weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.654 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 16:18
Das ewig unerkennbare und unerfaßbare Kârana allein, die unverursachte Ursache aller Ursachen, sollte seinen Schrein und Altar auf dem heiligen und immer unbetretenen Boden unseres Herzens haben – unsichtbar, unberührbar, unausgesprochen, ausgenommen von der „noch schwachen Stimme“ unseres geistigen Bewußtseins.

Jene, die demselben ihre Verehrung darbringen, sollten es thun in der Stille und in der geheiligten Einsamkeit ihrer Seelen; indem sie ihren Geist zum einzigen Mittler zwischen sich und dem Universalgeiste machen, ihre guten Handlungen zu den alleinigen Priestern, und ihre sündigen Neigungen zu den einzigen sichtbaren und gegenständlichen Opferdarbringungen vor der GEGENWART.

Die Geheimlehre, PDF-Online-Version, Bd I, S.440, Kommentar zu Strophe VII


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 16:38
Folgende F a k t e n im Bezug zu Mde. Blavatsky und ihren theosophischen Lehren:

* Sie hat eine Gesellschaft mitbegründet, die als oberstes Ziel die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse (damals im 19. Jh. ein üblicher Begriff für Ethnie), Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe zum Ziel hat

* Aus ihren theosophischen Lehren geht eindeutig hervor, dass sie Menschenliebe, Versöhnung und Verbrüderung aller Menschen, Völker und Religionen sowie Spiritualität lehrt. Die Quintessenz der Lehren legen jedem ein tugendhaftes Leben nahe.

* Sie war eine der humansten Menschen des 19. Jh. bspw. auch, indem sie sich mutig gegen die damals in der Wissenschaft und Gesellschaft herrschenden Rassentheorien aussprach.


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 16:44
@Kayla
@jimmybondy
@Idu

Bei Jesus geht es Leider nicht um Bildnisse
Geht um Reale Person die für uns das Schwert zog.
Könnt auch was von der Coppakabara erzählen, die ist ein Wörtersee.
Die HPB ist leider nicht für uns Gestorben, also im vergleich Passe.

Gabriel kommt Hermes Gleich

Jesus ging den Osiris Weg.14 Teile welche auch die 14 Stationen des Kreuwegs Jesu genannt werden
14 Christliche Nothelfer...................

Shiva schlägt anderen Dämonengötter die Opfern die Köpfe ab, weswegen so mancher Ziegenkopf hat.
Zu HPB
* Du sollst nicht Ur teilen. Sie hat Ur geteilt=Gesellschaft gegründet, sich abgehoben.....
* Humanistich ist anders, frag mal Kinder in Somalia.......die kennen Solche Broken gar nicht

*Dämonen Konkurieren immer um Positionen, wir wissen ja wie es in den Geselschaften so zu ging
*Zusätzlich Häuscheln sie Wahrheit, damit Lüge noch Krasser kommt.

* Jesus predigte Selbstständigkeit.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 17:26
@coppakiller

Jesus war ja auch kein Schriftsteller sondern reiner Praktiker. :D


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 18:00
@jimmybondy
Ja genau, hatte ja heute schon was passendes dazu aus der Geheimlehre zitiert:

Geheimlehre:
"""Während der Lotus,
welcher Brahmâ, das Weltall enthält, dargestellt wird als hervorwachsend aus
dem Nabel des Vishnu, dem centralen Punkte in den Wassern des Unendlichen
Raumes, und während Horus aus dem Lotus des himmlischen Nils entspringt -
werden alle diese abstrakten pantheistischen Ideen in der Bibel verkrüppelt und
irdisch konkret gemacht. Man ist beinahe geneigt zu sagen, daß sie in ihrer
esoterischen Wiedergabe gröber und noch anthropomorphischer sind, als in ihrer
exoterischen. Man nehme als Beispiel dasselbe Symbol, selbst in seiner
christlichen Anwendung - die Lilien in der Hand des Erzengels Gabriel. [38] Im
Hindûismus ist das „Allerheiligste“ eine universale Abstraktion, dessen handelnde
Personen der Unendliche Geist und die Natur sind; im christlichen Judaismus ist
es ein persönlicher Gott, außerhalb jener Natur, und der menschliche Schoß -
Eva, Sahra u.s.w.; somit ein anthropomorphischer phallischer Gott, und sein Bild
- der Mensch.
"""
Diese Wiedergabe in der Geheimlehre entspricht natürlich keineswegs dem, was uns Jesus
lehrt!
Das ist lediglich eine eigenwillige Interpretation der Geheimlehre, weil:
jimmybondy schrieb:im christlichen Judaismus ist
es ein persönlicher Gott, außerhalb jener Natur,
dieser Einschub vollkommen dem Bild der reinen Lehre Jesus widerspricht!

Jesus sagt und lehrt uns, das alles in der Natur göttlichen Ursprungs ist.

Wir leben in Gott, also in der allumfassenden Gottheit.

Wo ist da ein Gott außerhalb der Natur? Gott ist in jedem Tautropfen zu finden!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 19:20
@Idu
Idu schrieb:Wo ist da ein Gott außerhalb der Natur?
Das ist das was Judaimus, Kirche bzw. Monotheismus lehrt.
Idu schrieb:Gott ist in jedem Tautropfen zu finden!
Das ist es was der theosophische Pantheismus lehrt.


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 19:25
@jimmybondy
Genau er war Mann der Praxis.
Das Göttliche Wort schalt Ewig.
So auch Jesus der sich selbst mit Taten verewigte.
@Idu
Große Wahrheit, in jedem Tautropfen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 20:30
verleumdung

===================

Es gibt im Netz zwei schöne Artikel, einer setzt sich mit dem auseinander und der andere nimmt Stellung zu den <a href=">falschen Vorwürfen gegenüber ihr und ihren Lehren.

===================

In den letzten ca. 6 Monaten wurde aber auch hier im Forum, genauer in diesem Thread, einiges an Aufklärungsarbeit bez. der vielen Vorwürfe gegenüber der Theosophie und H.P. Blavatsky geleistet.

Hier die wesentlichen Punkt in der Übersicht:

1) Zu den falschen Plagiarismus-Vorwürfen gegenüber HPB bzw. ihrer Werke nehme ich "http://www.allmystery.de/themen/ph106265-17#id11184507 (hier), hier und hier Stellung. Diese Vorwürfe sind auf einen Hr. Coleman zurückzuführen, der einen Privatkrieg gegen HPB führte und der seine Anschuldigung nie konkret bewiesen hat.

2) Zu den falschen Vorwürfen H.P. Blavatsky wäre der Lüge überführt worden, nehme ich hier ausführlich Stellung. Der Hodgson-Report, auf den diese Vorwürfe zurückgehen, ist seit über 30 Jahren widerlegt und wurde von der SPR, die in in Auftrag gegeben hat unter der Überschrift "Madame Balavtsky wurde zu Unrecht beschuldigt" widerrufen. Hier Dr. Vernon Harrisons Buch mit der Widerlegung des Hodgson Reports online.

3) Die Problematik des Begriffs Wurzelrasse, der in der Geheimlehre -- die im 19. Jh. entstand, als Rasse ein anerkannter wissenschaftlicher Begriff war -- als Synonym für Menschheit genutzt wurde, also absolut nichts mit dem biologischen Rassenbegriff zu tun hat, erläutere ich hier und hier.

4) Polygenismus ist natürlich nicht a priori Rassimsus und der in der Theosophie Blavatskys gelehrte ohnehin nicht, denn sie lehrt die Abstammung des Menschen von verschieden weit entwickelten göttlichen Wesenheiten, woraus auch die Unterschiede innerhalb der Menschheit hergeleitet werden, mehr dazu hier.

6) Zu den falschen Darstellungen es bestünde ein direkter Zusammenhang zwischen Theosophie und Nationalsozialismus bzw. die Theosophie wäre Ideenlieferant der Ariosophie gewesen, nehme ich hier, hier, hier Stellung. Die Theosophischen Gesellschaften waren unter den Nazis verboten, s. hier! Es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen Esoterik oder Theosophie und dem Nationalsoziualismus. Das ist ein Mythos.

7) Zur Swastika im Siegel der Theosophischen Gesellschaft wurde kurz hier etwas gesagt. Es war vor der NS-Zeit nichts weiter als ein weltweit verbreitetes archaisiches Glückssymbol.

8) Zu den absurden Rassimusvorwürfen wurde hier, hier, hier, hier und hier Stellung genommen. Blavatsky griff die damaligen in der Wissenschaft des 19. Jh. anerkannten und herrschenden Sichtweisen von Rassen bzw. Rassentheorien auf und sprach sich offen gegen die damals herrschende Meinung aus, indem sie solche Theorien für einen Trugschluß hielt.

8) Zuden falschen Vorwürfen, Theosophie oder H.P. Blavatsky stehen nekromantischen oder magischen Praktiken positiv gegenüber kann hier, hier und hier einiges gelesen werden. Die Theosophie spricht sich entschieden gegen derartige Praktiken aus und lehnt sie als seelenschädigend ab.

9) Auch die Vorwürfe, Theosophen wären Satanisten sind falsch, was hier, hier und hier gezeigt wurde. Auch Verschwörungstheoretiker bedienen sich dieses falschen Vorwurfs, wenn sie mitunter gegen die Theosophie zu Felde ziehen, s. hier.

10) Ab und an hört man auch, sie hätte Antisemtismus gelehrt, was ebenso falsch ist, s. bspw. hier, hier oder hier, ganz im Gegenteil hat sie die Juden sogar öffentlich gegen verschiedene Angriffe verteidigt, s. bspw. hier

11) Zum Buch des Dzyan, dessen Authentizität und dem Ursprung der in der Geheimlehre gelehrten Theosophie findet sich einiges hier und hier. Das Buch des Dzyan, welches den Kern der Geheimlehre ausmacht, stammt aus dem esoterischen (geheimen) Teil einer Buchreihe, die Bücher des Kiu-te, die von der gesamten tibetisch-buddhistischen Tradition als Verkörperung von Teilen der geheimen Lehren Buddhas angesehen werden.

12) Wie heute immernoch Lügen und falsche Vorwürfe gegenüber der Theosophie bzw. H.P. Blavatsky zustande kommen, zeige ich anhand einer ausführlichen Analyse des bekannten Pamphlets "Esoterik und Rechtsextremismus" von Hr. Dr. Schweidlenka, hier, hier und hier hier sowie auch hier. Es ist ein großer Skandal, dass solche Lügen wie in diesem Schriftstück ungestraft im Mantel der Wissenschaft verbreitet werden können. Und das auch nicht alles stimmen muss was auf Wikipedia steht, wurde hier gezeigt.

===================

Hier einige zusätzliche Informationen zur Theosophie und den Lehren Blavatskys aus dem Thread:

13) Hier eine sehr kurze Einführung in die Theosophischen Lehren nach H.P. Blavatsky in vier Teilen. Sie lehrte Menschenliebe, Versöhnung und Verbrüderung aller Völker und Religionen, sowie ein tugendhaftes Leben und die Unsterblichkeit der menschlichen Seele.

14) Hier jede Menge Links zu Theosophische Webseiten und Organsisationen weltweit, wo sich jeder direkt ein Bild machen kann, was für Lehren durch die Theosophie verbreitet werden.

15) Verschiedene Statements zu und Zitate von H.P. Blavatsky finden sich hier und hier. Sie war eine der humansten Menschen des 19. Jh.

16) Sie hat im 19. Jh. die Theosophische Gesellschaft mitbegründet, die als oberstes Ziel die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse (damals ein üblicher Begriff für Ethnie), Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe zum Ziel hat.

===================

madame helena petrovna blavatksy


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 20:34
Hier ergänzend ein wenig zur THEOSOPHISCHEN LITERATUR:

Das Standardwerk zum Einstieg ist das Buch "Der Schlüssel zur Theosophie". Es findet sich Online nur in englisch, und zwar als HTM-Version und als PDF.

Das Standardwerk zum Studium der Theosophie ist "Die Geheimlehre", heute in drei Bänden. Band I findet sich in deutsch als PDF Version, ebenso, wie Band II. Da diese Scans nicht ohne Fehler sind, wird dem ernsthaften Schüler natürlich die gedruckte und dreibändige Ausgabe empfohlen.

Ein eher poetisches und hochphilosophisches Werk ist "Die Stimme der Stille", welches ebenso zu empfehlen und als PDF Online zur Verfügung steht.

Desweiteren gehört zum Studium auch das "Theosophical Glossary" von H.P. Blavatsky, welches in englisch Online als PDF zur Verfügung steht.

Und auch ihre Werk "Isis entschleiert", Band I und Band II in englisch als PDF online, ihre erste große theosophische Veröffentlichung, ist ergänzend zu empfehlen.

Zudem ist auch als sehr gute Einführung in die Lehren das Buch von W. Q. Judge, einer der Mitbegründer der Theosophischen Gesellschaft, "Der Ozean der Theosophie" zu empfehlen, welches in deutsch als PDF online zur Verfügung steht.

Wie gesagt ist in englischer Sprache so gut wie jegliche theosophische Literatur frei zugänglich. Hier sind insbesondere die Webseiten blavatskyarchives.com und Theosophical University Press Catalog zu empfehlen.

Wer sich letztlich für Theosophie entschieden hat, den empfehle ich auch die "Collected Writings"[/B] von H.P. Blavatsky, eine Zusammenfassung aller ihrer Veröffentlichungen.

==================


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 20:35
So und das lesen wir jetzt alles und im Herbst diskutieren wir darüber! :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 20:39
@jimmybondy

Das Schöne ist ja, dass haben wir alles schon diskutiert :)

==================

BERICHTIGUNG: Es müsste am Beginn des Postings natürlich heißen:

Es gibt im Netz zwei schöne Artikel, einer setzt sich mit dem falschen Vorwürfen gegenüber ihr und ihren Lehren auseinander und ein zweiter gibt eine schöne Zusammenfassung ihres Lebens.

Leider haben da die automatischen IMG-Tags dazwischengekrätscht.

==================

Was die Literatur-Tipps angeht, da habe ich ja noch nicht mal alles gelesen (die Collected Writings fehlen noch) und das wird auch bis Herbst nicht hinkommen. :)


melden
Anzeige
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

27.05.2014 um 22:44
@jimmybondy
@coppakiller

weiß aus einer quelle jesus ist der erstgeborene..bevor es einen menschen gab auf der erde war er bereits existent..


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden