weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War der alte Fritz homosexuell?

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Homosexualität, Der Alte Fritz

War der alte Fritz homosexuell?

23.11.2010 um 16:33
@Outsider
Ich meine, dass Friedrich der Große ein ziemlich verkrüppeltes Gemächte gehabt haben soll (ob durch eine Verletzung oder Krankheit weiß ich nicht) Jedenfalls ist es gut möglich, dass er damit gar nicht zum normalen Geschlechtsverkehr fähig war, beziehungsweise er sich zumindest so dafür schämte, dass er sich nie einer Frau gegenüber entblößt hätte.
Friedrich der Große mag homoerotische Züge gehabt haben, ich glaube aber dennoch, das er Hetrosexuell war, vielleicht aber auch ein bisschen bi...
Zum Geschlechtsverkehr mit einem Mann wird es aus genanntem Grund mit aller Wahrscheinlichkeit nicht gekommen sein, diese Scham hätte er dann auch vor einem Manne gehabt.


Egal was er jetzt war,

Hoch lebe der König von Preußen,
hoch lebe der alte Fritzt! xD


melden
Anzeige

War der alte Fritz homosexuell?

23.11.2010 um 17:01
@Mephi
interessanterweise habe ich hier einen link, einer zart rosa angehauchten welt im netz gefunden.
dort ist dieser nette artikel über den alten fritz zu finden.
http://www.rosarauschen.de/archiv/personen/alte_fritz.html


melden

War der alte Fritz homosexuell?

23.11.2010 um 17:06
aus dem link

Es wird auch die Anekdote erzählt, daß Friedrich II in einem Tempel seines Bruders Heinrich die letzten beiden Buchstaben der Inschrift "testimonium grati animi" entfernt haben soll und so aus "Zeugnis einer dankbaren Seele" ein "Zeugnis eines dankbaren Arsches" gemacht haben.

Heinrich war übrigens auch schwul. Genau wie sein großer Bruder Friedrich mußte auch er aus Staatsräson heiraten. Und genau wie er trennte er sich bald von seiner Frau, brach sogar jeden Kontakt mit ihr ab. Eine Reihe von Männern wird als Liebhaber des Prinzen Heinrich genannt: der Lakai Brederic, Major Kaphengst, Reichsfreiherr zu Innhausen, der sogenannte schöne Knyphausen, der Cellist Mara. Es hieß, das Regiment des Prinzen sei von "Päderasten" durchsetzt.


man sollte dieses natürlich immer mit bedacht lesen... den! eine zweifelsfreie beweislage für seine homosexualität gibt es wohl bis heute nicht.


melden

War der alte Fritz homosexuell?

24.11.2010 um 14:17
Und was soll uns das sagen, wenn er schwul war?

Homosexualität ist ja keine Erfindung der Neuzeit, das gibt es sicher so lang es Lebewesen gibt.
Ich finde es schlecht, dass heute immer noch so viele "bekannte Menschen(zb.fußballer)" sich und anderen ein Leben mit einer Frau vorgaukeln. An sich ist aber die Welt recht weit, im normalen Umgang mit Homos(natürlich gibts Länder, wo es leider, dass komplette Gegenteil ist). Viele verstehen das und sind eher neugierig als ablehnend.
Outsider schrieb:man sollte dieses natürlich immer mit bedacht lesen... den! eine zweifelsfreie beweislage für seine homosexualität gibt es wohl bis heute nicht.
Die wird es auch nie geben, denn wie soll man das Nachweisen? Es gibt sicher keine Bilder oder Filmaufnahmen die ihn mit einem Mann beim Sex zeigen, oder wo er es Öffentlich zugegeben hätte.


melden
Elch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

07.12.2014 um 14:05
Ich reanimiere mal diese Threadleiche. Der alte Fritz war mit Sicherheit eine der interessantesten Figuren der deutschen Geschichte, deshalb kann ich mich zu dem Thema grad nicht zurück halten.

Die Frage eindeutig zu beantworten ist natürlich mittlerweile unmöglich. Jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass dem Fritz diese Neigungen nur angehängt wurden. Schon zu Lebzeiten war er ja sehr umstritten und wurde von seinen Zeitgenossen nur schwerlich verstanden. Sein Verhalten stand oft im Gegensatz zu seinen Überzeugungen ... das wurde mit dem Alter noch schlimmer. Die Hochzeit mit Maria Theresia ist genauso belanglos wie die Sache mit der Thronfolge. Dass diese Ehe kinderlos bleiben würde, muss sich schließlich schon frühzeitig abgezeichnet haben. Seiner Gattin, die schon damals als unansehnliches Weib galt, nahm er sich nur als Kompromiss dem Vater gegenüber an. Dieser war sehr fromm und hatte großes Interesse an der militärischen Entwicklung des jungen Königreiches. Daher hatte er keinerlei Verständnis für Friedrichs frühzeitiges Interesse für die französische Sprache, Kultur, Philosophie und Musik. Das bekam er durch häusliche Gewalt auch regelmäßig vermittelt. Es kam oft zu Wutausbrüchen, bei denen er beinahe vom Vater erwürgt oder erschlagen wurde. Zuflucht fand er bei seiner geliebten Mutter ... die ihm auch die Chance gab, seinen Interessen nachzugehen.

Irgendwann wurde das alles so massiv, dass er sich zu beugen versuchte. Er spielte natürlich, weil Friedrich schon als Jugendlicher sehr viel Stolz seiner Person gegenüber entwickelt haben muss. Sodass er sich nur scheinbar veränderte. Und tatsächlich muss die Durchführung der vom Vater gewünschten Eheschließung zu einer wesentlichen Besserung der Vater-Sohn-Beziehung geführt haben. Friedrich kam ins Schloß Rheinsfeld als Kronprinz und hielt sich bereits da, die Gattin vom Hals. Viele gemeinsame Momente gab es in deren Leben nicht mehr. In Rheinsfeld scharrte er, ähnlich wie später in Sanssouci, Männer um sich rum. Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass dahinter ein intellektuelles Interesse steckte. Frauen maß er ohnehin weniger Intelligenz zu. Tiefen Respekt empfand er nur sehr wenigen Frauen gegenüber. Dann aber auch nur, wenn sie ähnliche Interessen und die Begabung zur Diskussion hatten.

Er empfand Menschen in seinem Umfeld besonders mit zunehmendem Alter allerdings als lästig. Nur sein Pflichtverständnis führte ihn weiterhin in Menschenmengen. Allerdings kritisierte und spottete er oft über Menschen in seinem Umfeld, seltener auch über Untertanen auf seinen Reisen. Letztere behandelte er allerdings wesentlich besser als Beamte und Minister in seinem direkten Umfeld. Vorallem nach dem siebenjährigen Krieg (an dem er persönlich teilnahm), wurde er sturrer und eigensinniger. Die Begrüssung seiner Gattin gegenüber muss wohl nach 7 Jahren mit "Madame sind korpulenter geworden" ausgefallen sein :D
Seine Rückkehr wurde oft ja auch als heldenhafter Einzug in Berlin dargestellt, in Wirklichkeit soll er über Umwege allein nach Potsdam geritten sein. Was seine misanthropische Einstellung ein wenig unterstreicht.

Was uns heutzutage oft zu dem Glauben an seine potenziellen homosexuellen Neigungen führt, ist seine tiefe Verehrung vieler männlicher Zeitgenossen gegenüber. Wie beispielsweise Voltaire. Fritz überredete ihn nach langem Hin und Her in Potsdam zu Leben. Aber das endete nach 3 Jahren auch im Streit, da Voltaire einen sehr verschwenderischen Lebensstil hegte. Danach gab es nur noch Briefwechsel.
Auch Hermann von Katte ist kein Indiz für Homosexualität. Fälschlich wird dieser ab und an als Liebhaber bezeichnet. Das entzieht sich aber jeglicher Erkenntnisse. Katte, als Familienvater und hochrangiger Militär, wollte auf einer Reise von Friedrich und seinem Vater durch deutsche Territorien zur Flucht nach Frankreich verhelfen. Als der Soldatenkönig dahinter kam, statuierte er ein Exempel an Katte und ließ ihn hinrichten.


melden
PinkiDinki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 07:39
Ja er war es.....wenn er noch leben würde dann wäre er mein Mann *grinzzz*


melden
quagmire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 08:56
Das er Homo war , kann ich zwar nicht sagen aber eins ist mir mal aufgefallen.... ich habe mal letztens eine Doku beim ZDF gesehen und da wurde der alte Fritz von einer Frau gespielt ob das eine Anspielung sein ?


melden

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 14:32
@quagmire
Das waren Anna und Kathharina Thalbach

113958088790379highResmaxh480maxw480fr 7

Der Film wurde vom RBB mitpruziert und Katharina hat für den Sender mal eine mehrteilige Geschichtsdoku über Die Preußen präsentiert, in der sie auch verschiedene Rollen verkörperte, enen auch kurz Friedrich Zwo. Das bedeisterte so, dass man sie dann für diese Rolle besetzte.


melden
quagmire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 14:46
@Mittelscheitel
Geil ! wie du das immer findest :)

Genau das war die Thalbach und excellent gespielt , wie ich finde


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 14:53
Die langen Kerls haben ihm halt Eindruck gemacht.


melden

War der alte Fritz homosexuell?

29.07.2015 um 15:02
@quagmire
Anna Tahlbach ist einefachj eine der Besten, die wir haben , wenn nicht Die Beste. Sie hat ja auch in "Der Minister" die Angela Murkel gegeben.

@Desaix
Für die Langen Kerls hätt ioch mich bauch qualifiziert...einer davon, also zumindest sein Skelett, findet man im Naturkundemuseum in Berlin., wird aber nicht ausggestellt.

Am Liebsten hatte er wohl einfach seine Hundis, neben denen liegt er ja auch in Sancoussis begraben. Da legen die Lets immer Kartoffeln hin...

7220702070 8368811de4 b


melden

War der alte Fritz homosexuell?

30.07.2015 um 20:35
@Desaix
@Mittelscheitel

Die langen Kerle waren Vaddern sein Spleen


melden
Desaix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der alte Fritz homosexuell?

30.07.2015 um 20:39
@Warhead @Mittelscheitel
Ob er seine langen Kerls auch vor faits accomplis gestellt hat wie er es es gerne mit Schlesien machte?


melden

War der alte Fritz homosexuell?

31.07.2015 um 10:03
Desaix schrieb:Ob er seine langen Kerls auch vor faits accomplis gestellt hat wie er es es gerne mit Schlesien machte?
Was redest du da ?
a.) Die langen Kerls waren die Garde des Alten vom alten Fritz.
b.) Hat er nicht Schlesien sondern wenn das Haus Habsburg 'faits accomplis' gestellt.
c.) War das mit Schlesien keine persönliche Sache und Maria T. kein Kerl.
d.) Waren die Habsburger seine Kerkermeister, nach der Sache mit Katte und seinen Fluchtversuch in der Jugend.
e.) War Maria T. nicht klar das es sich bei Schlesien um einen Fall 'faits accomplis' handelt, sie hat vergeblich versucht das anzuzweifeln.


melden

War der alte Fritz homosexuell?

05.08.2015 um 01:15
Ob er Homosexuell war spielte für ihn und überhaupt keine Rolle, da er eh kein Mensch der für so etwas wie beziehungen zu haben, er war recht Bindungsunfähig....


melden
Anzeige

War der alte Fritz homosexuell?

05.08.2015 um 13:30
@Flatterwesen
Ich glaub, der hatte gar kein Sexleben...eher duch die Erziehung zum emotionalen und sexuellem Krüppel gemacht.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
16 Jahr - Terrorista?176 Beiträge
Anzeigen ausblenden