Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

270 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, History, Channel, Ancient, Hunters

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

07.09.2020 um 17:50
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Wieso sollte ich die Batterie mit Ägypten in Verbindung bringen?
Das Ding wird doch nicht ohne Grund "Batterie von Bagdad" genannt.Ausserdem habe ich bis vor einem Jahr nur von diesem einem Exemplar gewusst.
Und bis heute wußtest Du nicht, daß in der Präastronautik die "Bagdad-Batterie" stets mit Ägypten verbandelt wurde, sie wurde nie separat davon thematisiert. Zumeist wird die Bagdad-Batterie in Zusammenhang mit der "Glühbirne von Dendera" gebracht. EvD hatte in seinem Mystery-Park auch so einen Nachbau von Dendera-Glühbirne, betrieben von Bagrdad-Batterie. In der Ausstellung "Unsolved Mysteries" (Dona, Habeck) konnte ich ebenfalls so ein Konstrukt sehen.

Aber es gab auch andere "Ideen". So hatte ich mal da Vergnügen einer Forendiskussion, weiß nicht, ob im AAS-Forum oder im JAAS-Forum, wo es darum ging, daß die weiße Krone Oberägyptens (die wie ein Bowlingkegel aussieht) in Wirklichkeit eine Bagdad-Batterie gewesen wäre, und mit deren Hilfe konnte der Pharao aus der an der roten Krone Unterägyptens befindlichen Uräusschlange "Blitze schleudern", also kleinere Entladungen.

Wieder mal wußtest Du "nur von einem Objekt" zu so einer Sache. Einer Sache immerhin, die Du hier groß vorgelegt hast in einer Liste weiterer Sachen, so als ob Du Dich da auskennen würdest. Aber tatsäcvhlich kanntest Du Dich da überhaupt nicht aus. Hast wieder mal Null Recherche dazu betrieben. Einfach mal einmal aufgeschnappt und das wars. - Wenn Information alles ist, bist Du nichts...
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Und im Laborversuch hat das Ding jedenfalls funktioniert
Nee, hat es nicht. Erst nach Veränderung, also nach Öffnung des verschlossenen Behältnisses und nach Einfüllung einer säurehaltigen Lösung. Das Öffnen lief übrigens auf Zerstörung hinaus, denn dieses Objekt wurde komplett verschlossen gefertigt, eine Öffnung war nicht vorgesehen. Und es klappt auch nur bei so einer, bei der unterschiedliche Metalle verwendet wurden.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Wie kommt jemand auf die Idee ein Schmuckgegenstand herzustellen der so aufgebaut ist
Was soll diese Frage bewirken? Denkst Du, sobald die Forschung dafür keine Antwort hat, wäre was für die PA gewonnen?

Und noch was Privates. Zum Glück wurde ja nun der eine Beitrag von Dir gelöscht. Mit dessen Hilfe konnte ich Deine vollständige Adresse rausfinden. Nettes, ääähm, "Städtchen" übrigens. Morgen werd ich schon nicht mehr wissen, wie der Ort hieß, alles kein Drama. Aber wundre Dich nicht darüber, daß schon vor Jahren Leute "plötzlich" wußten, wo Du wohnst, wenn Du selber dazu Informationen einstellst. Sei vorsichtiger in Zukunft. Und nein, Nicks (das sind die selbstgegebenen Usernamen) und Avatare (das sind die Bilder) sind nicht ethisch minderwertig oder so, sondern gutes Recht, so anonym zu sein, wie man will, aber wiedererkennbar für andere, wie es sinnvoll ist. Stell Dir vor, wir würden alle unter "anonymer User" posten. Selbst durchnumeriert wärs arg schwierig...



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

07.09.2020 um 22:47
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Mit Verwirrung habe ich nicht innerhalb der Archäölogie gemeint oder zwischen Archäülogie und PA, sondern eigentlich hier zwischen uns.Und damit meinte ich nicht dich allein.
Ich glaube das hier eigentlich niemand wegen der angeblichen Bagdad Batterie verwirrt ist. Das Teil ist doch schon oft hier im Forum zerlegt worden das da wirklich keiner mehr eine Batterie drin sieht. Mit der Meinung stehst du eigentlich komplett allein da.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Ich weiss nicht wie es euch geht, aber manchmal verschiebt sich beim Tippen das Eingabefeld plötzlich um die halbe Höhe während des Tippens.Meine aktuelle Vermutung ist: das passiert wenn gerade ein anderer seinen Text hochlädt.
Sollte maximal einmal passieren wenn der blaue Balken "Neue Nachricht" eingefügt wird.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Tauchen aber später wieder Fragen auf, oder entstehen durch denselben welche, dann mache ich daran weiter.
Wenn du Fragen stellst wird man die dir auch beantworten, allerdings wirst du auch mit Antworten leben müssen die dir nicht schmecken. Weil in vielen Dingen ist dein Wissensstand eher als mangelhaft zu bezeichnen. Was nicht unbedingt ein Problem darstellt, man kann nicht alles wissen.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Aber bei Baalbek ging es mir so.Deshalb würde ich dich bitten zuerst dir meine Fragen zu Baalbek anzuschauen.Ich halte sie immer noch für unbeantwortet, weil bisher nicht gestellt.
Baalbek ist nicht meine Baustelle.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Zum Schluss: ich habe Ägypten noch nie mit Batterien oder dergl in Verbindung gebracht.
Aber die Präastronautik und ihr Cheffe Erich macht das wieder und wieder. Ob Erich wirklich der Erste war konnte ich noch nicht rausfinden, in seinem "Die Augen der Sphinx" (5. Auflage von 1991) ist die Batterie auf jeden Fall drin (Seite 218) und auf der Nachbarseite ist die Dendera "Glühbirne". Ob die Erstausgabe das auch schon drin hatte entzieht sich meiner Kenntnis. Laut dem was ich so gefunden habe ist er so oder so nicht der Erste mit der Glühbirne von Dendera. Die Idee hat er sich von Tons Brunes "Energien der Urzeit, Das Geheimnis der Bruderschaften", 1977 geholt, für eine Edition hat er nämlich das deutsche Vorwort geschrieben. Woher er die Batterie hat entzieht sich noch meiner Kenntnis, aber auch die wird nicht auf seinem Mist gewachsen sein. Trotz allem jagt er diese Sau seit Jahren durchs Dorf. Und mit ihm der Rest der PA.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Und dass ET in Ä. mit Panzern auffährt war mir gleich suspekt.Schon allein wegen der Frage was Panzer in einer Zukunftstechnologie konzeptionell noch zu suchen haben.Und eine ET-Uboot stelle ich mir auch ganz anders vor.Und warum soll man eine automatische Faustfeuer-Waffe auf dem Kopf stehend darstellen?
Da bist du aber der Einzige eurer Fraktion der das so sieht. Es werden ja nicht umsonst sogar Bilder davon retouchiert, damit die technischen Formen besser zu Geltung kommen, vor allem beim Hubschrauber macht der eine oder andere sehr gern mal eine kleine Modifikation am Wachtelküken.

Hier mal das Bild von Fischinger (der Lars sollte dir ja was sagen, oder?):

Angeblich-technische-Hieroglyphen-in-Aby

Hier mal Wikipedia:

Detail FeinOriginal anzeigen (1,3 MB)

Da fehlt einiges beim Lars, hat er bestimmt nicht gemacht um die Leute in die Irre zu führen. Ganz bestimmt nicht. Und bei ihm sieht man dann auch sehr schön das aus dem einen plötzlich ein netter Düsenjäger gemacht wurde, der passt ja besser zu den Hightech-Besuchern.
Zitat von perttivalkonen
perttivalkonen
schrieb:
Aber es gab auch andere "Ideen". So hatte ich mal da Vergnügen einer Forendiskussion, weiß nicht, ob im AAS-Forum oder im JAAS-Forum, wo es darum ging, daß die weiße Krone Oberägyptens (die wie ein Bowlingkegel aussieht) in Wirklichkeit eine Bagdad-Batterie gewesen wäre, und mit deren Hilfe konnte der Pharao aus der an der roten Krone Unterägyptens befindlichen Uräusschlange "Blitze schleudern", also kleinere Entladungen.
Ich hoffe doch der Thread begann am 1. April, aber ich vermute stark deine Antwort wird: "Nein" lauten.
Man gebe mir Bohnen, dann kann ich zwar keine Blitze verschießen, aber Wolken machen.... *seufz*

@Kandelaber von Paracas

Beim durchsuchen von Erich seinen Machwerken bin ich doch glatt über eine Darstellung des Kandelabers gestoßen!
Richtig genial wird es wenn man den Text unter der Darstellung liest (jetzt bitte nichts trinken oder essen!):
Riesige Landmarkierung in der einsamen Bucht südlich von Pisco (Peru). Unübersehbar starrt dieses fast 250 Meter hohe phosphorizierende Zeichen zum Himmel.
Aber Hey, es wird noch viel, viel besser! Gerade hinsetzen und Taschentücher bereit halten, gleich kommen euch die Tränen:
Als wir dier ersten Küstenfelsen erreicht hatte, zogen wir unsere nassen Klamotten aus und stapften durch den heißen Wüstensand auf die Felswand zu
Leider leihen wohlgesonnene Götter auch neugierigen Idealisten keine übersinnlichen Kräfte. Nach einigen Stunden emsiger Arbeit mussten wir einsehen, daß es über unsere Kräfte ging, auch nur ein Stück des Dreizacks von der harten Sandschicht freizulegen.
Immerhin lohnten einige präzise Messungen und Feststellungen unsere Mühen: Die einzelnen Säulen des Dreizacks sind bis zu 3,80m breit. Sie bestehen aus schneeweiß phosphorizierenden Blöcken, die hart wie Granit sind. Ehe sie vom Sand zugedeckt wurden, das heißt solange sie von den Ureinwohnern saubergehalten wurden, müssen diese Signale für >Götter< grell und leuchtend himmelwärts >gerufen< haben.
Quelle: Erich von Däniken, Zurück zu den Sternen, Seite 177 ff.



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

07.09.2020 um 23:15
Da die Bearbeitungszeit abgelaufen war noch ein Nachtrag von mir:

In seinem Buch beschreibt Erich von Däniken ja eine Reise dorthin, angeblich ist der Kandelaber innerhalb der Bucht und von der See draußen nicht zu sehen. Sagt Erich. Er spricht ja auch von einer Felswand in seinem Buch. Google sei Dank muss man heute ja nicht einmal mehr das Zimmer verlassen um Reisen in ferne Gebiete zu unternehmen. Wer einmal selber nachsehen will:

https://www.google.de/maps/place/Candelabro/@-13.7942181,-76.3108293,17z/data=!3m1!4b1!4m13!1m7!3m6!1s0x911062d8942674f3...

Ich frage mal in die Runde, wer glaubt das Erich wirklich dort war?



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 07:24
@Thorsteen
Zitat von Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Da bist du aber der Einzige eurer Fraktion der das so sieht. Es werden ja nicht umsonst sogar Bilder davon retouchiert, damit die technischen Formen besser zu Geltung kommen, vor allem beim Hubschrauber macht der eine oder andere sehr gern mal eine kleine Modifikation am Wachtelküken.
Hallo @Thorsteen!
Ganz genau; ICH sehe das so wie ich es geschrieben habe.Ausserdem, ich habe auch Baustellen.Und um es so auszudrücken, die Batterie ist nur eine Nebenbaustelle.Und zur Verwirrung: Ich habe nicht Batterie-Bagdad-Ägypten gemeint, sondern Eisen-Bagdad-Ägypten.

Auf die Gefahr hin, mir wird unterstellt ich würde den "Transmitter-Kasten" stargatemässig in der PA unterbringen wolled(Das wird von mir genauso eingestuft wie Dendera), frage ich folgendes: nach meiner Kenntnis heisst Sarkophag Fleischfresser (griechisch?).
Warum eidentlich?Der Sinn ist doch das Fleisch einigermassen zu erhalten.Und wenn, wieso griechische Namen?Hängt das mit Alex dem Grossen zusammen?
Diese Frage stelle ich jetzt ohne Bezug zu PA!
Gruss @caligae168



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 07:38
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Der Sinn ist doch das Fleisch einigermassen zu erhalten.
hm ...
... Eigenschaft nachgesagt wurde, den bestatteten Leichnam innerhalb von 40 Tagen – mit Ausnahme der Zähne – verwesen zu lassen. Daher legte man Särge mit diesem Stein gern aus oder stellte die Särge ganz aus ihm her;
hört sich nach dem Gegenteil an.

Wikipedia: Sarkophag



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 09:54
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Und zur Verwirrung: Ich habe nicht Batterie-Bagdad-Ägypten gemeint, sondern Eisen-Bagdad-Ägypten.
Jetzt bin ich wirklich verwirrt!
Geht es dir darum wie Eisen über Bagdad nach Ägypten gekommen ist?
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Warum eidentlich?Der Sinn ist doch das Fleisch einigermassen zu erhalten.Und wenn, wieso griechische Namen?Hängt das mit Alex dem Grossen zusammen?
Die Ägypter haben ihre Toten mumifiziert bevor sie in die Särge bzw. Sarkophage gelegt wurden. Der Prozess dauerte etwa 70 Tage und eigentlich alles unterschied sich von den Griechen. Und mit Namen ist es nun einmal oft so in der Geschichte, vieles ist durch griechische Geschichtsschreiber zu uns gekommen. Die Bezeichnung Pyramiden ist griechischen Ursprungs, selbst Königsnamen sind in Wirklichkeit griechischen Ursprungs (Cheops zb.). Man darf nicht vergessen das man altgriechisch später noch lesen konnte, Hieroglyphen oder Hieratische Schrift war aber viele Jahrhunderte nicht mehr lesbar (um korrekt zu sein bis 1822 und der Entschlüsselung durch Champollion). Also hat sich das griechische Wort dafür eingebürgert. Das ist wie mit Taschentüchern, wenn man von "Tempos" spricht dann weiß jeder was gemeint ist, zumindest im deutschsprachigen Raum.



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 11:14
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Und zur Verwirrung: Ich habe nicht Batterie-Bagdad-Ägypten gemeint, sondern Eisen-Bagdad-Ägypten.
Ach, heut biste Dir da schon sicher, ja? Gestern haste es nur vermutet:
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Ich glaube es hat mit dem Eisen aus der Batterie angefangen.
Aber stimmt das überhaupt? Nö, natürlich nicht. Du hattest die Bagdad-Batterie eingebracht, und zwar hiermit:
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Ich bin es leid.Dann bring doch du mir bitte mal die wissenschaftliche Erklärung für die folgende Phänomene:
Batterie von Bagdad, oder für [...]
Wenig später sogar noch spezifiziert:
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Die elementarste Frage zu dem Ding wird jedenfalls nicht beantwortet, für was für seltsame rituellen,magischen, mythologischen rituale baut man ein Ding das so aufgebaut ist.
Dann kam die Erklärung, daß und warum die Bagdad-Batterie nicht als Batterie, Galvanik-Element etc. konzipiert worden sein kann. Und da kam dann auch mal was zu den vorkommenden Metallen und der maximal erbärmlich zu nennenden Ausbeute an "Strömchen". Aber selbst da schriebst Du nur kurz was zu Metallen und stelltest klar:
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Aber die entscheidenden Fragen werden mal wieder nicht gestellt:
1) Was für rituelle Zwecke?und wenn doch, wieso nur so wenig Exemplare?
2) Wer hatte die Idee dazu?
3) Wie kam man überhaupt auf diese Anordnung?
Ganz gewiß war "Bagdad(batterie) und Eisen" nicht Dein Thema, das Du hier eingebracht hast, und um das es Dir hier ging.
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
nach meiner Kenntnis heisst Sarkophag Fleischfresser (griechisch?).
Warum eidentlich?Der Sinn ist doch das Fleisch einigermassen zu erhalten.Und wenn, wieso griechische Namen?Hängt das mit Alex dem Grossen zusammen?
Wegen seiner Eigenschaften, aufliegendes Fleisch schneller zersetzen zu lassen, wurde Kalkstein sarkophagos lithos, fleischfressender Stein, genannt. Nach diesem benannten die Griechen auch ihre zumeist aus Kalk gefertigten Sargkisten sarkophagos. Und nannten eben auch anderer Leute Särge so, auch wenn deren Zweck nicht der des Verwesens war.

Wieso die Griechen Sachen und Leute mit griechischen Wörtern benennen, sarkophagos, pyramis, sphinx, obeliskos, Cheops, Chephren, Mykerinos, Heliopolis, Aigyptos, Aithiops, tscha, so machten es die alten Griechen nun mal eben. Hat jetzt keinen speziellen Grund, der uns irgendwas über den Sarkophag verraten würde.



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 12:44
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Das glaubst du doch wohl selbst nicht.Was hatten denn dann die Leute für einen Background als es noch kein Wikipedia gab.
Aber vielleicht kannst du dir das gar nicht mehr
Ist irrelevant, es zählen die belege.

Welchen background du hast ist für die Stärke deiner Argumentation nicht so relevant... Weil nicht überprüfbar.



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 12:56
Zitat von caligae168
caligae168
schrieb:
Du tauchst hier auf wie Kai aus der Kiste ohne scheinbar gelesen zu haben was sonst noch geschrieben wurde.
Hach, diese Ironie :D



melden

Kann man Ancient Aliens und UFO Hunters ernst nehmen?

08.09.2020 um 13:27
@caligae168
Zu Baalbek gibts hier doch schon einiges.

Diskussion: Auf Baalbek sollten Raumschiffe landen? (Beitrag von Spöckenkieke)



melden