weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welt ohne das andere Geschlecht

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Welt, Männer, Ohne
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 11:57
@kbvor4
Was fällt uns eigendlich ein, nicht den allgemeingültigen Klischees von Alkoholsaufenden stinkenden Männern zu entsprechen :D und das im Klischeebehaftetem 21. Jahrhundert.....

Und ja, sehr gerne schaue ich mit Schnulzen ja nicht an, wenns aber zwecklich ist, sind wir bereit so einiges auf uns zu nehmen.....dieser Antrieb würde ja ganz schön fehlen

Ein kleines Video (nicht ernst gemein :D, wer echte Quellen will, nur anschreiben) für ale diejenigen die mit dem Gedanken einer Roboterprostituierten spielen



melden
Anzeige

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 11:57
@slobber
slobber schrieb:Ist das jetzt nicht ein Widerspruch in sich?
Ist doch eh nicht ernst gemeint, aber im Grunde genommen heißt das für mich, dass ich mir "Roboter" einfach völlig unerotisch und eben wie Blechhaufen vorstelle und Androiden sehr, sehr menschenähnlich... bis dahin, dass man sie nicht mehr von "echten" Menschen unterscheiden kann... so wird's jedenfalls oft in Sci-Fiction dargestellt... während die "Roboter" immer als eindeutige Maschinen rüberkommen.

So hab ichs gemeint!


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:01
Hm, na wenn plötzlich die Männer verschwinden, gibts ja noch genug eingefrorene Samen, aber wenn die Frauen verschwinden ist es schon komplizierter ;-)


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:06
Hmmm, nur noch nette Taxifahrerinnen (die nicht herummotzen weil sie Mutter mit Kleinkind transportieren müssen), gewisse Musikrichtungen werden etwas softer und weniger unsinnige Musiktexte entstehen, das Gehaltsgefälle fiele weg, ....


Umgekehrt würden die schnulzigen Soaps eingestampft werden, TV-Schrott über Alltagssituationen nach Drehbuch würden wegfallen (welch Erleichterung), es gäbe keine nervige Werbung mehr über Schminke / Schuhe / etc....
Eigentlich ganz entspannt ^^


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:08
Ich glaube ja, dass sich nicht soo viel ändern würde, abgesehen davon, dass manch einer ziemlich schnell die Vorzüge des eigenen Geschlechts erkennen und zu schätzen wissen würde ;)!


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:15
@moric

Da stimme ich dir zu.

Ich würde als Erster wahnsinnig werden, könnte mich aber wahrscheinlich niemals erlösen, weil ich

a) zu feige
b) zu neugierig &
c) zu interessiert daran bin mich am Untergang meiner Rasse zu Weiden.


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:15
@aseria23

Ich würde eher auf diese Vorzüge verzichten und mir so einen Roboter anschaffen :D
Kann mir einfach nicht vorstellen mit Männern was zu haben, dafür mag ich die Damen einfach zu sehr, mit allen Vor- und Nachteilen :D

@slobber
sehr gut auf den Punkt gebracht was das Alltagsleben so betrifft.
Bei einer reinen Frauenwelt würde zudem noch die Sportbranche einen grossen Schnitt erleiden. Ist ja auch Teil der Menschlichen Kultur.
Beim Verlust der Damen würde es am allgemeinen Stil fehlen, an der Wärme die doch nur Frauen besitzen. Durch die Geschichte gesehen.....wieviele Ereignisse, wichtige Ereignisse waren direkt mit einer Frau verknüpft?

Es müsste sich eine gänzlich neue Art entwickeln, neue Denkens und Handelsmuster


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:19
@CrvenaZvezda

Wir sollten uns wirklich was schämen.
Vorurteile entkräften .... das geht ja mal gar nicht.

Jaja, der Zweck heiligt eben die Mittel.
Aber das zeigt doch sehr schön, wie kompromissbereit wir dumpfen männlichen Kreaturen sein können, wenn wir ein Ziel vor Augen haben. :D


melden
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:23
@kbvor4

Ja echt.....

Heheh der Zweck heiligt die Mittel. Bei der holden Damenwelt ist es ja nicht anderst, nur sind sie sogar noch ein Tic gewiefter


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:34
Ob nun Elizabeth I., Maria Theresia, Katharina die Grosse, Indira Gandhi, Golda Meir, Margret Thatcher, Ilse Koch oder Angela Merkel - vorausgesetzt, sie hat die Macht, verhält sich eine Frau nicht anders als ein Mann. Warum sollte sie auch?


melden

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 12:40
@CrvenaZvezda

Schlimm ... im Endeffekt fangen die Leute jetzt wieder an, für unser Geschlecht zu Hoffen - dafür will ich nicht verantwortlich sein.

Definitiv ja. Ich hätte jetzt gern ein Beispiel parat, aber wenn ich versuche mich zurückzuerinnern, als ich meine Freundin kennenlernte, fällt mir nichts dergleichen ein.

Könnte aber auch nur ein Zeichen dafür sein, wie subtil sie vorging.


melden
Anzeige

Welt ohne das andere Geschlecht

14.12.2012 um 13:28
Also ich glaube nicht, dass einer der Ein-Geschlecht-Völker aussterben würde.

Bei einer reinen Frauenwelt wäre die Fortpflanzung schon längst möglich. Heute kann eine Eizelle mit dem Genmaterial einer anderen Eizelle "befruchtet" werden. Das ist zwar noch keine ausgereifte Technik, aber wenn es keine Männer gibt, wird es nicht lange dauern, bis diese Methode perfektioniert werden wird.

Bei einer reinen Männerwelt könnte es einige Startschwierigkeiten geben. Aber wenn man 10-20 Jahre intensive Forschung annimmt, dann werden auch Männer Kinder bekommen können. Immerhin gibt es schon heute das Phänomen einer Bauchhöhlenschwangerschaft, bei der Mutter und Kind überleben.

Gesellschaftlich... nun... ich glaube da werden sich auf Kurz oder Lang beide Geschlechter einander annähern.

Bei den Frauen:
Zickenkrieg, Stutenbissigkeit, usw. entstehen heute wohl eher aus dem Konkurrenzdenken untereinander. Genetisch gesehen geht es dabei mehr darum beim jeweils anderen Geschlecht in einem besseren Licht zu stehen.
Eine Welt ohne Männer... da wäre der Frauenwelt ihr Aussehen schnurz piep. Diätwahn würde aufhören und der allgemeine Konsum auf ein gesundes Maß zusammen schrumpfen. Frau muss schließlich nicht mehr für jeden Tag das perfekte Aussehen haben, um in der Männerwelt gut anzukommen. Und der Chefin brauch man keine schönen Augen zu machen (es sei denn Frau will in der Tat etwas von ihr :D )
Menschenhandel und Vergewaltigungen würden auf quasi Null sinken. Klar, ganz verschwinden nie, weil es nunmal immer Menschen mit extremen Machtbestreben und Habgier gibt. Sowohl unter Frauen, als auch unter Männern.
Prostituion wird es allerdings weiter geben. Da finden Frauen ihre Wege.

Bei den Männern:
Ich wage zu behaupten, dass es Männern die ersten Jahre schwer fallen wird sich in der Frauenlosen Welt zurecht zu finden.
Die Kriminalität würde anfänglich ansteigen, genauso wie Vergewaltigungen. Aber alles mehr aus Verzweiflung, denn ohne Frage würde Männern der Sexverlust mit Frauen mehr zu schaffen machen als Frauen.
Aber alsbald werden sich die Männer daran gewöhnen. Außer Sexheftchen, Pornos und Bildern wird es nichts mehr geben, was den "Trieb" wecken könnte. Und irendwann würde auch das belanglos werden. Die Gesellschaft würde zur Ruhe kommen. Wie bei den Frauen wird es kein Konkurrenzdenken mehr geben. Mann muss sich nicht profilieren und nicht beweisen um beim anderen Geschlecht gut anzukommen. Wie bei den Frauen brauch Mann dem Chef keine schöne Augen mehr machen (es sei denn Mann will in der Tat etwas von ihm :D )
Aber auch hier wird es Menschenhandel und Vergewaltigungen geben. Das Level der Brutalität wird auch höher sein als bei den Frauen, allein wegen der physiologischen Natur des Mannes. Prostitution bleibt ein fester Bestandteil der Gesellschaft.
Anfänglich wohl viel mit Androiden/Gummipuppen in Frauengestalt... aber ich glaube, das wird irgendwann aufhören, wenn sich die Männergesellschaft nach vielen vielen Jahren an ihren Zustand gewöhnt hat.



Und wenn man einige Jahrhunderte ins Land ziehen lässt, dann werden sich beide Gesellschaften womöglich nur noch rein vom äußerlichen her unterscheiden.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden