Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Briefbomben an EU-Politiker

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Briefbombe
Seite 1 von 1
blackout
Diskussionsleiter
Profil von blackout
beschäftigt
dabei seit 2003

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 10:08
Briefbomben-Serie gegen EU-Politiker

Sprengsatz geht in Manchester in Flammen auf


Der britische Europa-Abgeordnete Gary Titley hat wie zuvor der deutsche EU-Politiker Hans-Gert Pöttering eine Briefbombe erhalten. Nach Angaben der Polizei wurde seine Sekretärin beim Öffnen des Briefes leicht an der Hand verletzt, als die Sendung explodierte. Titley, Chef der britischen Labour-Abgeordneten im Europa-Parlament, sagte: "Für diese Angriffe, die in Wahrheit ein Angriff auf die Demokratie sind, kann es keine Rechtfertigung geben."

Offenbar handelte e sich um das gleiche Tatmuster wie bei dem Vorsitzenden der christdemokratischen Fraktion im Europaparlament, Hans-Gert Pöttering aus dem niedersächsischen Bad Iburg. Beim Öffnen eines anonymen Umschlags durch seine Büroangestellte habe es eine Stichflamme gegeben, sagte Pötterings Sprecherin Katrin Ruhrmann auf ddp-Anfrage in Brüssel. Die Mitarbeiterin habe den Umschlag sofort fallen gelassen und sei unverletzt geblieben. Der Inhalt des Schreibens sei verbrannt.

Wenig später wurde ein zweiter verdächtiger Brief entdeckt, der an den konservativen spanischen Abgeordneten Jose Ignacio Salafranca adressiert war. Eine dritte verdächtige Sendung stellte sich nach EU-Angaben offenbar als Fehlalarm heraus.

Jetzt bin ich völlig verwirrt! Angeblich steckt eine bisher noch nicht in erscheinung getretene anarhistengruppe hinter den anschlägen und die briefe wurden in bolognia aufgegeben. aber was soll denn so was? warscheinlich kann man über so was gar nicht richtig diskutieren, aber ixh habs trotzdem mal reingesetzt!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden
Anzeige

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 11:01
ich denk mal, die anarchisten- oder separatistengruppe oder was auch immer wollen der EU schädigen, da sie sich wahrscheinlich mit einem vereinten europa nicht anfreunden wollen.

die wollen bestimmt ieder unabhängige nationalstaaten haben.

das einzig verwunderliche ist, dass italien ein gründungsmitglied der jetzigen EU, damals EGKS, ist. dann hätte diese gruppe ja schon viel eher zuschlagen können.

aber ich denke mal, die haben erst jetzt erkannt, wie sich die EU entwickelt...sie greift in immer mehr bereiche der politik (vielleicht bald eine eigene verfassung) ein und wird immer größer (EU-osterweiterung)....

naja ich hoffe mal, dass sie ihr ziel nicht erreichen... zum glück haben die briefe ja keinen schaden angerichtet..bis jetzt jedenfalls noch nicht.

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
blackout
Diskussionsleiter
Profil von blackout
beschäftigt
dabei seit 2003

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 11:09
ja, zum glück haben die briefe niemanden schwer verletzt oder gar getötet, aber wie weit ist e gekommen, wenn wir jetzt terror sogar schon aus den eigenen reihen befürchten müssen? irgendwann kommt e noch so weit, dass man angst haben muss, auf die straße zu gehen!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 11:37
naja...solange wir eine unbedeutende person sind und uns nicht an plätzen, wo viele menschen sind aufhalten und auch keine sekretärinnen werden ;) dürfte uns nicht so viel passieren....

klingt aber auch nicht besonders gut..... :(

so isses nun mal heutzutage... solange es keine diktatur gibt, wirds immer solche menschen geben

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 11:59
@tommy
Bevor ich in einer Diktatur leben muss,gewöhne ich mich lieber an Idioten die Breifbomben verschicken.

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:01
@ Trustno1

war ja auch nicht ernst gemeint.... hätte vielleicht noch den smiley ;) dahinter machen sollen...

also hier nochmal berichtigt:

so isses nun mal heutzutage... solange es keine diktatur gibt, wirds immer solche menschen geben ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
blackout
Diskussionsleiter
Profil von blackout
beschäftigt
dabei seit 2003

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:05
in meinen augen feiglinge! wenn ihnen das mit der eu nicht passt, sollen sie sich doch zur wahl aufstellen lassen, um die sache zu ändern, aber neeeiiin...sie meinen warscheinlich, dass sie eh keiner wählt, womit sie durchaus recht haben mögen, aber dann müssen sie sich halt in die allgemeinheit einfügen, diese regeln gelten für uns alle!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden
isi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:07
@tommy
Du wirst bestimmt keine SekretärIN.. :)

Zum Thema: Vielleicht sehe ich schon wieder Gespenster, aber ich glaube, daß auch bei uns bald amerikanische Verhältnisse, in Bezug auf Überwachung, Datenschutz usw., einziehen werden. vielleicht auch wieder nur Mittel zum Zweck..

MfG

Der Weg ist das Ziel


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:17
@ ISI

Du wirst bestimmt keine SekretärIN

da bin ich aber glücklich.... :)

ich glaube, daß auch bei uns bald amerikanische Verhältnisse, in Bezug auf Überwachung, Datenschutz usw., einziehen werden.

das ist gut möglich... aber ich denke mal, dass die amis uns schon ängst auch mit überwachen...

da gibs doch diese eine angeblich abhöranlage hier in deutschland, die jetzt von den amis aufgegeben werden soll... da wurde ja schon länger vermutet, dass die auch gegen uns eingesetzt wird....

und wenn die jetzt nicht verschrottet wird, sondern zum bnd übergeht, ist es klar, dass sie auch weiter benutzt wird....

@ blackout

sie meinen warscheinlich, dass sie eh keiner wählt, womit sie durchaus recht haben mögen, aber dann müssen sie sich halt in die allgemeinheit einfügen, diese regeln gelten für uns alle!

tja.... es wäre schön. wenn sich alle daran halten würden... aber so ist es eben, wenn man sich unterdrückt fühlt oder sonst was.... irgendwie muss man ja aufmerksamkeit bekommen.... und dafür sind solche anschläge nun mal sehr gut...siehe irak oder eben jetzt hier...

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
blackout
Diskussionsleiter
Profil von blackout
beschäftigt
dabei seit 2003

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:24
abhöranlage bei uns? es hat doch keiner von euch furbys zu hause, oder? ;)

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:37
ne...zum glück nicht... ;)

aber ich meinte eher die echelon-anlage in bad aibling.... vor zwei jahren hatten die amis eigentlich angekündigt, sie ende 2002 aufgeben zu wollen.....2003 sollte sie dann an die deutsche regierung übergeben werden...

aber... sie lauscht noch immer......

die amis haben nen rückzieher gemacht.... und deshalb istb sie noch in betrieb...

das nur so zur information am rande... :)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:48
@Tommy137
Jetzt bin ich wieder beruhigt.Das hätte ehrlich gesagt auch nicht zu dir gepasst. :) :)

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 12:56
@ Trustno1

damit ist das also geklärt.... :) :) :)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 14:24
@Tommy137
So ist es!!!! :) :)

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 14:24
@Tommy137
So ist es!!!! :) :)

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 14:35
zurück zum thema ;)

es soll ejtzt eine task force gebildet werden, die sich auf spurensuche begibt.... hoffentlich wird das bald aufgeklärt....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
blackout
Diskussionsleiter
Profil von blackout
beschäftigt
dabei seit 2003

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 14:45
na aus welcherstadt die briefe kommen weiß man ja angeblich, da wird das ja wohl nicht mehr so schwer werden!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden
Anzeige

Briefbomben an EU-Politiker

06.01.2004 um 15:02
Link: onnachrichten.t-online.de (extern)

hier nochmal ein bericht zur information:


EU fahndet nach Attentätern

Die EU macht Jagd auf die Briefbomben-Attentäter. Eine multinationale Ermittlergruppe unter Leitung Italiens soll die Serie der explosiven Päckchen untersuchen, die an EU-Institutionen und -Abgeordnete geschickt wurden.


Anarchisten als Drahtzieher?
In den kommenden zwei Monaten werde die Gruppe die Anarchisten-Bewegungen in Staaten wie Spanien, Italien und Griechenland untersuchen und Empfehlungen aussprechen. Italienische Ermittler vermuten hinter den Anschlägen eine italienische Anarchistengruppe.


Bereits Sechs Breifbomben
Die Serie der Anschläge reißt indes nicht ab: Erst am Montag waren in den Büros zweier Europa-Abgeordneter Briefbomben explodiert. Im Dezember wurden vier ähnliche Sprengsätze an Büros der Europäischen Union geschickt - darunter den Chef der Europäischen Zentralbank Jean-Claude Trichet und EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi. Verletzt wurden niemand. Alle Schriftstücke sollen in Bologna aufgegeben worden sein.


Sendung an deutschen EU-Abgeordneten
Die jüngste Sendung ging im Büro eines britischen EU-Abgeordneten in Manchester in Flammen auf. Verletzt wurde niemand. Zuvor explodierte ein Sprengsatz in einem Gebäude des Europaparlaments in Brüssel. Verletzt wurde niemand. Der Brief sei an den deutschen Christdemokraten Hans-Gert Pöttering adressiert gewesen, sagte ein Sprecher der Europäischen Volkspartei. Pöttering ist Vorsitzender der Fraktion der EVP, dem Zusammenschluss der konservativen Abgeordneten im Europaparlament.


Weitere Bomben entdeckt
Ein Mitarbeiter habe den Brief an Pöttering geöffnet. Es habe einen Knall gegeben. Außerdem seien mindestens drei weitere Bomben an das Parlament geschickt worden, die aber nicht explodierten, gab ein Sprecher des Parlamentspräsidenten bekannt. "Soweit wir wissen sind mindestens zwei oder drei weitere Pakete eingegangen, aber diese anderen Pakete wurden nicht geöffnet und werden vom Sicherheitsdienst des Parlaments untersucht." Alle Pakete - auch das an den britischen Abgeordneten - trügen wie die Briefbomben gegen EU-Institutionen in der vergangenen Woche den Poststempel Bologna und seien am 22. Dezember aufgegeben worden.


Pöttering fordert Sicherheitsmaßnahmen
Pöttering reagierte bestürzt auf die Explosion in seinem Büro. "Ich bin sehr betroffen und erschüttert und mache mir große Sorgen um die Sicherheit meiner Mitarbeiter", sagte er der "Bild"-Zeitung. Pöttering reiste unterdessen nach Brüssel, um sich vor Ort über den Anschlag zu informieren. "Ich weiß nicht, wie das zu bewerten ist. War es eine Warnung, war es ein Attentat oder war es nur ein übler Scherz?" Pöttering forderte, künftig müsse die Post an alle Abgeordneten des EU-Parlaments überprüft werden.

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt