weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

378 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, NPD, Nationalsozialismus, Interview, Mahler

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:18
Naja Valentini, ich sprach ihm die Klugheit ja gar nicht ab.


melden
Anzeige

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:21
Aber so richtig kluge Menschen benötigen keine Arroganz, so wie der werte Herr Friedmann oftmals bei Interviews an den tag gelegt hat.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:25
Ich mag seine Arroganz


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:26
Jedem das seine Valentini, darfst du ja auch gerne.


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:30
Weisste, als ich das erste mal Friedmann im TV sah dachte ich mir: joa, net schlecht der Mann. Dann fiel mir irgendwann auf, also meine subjektive Meinung, das er zur Selbstdarstellung neigt. Das heißt, er versucht seinen Gegenüber so richtig schön vorzuführen und genießt sowas. An und für sich kein Makel, aber: Er hatte genug "Leichen im Keller", die schnell aus dem Sauber(Super)mann Friedmann einen Menschen wie jeden anderen machten. Und unter uns, wie blöd issen das, als Prominenter so doof aufzufallen?! *g*


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:43
@Valentini

Es ist ja nicht so, dass die Juden groß andere Möglichkeiten gehabt hätten, als sich auf das Geldgeschäft zu verlegen, welches in der Hand kluger Menschen zu einem großen Machtinstrument werden kann.

Wenn ich mich recht erinnere, dann durften Juden über einen sehr langen Zeitraum in Europa und dem orientalischen Raum keinen Grundbesitz haben und auch als Handwerker waren sie nicht unbedingt gern gesehen.

Die einzige Möglichkeit für sie war es, im Handel und im Geldgeschäft mit zu mischen.

Wer will es ihnen vorwerfen, dass sich eben einige Juden speziell darauf konzentriert und ihre ganze Intelligenz und ihr Streben genau in dieses Feld gesteckt haben?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 22:52
@Kc

Wie jetzt, warum auf einmal "die Juden"? Wir reden über Friedmann und nicht über "die Juden"


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:01
@Valentini

Nun, ich schrieb, dass Horst Mahler geradezu eine Paranoia hat, wie im Interview zum Ausdruck kommt und er offensichtlich glaubt, dass es eine weltweite ,,Judenverschwörung" gibt, die alles kontrolliert.

Das hast du geschrieben:
Valentini schrieb:Da steht er aber, global gesehen, nicht sehr einam dar
Deshalb meinte ich, dass die Juden ja vielfach ja gar keine andere Möglichkeit hatten, als sich eben mit Branchen zu befassen, die allerdings viel Einfluss verschaffen können.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:02
@Kc

Ah, ok...aber trotzdem gibt es keine jüdische Verschwörung


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:16
@Valentini

Logisch.

Deshalb bezeichne ich ja Mahlers Denken auch als ,,Paranoia" ;).

Ich kapiere einfach nicht, wie solch ein Real Life - Verleugner eigentlich auf seine Theorien kommt?

Was meinst du?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:33
Was ich zu Mahler meine oder zu seinen Theorien?


melden

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:34
Die Theorien des Herrn Mahler.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

01.03.2010 um 23:40
Krank, ich finde sie einfach nur krank


melden
Goran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

19.04.2011 um 00:26
Seine Theorien sind überflüssig.
Drecksnazi.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

19.04.2011 um 00:36
Mahler, was für eine Gestalt, ein Profilneurotiker vor dem Herrn. Na irgendwie muss er seine Brötchen wohl verdienen, er hat es wohl immer noch nicht verkraftet, dass ihn Baader damals bei den Palästinensern rausgekantet hat. ;)


melden
Anzeige

Friedman vs. Mahler - Ein Interview

19.04.2011 um 00:38
Ich mag den Friedman, hat auf ganzer Linie überzeugt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden