weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Medien, Amoklauf

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 18:29
Der Täter ist erstens Polizei bekannt. Hat Vorstrafen Register. Mit Körperverletzung usw. Meiner Meinung nach wurde er bestimmte schon vorher untersucht. Die haben seine Fingerabdrücke genommen und dann sahen die wohl seine Akte. Also wenn die Presse das schreibt und auf Twitter Polizei persöhnlich es so schreibt. Täter hat Psychische Probleme. Dann schreiben die das nicht einfach so.


melden
Anzeige

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 19:02
Ich glaube nicht, dass man psychisch krank sein muss um Morde zu begehen. Was die Amokläufer angeht ich wage es zu behaupten, dass die absolute Mehrheit von denen tatsächlich psychische Störungen und Krankheiten hatten/haben wie beispielsweise Depressionen. Es ist ja nicht umsonst so, dass bspw sehr viele von diesen Amokläufern vorhin leider Gottes Mobbing-Opfer waren und man ihnen nicht zugehört hat.


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 19:44
Venom schrieb:Es ist ja nicht umsonst so, dass bspw sehr viele von diesen Amokläufern vorhin leider Gottes Mobbing-Opfer waren und man ihnen nicht zugehört hat.
Aber ist es nicht so, dass gerade Mobbing Einfluss auf den psychischen Gesundheitszustand haben kann?


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 19:47
Nicht jeder Mörder ist psychisch krank.
Nicht jeder psychisch Kranke ist ein Mörder.
Nicht jeder Mörder wurde gemobbt.
Nicht jeder Gemobbte wird zum Mörder.
Nicht jedem Mörder wurde nicht zugehört.
Nicht jeder, der kein Gehör findet, wird zum Mörder.

Das Leben ist leider unendlich viel komplizierter, als es sich so mancher gern wünscht.


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 19:48
torolla schrieb:Aber ist es nicht so, dass gerade Mobbing Einfluss auf den psychischen Gesundheitszustand haben kann?
Natürlich! Das sowieso!


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 20:01
@Hitman323

Ich verstehe deine Sichtweise.
Mich stört-auch wenn es nicht um Amoklauf geht-wenn Psychiater immer wenn sie keine richtige Diagnose finden,einfach Borderline schreiben.
Nur weil jemand vielleicht impulsiv ist,sich wehrt etc.sind sie schnell mit der Diagnose Borderline da.
Wobei was die psychischen Krankheiten von meiner Sicht,die antisoziale und die narzisstische Persönlichkeitsstörung das schlimmste Problem darstellet.

Jemand der Amok läuft,ist sicher nicht normal,muß aber an keiner klassischen Persönlichkeitstörung oder Geisteskrankheit leiden.
Die Motive können von Rache über politische Ziele bis wer weiß was sein,warum jemand austickt.

Aber klar werden andere,die vielleicht krank sind und nicht gefährlich,dadurch in die Scheiße gezogen,leider..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 20:17
@Hitman323
Ich denke mal jeder Pressebericht wird von einem Menschen geschrieben und die Fügen gerne je nach Gesinnung noch ein paar Äußerungen rein, die nicht wirklcih belegt sind. Einfach noch um ihre Meinung reinzu schieben.
Ich glaube bei dieser PRessefreiheit kannst du nicht viel machen. Teilweise mag es dann auch noch Absicht sein um das ganze reißerischer zu machen.
Aber wenn du was ändern willst, müsstest du wohl mal mit solchen Redakteuren Kontakt aufnehmen. ^^


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:02
Sixtus66 schrieb:Außerdem selbst wenn, wie ichs auch beim Germanwingskerl sagte: Wieso schließt eine psychische Störung oder Abnormalität niedere Motive, Hassverbrechen oder Überzeugung aus?
Natürlich ist es ein Überzeugungsverbrechen wenn jemand, sagen wir, 10 Münchner tötet weil er z.B. Großstädter als dekadent ansieht, Menschen hasst oder sich wegen einer Beziehungstrennung rächt. Das ist auch dann noch der Fall wenn der Täter zusätzlich schizophren, depressiv, narzistisch oder Borderliner sein sollte. Die große Mehrheit der psychisch Gestörten tun ja nichts, egal welche Störung die haben. Also liegt der Grund für die Tat offensichtlich nicht in der Störung sondern der Person selbst. Geistesstörungen annulieren nicht Individualität oder eventuelle schlechte Einflüsse durch Erziehung und Umfeld.
Genau so sehe ich es auch. Habe selbst schon negativ  bemerkt, wie schnell jemand der was schlechtes tut als psychisch Krank eingestuft wird, quasie schon als Voraussetzung, ich als jemand  mit psychischen Leiden fühle  mich dann ab und an schon von Vorurteilen umgeben, oder durch unwissende vorschnell stigmatisiert. Einigen sollte mal klar werden, auch psychisch Kranke können böse sein, ihr böses Handeln hat dann nichts mit der Krankheit zutun. Ich bin psychsich Krank, PTBS, Ängste.. weil ich traumatsiches erlebt habe, ich war also Opfer, werde aber kein Täter.


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:04
Hitman323 schrieb:dass bei Amokläufen (wie bei dem heute in München mit einem Messer), gerne die Täter als psychisch krank bezeichnet werden.

Hier z.B.: www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kri-15257233.html

Es wird einfach behauptet, diese Leute wären psych. krank ohne dass diese sich überhaupt geäußert haben oder untersucht wurden
Mal so rum, du als normaler Mensch wirst doch sicherlich nicht denken „Oh heute ist der Perfekte Tag, mit der Machete 3 Menschen oder mehrin der Innenstadt zu Köpfen“ – also ist es ja irgendwo NICHT normal, oder?


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:10
littledarky schrieb:also ist es ja irgendwo NICHT normal, oder?
"Normal" ist das sicherlich nicht.
Aber die Motivation die dahintersteht, bedeutet nicht zwangsläufig "geisteskrank" zu sein.


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:13
@littledarky
Aber wo fängt es an, dass man psychisch krank sein muss, um eine bestimmte Tat zu begehen?
Ich behaupte einfach mal, dass es Leute gibt, die anderen aus i-welchen Gründen bewusst Schaden zufügen. Aber die würde wohl niemand deswegen direkt als psychisch krank einstufen.
Ab welcher Tat ist die Stufe erreicht, dass man nicht mehr als "psychisch gesund" eingestuft werden kann, um fähig zu sein, diese zu begehen?


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:18
@Subway

Alleine die Definition "psychisch gesund"ist relativ.Man kann in keinen Menschen reinsehen,nur weil einer noch nie in der Klapse war,heißt es nicht,daß er nicht geschädigt ist,nur fiel er halt nicht auf............
Aber warum Leute durchdrehen,hat nicht immer mit psychischen Problemen zu tun sondern auch mit gesellschaftlichen.

Es fängt in der Schule an,jemand ist nicht Fr.Lehrerin´s Liebling,dann benoten die oft nicht nach Leistung,sondern Willkür...............


melden

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

21.10.2017 um 22:21
Doors schrieb:Das Leben ist leider unendlich viel komplizierter, als es sich so mancher gern wünscht.
Das kann ich nur unterstreichen.
Josie321 schrieb:Es fängt in der Schule an,jemand ist nicht Fr.Lehrerin´s Liebling,dann benoten die oft nicht nach Leistung,sondern Willkür..........
Genau, oft ist es der Hass, der dann zu Gewalttaten führt. Irgendwann läuft das Fass über. Auch bei gesunden Menschen.


melden
Anzeige

Berichterstattung über Amokläufe, Stichwort "psychisch krank"

22.10.2017 um 09:51
Abgesehen davon, ob nun alle Amokläufer psychisch krank sind oder nicht, ging es im EP auch um die stigmatisierung aller psych. Kranken. Hier kann man wohl klar unterschreiben, dass lange nicht jeder psychisch Kranke ein erhötes Gewaltpotential hat. Und ich glaube auch nicht, dass das im allgemeinen vermutet wird.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden