag von Labor-Ratte)

da hast du schon Recht.

Bleiben wir mal bei dem Bestreben chemischer Elemente, sich zu verbinden weil es energetisch günstiger ist...
... da tut sich doch die Frage auf, wo überhaupt diese Energie her kommt?

War diese schon immer da oder ist die auch durch Zufall entstanden?

Was meinst du?


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

03.10.2018 um 21:54
@Optimist

Bleiben wir mal bei dem Bestreben chemischer Elemente, sich zu verbinden weil es energetisch günstiger ist...
... da tut sich doch die Frage auf, wo überhaupt diese Energie her kommt?

War diese schon immer da oder ist die auch durch Zufall entstanden?
Du meinst woher Energie generell herkommt? Gute Frage. Nur gibt es derzeit leider keine verlässliche Antwort darauf.

Bis zum Urknall kann man es zurückverfolgen. Mehr wissen wir nicht.

Was meinst du?
Was solche Themen anbelangt halte ich nichts von Meinungen und Mutmaßungen.


melden

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

03.10.2018 um 21:59
@Labor-Ratte
schade, dass du nicht mit spekulieren möchtest. :)

Ich kann aber meine Meinung sagen:
Energie muss es schon immer gegeben haben, sonst hätte aus einem Nichts nicht etwas entstehen können.


melden
Anzeige

Gab es VOR der Entstehung der Materie schon ein Bewusstsein?

14.10.2018 um 16:38
@Optimist

Nun ja, ein Problem ist, der Begriff "Bewusstsein" ist schwer klar zu definieren, ich würde darum andersherum an die Frage gehen, also erstmal die nach dem Bewusstsein selber im Groben.

Können wir etwas finden, wo wir klar die Existenz von Bewusstsein ausschließen können?

Ich nehme mal etwas fiktives an, das unveränderliche ewige Ding oder Kurz UED. Kann ein UED Bewusstsein haben?

Ich sage nein, Bewusstsein braucht immer wo Veränderung. Klar ist, es muss "sein" und mehr, ein UED erfüllt die Bedingung der Existenz, es ist. Nur verändert es sich nicht.

Nun gibt es neben Bewusstsein noch Selbstbewusstsein, offenbar noch ist da nochmal etwas mehr für nötig. Egal, mal langsam.

Ein UED ist nur dann als UED erkennbar und wohl existent, wenn es etwas gibt, dass kein UED ist, und das muss eben um den UED herum sein. Dinge brauchen eben Grenzen, damit etwas ist, muss es wo sein und wo eben nicht, es muss also einen Ort geben wo das was ist dann nicht ist. Wäre überall nur das UED, dann wäre es nicht erkennbar, gibt keine Grenze, nichts zum Differenzieren.

Ich gehe mal eben mit den Katzen spazieren, Wetter ist schön, ich komme aber wieder ... und fahre dann wohl fort.


melden

239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden