weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Spiritualität

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

06.07.2012 um 19:23
Danke @Sidhe
da kann ich wieder erkennen, was das Ego ist.
Jede Trauer, jede Freude, jeder Schmerz.
Illusion.


melden
Anzeige

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

06.07.2012 um 19:49
Hare Krishna

Lieber @Mecki84

Der Begriff Ur - teil - enthält im deutschen Ur = wie ursprünglich und teil des Ur - ersten der Ur - Sache . Das wunderbare bei den zusammengesetzten Wörtern ist, wenn man sie aus einander nimmt ergeben sie ganz andre Wertvorstellungen und Begriffe die den Kontext nicht immer völlig durch einander schütteln, ihn verändern, wohl aber zu tieferem Verständnis beitragen können..

Des Urersten, des Urquel, Gott dessen Teile haben sich aus dem Ur = Gott als sein Teil entfernt, so ist es natürlich wenn sie sich in einem geschlossen Raum befinden (Universum ) wo es nur Teile vom Ur gibt - das Ur teil chen ist die individuelle immaterielle ewige bewusste glückselige Seele - das winzige Sein. Es ist nun nicht mehr Ur - Sein mit dem ganzen, sondern Ur teil - chen. Jetzt macht das Ur teil chen - das bewusste Sein, die Seele, bewusst ihr eigenes Urteil - sie teilt sich nun - in einem unterbewussten und einem darüber liegenden menschlichen bewussten Sein. Vergisst sich selbst als Ur - teilchen völlig und erlebt sich nun als Teil vom Ursprünglichen. Dadurch erfährt es wie es ist nicht das ursprüngliche nur ihm/sie hingebungsvolle dienende liebende Teilchen des Ursprungs Gott zu sein. Das kann von extrem glücklich bis extrem Unglücklich erfahren werden - das dann auch als Urteil = Trennung empfunden werden.

Alle Gefühle und Erfahrungen zu diesen Gefühlen werden gespeichert im unterem - bewussten Sein dem höheren bewussten Sein im menschlichen Körper und sind somit die Basis für die Aufstockung oder den Abzug zum ursprünglichen individuellen Seins Charakter. Das erste falsche ich ego = Ahankara - der Geist = Manas, ist das Hilfswerkzeug der Seele = dem "Urteil "- chen hier im Universum, so wie Buddhi - die Intelligenz und der Verstand so wie der Intellekt.Die Sinne sind ebenfalls speziell für diesen Menschenkörper Hilfsmittel, ohne diese würde der Körper, nicht optimal funktionieren ohne das winzige des "Ur" ersten "Teil" - chen die Seele, würde der Körper wie ein Gemüse sein, ohne den Urersten selbst der Überseele Gott im Körper wäre jeder Körper tot = Leblose Materie.

Das "Ur" ist also auch anwesend im Körper als Überseele = Param Atma und sein "Teil"chen ist es ebenfalls als Seele als Jiv Atma. Das "Ur" = Gott ist immer rein, so wie sein "Teil"chen, doch das Teil chen ist mit dem Ur nicht synchron, darum fühlen wir Schmerz und Freude unterschiedlich. Erst wenn das "Ur" = Gott und sein "Teil" vollkommen synchron sind gib es kein "Ur-teil" mehr - sondern nur noch Ur sein Sein im ursprünglichem.

Bhakta Ulrich


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

06.07.2012 um 20:03
Naja, @snafu, Du "erkennst" aber auch immer nur die gleichen Dinge. ;)
Wie war das mit der Spiegelung .... gilt dies nur für Andere? ^^


melden

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

07.07.2012 um 03:59
Ich meinte mein eigenes Ego.... @Sidhe


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

07.07.2012 um 20:52
@snafu


Ach so. Aber wenn Du das alles für Illusion hältst, bist Du ja eifrig dabei, Dir alles Lebendige auszutreiben.
Wie willst Du dann noch leben können?


melden
leoalb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

07.07.2012 um 20:54
Es gibt keinen Gott und nach dem Tod gibt es uns nichts mehr. Also nichts zu urteilen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

07.07.2012 um 21:06
Allein rein logistischen Gründen wäre ein Gewaltige Aufwand.
Es sterben pro Tag auf der Welt im Mittel 155.000 Menschen.
Wie soll man da sich sicher sein das man bei der Hetze gerecht Verurteilt wird??

Und was dann? Kommt man erst in Sammelzelle bis der Jüngste Gericht kommt um dann noch einmal verurteilt wird?? :}

Edit: Link vergessen ^.^

http://haetten-sie-gewusst.blogspot.de/2011/08/wie-viele-menschen-werden-taglich-auf.html


melden

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

09.07.2012 um 14:17
Da ist niemand der Urteilen könnte. Zum einen weil es keinen Tod gibt und zum anderen da es den Tod gibt. Innerhalb dieses Todes wird jedoch fleißig geurteilt. Sogar zu einem Tod den es nur in der Vorstellung gibt. Wer das versteht der versteht auch sich.:D


melden
Empyrean
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

24.09.2012 um 22:41
1. Wenn es einen Gott gibt, dann nur einen, nur unter verschiedenen Namen bekannt.

2.
Marle schrieb: Zum einen weil es keinen Tod gibt und zum anderen da es den Tod gibt.
Entwirre dich bitte :D


3. Wenn Punkt 1 zutreffen sollte, was wahrscheinlich NIE jemand bestätigen kann, dann ist es doch eh Müll was in den verschiedenen Religionsbüchern steht, das ist von Menschen erfundener Quatsch. Finde ich. Wer daran glauben will soll es machen.

4. Wie urteilt er? Gütiger Gott oder rachsüchtiger Gott? Dazu muss ich ja nicht mehr sagen ^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

24.09.2012 um 23:48
@Mecki84

Jeder beurteilt sich selbst, wir sind Ankläger und Richter in einem. Deswegen sollten wir uns zu Lebzeiten vielleicht etwas weniger mit unnötigen Schuldgefühlen beladen.


melden

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

25.09.2012 um 09:11
Hare Krishna

@Mecki84

Die göttliche höhere Hierarchie im Universum aus der Sicht der Veden im Hinduismus.

Die Suryas sind Halbgötter, (Außerirdische anders kann man das nicht Bezeichnen ) das bedeutet sie sind die hierarchisch plazierten ausführenden energetischen Kräfte Gottes.Personifiziert. Sie sind in der Lage die Atome in der Materie mit ihrem Gedanken und Worten zu formen. Das ist notwendig um die Bewußtseinsebenen, deren Dimensionen - Galaxien - Sonnensysteme - Planeten zu Erschaffen und zu animieren.

Sie haben 400000 Prototypen von intelligenten menschenähnlichen formen entwickelt, so wie 8 Millionen Prototypen die nicht menschlichen ähnliche formen haben und keine menschenähnliche Intelligenz.

Die menschliche Form wie wir sie kennen mit ihren 7 Milliarden Individuen ist eine sehr kleine Population - die vom Halbgott Manu = Man = Mensch Erschaffen wurde. ER hat sie im Sinne Gottes nach seinem (Vor) Bilde erschaffen.Denn er selbst ist schon ein im sinne (Bildes) Gottes geschaffenes höheres Wesen - ein Halbgott.

Ein jeder Halbgott hat eine oder mehrerer Energien des Ursprungs direkt zur Verfügung, die er/sie bei dem fortlaufenden Plan Gottes für diesen einsetzen. Das heißt wiederum das diese Halbgötter sehr eng zu zusammenarbeiten müssen, damit alles hier im Universum reibungslos nach dem plan Gottes abläuft.

Der höchste Gott ,der Ursprung, ist als Sri Krishna - als seine eigene Expansion Sri Vishnu - der alles durch dringende die höchste Energie und Kraft hier im Universum, er kann alles übersteuern - alles was geschaffen ist erhält Vishnu, hält es im Gange. Er und Sirimati Laksmi das personifizierte Glück sind also die höchste Autorität hier im Universum. Sie beide sind imatreille formen, also haben keinen aus Materie geformten Körper. Sie sind die höchsten und Repräsentieren die Tugend hier im Universum.Doch herrschen sie auch über die Leidenschaft und die Unwissenheit.

Der nächste ist Lord Brahma = Christus - sein erst geborener Sohn - er ist der oberste Halbgott
ER hat die Verantwortung für die Kreation innerhalb des Universums und delegiert sie zu den Halbgöttern, seine Frau ist die Srimati Sarasvati auch sie ist in der Hierarchie wie Lord Brahma sie sind die personifizierte Leidenschaft.

Der dritte im Bunde Ist Lord Shiva und seine Frau Srimati Paravati. Er ist der Zerstörer am Ende der universellen Zeit von 311 Bilionen 70 Milliarden Jahren. ER ist der Herr über alle Geister - Dämonen - negativen und destruktiven Wesen deren Energien und Kräfte - ist selbst aber der größte Verehrer Gottes des Ursprungs Krishna wie sein Vater Lord Brahma.Sie Repräsentieren die Unwissenheit.


Diese Trinität ist die oberste universelle Institution der Gerechtigkeit die man anruft, wenn etwas nicht nach dem plan Gottes läuft. Das geschieht hier in den 7 unteren Bewußtseinsebenen andauernd. Die Erde ist der Schnitt - Punkt der beiden 7bener Bewußtseinsebenen mit ihren Dimensionen.

Der Posten des höchsten Richters hat Lord Yamaraja - der Herr des Todes.

Alle lebenden Wesen hier im Universum die sich irgend etwas zu schulden haben kommen lassen und nicht in Bhakti (hingebungsvolle dienende liebe ) zu dem Ursprung Sri Krishna Gott persönlich oder einer seiner Expansionen sind, werden von Lord Yamaraja be und verurteilt..

Als Zeuge ist die individuelle Überseele des lebenden Wesens anwesend, also Gott selbst der in unseren menschlichen Körper auch anwesend ist. So stehen wir nach dem Tode des menschlichen Körpers - wenn wir nicht in Bhakti zu Gott dem Ursprung stehen und zu mindestens Gott bewußt Krishna bewußt sind vor diesem Richter und unser Zeuge der Überseele Gott selbst.

Bei nicht Krishnabewusstsein oder Gottbewusstsein (alle Gottes Namen und Formen in hingebungsvoller dienender liebe ), wird die Seele von den Schergen Yamarajas beim austreten aus dem Körper abgeholt und vor den Universellen Richter gebracht.

Hier nun läuft der komplette Lebensfilm die Aufzeichnung des nano sekundiösen Lebens der Seele im Menschenkörper ab - alles wird Multi mental - psychisch und physisch wieder erlebt.

Wenn nun ein Mörder vor dem Richter steht muß er /sie sich seine eigene Untat ansehen. Nicht nur das er/sie wird auch das Gefühl seines Opfers fühlen sehen hören riechen schmecken müssen.

Von diesen Kopien des gerade verlassenen Lebens erkennt die nun in ihrem feinen Ich Ego Psyche Körper( AstralKörper) leuchtende Seele vor dem Richter was sie alles total verkehrt gemacht hat.

Yamaraya spricht das Urteil nach dem die Überseele bestätigt hat, das es sich so verhalten hat denn sie hat auch eine Kopie des Lebens der Seele in ihrem verstorbenen Menschenkörper mit dem sie die Kopie der Seele vergleichen kann.. Je mehr positive über - ein - Stimmungen um so vorteilhafter wird der Ort und die neue Körperform sein mit der die Seele genießen kann und weiteren Fortschritt im Gottes Bewußtsein machen kann..

Im falle des Mörders können so eine menge positive andre Erlebnis ihn/sie zu einem höheren Aufenthalts Ort und einem höheren funktionellen Körper verhelfen - doch die Schandtat des Mordes muß diese Seele in ihrem feinstofflichen Körper erst selbst durchleben, erleben, sie muß den Tod den sie der andren Seele zugefügt hat 7 mal selbst durchleben und zwar Multi sinnlich.Wie lange ist abhängig von dem Augenblick wo sein opfer gefühlt hat und wie lange der Todeskampf gedauert hat. Das muß sie 7 mal durchleben - also wenn der Todeskampf des Opfers 30 Minuten war muß der Täter das dann 7x 30 Minuten x7 durchleben mit allen Ängsten und Schmerzen des Opfers.Dabei wird ihr astraler Körper beschädigt es entstehen löcher.

Also muslimische Terroristen die ein anders denkenden gefangen halten, Wochen oder Monate lang müssen erst durch diese Institution bevor sie ins Paradies kommen da geht kein weg daran vorbei. Diejenigen die die Ursache für solche Schandtat sind, also aufgefordert haben, müssen das gleiche durchleben.

So verhält es sich bei extreme vergehen - wie Betrug - Selbstmord - Unglück.
Wenn jemand mit Geld hilft das hunderttausende oder Millionen leiden und zu Tode kommen - z.b. Bankmenschen, werden sie auch zur Rechenschaft gezogen und müssen als Ursache dann deren Tode erleben und das kann dann sehr lange dauern bevor sie weiter gehen können im Universum -Niemand entgeht diesem Gericht (außer man ist vollkommen Gott oder Krishna bewußt ) egal mit was - so wird alles aufgewogen - wenn man nicht in in einem jetzigen leben vollkommen Gott bewußt oder Krishna bewußt geworden ist.

Wie wir sehen können, sind das dann nicht sehr viele von den ca 7 Milliarden -die meisten sind sich des Geldes und den luxuriösen dingen bewußt, den Mammon und nicht Gott.

Auf diese weise bestimmen wir selbst wie unser nächster Körper aussehen wird und wo unser nächster Aufenthaltsort ist. Aber erst nach dem wir von Yamaraya abgerichtet worden sind.
Die Überseele ist dann wieder mit in dem neuen Körper und zeichnet alles wieder auf ob wir nun auch unser Versprechen, gewisse dinge nicht wieder zu tun einhalten oder nicht - denn wenn nicht, geht es beim nächsten mal ab ins Tierreich. Bei Massenmördern ist das schon nach ihrem Tot sicher das sie keinen intelligenten menschenähnlichen Körper erhalten werden ,den soviel gute taten hat niemand um das auf zu wiegen.

So ist es nicht Gott der Straft, im Gegenteil ist er es der vor zeigen kann wie viele gute taten wir auf dem Konto haben.Aber er bestätigt auch unsere schlechten taten vor Yamayraja dem Herrn des Todes.

Die Veden gehen hier richtig ins Detail. Lord Yamaraja ist mit seiner Gerichtsbarkeit und seinen (höllischen) orten genauestens beschrieben.

L.G:
Bhakta Ulrich


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

25.09.2012 um 10:32
Da ich nicht glaube, dass es jemanden gibt, der uns nach unserem Tod aburteilt,
tendiere ich eher zu@Kayla's Ansicht:

"Jeder beurteilt sich selbst, wir sind Ankläger und Richter in einem. Deswegen sollten wir uns zu Lebzeiten vielleicht etwas weniger mit unnötigen Schuldgefühlen beladen."

Und ich gehe weiter: Daher sollten wir uns zu Lebzeiten weniger Schuld aufladen!

Viele sehen in lebensbedrohlichen Situationen (aus denen sie entkommen und daher
darüber berichten konnten) ihr ganzes Leben an sich vorbei ziehen. Möglicher Weise
ist das ein Hinweis darauf, dass wir unsere eigenen Richter sein werden.

Also, tun wir uns doch selbst den Gefallen und versuchen, so gut wie möglich zu sein. :-)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

25.09.2012 um 10:45
ramisha schrieb:Also, tun wir uns doch selbst den Gefallen und versuchen, so gut wie möglich zu sein.
Hi @ramisha :)

Habe die Beobachtung gemacht das manche sich nach falschen Werten richten und denken sie würden etwas gutes tun und bemerken dabei nicht welche Menschen verachtende Gedankengut sie dabei verbreiten ^.^

Bin deshalb der Meinung man sollte sich nicht an Werten die von angeblichen fiktiven Wesen/Mächte stammen sollen ohne sie ernsthaft zu hinterfragen :)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

25.09.2012 um 10:55
@Keysibuna
In der heutigen Welt bist du schon ein "guter Mensch", wenn du deinem Nächsten
nicht schadest und ihn nach seiner Fasson leben lässt. Eine Steigerung wäre natürlich,
Hilfe - und das bei Mensch, Tier und Natur -, aber den Tieb und die Möglichkeiten hat
nicht jeder und wenn wir alle Samariter wären, gäbe es ja auch keine Objekte der
Begierde, an denen wir unsere Hilfsbereitschaft austoben könnten.

Also begnügen wir uns damit, uns im Spiegel noch ohne schlechtes Gewissen in die
Augen sehen zu können.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

25.09.2012 um 14:17
@ramisha
ramisha schrieb:Also, tun wir uns doch selbst den Gefallen und versuchen, so gut wie möglich zu sein.
So gut wie möglich und so gerecht wie möglich, auch gegen uns selbst, möchte ich dem noch hinzufügen.:)


melden
togu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

30.09.2012 um 22:05
Nach meinen Verständnis , und das ist in den Meisten Orthodoxen Religionen so ,warten alle Lebewesen nach dem Tod auf das jüngste Gericht.

nehmen wir an es ist eine zeit angebrochen , wo die Menschen die Möglichkeit haben errettet zu werden, also durch eine Art Erlöser , der auf die Erde gekommen ist ,um Menschen zu erlösen !

egal ob die Menschen davon wissen oder nicht , nehmen wir an sagen in Amerika würde es solch einen jemand geben.

sagen wir alle Menschen, ob bewusst fühlen sich bei seiner lehre wohl und nehmen seine Gebote an.

und ein anderer teil weiß nichts davon , weil sie keine Schicksals Verbindung haben.

und ein teil kommt pö a pö bzw erfährt von dieser lehre von diesen Meister/ erleuchteter immer mehr und entscheidet sich für diese lehre und geht dann diesen weg

nehmen wir an die Menschen die keine Verbindung haben zu diesen weg , aber die Möglichkeit haben, zu entscheiden ob der weg gut ist oder schlecht ist sie müssen sich noch nicht mal dafür entscheiden das sie diesen weg gehen brauchen , einfach sagen gut oder schlecht vom Herzen das entscheiden!

nehmen wir an in den ganzen Jahren sterben jetzt Menschen, und jetzt beginnen große Katastrophen, die die lehre begonnen haben sind erlöst, und die die sich gegen diesen weg entschieden haben , kommen nach den Jüngsten Tag vor ihrer Waagschale dann wird entschieden .

ob Hölle oder errettet.

wieso wird wärend dieser zeit so entschieden, weil diese zeit eine wichtige zeit ist , wie bei Buddha oder Jesus , die Menschen sind von kosmischen Grund Prinzipien abgefallen , bzw sie haben keine Moralischen werte mehr ,und deshalb wird in solch einer zeit , wo die Menschen die zu jener zeit geboren wurden um diese Chance zu bekommen zurück zukehren .


melden

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

30.09.2012 um 22:11
Mecki84 schrieb:Werden 2 Menschen, die beide z.B. einen Mord begangen haben, gleich
hart bestraft, obwohl das kriminelle Potenzial bei dem Einen 10 mal so hoch ist !?
Naja, dann fiele dein hypothetischer Gott ja hinter den modernen Rechtsstaat zurueck, und so brual unterschaetzen sollte man ihn/sie/whatever ja nun nicht..


melden

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

30.09.2012 um 22:13
Achso, fyi: Buddhisten kennen keinen Gott, dieses hervorrahende erzieherische/ psychologische System wird leider zT von altem Aberglauben verunreinigt (zB schamanischer Hokuspokus der Bön im Tibetischen Buddhismus)


melden
togu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

30.09.2012 um 22:24
was ich immer wieder lese, ist das sich alles ändert , auch kosmische Grundsätze das ist falsch .

warum ist das so Gott lässt doch den Menschen machen was er will, bis zum tage an den es nicht mehr weiter geht.

was hat den Gott mit irgend welchen Gefängnissen zu tun ?

nichts .


wenn ein Mörder, 5 leute umbringt und dann zu einen Glauben übertritt , hat er doch erkann t das er sünde begannen hat ,aller Dings darf er solche Sachen nicht mehr machen.
das ist ja wohl klar


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie urteilt Gott (Krshna, Allah....) über uns, nach unserem Tod?

01.10.2012 um 12:02
Wenn Gott Menschen erschaffen haben soll, dann hat Er dabei gehörig versagt und deshalb ist Er für die nachfolge Schäden verantwortlich! :}


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden