weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr, Tornado-einsatz, Auslandseinsatz Der Bundeswehr
Seite 1 von 1

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

15.03.2007 um 23:38
Es macht mir ein Wenig Hoffnung, daß sich jetzt ein Soldat dem geplanten Tornado-Einsatzin Afghanistan verweigert. Was meint Ihr dazu?

offenerBrief an die Abgeordneten des Bundestages

Arbeitskreis »DarmstädterSignal«


melden
Anzeige
alphaomega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

15.03.2007 um 23:49
Ja sehr guter Mann! Respekt!


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

17.03.2007 um 13:01
davon sollte es mehr geben


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

17.03.2007 um 13:05
ich denke nicht das jemand dem abmarschbefehl verweigert weil er sich dadurch strafbarmachen würde


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

18.03.2007 um 11:04
Ich finde es gut und wichtig, das Soldaten auch noch Mitdenken und einen eigenenStandpunkt vertreten und nicht nur unkritisch nach Befehl und Gehorsam handeln. EinSoldat der bestimmte Anordnungen mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann, der mussgehört und ernst genommen werden und es sollte wesentlich mehr solcher Soldaten geben !

Ich sehe zudem schon länger eine Bestrebung in der Politik, sich weltweit immermehr überall einmischen zu wollen und zwar leider nicht nur politisch, sondern eben auchmillitärisch und ich halte dies für äusserst bedenklich !
Unsere Verfassung erlaubtsolche "Bundeswehreinsätze" eigentlich gar nicht. Die Bundeswehr wurde vom damaligenersten Bundeskanzler Konrad Adenauer lediglich als Verteidigungsarmee gegründet, für denFall, das Deutschland angegriffen werde. Und das ist bis heute nicht der Fall gewesen !Somit gibt es eigentlich gar keine Rechtsgrundlage einer solchen Politik ! Die Bundeswehrhat lediglich die Aufgabe die Sicherheit im eigenen Lande aufrecht zu erhalten. Ausserdemhaben wir gar nicht so viele Soldaten dass wir uns in alle Krisenherde der Welt großartigeinmischen können.

Von unserem ehemaligen Bundeskanzler Schröder mag man jahalten was man will, aber er hatte immerhin damals als es um die Frage einer BeteiligungDeutschlands im Irakkrieg gab, eine eindeutige Haltung und sagte: Da machen wir nicht mit! Von der derzeitigen großen Koalition die überwiegend von der CDU geprägt wird, sindsolche Äusserungen wohl eher nicht zu erwarten.

Inzwischen wird dieBundesregierung auch noch dummerweise durch diese Entführungsopfer erpresst. Da dürfteein Rückzug oder ein Nachgeben alleine aus Prinzip schon nicht mehr denkbar sein. WelcheRegierung lässt sich schon von Terroristen ihr Handeln vorschreiben? Wobei es interessantist, wie in den Medien zu erfahren war, dass die Entführungsopfer und deren Angehörigeoffenbar selber Moslems sind und ich mir dann die Frage stelle, ob die Entführer wirklichihre Glaubens-Brüder als Schutzschilde hinstellen. Wäre dem so, würden sie wohl kaumSympathien bei ihren eigenen Glaubensbrüdern finden, so sie die Geiseln nicht bald wiederfrei ließen, unabhängig des Ausgangs ihrer Forderungen.

Tornado-Einsätze inAfghanistan halte ich aber grundsätzlich für den falschen Weg. Das hat mit humanitärerHilfe nichts zu tun. Mir sind die Ziele eines solchen Unternehmens schleierhaft. Mirscheint unsere Regierung spielt bewusst oder unbewusst mit dem Feuer. Und ich frage michwo die Opposition in unserem Lande geblieben ist.


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 04:39
sailor
JA!
-----
fregman
Das nimmt der wohl in Kauf- es gibt halt nochLeute mit Mut.


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 17:20
reichlich dämlich, einen beruf zu ergreifen, dessen ausübung man ablehnt.
aberdeutsche soldaten haben halt keine eier.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 17:37
"reichlich dämlich, einen beruf zu ergreifen, dessen ausübung man ablehnt.
aberdeutsche soldaten haben halt keine eier".

deine vorbilder tragen wohl tarn oderfeldgrau? hatten die denn noch eier?

bist du nicht eigentlich gesperrtfirestorm? falls du es doch nicht bist: es scheint menschen zu geben die auf seinemiq-niveau pendeln.


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 17:40
"deine vorbilder tragen wohl tarn oder feldgrau? hatten die denn noch eier?"

gähn*
dann erläutere mir mal bitte, was an der aktion nicht dämlich ist, wenn dertyp sich iegrt , den selbstgewählten beruf auszuüben! und sollte in ihm plötzlich dieidee aufkeimen, dass er seine handlungen politisch bitte tag für tag abwägen muss, dannist er beim falschen verein.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 17:51
"dann erläutere mir mal bitte, was an der aktion nicht dämlich ist, wenn der typ sichiegrt , den selbstgewählten beruf auszuüben"

vielleicht ist sein persönlichesberufsehtos zusammengefallen und das fass ist übergelaufen. wenigstens hat er das maulaufgemacht und eier gezeigt.

"und sollte in ihm plötzlich die idee aufkeimen,dass er seine handlungen politisch bitte tag für tag abwägen muss, dann ist er beimfalschen verein."

das ist er dann in der tat.


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 17:54
eingetragen ist eingetragen!wenn man berufssoldat is muss man auch gehen! wo kämen wirdenn mit ständig boykottierenden armeen hin? es gäbe ja gar keine selektierungmehr!huijuijui


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 20:47
Sigismundo
bist wohl ein Witzbold?


melden

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 21:05
""und sollte in ihm plötzlich die idee aufkeimen, dass er seine handlungen politischbitte tag für tag abwägen muss, dann ist er beim falschen verein."

das ist erdann in der tat.
"

ja, weil er ein depp ist.


melden
bartsimpson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

19.03.2007 um 22:44
""und sollte in ihm plötzlich die idee aufkeimen, dass er seine handlungen politischbitte tag für tag abwägen muss, dann ist er beim falschen verein."

das ist erdann in der tat.
"

ja, weil er ein depp ist.


die behauptungwürde ich zumindest nicht so einfach in den raum stellen. immerhin hat er in dieser sachemal selbst entschieden bzw. gedacht. :)


melden
Anzeige

Arbeitskreis »Darmstädter Signal«

20.03.2007 um 09:32
Dann hätte dieser Soldat, immerhin Oberstleutnant, die Konsequenzen ziehen müssen undseinen Dienst quitieren müssen, sein jetziges Verhalten ist inkonsequent und so bestimmtnicht bewundernswert.
Hat 1999 eigentlich irgendein deutscher Soldat seinen Einsatzim Krieg gegen Serbien/Montenegro verweigert?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden