Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Liebe auf den ersten Blick

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 19:02
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Wozu ist "Liebe" primär da?
Um süße Herzchen in den Sand zu malen und auf shitstagram zu Posten?
Wenn das Deine Prämisse ist oder Du nur diese Fakten siehst, Dein persönliches Ding.
Ich male weder Herzchen in Sand noch bin ich in irgendwelchen "...grams" angemeldet oder unterwegs.

Und trotzdem liebe ich und werde geliebt und mir ist es dabei ehrlich gesagt scheissegal ob das
evolutionär bedingt oder der Fortpflanzung dient oder sonstdergleichen.

Ich weiß nur eins, es fühlt sich verdammt gut an.
Schade das es Menschen gibt die solchen Gefühlen nichts abgewinnen können.
Das muss echt frustrierend sein.


melden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 19:06
@laucott

Nichts mehr.
Auch ich kenne Liebe.
In Form von väterlicher Liebe oder der Liebe zu einer guten Schüssel Ramen.


1x zitiertmelden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 19:09
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:In Form von väterlicher Liebe
Hm, das ist toll, aber nicht das Thema hier.
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:oder der Liebe zu einer guten Schüssel Ramen.
Da steh ich auf dem Schlauch... :D


melden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 19:23
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Es ist etwas evolutionäres, das besagt man möge sich doch bitte vermehren.
Auch wenn du es für was anderes hältst, sitzt der Instinkt dafür tief in jedem drin.
Ist mir zu kurz gedacht, denn dabei wird einiges außer Acht gelassen. Was ist mit den Menschen, die sich gar nicht vermehren wollen? Oder was ist mit Menschen, wo das miteinander nicht möglich ist, Stichwort Homosexualität?

Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass deine Einstellung allein auf deiner persönlichen Situation beruht. Ist ja auch legitim, Erfahrungen machen aus dem Menschen die Person die man in der Gegenwart ist, dennoch wirkt deine Einstellung recht traurig und resignierend.


melden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 20:14
@Gruselschinken

Erst mal volle Zustimmung meinerseits zu deinen Beiträgen. Sehe ich seit einigen Jahren genauso und es lebt sich mit so einer Einstellung definitiv sorgenfreier. Auch sonst ist man unabhängig und kann endlich tun und lassen was man will.

Hat man natürlich Kinder, ich nicht, dann sieht es natürlich anders aus und man sollte dann wenn schon für seine Kinder da sein. Dazu braucht man aber keinen neuen Partner und/oder eine neue Partnerin.


Ansonsten, weißt du, warum sich noch so viele an die Liebe (erfundenes Wort um Prozesse im Gehirn, die uns Gefühle vorgaukeln, zu beschreiben) klammern bzw. ihr ein Leben lang hinterherjagen - weil viele Menschen nicht alleine sein wollen und es auch nicht können. Der Sitz neben ihnen muss definitiv belegt sein, belegt werden, damit sie glücklich sein können.
Notfalls nehmen die Menschen halt auch irgendwen, Hauptsache der Sitz neben ihnen wird belegt. Und manchmal kann der belegte Beifahrersitz auch ganz schön praktisch sein. Praktisch hinsichtlich finanzieller Sicherheit zb. Nach außen hin wird natürlich die wahre Liebe als Grund beteuert.

Ich bin froh, dass ich den Sprung geschafft habe, mich diesem Teufelskreis entziehen konnte. Auch ich, sowie du, wenn ich dich richtig verstanden habe, lasse mich nicht mehr von gewissen Prozessen in meinem Gehirn verarschen und zu nichts mehr dadurch hinreißen lassen.

Ps.
Viele Ehen, wenn keine Scheidung erfolgen sollte, dürften mehr ein arrangieren als alles andere bedeuten.
Geht also auch umgekehrt: Obwohl das Gehirn schon längst auf Nein umgestellt hat, Nein, nicht mehr glücklich zu sein, wird das ignoriert, wird sich dagegen gewehrt und man bleibt zusammen. Man arrangiert sich.


1x zitiertmelden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 20:16
@Kürbisgesicht

Vielleicht in den Sinn gekommen, dass Homosexuelle den gleichen Trieb haben, lediglich dass die Geschlechtspräferenzen andere sind.

Die sich nicht vermehren wollen verhüten oder meinst du Asexualität?
Selbst asexuelle greifen auf Selbstbefriedigung zurück. Es ist nicht so, dass diese überhaupt keinen Trieb haben.
Nur halt nicht mit jemandem zusammen.

Davon ab gibt es immer in Genen die Veranlagung zur Mutation.
Dies betrifft auch die Fortpflanzung (auch wenn die Evolution das unpraktische Prinzip von Geschlechtern scheinbar bevorzugt)

Die Einstellung bewahrt mich vor Dummheiten.
Es sind außerdem nicht nur meine eigenen Erfahrungen.
Ich betrachte die Menschen in meinem Umfeld gut genug, dass ich es mir anmaßen kann zu sagen, dass denen die Hoden/ Eierstöcke im Weg waren.
Hätte ich mich damals nicht verliebt und meine Prioritäten dumm gesetzt, wäre ich nicht mehr in Deutschland.
Tja, dumm gelaufen.

Meine Schwester hat sich in nen älteren verliebt, sich ins Unglück Ehe gestürzt und beschwert sich, dass der nach der Arbeit kaputt ist, statt mit den Kindern zu toben.
Tja, Pech gehabt.

Arbeitskollege hat sich von seiner Ische getrennt, sieht jetzt nicht mehr sein Kind und hängt nur noch an der Flasche.
Tja, Scheisse war's.

Freundin meiner Frau sucht sich immer die falschen Kerle raus.
Tja, Isso.

Statt verzweifelt nach Liebe zu suchen (auch wenn man es sich nicht eingestehen mag...) Sollten wir anstreben die Menschheit weiter zu bringen und Sterilisation kostenlos anzubieten um wenigstens Kindsarmut zu vermeiden.

@rhapsody3004

Wir verstehen uns.


1x zitiertmelden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 20:20
@laucott

Yum yum. Nur in gut und hausgemacht.


melden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 21:17
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Vielleicht in den Sinn gekommen, dass Homosexuelle den gleichen Trieb haben, lediglich dass die Geschlechtspräferenzen andere sind.
Natürlich habe ich auch das in meine Gedanken miteinbezogen. Dennoch erfolgt die Partnerwahl in dieser Situation nicht, weil man sich vermehren will und um diesen Gedanken deinerseits geht es mir. Es ist mir eben zu pauschal gedacht. Ich streite nicht ab, dass Hormone und gewisse Prozesse im Gehirn ihren Anteil an der Liebe tragen aber allein darauf würde ich es nicht zurückführen.
Ich bin mal so frei und nehme mich selbst als Beispiel, ich bin lesbisch und möchte keine Kinder, inwiefern würde ich mir also nun einen Partner aussuchen, wenn es nur oder hauptsächlich um Vermehrung geht?
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Die sich nicht vermehren wollen verhüten oder meinst du Asexualität?
Selbst asexuelle greifen auf Selbstbefriedigung zurück. Es ist nicht so, dass diese überhaupt keinen Trieb haben.
Nur halt nicht mit jemandem zusammen.
Und damit bestätigst du mich doch, dass die Wahl des/eines Partners nicht allein dem Fortpflanzungstrieb geschuldet ist. Es ist so viel mehr als das. Du wirst dich doch auch damals in mehr verliebt haben, als die Idee, dass deine Frau dir Kinder schenkt. Du wirst irgendetwas bestimmtes in ihr gesehen haben, sonst hättest du sie wohl nicht geheiratet (und keine Kinder mit ihr).
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Hätte ich mich damals nicht verliebt und meine Prioritäten dumm gesetzt, wäre ich nicht mehr in Deutschland.
Tja, dumm gelaufen.
Warum machst du dafür das verlieben verantwortlich? Du (neben deiner Frau) hattest es doch in der Hand wie die Beziehung läuft. Natürlich kann es trotz stabiler Ehe passieren, dass man sich in wen anders verliebt oder sich einfach auseinanderlebt etc. aber das kann man auch auf Probleme in der Beziehung zurückführen oder unüberbrückbare Differenzen.
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Meine Schwester hat sich in nen älteren verliebt, sich ins Unglück Ehe gestürzt und beschwert sich, dass der nach der Arbeit kaputt ist, statt mit den Kindern zu toben.
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Arbeitskollege hat sich von seiner Ische getrennt, sieht jetzt nicht mehr sein Kind und hängt nur noch an der Flasche.
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Freundin meiner Frau sucht sich immer die falschen Kerle raus.
Alles nicht schön aber dafür ist nicht die Liebe verantwortlich sondern der Umgang miteinander, was man von seinem Gegenüber erwartet und ob man über Unstimmigkeiten redet. Man muss sich natürlich auch mit sich selbst auseinandersetzen. Was das letzte Beispiel angeht gibt es sogar eine Erklärung, Menschen suchen das ihnen bekannte, wenn auch schädlich. So wissen sie nämlich mit "umzugehen". Aus diesem Grund ist z.B. Selbstreflektion so wichtig.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:weil viele Menschen nicht alleine sein wollen und es auch nicht können. Der Sitz neben ihnen muss definitiv belegt sein, belegt werden, damit sie glücklich sein können.
Notfalls nehmen die Menschen halt auch irgendwen, Hauptsache der Sitz neben ihnen wird belegt. Und manchmal kann der belegte Beifahrersitz auch ganz schön praktisch sein. Praktisch hinsichtlich finanzieller Sicherheit zb. Nach außen hin wird natürlich die wahre Liebe als Grund beteuert.
Solche Menschen gibt es leider, daher Augen auf bei der Partnerwahl und auch mal sich selbst reflektieren und hinterfragen. Viele betrachten den Menschen an ihrer Seite als Komplettierung ihrer selbst, was natürlich total dämlich ist, keine Frage. Und genau diese Menschen fallen in das von dir beschriebene Szenario. Hinzukommt nach einer langen Beziehung die Gewohnheit und deswegen zusammen zu bleiben ist absolut sinnfrei, damit macht man sich doch nur unglücklich.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Viele Ehen, wenn keine Scheidung erfolgen sollte, dürften mehr ein arrangieren als alles andere bedeuten.
Da kenne ich tatsächlich ein paar Beispiele aber dennoch würde ich Liebe per se nicht "verteufeln", denn da ist irgendwas schiefgelaufen, weswegen die Liebe womöglich abhanden gekommen ist. Es liegt halt wie immer an den Beteiligten was daraus zu machen, in welche Richtung auch immer.


melden

Liebe auf den ersten Blick

10.01.2020 um 22:03
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Hast du dich mit diesen Frauen dann auch getroffen?
irgend wie ist dass dann nie was geworden, lag evt. auch mit daran dass die Entfernung meist größer war...oder sie Seelenverwandtschaft war eben dich nicht so groß. :D ich weiß es nicht
Getroffen nur mit denen wo eben dieses Gefühl vorher nicht so da war, sondern einfach "man trifft sich mal"...entsprechend verkrampft lief dann das Ganze auch ab.
Ein Grund warum ich online kennenlernen nur noch in Ausnahmefällen mache...es kommt einfach immer wieder so, hab da halt kein Händchen für. :D
Zitat von GruselschinkenGruselschinken schrieb:Wahr Liebe gibt es nur in Geschichten und da sind sie so romantisch, weil man das drumherum (Stuhlgang, einkaufen... Sprich den Alltag) kaum gezeigt bekommt.
ja leider... Es ist ja nun mal so dass jeder Mensch auch ein biologisches Wesen und nicht irgendwelche Kunstpuppen die stets voll gestylt sind und gut gelaunt und bei besten Wetter sich an einem romantischen Ort küssen, oder so. :D Das ist alles Hollywood...

Ich wette in der Steinzeit lief das sowieso alles noch ganz anders ab, viel "pragmatischer". Es ging ums überleben und fortpflanzen und das tat man auch so.
Ja es ist eine Illusion. Dennoch ist es schön, wenn man wirklich verliebt ist und nimmt diese Illusion gern an. Man blendet die nackte Realität indem Moment auch ein wenig aus.
Also dass es eben nicht immer so bleiben wird, dass ne Beziehung auch Probleme mit sich bringt suw... das interessiert dann alles erstmal nicht. Wohl auch son Trick der Natur!
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Wenn man bedenkt, dass es einen weltweiten Männerüberschuss gibt, wird es wohl Männer geben, die "die Richtige" niemals finden werden. Dazu kommen noch die hohen Trennungs- und Scheidungsraten heutzutage. Monogamie hat ausgedient.
tja... davon gehe ich mal aus. Den Männerüberschuss gibt es schon rein biologisch. Es werden halt mehr Jungs geboren. In den jüngeren Jahrgängen also bis 40 sag ich mal ist er dann schon sehr präsent, hier herrscht ein ziemliches Ungleichgewicht, kann da auch gerne mit zahlen kommen.
Ich weiß …das Ganze wird immer so ein wenig als eine krude Theorie von frustrierten Männern hingestellt bzw. diese Incels usw… will mich jedoch keinesfalls in diese Ecke drängen lassen sondern sage einfach nur ganz nüchtern dass es so ist.

Ich glaube an die wahre Liebe bzw. an diese Seelenverwandtschaft bin aber auch realistisch.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Toxische Beziehungen
Menschen, 289 Beiträge, am 16.09.2020 von Merkwürdiges
Merkwürdiges am 16.07.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
289
am 16.09.2020 »
Menschen: Der Hauch von Liebe
Menschen, 49 Beiträge, am 23.02.2020 von Kürbisgesicht
Merkwürdiges am 22.02.2020, Seite: 1 2 3
49
am 23.02.2020 »
Menschen: Habt ihr was gegen Homosexualität?
Menschen, 27.886 Beiträge, am 25.10.2020 von Cesare
Anonym am 18.05.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 1407 1408 1409 1410
27.886
am 25.10.2020 »
von Cesare
Menschen: "Muss" ein Mann die Frau erobern? Meinungen
Menschen, 275 Beiträge, am 27.09.2020 von knopper
melanna am 29.08.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
275
am 27.09.2020 »
Menschen: Warum unterdrückt man Emotionen?
Menschen, 64 Beiträge, am 27.09.2020 von Hailey25
Archibald am 05.10.2017, Seite: 1 2 3 4
64
am 27.09.2020 »