Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

1.243 Beiträge, Schlüsselwörter: 2017, Anschlag, Explosion, Dortmund, BUS, BVB, Champions League, Borussia

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

21.03.2018 um 20:49
Tuchel hat ausgesagt, er wäre heute wohl noch Trainer vom BVB, wenn der Anschlag nicht gewesen wäre. Das Verhältnis zwischen ihm (saß im Buß) und BVB-Geschäftsführer Watzke (saß nicht drin) war ohnehin nicht das Beste, aber da sie selbstverständlich unterschiedliche Auffassungen über das Vorgehen nach dem Ereignis hatten, war das Tischtuch endgültig zerschnitten.
Sportlich war das sicherlich ein Verlust für dden Verein, er konnte nicht wieder an die erfolgreiche Periode unter Tuchel anknüpfen.


melden
Anzeige

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

28.03.2018 um 11:11
Als BVB-Fan muss ich sagen, dass Tuchel wohl im Großen und Ganzen mit seiner Aussage Recht hat. Zwar gab es bereits vor dem Bombenanschlag kleinere Konfliktherde, an denen man ein eventuell belastetes Verhältnis hätte herauslesen können. Jedoch wäre das zu diesem Zeitpunkt 1. wohl eher Spekulation gewesen, 2. war wohl der teils öffentlich ausgetragene und sehr intensive/emotionale Konflikt über die Spielansetzung gegen Monaco einen Tag nach dem Anschlag der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat.

Die Aussagen des Angeklagten bezüglich seiner Tötungsabsicht halte ich ebenfalls für eine Schutzbehauptung. Es passt schon rein von der Kausalität her nicht zusammen, dass ein geplant unerfolgreicher Anschlag ihm nicht das gewünschte Geld eingebracht hätte; und Geld scheint ja das vorwiegende Motiv in diesem Fall gewesen zu sein.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

28.08.2018 um 10:51
Wegen des Anschlags hat der BVB seinen Mannschaftsbus für 140.000 € kugelsicher gemacht.

https://onefootball.com/de/news/borussia-dortmund-macht-mannschaftsbus-angeblich-kugelsicher-de-20598624?variable=201808...


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

19.11.2018 um 13:01
Die Staatsanwaltschaft fordert eine Lebenslange Haftstrafe:
Im Prozess um den Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den Angeklagten Sergej W. beantragt. In seinem Plädoyer vor dem Dortmunder Schwurgericht wertete Anklagevertreter Carsten Dombert das Attentat vom 11. April 2017 als vielfachen Mordversuch.
Zehn Tage nach dem Attentat wurde Sergej W. in Baden-Württemberg festgenommen, der nach Ansicht der Ermittler aus Habgier handelte. In der Woche vor dem Anschlag hatte er für mehr als 26.000 Euro Optionsscheine gekauft, mit denen er an der Börse auf einen fallenden Kurs der BVB-Aktie spekulierte. Bei einem Kursverfall der BVB-Aktie auf einen Euro hätte der Gewinn laut Anklage etwa eine halbe Million Euro betragen. Tatsächlich soll der 28-Jährige an der Börse ein Plus von knapp 6.000 Euro erzielt haben.

"Der Angeklagte handelte, um sich zu bereichern", hatte es Oberstaatsanwalt Dombert bei Verlesung der Anklage formuliert. Daran hält er auch in seinem Plädoyer fest und sieht den Vorwurf der Anklage – einen aus Habgier, heimtückisch und mit gemeingefährlichen Mitteln begangenen 28-fachen versuchten Mord – durch den Prozess bestätigt. Zu den vorliegenden Beweisen gehören auch die Gutachten mehrerer Sachverständiger zur Sprengwirkung der Bomben und zur Aufprallenergie der in den Sprengsätzen versteckten Metallstifte. In ihrem Fazit waren sich die Experten einig: Sergej W. konnte die Bomben nicht kontrollieren oder ihre Wirkung vorhersagen.
Die Plädoyers der Verteidigung werden noch erwartet. Ende des Monats soll dann das Urteil gesprochen werden.

Quelle und kompletter Artikel: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-11/anschlag-bvb-bus-prozess-sergej-w

Ich bin sehr gespannt auf das Urteil. Ich persönlich bleibe dabei, dass jemand der sowas zusammenbastelt eine Tötungsabsicht hat. Auch die Experten sagten ja aus, dass er diese Bomben nicht hätte kontrollieren können. Es war einfach Riesen großes Glück das nichts schlimmeres passiert ist und Menschen dabei ums Leben gekommen sind. Ich hoffe dem Antrag der Staatsanwaltschaft wird gefolgt und er wandert lebenslang ins Gefängnis.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

21.11.2018 um 20:42
BlueLagoon schrieb: Es war einfach Riesen großes Glück das nichts schlimmeres passiert ist und Menschen dabei ums Leben gekommen sind
Man stelle sich nur mal vor, wenn da wirklich ein oder mehrere Spieler ihr Leben verloren hätten. Kaum auszudenken!
Ich bin weiterhin der Meinung, daß es eine riesen Schweinerei war, daß das Spiel am Tag danach nachgeholt wurde. Aber das hat mit dem Fall an sich nichts zu tun.

Ich hoffe jedenfalls, daß der Typ für immer abgeht.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 14:20
Heute wurde am Dortmunder Landgericht das Urteil gesprochen. Sergej W. muss für 14 Jahre in Haft: https://rp-online.de/nrw/panorama/dortmund-14-jahre-haft-fuer-sergej-w-im-prozess-um-bomben-anschlag-auf-bus-von-borussi...


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 14:29
Ich hätte mir lebenslänglich gewünscht, aber mit den 14 Jahren kann ich leben. Selbst wenn ich dem Täter sogar glaube, daß er niemanden töten wollte, er hat den Tod von vielen Menschen billigend in Kauf genommen. Das hätte noch viel schlimmer ausgehen können.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 14:31
Ja 14 Jahre sind schon ziemlich lang. Entspricht das nicht schon lebenslang?


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 14:42
@2Richard
Obwohl die Frage in jedem 2. Thread gestellt und beantwortet wird: Nein. Lebenslang ist lebenslang. 14 Jahre sind 14 Jahre.

Dennoch wird auch bei lebenslanger Haft nach Verbüßung eines Teils der Strafe geprüft, ob der Rest zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Zu den Einzelheiten bitte lebenslange Haft in eine Suchmaschine eingeben und dann bei Wikipedia o.ä. nachlesen.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 15:00
@2Richard

Lebenslänglich ist in Deutschland Minimum 15 Jahre.


melden

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

27.11.2018 um 20:48
14 Jahre... Ich hätte ihm auch ein paar mehr gegönnt. Immerhin ist es ein Präzendenzfall - sowas hat es noch nie gegeben. OK, die Anschuldigungen, für die er verurteilt wurde natürlich schon. Aber das Jemand einen Anschlag auf ein Börsenunternehmen verübt, um Kursgewinne abzustauben...
Dumm genug zu glauben, das man damit durchkommt. Denn wäre es so gekommen, wie er geplant hat, hätte das doch sehr verdächtig gewirkt mit seinen ,,Optionsscheinen" oder wie das heißt.

Bleibt zu hoffen, das so etwas nie wieder passiert. Und das alle Opfer die Geschehnisse verarbeiten können.


melden
Anzeige

Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

12.03.2019 um 08:13
denke, wenn nicht so eindeutig finanzielle gründe hinter dem anschlag gestanden hätten hätte man vielleicht nochmal ein wenig gnade bei der urteilsfindung walten lassen (im sinne von 2-3 jahre weniger haft). aber wer den tod von so vielen menschen nicht nur in kauf nimmt, sondern diese bewusst als mittel zum geldmachen nutzt, verdient jede haftstrafe die ihm auferlegt wird.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt