Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Berlin, Pepper ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

22.02.2016 um 17:31
Vielleicht wollte der Entführte ja einfach weg aus Deutschland. Angeblich wohnt er jetzt in der Schweiz. Es könnte seiner Familie leichter fallen umzuziehen wenn so etwas passiert. Oder die Firma könnte einen schneller aus dem Vertrag lassen.
Reine Spekulation, aber es würde zu gut passen. Mann hat ein paar Stunden ohne Frau und Kind, steht nachher als Held da und alle machen was man möchte.
Der arme Mario K.

Meine eh schon sehr kritische Meinung zur deutschen Justiz erhält weitere Nahrung. Einfach der Hammer dieser Fall


melden

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

22.02.2016 um 18:59
@thomas74
Na ja, sagen wir so: Nach all dem was man aus der (Vor- ) Geschichte des Mario K. weiß, ist er auch nicht die wahre Lichtgestalt!
Aber angesichts des Abgrunds von Ermittlungs"pannen", die es hier offensichtlich gegeben hat, meine ich, er hätte auf keinen Fall verurteilt werden dürfen - auf Grund der Beweislage so nicht.
Vor allem, da sich herausgestellt hat, dass auf den ehemaligen Polizisten auch eine ganze Menge hinweist.

Mhm, dass der Entführte weg wollte, kann ja sein, angesichts dessen, dass er jetzt wahrscheinlich in der Schweiz wohnt.
Aber deswegen eine solche Inszenierung? Ich weiß nicht recht...


melden

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

22.02.2016 um 19:07
@ligala
Ich möchte ja keine Behauptung in den Raum stellen, aber irgendwie komisch das der Entführte frisch und frei, sauber und nicht verfroren befreit daherkommt. Man macht sich manchmal schon schmutzig wenn man im "Sumpf" spazieren geht.

Wenn er den Polizisten wirklich so gut kannte muß es eine Inszenierung sein. Anders wäre es nicht zu erklären.

Falls es Mario K. war ist natürlich wieder alles anders zu bewerten. Es spricht ziemlich viel gegen ihn. Ich halte ihn allerdings nicht für so clever das keinerlei DNA Spur von ihm zu finden wäre. Die Nummer mit dem Boot auch nur komisch. Wenn schon Löcher festgestellt wurden, es dann schnell zersägt wurde scheidet es doch eigentlich als Tatwerkzeug aus. Es passt alles nicht.

Das die Justiz sich einfach auf einen einschießt und dann keinen Zweifel mehr zulässt kenne ich aus vielen anderen Fällen, und leider auch im eigenen Kreis.


melden

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

23.02.2016 um 11:42
Im Fall Sandra Doland hat der BGH gestern gewaltige Ohrfeigen gegen das Bonner Landgericht verteilt und das Urteil aufgehoben (es gibt dazu einen eigenen thread). In der Tat gibt es derzeit kein gutes Licht für die deutsche Strafjustiz.


melden

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

08.04.2016 um 12:20
http://www.tagesspiegel.de/berlin/keine-revision-im-maskenmann-fall-polizei-versetzt-beamte-nach-ermittlungspannen/13420218.html
Keine Revision im Maskenmann-Fall Polizei versetzt Beamte nach Ermittlungspannen

Die Revision gegen das Urteil im Maskenmann-Prozess wird verworfen. Der Verteidiger prüft, vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen. Derweil werden führende Polizisten versetzt. von Robert Ide


Im umstrittenen Maskenmann-Prozess um Überfälle auf reiche Familien und eine Entführung bei Berlin hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Revision der Verteidigung und der Nebenklage verworfen. Das gegen den Berliner Dachdecker Mario K. vom Landgericht Frankfurt (Oder) erlassene Urteil einer lebenslänglichen Haft ist somit rechtskräftig.

Dem 48-Jährigen wird vorgeworfen, 2011 eine Unternehmerfrau in Bad Saarow überfallen und später ihren Wachmann angeschossen zu haben; dieser ist seitdem querschnittsgelähmt. Außerdem soll er 2012 den Berliner Unternehmer und Millionär Stefan T. aus seiner Villa am Storkower See in einen Sumpf entführt haben. Dieser konnte sich nach eigenen Angaben nach rund 30 Stunden selbst befreien.
Die Chefs wechseln

Die Ermittlungen in dem Indizienfall ohne direkte Beweise und Zeugen waren begleitet von zahlreichen Pannen und Widersprüchen, die der Tagesspiegel in einem Dossier dokumentiert hatte. Daraufhin wurde eine interne Ermittlungsgruppe der Polizei eingerichtet, die schwere Führungsmängel in der zuständigen Mordkommission in Frankfurt (Oder) und der Soko "Imker" feststellte.

Nach Tagesspiegel-Recherchen werden deshalb nun führende Beamte versetzt. Demnach soll der Leiter der zuständigen Soko "Imker", Siegbert Klapsch, zur Polizeihochschule gehen. Falk Küchler, Chef der Mordkommssion, soll zum Landeskriminalamt wechseln und dort für Einbrüche zuständig sein. Auf Anweisung von Klapsch, sollte nicht mehr in andere Richtungen ermittelt werden, hatten kritische Beamte vor Gericht erklärt. Klapsch hatte das nur zum Teil bestritten. Er gehörte – genau wie Falk Küchler, Chef der Mordkommission – zu denjenigen, denen der Untersuchungsbericht „mangelhafte Wahrnehmung von typischen Leitungsaufgaben wie Anleiten, Delegieren, Motivieren und Kontrollieren“ attestiert hatte. Auch der einstige Polizeipräsident Arne Feuring ist - auch wegen der Affäre um gefäschte Kriminalstatistiken - inzwischen nicht mehr im Amt.

An dem rechtskräftigen Urteil ändert dies nichts mehr. Der Verteidiger des Verurteilten spricht auch nach der Entscheidung des BGH von einem Fehlurteil. Axel Weimann sagte dem Tagesspiegel: „Unser Mandant hat ebenso wie wir auf die Nachricht mit Fassungslosigkeit reagiert, da er es nicht für möglich gehalten hat, dass dieses Urteil in einem Rechtsstaat rechtskräftig werden könnte." Weimann verwies darauf, dass es bei einer Revision einzig um die Prüfung von Rechtfehlern gehe. Es habe aber schon Verfahren gegeben, in denen das Bundesverfassungsgericht eine bestätigte Verurteilung als verfassungswidrig aufgehoben habe. „Wir werden alle Optionen prüfen“, sagte Weimann. „Der Kampf gegen ein Fehlurteil hört nie auf."
Das Landgericht Frankfurt (Oder) verurteilte Mario K.

Die Beweisaufnahme im Prozess war umstritten, weil es fast die Hälfte der 53 Verhandlungstage um Pannen bei der Polizei ging. Im Brandenburger Landtag wurde deshalb über die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses debattiert. Vier Polizisten erklärten vor Gericht, dass sie nicht in alle Richtungen ermittelt konnten. Ein Ermittler stellte deshalb sogar gegen sich eine Selbstanzeige. Auch von Mobbing war die Rede. Zweifel entstanden im Prozess vor allem am Tatablauf der sogenannten Entführung des Millionärs in Storkow. Zudem wurde im Gericht offenbar, dass Beweismittel zu spät zu den Ermittlungsakten gelangten oder durch zufälliges Bekanntwerden im Gericht erst nachgereicht werden mussten. Das Landgericht Frankfurt (Oder) folgte dennoch dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft, dass Mario K. der Schuldige an allen Taten sei. Sein Motiv sei Hass auf Reiche.



melden

Anschläge auf Berliner Millionärs-Familie Pepper

01.10.2019 um 11:35
Kleines Update:

Der Verurteilte hat offenbar versucht, aus der Strafanstalt Berlin-Tegel auszubrechen. Fenstergitter aufgeschweisst bzw. mit einer chemischen thermischen Reaktion zerstoeren koennen.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/gitterstaebe-aufgeschweisst-maskenmann-scheitert-bei-ausbruchsversuch-aus-jva-tegel/25069102.html


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Die mutmaßlichen Taten von Silvio S.
Kriminalfälle, 4.150 Beiträge, am 22.05.2024 von 1cast
woertermord am 04.11.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 213 214 215 216
4.150
am 22.05.2024 »
von 1cast
Kriminalfälle: Mord an Kirsten S. im Spandauer Forst
Kriminalfälle, 605 Beiträge, am 08.07.2024 von JestersTear
akbas am 30.04.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 28 29 30 31
605
am 08.07.2024 »
Kriminalfälle: Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin
Kriminalfälle, 963 Beiträge, vor 6 Minuten von darkstar69
Chicamausi1306 am 25.07.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 46 47 48 49
963
vor 6 Minuten »
Kriminalfälle: "Promi"-Kosmetikerin Oksana Romberg (50) aus Berlin ermordet
Kriminalfälle, 692 Beiträge, am 13.04.2024 von Klarmann
Swagger am 06.04.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 32 33 34 35
692
am 13.04.2024 »
Kriminalfälle: Wo ist Rebecca Reusch?
Kriminalfälle, 117.849 Beiträge, vor 57 Minuten von Yari
1988 am 24.02.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 6466 6467 6468 6469
117.849
vor 57 Minuten »
von Yari