Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, EU, Ukraine, Nato
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

11.04.2014 um 04:11
@Fedaykin
Hier, extra für Dich:

Mehr brauch ich zu Deinem "ppff" wirklich nicht sagen.

Und damit Du und alle anderen noch wissen, wo Deine dezidierte Denke herkommt:
Harvard-Project
Houston-Project
Fedaykin schrieb:daraus eine einseitig Weltsicht abzuleiten führt bestensfalls zur emotionalen Selbstbestätitung des Weltbildes, aber nicht zu einem wirklichen Blick auf die Welt.
Also, dann schieß mal los:
- was haben die US-Politiker auf dem Maidan gemacht?
- mit welchm Recht haben sie dort die Leute angestachelt?


melden
Anzeige
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

11.04.2014 um 22:24
@2320
Kannst du Ukrainisch?



Faschisten findet man auffälligerweise in der NATO Geheimarmee Gladio. Von da her ist es schon bedenklich, dass in der Ukraine an die Macht kamen. Vor allem weil bewiesen ist, dass Gladio Einheiten schon oft terroristische Anschläge ausgeführt haben. So auch damals am Oktoberfest in München. Und dann diese seltsamen Schussopfer.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 00:05
misterman schrieb:Faschisten findet man auffälligerweise in der NATO Geheimarmee Gladio. Von da her ist es schon bedenklich, dass in der Ukraine an die Macht kamen.
Dass in der Ukraine "Faschisten an die Macht" gekommen sind ist eine substanzlose Verschwörungstheorie und üble Verleumdung, die nicht nur von den russischen Massenmedien sondern auch von Teilen der westlichen Medien verbreitet wird - Gerüchte werden mit Hochdruck verbreitet, andere Fakten werden verschwiegen oder marginalisiert.


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 01:08
misterman schrieb:Kannst du Ukrainisch?
Besser verstehen als sprechen, aber ja.
Es gibt da teilweise Akzente und Dialekte, die sind dem Tatarischen ähnlicher als das Türkische ;)
misterman schrieb:Faschisten findet man auffälligerweise in der NATO Geheimarmee Gladio. Von da her ist es schon bedenklich, dass in der Ukraine an die Macht kamen. Vor allem weil bewiesen ist, dass Gladio Einheiten schon oft terroristische Anschläge ausgeführt haben. So auch damals am Oktoberfest in München.
Ja, wäre durchaus denkbar.
Der harte Kern des "Maidan" wurde gerade von diesen gebildet, es waren auch ausländische rechtsradikale extra angereist. Einige der Wehrgruppen des "rechten Sektors" unter Jarosch, wurden Berichten zufolge auch in NATO Camps in Polen und Litauen ausgebildet. Eine direkte Verbindung herzustellen ist aber nicht so einfach, da entsprechende Vereine das ohnehin dementieren werden.
Du siehst ja hier den Möchtegernjoda, der meint ja das alles gar nicht erst da gehabt zu haben...
misterman schrieb:Und dann diese seltsamen Schussopfer.
Wäre möglich.
Am 21.02.2014 war inmitten der heißen Phase des Aufstands, während der live Berichterstattung auf dem Sender business-TV.ua zu sehen, wie ein Berkut Offizier verdächtige, ausländische Ausweispapiere beschlagnahmt hatte und im Hintergrund eine Festnahme stattfand.
Wäre ein relevanter Hinweis. Nach der Machtergreifung ist aber zu bezweifeln, ob die festgenommene Person noch inhaftiert ist.
Es gibt inzwischen außerdem auch eine Aussage eines Generals der georgischen Armee, dass 4 der Sniper im Auftrag Saakaschwilis dort aktiv gewesen wären.
Auf anderen Videos kann man nachvollziehen, wo die Sniper platziert waren.
Es waren von den Aufständischen besetzte Gebiete. Man sieht, wie die Schüsse aus dieser Richtung einfallen. Es gibt Videos, die Parubij zeigen, wie er entsprechende Anweisungen gibt, etc..
Dann gibt es noch das Paet Ashton Telefonat.

Um das alles aufzuklären, müsste aber auch unabhängig in diese Richtungen ermittelt werden.
Dazu ist der Aufständischenrat nicht bereit.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 09:54
Hmm, ich habe alles gelesen hier und kann beim besten Willen den bezug zur Überschrift des Themas nicht erkennen.
Ich selbst meine, um mal auf die Überschrift zu kommen, dass es unverfroren ist, anderen unser verständnis von Demokratie mit allen Mitteln aufzudrücken. Das passiert genug in der Welt und trägt garantiert nicht zum besseren Verständnis bei. Bildung ist der Schlüssel zu allem. Was wir aber verbreiten sind Waffen und unsere Interessen, die jeweiligen Länder für die Interessen unserer Wirtschaft zu mißbrauchen. Denn meistens geht es ja um die Rohstoffe und um nichts anderes.
Und selbst tagesschau.de hat erkannt dieser Tage, dass Menschen auf dem Maidan von Unbekannten erschossen wurden, nicht von der Polizei oder den "Janukowitsch-Soldaten", obwohl sie damals bei den Unruhen dort, anders berichteten. Was soll man also glauben? Genau, Hirn einschalten und Menschen fragen, die vielleicht dort leben und genau zuhören, was passiert.
Ich selbst würde sagen, bin Demokrat, aber was wir als westliche Welt zur Zeit abliefern( beosnders als EU), ist kompletter Dünnschiß und garantiert kein Vorbild für andere.


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 11:02
@jeremybrood
jeremybrood schrieb:Dass in der Ukraine "Faschisten an die Macht" gekommen sind ist eine substanzlose Verschwörungstheorie und üble Verleumdung
Willst Du mich auf den Arm nehmen? Die Leute haben nun wirklich genügend Beweise höchstpersönlich selbst ins Internet gestellt.

@Badbrain
Was es mit der EU Demokratie zu tun hat? Dann mach ich Dir den Link: Da die EU sich vor den Karren der USA spannend lassen hat ist sie mit beteiligt.

In der EU gibt es immer noch Geheimarmeen und die wurden und werden eingesetzt. Das ist scheinbar unsere Demokratie und offensichtlich wollen wir die mit aller Macht nun exportieren.

Wieso eigentlich?

Unsere Presse ist nicht mehr frei. Ich glaube nicht, dass dies wirklich noch jemandem entgangen ist. Wenn doch: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/27000-PRBerater-polieren-Image-der-USA/story/20404513

Journalisten müssen einen Arbeitsvertrag unterschreiben in dem sie zustimmen nicht negativ über die USA zu schreiben. Damit ist eine freie Berichterstattung nicht mehr möglich.

Die Chefs der Grossen Medienfirmen erscheinen an Bilderbergertreffen. Wozu? Davon berichten soll ja keiner. Wieso ich das hier erwähne wo es doch um die Demokratie der EU geht? Was machen Obama, Merkel, Barroso, Trichet, Schröder, Springer, Ringier, Clinton (Bill und Hillary) und viele weitere an solchen Geheimtreffs? Demokratie planen?

Wieso müssen wir eigentlich unbedingt die Demokratie in die Ukraine bringen? Die sollen so arm sein und der Westen soll sie retten? Hat sich schon mal einer die Mühe gemacht per Google Street View die Ukraine anzuschauen oder bei Beiträgen mal nicht auf die Demonstrationen zu achten sondern um das Umfeld? So arm können die nicht sein. Wollen wir mal mit dem reichen Amerika vergleichen wo 40 Millionen Leute arm sind?

Wrt unbedingt arme Leute sehen will dem empfehle ich den Blick nach Westen:

3:50 Leute werden entlassen um sie danach im Stundenlohn wieder einzustellen.
4:20 Leichen werden auf der Strasse abgelegt – ohne Papiere – damit die Verwanden keine Kosten zu befürchten haben.
4:50 Leichen stapeln sich bis unter die Decke.
6:30 ähm mir fehlen die Worte. Es geht um arme Leute die für medizinische Versorgung 1x im Jahr anstehen. Entwürdigend. Ein Stadion voll.
10:30 hier sehe ich es anders wie der Bericht. Vielleicht haben diese Leute ja Recht? Eine Krankenversicherung muss man sich auch erst mal leisten können. Dieser Zwang kann genau in die Schulden führen.
11:40 wenn man weiss, dass die USA Internierungslager für ihre Bürger geplant hat, der Präsident sich das Recht geben lassen hat auch gegen die eigene Bevölkerung vorgehen zu dürfen kann man das nachvollziehen. Leider wird das hier nicht erwähnt.
20:40 40 Millionen Amerikaner sind von Lebensmittelmarken abhängig. Die Arm-Reich-Schere erinnere an eine Bananenrepublik.
http://www.youtube.com/watch?v=FQv_M8rvTWQ

Wenn Ihr das durchgelesen habt stelle ich Euch mal den Imperator selbst vor. Nein, es ist nicht Barroso, auch wenn er sich selbst schon so bezeichnet hat.


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 11:19
Oh aber bevor ich Euch den Imperator vorstelle hätte ich noch eine Frage:

Ist es fair und demokratisch von langer Hand (>15 Jahre) über die Zukunft eines anderen Landes zu planen weil man damit ein anderes Land beeinflussen will? Soll das Demokratie sein, Länder als Schachfiguren zu sehen?

Ja/Nein reicht mir schon als Antwort. Will ja niemanden ins Messer laufen lassen. Denn, der Imperator hat seinen Plan vor langer Zeit veröffentlicht. Kaum zu fassen eigentlich.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 11:38
@misterman
Eigentlich sagte ich nichts anderes ;)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 14:44
@misterman
Nein, es ist nicht "demokratisch" die Menschen als Schachfiguren zu sehen. Es ist menschenverachtend und für die heutige "Zivilisation" ein Rückschritt in die (menschenverachtende) "Antike". Es ist so viel "faul" in der westlichen Demokratie, dass man diese wirklich NEU betrachten könnte. Eigentlich ein MUSS, weil sonst droht den Europäern dasselbe Schicksal wie den Amerikanern.
Man kann es sehen und auch "anfassen".

Aus der Rede von V. Putin kann man entnehmen, was die osteuropäischen Menschen von West-Europa (und USA) und dessen Zukunft halten, bzw. wahrnehmen. Die Menschen des Westens wären gut beraten, sich darüber mal anständig Gedanken zu machen. Deswegen braucht man nicht gleich "russische Gesetze".
Die Kritik von V. Putin und Alexander Lukaschenko (Weißrussland) könnte man schon fast als "gut gemeint" auffassen.



Die Moral- und Werte-Krise der (west) europäischen Menschen und Gesellschaft.

Zum Ende hin kommt Hr. Lukaschenko mit der Erkenntnis:
Der Mensch wird nicht allein von Brot und materiellem Wohlstand glücklich


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

12.04.2014 um 23:03
@Badbrain
war ja auch nicht als Angriff gemeint.


@Phantomeloi
Ich überlege mir gerade ob ich für die Auflösung wer das insziniert hat einen eigenen Tread aufmachen sollte. Vielleicht wär das besser, dann könnte ich meine Indizien und Beweise gesammelt rüber bringen.

Statt die Demokratie zu exportieren würde die EU besser Demokratie importieren.

Die Ukraine kann nur verlieren wenn sie sich der NATO und der EU hingibt. Die Römer nannten sowas ein vergiftetes Geschenk.

In Polen, Spanien, Griechenland, Portugal, Frankreich etc. demonstrieren bereits zehntausende bis hunderttausende. Ich bin ja gespannt was noch dieses Jahr abgeht wenn die Menschen erfahren, dass die EU bei den Sparer zugreifen wird.

Nun die EU hat ja vorgesorgt. Bei Aufständen oder wenn die Staaten in Gefahr sind ist neu wieder die Todesstrafe drin. Auf den Miadan-Plätzen von Brüssel kann dann ganz legal geschossen werden. (Lissaboner Vertrag)

Auch die USA hat vorgesorgt. Der Präsident kann nun auch die Armee gegen das Volk einsetzen (am 4. Mai 1970 bereits schon einmal geschehen, im Kleinen), zudem sind Internierungslager geplant und der letzte Rest Eigentum kann zwangsenteignet werden.

3:10 neues Gesetz zur Zwangsenteignung und Internierung
wem der Film zuwenig seriös sein sollte https://www.google.ch/#q=google+doch+selbst

http://www.youtube.com/watch?v=HlfrjJ3JL5Q

Die USA will Ukraine retten
Genau, Zombis werfen einen Rettungsring, wird man ihn annehmen?
3:50 Leute werden entlassen um sie danach im Stundenlohn wieder einzustellen.
4:20 Leichen werden auf der Strasse abgelegt – ohne Papiere – damit die Verwanden keine Kosten zu befürchten haben.
4:50 Leichen stapeln sich bis unter die Decke.
http://www.youtube.com/watch?v=FQv_M8rvTWQ


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

13.04.2014 um 11:21
@misterman
Statt die Demokratie zu exportieren würde die EU besser Demokratie importieren.

Die Ukraine kann nur verlieren wenn sie sich der NATO und der EU hingibt. Die Römer nannten sowas ein vergiftetes Geschenk.
Die Griechen nannten es "Troyanisches Pferd".
misterman schrieb:Ich überlege mir gerade ob ich für die Auflösung wer das insziniert hat einen eigenen Tread aufmachen sollte. Vielleicht wär das besser, dann könnte ich meine Indizien und Beweise gesammelt rüber bringen.
Du würdest möglicherweise einen großen Beitrag dafür leisten, um Licht in die dunklen, okkulten Machenschaften und Absichten (der Elite) zu bringen. Viele Menschen sind "wach" und bereit für die Wahrheit.

Es hängt so viel zusammen, dass mehrere Threads in 1 Thread zusammen gefasst und miteinander verknüpft werden könnten. Oft heißt es ja "OT", doch wenn man die ganzen Verstrickungen hinter den Kulissen von der Vergangenheit bis in die Zukunft miteinander verknüpft, und dann als "Bestands-Aufnahme" annimmt & betrachtet, dann ergibt sich ein GANZES (Bild), bzw. der aktuelle Bestand der Situation. Völlig "sachlich" an die Informationen rangehen, das könnte funktionieren.


melden
Anzeige
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

EU als Exporteuer von Demokratie und Freiheit- Ukraine als EU-Mitglied

03.06.2014 um 09:44
Die Situation im Donbass ist sehr brisant.

Obwohl die Angreifer in Slavjansk in den letzten Tagen herbe Verluste erlitten, griffen sie weiter an.
Betroffen ist vor allem die zivile Bevölkerung.
Es gibt praktisch keine humanitären Korridore, es wurden in den letzten Tagen zivile Einrichtungen unter Beschuss genommen, teils bis zum Stadtzentrum. Menschen, insbesondere auch Frauen und Kinder werden daran gehindert, die Gegend zu verlassen.
Gleichzeitig werden Hilfslieferungen nicht hereingelassen.

Am 02.06.2014 wurde Lugansk von Kampfjets und Hubschraubern angegriffen.
Es fanden mehrere Luftschläge auf das Stadtzentrum u.a. auf die Rada statt.
Es kamen bei dem Angriff auf die Rada min. 5 Menschen, ausschließlich Zivilisten ums Leben.
Hier sieht man einen Angriff:
http://www.youtube.com/watch?v=99b--3ks5lc

Zusätzlich wurde die Zivilbevölkerung noch von Snipern unter Beschuss genommen.
U.a. auf россия24 war die Rede davon, dass die Scharfschützen Frauen waren, die sich auf baltischen Sprachen unterhielten (der Funk wurde abgehört).
Eine davon soll als eine baltische Biathletin identifiziert worden sein..

Es gab bereits Angriffe von Luftstreitkräften auf die Bevölkerung des Donbass.
Beim Angriff auf den Donezker Flughafen wurden mehrere duzend Menschen ermordet.

Es ist auffällig, dass neben Wohngebieten auch gezielt zivile Einrichtungen, Infrastruktur und Industrie angegriffen werden.
(In Jugoslavien wurden solche Gebäude nach Angaben der dortigen Bevölkerung ebenfalls von Luftstreitkraften angegriffen, nachdem sie zuvor von OSZE-"Beobachtern" besichtigt worden waren..)

Inwischen hat die von USA installierte Verbrecherorganisation einen Großangriff auf den Donbass gestartet.
Es wird Berichten zu Folge neben Flugzeugen und Hubschraubern im großen Stil, auch schwere Artillerie eingesetzt.
Betroffen sind mehrere Regionen im Donbass, um Donezk und Slavjansk.
Die Explosionen nähern sich zunehmend den Stadtgrenzen heißt es.
Bewohner versuchen zu flüchten.

Und wie der Zufall es will, war gerade der stllv. Verteidigungsminister der USA in Kiew.
Auch wird von einer Delegation des Pentagons berichtet.

Hier noch mal ein Appell der Menschen aus Donbass:
http://www.youtube.com/watch?v=m2cqCXYkcw8


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden