Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stille

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Welt

Stille

09.05.2019 um 15:15
naig schrieb:Ja, darüber habe ich mir vorhin Gedanken gemacht. Manche Leute erwarten, dass die anderen Leute alle ruhig sind. Aber sowas zu fordern ist absolut nicht zielführend.
Ich habe nie behauptet, dass ich erwarte, dass alle Leute immer ruhig sind.
Ich habe lediglich gemeint, dass es selbst an den einsamsten Orten keine wirkliche Ruhe mehr gibt.

Ich bashe auch keine Handynutzer - ich entferne mich, wenn wieder einer in sein Horn blasen muss.

Und zum Ruhebereich in der Bahn @Intemporal
Natürlich sind Gespräche erlaubt. Nur halt kein Gebrüll oder so Feiertypen, die immer lauter werden. Die meisten Leute unterhalten sich da auch leise.
Handytelefonierer in der Bahn sind immer störend, weil der Zug an sich schon laut ist und die Leute dann automatisch auch lauter werden, weil sie selbst kaum was verstehen und dann meinen, dass der am anderen Ende auch nichts hört.

Mich nervt es halt, wenn ich nach einer Nachtschicht mit der Bahn fahren muss (nicht kurze Strecke sondern Fernreise) und denke, ich kann ein wenig dösen im Ruhebereich und dann ständig irgendwelche Klingeltöne zu hören sind und eben die sehr lauten Gespräche.
Denn es interessiert nur wenig, dass es nicht gewünscht ist in dem Bereich.
Immerhin gibt es den Handy Bereich auch - dann soll man doch dort reservieren.
Aber wahrscheinlich stören sie sich dann selbst dran :D
Sagt man was, wird man blöd angelabbert.

Und nochmal - ich will hier kein "Alle Handynutzer sind doof"-Fass aufmachen.
Ich verstehe nur nicht, dass manche Leute nicht mehr ohne können.


melden
Anzeige

Stille

09.05.2019 um 15:18
ich meinte damit nicht explizit dich, @Anthea :)


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stille

09.05.2019 um 15:24
So schlimm ist es aber auch nicht.

Selbst in unserer region hier im dreiländereck, D., NL. und B., die eine eher belebte region ist, weiß ich im umkreis stellen wo man zwar schon ein auto haben sollte,
die aber dann dort auch eine betäubende stille haben können.
Max. vllt. 20 - 30 minuten fahrzeit.

Ein "waldpavillon" iwo in einer autobahnärmeren gegend und etwas abgelegen von der hauptstraße kann da schon diese stille auststrahlen.

Da brauch ich nicht extra in eine wüste für.


melden

Stille

09.05.2019 um 15:28
naig schrieb:ich meinte damit nicht explizit dich, @Anthea :)
smilie verl 064

Danke!


melden

Stille

09.05.2019 um 15:53
Es gibt sie schon noch, die stillen, stillen Orte. Am beeindruckensten finde ich die Eltern einer (schottischen) Freundin -die fahren im Sommer oft mit dem Kanu die Küste Schottlands ab und übernachten oft auf (nun) unbewohnten Inseln. Wenn es ihnen gefällt, zelten sie wild für ein paar Tage, bis das Trinkwasser bzw. das Essen aus geht.

Unser Priester zieht sich regelmäßig zum Schweigen und Beten in ein Kloster zurück.

Kennst du den Film: Das große Schweigen? Das ist ein Dokumentarfilm, in einem französischen Kartäuserkloster gedreht, die Mönche legen beim Eintritt ein Schweigegelübte ab.

Mir geht es auch so - ich bin den ganzen Tag von Lärm umgeben ... ich mag ab und an auch die Stille (z.B. zelten).


melden

Stille

13.05.2019 um 17:19
Ja, das Bedürfnis nach Stille habe ich oft - leider habe ich sie extrem selten.

Aufgewachsen bin ich in der Wohnung meiner Oma an einer stark frequentierten Hauptstraße. Die Fenster waren alt und schlecht isoliert.

Meine Wohnung ist trotz Stadtlage sehr ruhig (Innenhofseite), auch mit den Nachbarn habe ich Glück. Aber still ist es bei mir leider nie!

Meine Kinder sind sehr lebhaft und laut, auch an meinem Arbeitsplatz gackert immer jemand.

Ich merke schon lange, dass diese ständige Hektik und der Lärm sehr an mir zehren.
Es hilft auch nichts, aufs ruhige Land zu fahren, denn erstens hasse ich ländliche Gegenden und zweites sind die Kinder überall laut.

Die Ruhe würde ich am Liebsten in meiner Wohnung genießen, geht aber wegen der Kids nicht.

Aber: was man nicht hat, lernt man zu schätzen.

Wenn sich zwischendurch einmal ein paar Minuten Ruhe ergeben, genieße ich das so sehr und schöpfe Kraft daraus.

Ich muss noch mindestens 11 lange, laute Jahre ertragen, bis meine Wohnung eine Ruheoase wird. Vermutlich werden es aber noch viel mehr Jahre, denn meine jüngeren Kinder sind bequeme, verzogene und verwöhnte Bälge, die sicher ewig im Hotel Mama wohnen werden. Hinausschmeißen werde ich sie nie.

Ja, Ruhe und Stille ist ein wertvolles Gut, was nicht jeder hat. Ich verstehe den TE


melden

Stille

13.05.2019 um 17:57
In zehn Minuten bin ich an der Nordsee am Deich. Da kann ich mehr Stille haben als ein Mensch ertragen kann. So ruhig wie da ist es nicht mal auf'm Ohlsdorfer Friedhof.

Selbst bei mir zu Hause ist es ruhig, vor allem, wenn ausser mir keiner da ist.


melden

Stille

23.05.2019 um 11:01
Heute (wo ich daheim arbeiten darf und meine Familie in Schule/Arbeitsplatz ist) kann ich trotz Arbeit die Stille und meine vertraute Umgebung (meine Wohnung) genießen – das tut sooooooo gut!

Aber still ist es nicht wirklich. Ich habe seit in der Früh meine Kopfhörer auf und höre meine Musik. Mit dem Firmenhandy, damit ich dienstliche Anrufe nicht überhöre (das darf ich von der Firma aus – bei einem Anruf wird die Musik automatisch unterbrochen).

Ich arbeite daheim schneller und konzentrierter, allerdings fällt es mir oft schwer, bei meiner Musik ruhig sitzen zu bleiben – ich will tanzen. Selbstverständlich arbeite ich und tanze nur in der Pause.

Diese Art der Stille (trotz Musik) gibt mir so viel Kraft.


melden
purplepearl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stille

27.05.2019 um 14:47
Stille in Verbindung mit Musik ergauner ich mir auch manchmal..und tanze auch gerne dazu.
Ich liebe die Stille, schon immer..als Kind war ich gerne und viel im Wald, wenn ich dann heim musste, war ich fast traurig.Das geht mir heute auch noch so, wenn ich in unserem Garten sitze, zögere ich es so lange es geht raus, wieder in die laute Welt zurück zukehren.


melden

Stille

24.06.2019 um 21:17
Stille ist Luxus.
Den Sinnen Ruhe gönnen - das ist im hektischen und reizüberfluteten Alltag mit all seinem Klingeln, Dröhnen und Tönen eine Wohltat für das Innere.
Insofern sie nicht in Form von Deprivation, die ja auch als Foltermethode (--> weiße Folter) angewendet wird, ist Stille eine Quelle für Erholung und Entspannung.

Vom Wort "Stille" leitet sich auch "stillen" ab, da der Säugling beim Trinken ruhig wird.


melden
Anzeige
xXJackiXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stille

26.06.2019 um 02:28
Persönlich gehen mir nur die Deppen auf die Nerven die immer laut rumschreien müssen und damit Aufmerksamkeit wollen und am schlimmsten auch noch bekommen.

Abgesehen davon sei froh das du überhaupt hören kannst.

Die Welt ist nun mal voller Geräusche, die auch mal Laut und unangenehm werde können.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nachtangst?70 Beiträge