Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

71 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 1986, Brandanschlag, Bad Nauhem ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

02.01.2023 um 09:59
Zitat von rattichrattich schrieb:Vielleicht hielt die Polizei einen Zusammenhang zwischen Anschlag und Unternehmen schon früh für unwahrscheinlich oder schloss ihn sogar aus? Die Gründe wären dann wohl nicht öffentlich gemacht worden.
Die Polizei schloss einen fremdenfeindlichen Anschlag sofort aus.

Da könnte ich mir zumindest vorstellen, dass man dann im Umkehrschluss einen Anschlag auf die Firmenräume, oder eben die Wohnung des Onkel, eher für möglich hält.

Wie mehrfach geschrieben, das dürfte an Hand der Brandspuren deutlich "abzulesen" sein und auch den Ermittlern bekannt.

Noch ein Wort zu der Mafia - Theorie.

Wenn auch der potentielle Täter alles andere als den Eindruck eines "gelernten Brandstifters" macht, Bermuda - Shorts sind da eigentlich eher unpassend, schließe ich diese Mafia Theorie nicht ganz aus.

Wenn man dem ersten Bericht trauen kann, war der Brandstifter kein Laie. Er wusste, was er tat. Ein ähnliches, fast identisches Vorgehen kenne ich persönlich von einem Brand eines "China Restaurants", bei dem die "Chinesischen Triaden", also die China Mafia als Verantwortliche ermittelt wurden.

Wobei man natürlich über das Thema nur spekulieren kann, so lange so wenig über diese Firma bekannt ist.


1x zitiertmelden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

02.01.2023 um 13:19
Zitat von OdinAndyOdinAndy schrieb:Damit, das schrieb ich bereits, dass diese Reaktion so heftig ausfällt, hat der Täter nicht gerechnet.
@OdinAndy
Ich stelle deine Expertise nicht infrage.

Mehrere User posten hier, dass der Täter mit dieser Verpuffung, diesem schnellen Brand (wohl) nicht gerechnet hat.
Leute! Wer einen Brand in einem Wohnhaus legt, in dem sich auch noch hörbar Menschen aufhalten, hat zurecht
eine Mordanklage am Hals.
Ich nehme davon, altersmäßig bedingt, Kinder aus, die im Treppenhaus Kinderwagen anzündeln. Ist in Berlin mehrmals passiert. Einmal auch mit Todesopfern (Treppenhaus:Kaminwirkung).

Wenn der Täter gefasst ist, sein Motiv ermittelt wird, weiss man mehr. Alles andere ist grobe Spekulation.
Zitat von OdinAndyOdinAndy schrieb:Wenn man dem ersten Bericht trauen kann, war der Brandstifter kein Laie. Er wusste, was er tat.
Wenn das so sein sollte und es ging wieder mal nur um das Feuer machen, bekomme ich ein komisches Gefühl. Es gab leider viele solcher Fälle.


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

02.01.2023 um 18:19
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:Nach dem was ich bisher darüber gelesen habe, vermute ich, dass der Täter von der lauten Musik genervt war, plus eine vorhandene Ausländerfeindlichkeit. (Ausländer haben unauffällig zu sein und nicht zu feiern)
Nur weil man von zu lauter Musik genervt ist steckt man doch nicht direkt ein Haus an. Da muss entweder vorher was passiert sein oder der Täter hat eine ziemlich kurze Leitung gepaart mit unvorhersehbarem Aktionismus.
Zumal man ja nicht eben mal alles im Haus hat um spontan eine Bude dieser Größe in Brand zu stecken und auch nicht unbedingt die Fachkenntnisse besitzt, ich wage zu behaupten dass man sich da schon etwas informieren muss.
Zitat von abberlineabberline schrieb:oder neidischen Fremdenhasser halte ich auch für unwahrscheinlich und die Polizei schließt das sicher nicht grundlos aus. Auch sicherlich weil lt Artikel Deutsche, Schweizer, Franzosen die grosse Mehrheit stellten plus ein gutsituierter Italiener als Gastgeber und 2,3 Au Pairs.
Es waren aber dennoch die Hälfte der Gäste keine Deutschen, vielleicht passte es dem Täter so gar nicht dass man die Ausländer hier so gut integriert.

Vor über 36 Jahren tickte man eben noch anders als heute.

Selbst der ehemalige Bürgermeister von Bad Nauheim scheint wohl eine Tat aus Fremdenhass nicht auszuschließen wie man dem t-online Bericht entnehmen kann.

Interessant finde ich in dem Artikel folgende Stelle:
Die meisten von ihnen haben sich als Au-pairs kennengelernt, in der örtlichen Sprachschule.
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_87278144/bad-nauheim-wer-war-der-neunfach-moerder-der-brandkatastrophe-1986-.html

Vielleicht liegt ja hier der Knackpunkt: die meisten kannten sich über die örtlichen Sprachschule.
Entweder ein weiterer Schüler der keinen Anschluss fand oder jemand, dem diese Verbindung mehrerer Ausländer nicht passte und der mit einem Schlag mehrere Leben auslöschen wollte. Alles für mich gut möglich.

Ich persönlich denke bei der Personenbeschreibung des möglichen Täters eher an nichts Geschäftliches (es sei dem er wurde für diesen Job engagiert).


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 16:36
Zitat von OdinAndyOdinAndy schrieb am 29.12.2022:Wobei es mich kein bisschen wundert, dass keine Tankstelle der Umgebung an einen Verkauf des Benzin erinnert. Das passt in das ganze Bild eines geplantes Vorgehens. Das wurde entweder bereits vor langer Zeit, vielleicht auch für Fahrzeuge als Ersatzkanister, gekauft oder eben außerhalb, wo es nicht weiter auffiel.
Ich glaube nicht unbedingt, dass es so ein großes Problem damals war, sich das aus mehreren, abgestellten PKWs relativ unauffällig zusammen zu klauen nachts. Kanister und Schlauch braucht man halt.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb am 30.12.2022:Sollte dieser Zeitpunkt nicht zufällig gewählt worden sein, dann spricht das für eine Planung, bei der der Geburtstag eine zentrale Bedeutung hatte
Was die offene Türe angeht, dass war meines Erachtens damals absolut normal. Besonders, wenn man im ersten oder zweiten Stock eine Party laufen hatte und nicht ständig selbst die Leute raus bzw. wieder rein lassen wollte.
Zitat von OdinAndyOdinAndy schrieb am 31.12.2022:Damit, das schrieb ich bereits, dass diese Reaktion so heftig ausfällt, hat der Täter nicht gerechnet. Was Ihn nicht besser machen soll. Dass er aber wusste was er tat, zeigt, dass er es fertig brachte das Feuer zu entfachen ohne sich selbst zu grillen

In den 80ern? Also ich weiß nicht, aber ich hab von damals her sehr stark diverse Actionfilme und Serien in Erinnerung, bei denen so wahre (meist maßlos übertriebene) Feuerstürme und Explosionen topmodern waren. Ging quasi gar nicht ohne. Ich denke schon, dass der genau das beabsichtigt hatte. (Nebenbei, weil das glaube ich, noch keiner genannt hat:) Soll auch schon häufiger vorgekommen sein, dass leider auch mal junge Feuerwehrmänner besonders spektakuläre Brände gelegt haben.
Ich vermute aber da auch eher einen Auftrag, wie sich das liest.


1x zitiertmelden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 18:39
Es wurde soweit ich weis nie bekannt gegeben, welcher Art der eingesetzte Brandbeschleuniger war.
Benzin, Diesel, Grillanzünder usw kommen also theoretisch in Frage
Das es immer wieder Leute gibt, denen die Folgen ihres Handelns nicht bewusst sind, zeigt der Fall aus Brandenburg zu Sylvester.
Da haben 2 erwachsene Männer mit Feuerwerk, bzw Schwarzpulver im Keller hantiert, mit der Folge, das beide schwerst verletzt mit Hubschrauber abtransportiert wurden und das Haus wegen Einsturzgefahr gesperrt werden musste.
Es gibt immer wieder Idioten, die ihr tun ,bzw die Folgen komplett falsch einschätzen.
Das sehe ich auch in diesem Fall als wahrscheinlicher an als einen geplanten Anschlag.
Da wollte jemand die Party im wahrsten Sinne sprengen, ohne die Folgen zu überdenken.
Entweder aus persönlichen Gründen, Ruhestörung, ausländerfeindlichkeit oder einer Mischung aus allem.

Wenn jemand einen Anschlag gegen die Firma hätte unternehmen wollen, der wäre wieder abgezogen, wenn er gemerkt hätte das Haus war voller Zeugen. Wäre halt am nächsten Abend wiedergekommen.

Mir sieht das eher nach einem genervten Nachbarn aus, der dem „ neureichen Itaker“ der dazu noch seine Ruhe störte, es mal richtig zeigen wollte und die Party beenden.
Der hat dann die Flasche mit Benzin für den Rasenmäher, Spiritus oder sonstigstes da rein geworfen ohne sich klar zu machen, wie das u.U. enden könnte.


2x zitiertmelden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 19:16
Also jetzt mal ehrlich: wenn jemand ein Haus in Brand steckt macht er das doch nicht nur um ein bisschen zu zündeln, derjenige wusste sicher ganz genau was das für Folgen haben muss.

Das kann man in meinem Augen nicht mit Feuerwerk oder - was ja gerne mal in der (Vor)Weihnachtszeit hört - Wohnungsbrand durch Kerzen auf Adventskranz oder Baum vergleichen. Das sind ja Unfälle und nicht mit einen Brand mit Vorsatz zu vergleichen.

Und wenn jemand nur wegen Ruhestörung einen Brand verursacht dann ist derjenige sicher anderweitig schon aufgefallen und ich nehme an es wäre bekannt dass es da jemand gibt, der zur Aggressivität neigt und es bereits vorher schon Zwischenfälle gab. Von jetzt auf gleich ein Haus in Brand zu setzen ist schon höchste Eskalationsstufe.


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 19:32
[
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Der hat dann die Flasche mit Benzin für den Rasenmäher, Spiritus oder sonstigstes da rein geworfen ohne sich klar zu machen, wie das u.U. enden könnte.
Das ist eher kaum der Fall

Eine einzige Flasche Benzin verursacht schlimmstenfalls einen Brand. Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Feuersturm im Sinner eine "Verpuffenden Gaswolke", die durch die obere Wohnung lief.

Da muss mehr Benzin zum Einsatz gekommen sein, welches dazu Zeit zum verdampfen hatte, um dann so eine Wirkung zu entfalten.

Dazu kommt, dass ein solches Feuer ohne sich selbst dabei zu grillen zu entfachen, alles andere als einfach ist.

Ich kenne persönlich zwei solcher Versuche.

Beide endeten für den jeweiligen Brandstifter in einer Spezialklinik für Brandverletzungen. In einem Fall verbrannte er sich nur Hände, Unterarme, Bauch und Brustbereich incl Gesicht, überlebte das ganze aber.

Im anderen Falle schleppte er sich von Brunnen zu Brunnen, zog eine Spur des Grauens durch die betreffende Kleinstadt, da er dabei die Wunden kühlen zu wollen, immer mehr Hautfetzen zurück ließ, wurde dann in eine Spezialklinik geschafft, wo er angeblich recht qualvoll, verstarb.

Das spricht daher nicht für Ekel en Nacvbar der es dem "Itaker" mal Zeichen wollte, und wutentbrannt da mal ein bisschen Feuer machte. Diese Tat spricht für einen Täter, der zumindest wusste, was er tat.

Höchstwahrscheinlich für diesen Abend engagiert und höchstwahrscheinlich unwissend wieviele Personen da noch im Haus sind.

Wobei ich davon ausgehe, dass er nicht damit gerechnet hat, dass es zu so einer Verpuffen mit Feuerwalze kommt, innerhalb der ersten Minute dieses dritte Geschoss quasi ausräucherte.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:(Nebenbei, weil das glaube ich, noch keiner genannt hat:) Soll auch schon häufiger vorgekommen sein, dass leider auch mal junge Feuerwehrmänner besonders spektakuläre Brände gelegt haben.
Das ist leider wahr. Doch die zünden normaler Weise keine Wohnhäuser an. Sie wollen in aller Regel nur eines, Einsätze für sich, Ihre Wehr haben, Einsätze fahren. Das ist unentschuldbar und schlimm genug, aber Sie haben kein Interesse an Toten oder Verletzten.

Zum einen, weil es genügend andere Objekte gibt, die man leichter entzünden kann und bei denen man niemand gefährdet.

Zum anderen weil die genau wissen, dass Sie und/oder Ihre Kameraden dann unter Atemschutzschutz in ein solches Fiasko hinein müssen, um zu retten was zu retten ist. Das tut sich keiner freiwillig an, denn jeder Atemschutzeinsatz ist letztendlich immer ein Spiel mit dem Teufel, bei dem wir versuchen, oft unter Einsatz unseres Lebens, die Betroffenen irgendwie noch heraus zu bekommen. Zum Glück geht durch hervorragende Technik und gute Ausbildung meistens alles gut, aber es kann auch anders ausgehen.

Dazu sein noch angemerkt, wer solche Dinge nur aus dem TV kennt, aus Aktionfilmen oder Serien sollte eines wissen. Die Realität sieht leider ganz, ganz anders aus. Dazu ist das Sterben hier echt und wer schon einmal Brandopfer heraus geholt hat, wird das sein Leben lang nicht mehr vergessen. In der Regel alles andere als ein schöner Anblick.

Das gleiche gilt übrogend auch für die Einsätze nach Verkehrsunfällen. Auch hier gilt, vergesst den Quatsch aus den Actionfilmen. Auch solche Einsätze sind alles andere als einfach. Es ist keine coole Angelegenheit, Schwerstverletzte oder Tote aus Autos zu holen und was da wirklich abgeht, will keiner wirklich wissen.


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 22:09
Weis doch keiner welcher Brandbeschleuniger in welcher Menge eingesetzt wurde
Kann ja auch Diesel oder Zweitaktgemisch gewesen sein. Das ist weniger explosiv . Oder Grillanzünder oder Spiritus.
Offensichtlich gab es ja keine Spuren, das sich der Täter verletzt haben könnte.
Benzin ist schon eine explosive Sache .
Aber das sagt nichts über das Motiv aus .
Das Motiv liegt m. Meinung nach bei der Feier an sich und war in der Konsequenz so nicht unbedingt beabsichtigt .


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

07.01.2023 um 22:26
Vorgänger der RAF haben mal die Garage eines Richters in Berlin angezündet.
Weil einem die Methode Tauchsieder im Benzineimer nicht schnell genug ging, warf der einen Kohlenanzünder hinterher.
Darauf hin kam es zur Verpuffung. Der Mann hatte Nylonklamotten an die waren dann weg. Wie geschrieben wurde hing der dann die ganze Fahrt die verkohlte Fresse in den Fahrtwind.
Die BILD titelte hinterher „so sieht die Fratze des Terrors aus“
Natürlich OT für diesen Fall.


1x zitiertmelden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

11.01.2023 um 14:16
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 07.01.2023:Mir sieht das eher nach einem genervten Nachbarn aus, der dem „ neureichen Itaker“ der dazu noch seine Ruhe störte, es mal richtig zeigen wollte und die Party beenden.
Der hat dann die Flasche mit Benzin für den Rasenmäher, Spiritus oder sonstigstes da rein geworfen ohne sich klar zu machen, wie das u.U. enden könnte.
Ich stimme Dir grundsätzlich zu, dass es Menschen gibt, die ihr Tun nicht überschauen können.

Allerdings kann ich an Deiner obigen Einschätzung keinen Gefallen finden. Wie kommst Du auf "neureich"? Weißt Du das? Könnte der Italiener nicht auch ein Importeur von Feinkost, ein Graf, der den Wein seines Weinguts vertreibt oder ein Professor für Kunstgeschichte, der italienische Designermöbel an den Mann bringen wollte, gewesen sein?

Grundsätzlich glaube ich, dass Lärm sehr störend sein kann. Es gibt dann die eine Gruppe, die sich Stöpsel in die Ohren steckt und eine andere Gruppe, die zum Telefon greift und um Ruhe bittet. Zwischen diesen Gruppen und jemandem, der dem lautstarken Nachbarn das Haus abfackelt, ist allerdings ein ganz weites Feld, auf dem sich zig Schranken befinden, die ganz klar "Stopp" sagen.

Den Nachbarn, die in jener Nacht blitzschnell reagiert und viele Leben gerettet haben, ein solch übles Gedankengut und so viel kriminelle Energie zu unterstellen, finde ich schon ziemlich krass.

Davon abgesehen müsste ein Nachbar, dem der Krach zu viel ist, und der deswegen das ganze Haus in Brand setzt, um endlich Ruhe zu haben, geistig komplett umnachtet sein, denn der Löscheinsatz bis in den Morgen war sicherlich auch nicht geräuschlos. Soviel Grips dürfte selbst jemand besitzen, der dem "neureichen Itaker" mal zeigen wollte, wo Bartel den Most holt.

Den Zeugen unterschlägst Du bei Deinem Gedankenkonstrukt vollends.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 07.01.2023:Wie geschrieben wurde hing der dann die ganze Fahrt die verkohlte Fresse in den Fahrtwind.
Die BILD titelte hinterher „so sieht die Fratze des Terrors aus“
Da Du hier leider keine Quelle angibst, kann ich dazu nichts sagen. Vielleicht war es so, vielleicht war es nicht so. Wie auch immer, es ist ohnehin OT, denn der mutmaßliche Täter in dem vorliegenden Fall vollbrachte seine Tat offensichtlich ohne (schwerere) Blessuren.


melden

Anschlag in Bad Nauheim 1986 - Neun Tote, zwölf Schwerverletzte

11.01.2023 um 14:59
@JamesRockford
Man beachte die Anführungszeichen. Die haben eine Bedeutung !

Natürlich weis ich nichts über die Vermögensverhältnisse, wollte nur zum Ausdruck bringen, wie der Täter vielleicht getickt haben könnte (Neid, Ausländerfeindlichkeit Eifersucht sonstwas)
Man beachte die Formulierung „ könnte“
Das Motiv ist ja noch unklar
Es gibt aber so viel Verrückte, das gar nichts auszuschließen ist.
Braucht man nur täglich Zeitung lesen.

Soweit ich gelesen habe hier oben zitiert , hatte man wohl auch Verdacht auf jemanden, der sich aber nicht erhärten ließ. (?)




Ich hab ja geschrieben das das OT ist.
Das kommt übrigens vom Buch „Der Bader Meinhof Komplex“ von Stefan Aust oder „Staatsfeind „von Till Meyer
(Interessant mal zu lesen für den, den es interessiert)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Der Mordfall Weimar
Kriminalfälle, 5.114 Beiträge, am 25.03.2024 von fassbinder1925
la_perla am 20.10.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 258 259 260 261
5.114
am 25.03.2024 »
Kriminalfälle: Cold Case: Mord an Eveline Höbler (24) 1986 in Veitshöchheim
Kriminalfälle, 63 Beiträge, am 02.06.2024 von JamesRockford
agentx am 08.12.2023, Seite: 1 2 3 4
63
am 02.06.2024 »
Kriminalfälle: Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")
Kriminalfälle, 5.116 Beiträge, am 02.01.2024 von ExilHarzer
XYungelöst am 27.09.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 260 261 262 263
5.116
am 02.01.2024 »
Kriminalfälle: Mondsee Mord
Kriminalfälle, 562 Beiträge, am 05.07.2023 von Kuno426
Juiceman am 04.08.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 26 27 28 29
562
am 05.07.2023 »
Kriminalfälle: Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases
Kriminalfälle, 1.012 Beiträge, am 13.09.2023 von ...beowbee...
sumpfkuh am 02.02.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 48 49 50 51
1.012
am 13.09.2023 »