weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA vs. China

382 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, China, Militär, Supermacht, Wirtschafswunder, Weltmcht

USA vs. China

12.09.2011 um 18:19
@Tenth
Ja da geb ich dir recht das Bodentruppen wahrscheinlich nicht zuerst zum Einsatz kommen würden. Aber selbst Luftschläge sind nicht einfach durchzuführen,denn dafür müsste man sich auch unbemerkt der USA nähren. Sonst würden die USA schnell ein Gegenschlag einleiten.
Und es stimmt auch das eine Invasion feindlicher Truppen von Canada oder Mexico wahrscheinlicher wär. Aber auch hier müssten massig Soldaten erst einmal unbemerkt nach Nordamerika kommen und auch entsprechende Ausrüstung müssten sie liefern. Und man darf nicht vergessen das Canada und USA ein Abkommen haben - Canada gehört als Third Party zum UK/USA Abkommen. Ganz zu schweigen von der Kooperation zwischen NSA und CSE.
Eine Offensive gegen die USA ist nicht einfach. Und erst recht nicht wenn die Invasoren den Überraschungsmoment auf ihrer Seite haben wollen.


melden
Anzeige

USA vs. China

13.09.2011 um 15:21
@USbob
USbob schrieb:Aber selbst Luftschläge sind nicht einfach durchzuführen,denn dafür müsste man sich auch unbemerkt der USA nähren.
Nur die wenigsten anfliegenden (Lang/Mittelstreckenraketen)-Raketen können neutralisiert. Mit Kampfflugzeugen und Drohnen präventiv gegen die USA zu handeln wäre irrsinnig und Suizid für die eigenen Maschinen.
Was die Abwehr der von Raketen betrifft stehen die USA nicht sonderlich besser als die anderen Weltmächte da. Die Boeing YAL-1 befindet sich immer noch in der Testphase und zudem wurde das Budget für das Projekt erheblich gekürzt, was bei der jetzigen Wirtschaftssituation auch kein Wunder ist.
USbob schrieb:Sonst würden die USA schnell ein Gegenschlag einleiten.
Wie ich bereits geschrieben habe ist eine Invasion der USA nur nach einem erfolgreich verlaufenden Erstschlagwaffenduell möglich was gegenwärtig und mindestens für die nächsten 20 Jahre für kein Land realisierbar ist.
USbob schrieb:Aber auch hier müssten massig Soldaten erst einmal unbemerkt nach Nordamerika kommen und auch entsprechende Ausrüstung müssten sie liefern.
Warum sollte das "unbemerkt" denn so wichtig sein?
Im 21 Jhd. ist es unmöglich eine ganze Streitkraft von einem Kontinent auf den anderen zu verlegen ohne dass die anderen das nicht mitbekommen.
USbob schrieb:Ganz zu schweigen von der Kooperation zwischen NSA und CSE.
Diese enge Kooperation erfolgt heute überwiegend auf Ebene der Terrorismusbekämpfung im In- und Ausland.
Die militärische Zusammenarbeit ist im Kriegsfall viel wichtiger.
USbob schrieb:Eine Offensive gegen die USA ist nicht einfach.
Zur Zeit ist sie so gut wie unmöglich.


melden

USA vs. China

13.09.2011 um 18:07
@Tenth
Zum den Thema Langstreckenraketen.
Dafür gibt es die SIGINT und Kryptologie Abteilungen. Diese versuchen entsprechende Signal abzufangen,zu entschlüsseln und Auszuwerten. Und wenn es der NSA so gelingen würde die Signale (Befehle) der Rakete abzufangen oder gar zu blockieren könnten sie die Interkontinentalrakete von ihrem Kurs/Ziel abbringen. Und abgesehen davon hat die USA auch Raketenabwehrstellungen.
Denn sobald festgestellt werden würde das militärische Vorbereitungen eingeleitet werden,dann bekommt die militärische Aufklärung wieder höchste Priorität. Und dazu gehört Funkaufklärung und knacken von Chiffren.
Aber sonst geb ich dir recht. Es ist wirklich unmöglich eine Offensive gegen die USA zu starten.
Ach und ich finde unbemerkt ist für einen Überraschungsangriff sehr wichtig,denn wenn sie ihre Gegner bermerken ist es keine Überraschung mehr. Und Überraschungsangriffe sind sehr effektiv,weil der Gegner sich nicht so gut darauf vorbereiten kann wie auf Angriffe von den er Bescheid weis. Aber du hast recht heut zu Tage sind Überraschungsangriffe nicht realisierbar.


melden

USA vs. China

14.09.2011 um 07:31
Ich weis nicht ob das hier in diesem thread bereits durchgespielt wurde, ich stelle halt mal meine Fragen darüber.

Bei einer Militärischen Auseinandersetzung zwischen den Amerikanern und den Chinesen (aus Gründen die nur diese 2 Nationen betreffen), sprich einem Kommerziellen Krieg, würde höchstwahrscheinlich ein Weltkrieg daraus resultieren und hier meine Fragen dazu:

Welche Nationen würden vermutlich den Amerikanern beistehen und welche den Chinesen?

Aufgelegt dürften "Pro Amerika": GB, Kanada, Australien, Israel...? "Pro China": Nord Korea, Iran...?

Wen kann man da noch, pauschal, auf irgend eine Seite setzen?

Wie könnte sich Russland, Japan, Indien, Türkei ... positionieren?

Würde sich die EU spalten?

Ich weis, sehr hypothetische Fragen aber dennoch würden mich eure Einschätzungen dazu interessieren.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. China

14.09.2011 um 08:19
@understatement
Ohne mir hier alles durchzulesen muß ich dennoch mitteilen:

China ist von der westlichen Welt abhängig und andersrum. Derzeit sind die USA und China in Verhandlungen wie man die Rezession eindämmen könnte und es werden langfristige Mittel gesucht. So gesehen gibt es kein "versus"


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

USA vs. China

14.09.2011 um 11:34
Sofern keine Völlige Blindheit herrscht oder perfekte James Bond Tarnung kann es egal wer vergessen unbemerkt größere Mengen Menschen oder Material unbemerkt über den Atlantik oder Pazfik weder per Schiff noch Flugzeug zu schaffen.
das mal generell gesagt



---------------------------------
B------ei einer Militärischen Auseinandersetzung zwischen den Amerikanern und den Chinesen (aus Gründen die nur diese 2 Nationen betreffen), sprich einem Kommerziellen Krieg, würde höchstwahrscheinlich ein Weltkrieg daraus resultieren und hier meine Fragen dazu:
-------------------------------

eine Militärische Auseinandersetzung ist nicht Kommerziell und in 98% aller Fälle überwiegt der Volkswirtschaftliche Schaden den Nutzen.


--------------
Welche Nationen würden vermutlich den Amerikanern beistehen und welche den Chinesen?
-------------------------------

die USA dürften wohl auf ihre Engsten Verbündetetn Hoffen, in welchem Umfang ist schwierige zu beurteilen da neben den USA defacot kaum ein land über Weltweite Einsatzmöglichkeit der Truppen verfügt.

China dürfte wohl ziemlich Allein dastehen, Nordkorea könnten sie Einspanne, aber Chinas Anreiner wären einem Niedergang der Chineischen Vormachtstellung nicht abgeneigt.

auch hier trift zu das kaum Länder in der Lage sind Militärisch ihre Truppen zu verlagern.


melden

USA vs. China

14.09.2011 um 11:37
Nur die wenigsten anfliegenden (Lang/Mittelstreckenraketen)-Raketen können neutralisiert. Mit Kampfflugzeugen und Drohnen präventiv gegen die USA zu handeln wäre irrsinnig und Suizid für die eigenen Maschinen.
-------------------------------------------------------

Mittelstreckenraketen können ziemlich gut abgewehr werden, unbemerkt geht da sowiso nichts.

Blieben noch ICBMS die ohne Atomsprengkopf Sinnlos sind, was dazu führt das man ziemlich Zeitgleich den GEgenschlag abbekommt. Außer Russland verfügt keine Nation über genügend Sprengklöpfe bzw Trägersystem um einen Erfolgreichen Erstschlag durchzuführen.


--------------------------------------------
Was die Abwehr der von Raketen betrifft stehen die USA nicht sonderlich besser als die anderen Weltmächte da. Die Boeing YAL-1 befindet sich immer noch in der Testphase und zudem wurde das Budget für das Projekt erheblich gekürzt, was bei der jetzigen Wirtschaftssituation auch kein Wunder ist.----------------------------------------------------------------

SM 3 wird wohl die Wahl gegen Mittelstreckenraketen sein.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. China

14.09.2011 um 13:56
@Fedaykin
Du übersiehts bzw. ignorierst vollkommen was gerade passiert und sich anbahnt.


melden

USA vs. China

14.09.2011 um 17:50
was da wäre?


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. China

14.09.2011 um 22:15
Wenn ich hier wählen müsste, nehme ich die USA. Die haben wenigstens Ansätze zum Tierschutz, was China ja nicht hat.


melden

USA vs. China

14.09.2011 um 22:51
Ich wär ja für ein Für und Miteinader ohne das sich sonstige Nationen auf irgendeine Art feindlich nähern. Könnte wohl jeder Bürger des Planeten von profitieren, aber zur Zeit sind die Prioritäten wohl noch etwas zu kleingeistig und egoistisch.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. China

16.09.2011 um 09:19
Das sollte nun auch mal beachtet werden und schließt sich an den letzten Post von mir an:

http://boersenradar.t-online.de/Aktuell/Devisen/Warum-der-Renminbi-den-Dollar-abloesen-wird-25348398.html

Interessant hierzu auch der Beitrag von @snafu:
Diskussion: Freimaurer


melden

USA vs. China

16.09.2011 um 11:52
Sobald die Chinesen mal mit dem Weltmarkt konkurrieren müssen wird sich zeigen, was wirklich hinter dem chinesischen Wirtschaftswunder steht. Erst dann kann man auch Prognosen stellen, ob sie die alteingesessene Weltmacht herausfordern können.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. China

16.09.2011 um 11:57
@emin
Das chinesische Wirtschaftwunder, was für ein Wunder ?! , basiert es auf Diktatur und Ausbeutung


melden

USA vs. China

14.11.2011 um 14:48
Die Volksrepublik müsse sich endlich wie eine «erwachsene» Volkswirtschaft benehmen und aufhören «herumzuspielen». «Wir werden weiter darauf bestehen, dass China sich an die selben Regeln hält wie alle anderen», sagte Obama einen Tag nach dem Treffen mit seinem Amtskollegen Hu Jintao. «Wir wollen nicht, dass sie die Vereinigten Staaten ausnutzen.»

Die Antwort der Volksrepublik liess nicht lange auf sich warten und offenbart wenig Bereitschaft zum Einlenken. «Wir müssen zunächst einmal wissen, über welche Regeln wir hier sprechen», sagte der stellvertretende Generaldirektor des Aussenministeriums, Pang Sen.

«Wenn die Regeln gemeinsam durch eine Vereinbarung aufgestellt werden und China daran beteiligt ist, dann werden wir uns daran halten. Wenn die Regeln aber nur von einem oder einigen wenigen gemacht werden, dann hat China nicht die Pflicht, sich an sie zu halten», erklärte er weiter.

Die mächtigsten Wirtschaftsnationen der Welt liegen seit Jahren in Handels- und Währungsfragen über Kreuz. Obama warf der Volksrepublik erneut vor, den Kurs ihrer Währung Yuan künstlich niedrig zu halten und sich so Vorteile auf den Weltmärkten zu verschaffen. Die Regierung in Peking müsse den Yuan schneller aufwerten lassen.
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/obama_heizt_streit_mit_china_an_1.13313682.html
Ohje.... China ist in der Pupertät :D
Wieso haut Obama nicht ma auf den Tisch was die Menschenrechte betrifft, so wie jetzt wo es um die Währung geht?
Ahso.. bringt kein Geld ....


melden

USA vs. China

19.11.2011 um 19:04
Und er polltert weiter:
Spannungen zwischen China und den USA haben den Asean-Gipfel mit Teilnehmern aus 18 Nationen in Indonesien überschattet. Der amerikanische Präsident Barack Obama traf am Samstag in Nusa Dua auf Bali ausserplanmässig den chinesischen Regierungschef Wen Jiabao.

Dabei kamen nach Angaben des Weissen Hauses alle Konfliktthemen im Verhältnis der beiden Grossmächte zur Sprache. China betrachtet den gerade angekündigten Vorstoss der USA für mehr Engagement in Asien mit Misstrauen. Obama forderte China zum wiederholten Mal auf, seine Währung zum Wohl der Weltwirtschaft nicht künstlich billig zu halten.

Truppenverstärkung in Australien
In einer viel beachteten Stellungnahme hatte Obama am Donnerstag in Australien eine Verstärkung der Truppen in der Region angekündigt. Bald sollen 2500 amerikanische Soldaten in Australien stationiert sein.

Am Freitag überstellte das amerikanische Verteidigungsministerium Indonesien 24 gebrauchte F-16-Kampfjets, um die Luftverteidigung des Landes zu stärken. Sie sollen mit neuer Elektronik und modernen Waffen ausgestattet werden.

Dass Washington den Territorialstreit im Südchinesischen Meer immer wieder zur Sprache bringt, ärgert Peking auch. Dort liegt eine rohstoffreiche Region, die neben China auch Taiwan sowie die Philippinen, Vietnam, Malaysia und Brunei teilweise beanspruchen.

Einmischung der USA unerwünscht
«Aussenstehende sollen sich nicht einmischen», sagte Wen. «Der Ost-Asien-Gipfel ist ein Forum für regionale Wirtschaftskooperation und nicht ein Tribunal für Streitigkeiten über komplexe Sicherheits- und Seefragen», schrieb die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. «Bestimmte Länder komplizieren die Sache mit dem Versuch, solche Themen dort zur Sprache zu bringen.»
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/aussenstehende_sollen_sich_nicht_einmischen_1.13361430.html
Obama von China bezüglich Offtopicgespame gerügt :D


melden

USA vs. China

03.02.2016 um 10:27
Ein kleines Detail am Rande:
Wie dem aufmerksamen Beobachter sicherlich aufgefallen ist befindet sich China seit geraumer Zeit auf globaler Einkaufstour. Nun steht mal was grösseres an:
Das Gerücht bestätigt sich: Die chinesische ChemChina will den Basler Agrochemie-Konzern Syngenta für 43,7 Milliarden Franken kaufen. Der Verwaltungsrat von Syngenta empfiehlt den Aktionären einstimmig, das Angebot anzunehmen, wie Syngenta mitteilte.

Sollte der Deal genehmigt werden, wäre es der bisher grösste chinesische Zukauf im Ausland. Die Übernahme würde das chinesische Staatsunternehmen zu einem wichtigen Mitspieler in der weltweiten Agrochemie-Branche machen.

[..]

Es stelle sich die Frage, ob das amerikanische Komitee für ausländische Investitionen dem Geschäft auch zustimmen müsse. Das US-Aufsichtsgremium, welches über Übernahmen auch unter dem Gesichtspunkt der nationalen Sicherheit urteilt, gelte nicht als besonders China-freundlich.

Syngenta macht schätzungsweise einen Viertel seines Umsatzes in den USA und ist der grösste Pestizidverkäufer im Land. «Dass dann die US-Landwirtschaft teilweise quasi unter chinesischer Kontrolle stünde, dürfte nicht allen gefallen.»
http://www.srf.ch/news/wirtschaft/syngenta-soll-chinesisch-werden
Bin gespannt ob die Amerikaner das einfach geschehen lassen.
Und falls der Deal über die Bühne geht , müsste man wohl diesen Faktor auch einkalkulieren bei den Kriegsspielen. Vielleicht wird Syngenta auch vom amerikanischen Markt verschwinden um sich so aus der Abhängigkeit zu lösen.
Es könnte also auch ein Verlustgeschäft für die Chinesen werden, die die Firma ja schon mit 30% Zuschuss zum Aktienkurs kaufen wollen. Weshalb ja die Aktionäre auch den Geifer im Mundwinkel haben. Auch interessant dürfte werden, ob die Jobs bei Syngenta bedroht sind.
Naja auf jeden wollen wir mal schauen wie lange die USA da noch zuschaut , wie sich China überall auf der Welt einkauft.


melden

USA vs. China

03.02.2016 um 10:51
hier noch ein Interessanter Artikel zum angesprochenen Thema:
Die Zahlen lassen keinen Zweifel: Chinesische Investoren übernehmen immer mehr Unternehmen in Europa. Die fernöstlichen Investoren laufen in offene Arme. Dabei folgen sie einem Auftrag der Regierung: Spezialwissen in die heimische Wirtschaft holen. Auf dass ein Industrie-Gigant entstehe.

Kürzlich hat die chinesische Regierung das Konzept «Made in China 2025» ausgerufen. Das langfristige Ziel: China will den Sprung zum hochwertigen Industrie-Standort schaffen und weltweit führend werden. Das ist eine Kampfansage.
http://www.srf.ch/news/wirtschaft/schweizer-firmen-in-chinesischer-umarmung
2025 ist eh das Datum das ich bezüglich China auf dem Ticker habe. Das ist in etwa das Jahr wo China anfangen wird seine Interessen auch militärisch durchzusetzen... imo.


melden
Anzeige

USA vs. China

03.02.2016 um 11:51
Naja, China bedeutet auch ca. jeder 5te Einwohner unserer Erde wird durch dieses Land vertreten und das werden sie sich nehmen lassen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden