Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Europa
Seite 1 von 1

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 11:23
Eines Abends habe ich mit meinen Vater diskutiert und er ist Buddhist, sieht die Politik neutral und hat keinen Egoistisches denken.

Ich sagte zu Ihm: " Wieso tut dieses land nix für Ihr Volk? soviele wollen dieses gemeinsame Europa nicht, wir bezahlen alles um die Verschuldeten Länder gerade so am Tropf zu halten".

Er sagte zu Mir: " Politik ist weit mehr als Du und Ich denken, jeder vertritt andere Interessen. WIr leben heute in einer Verstrickten Welt wie es vorher nochnie gab, jeder ist abhänig von den anderen und jeden Land soll es gut gehen. Leider dauert es bis wirklich das Ziel erreicht ist und viele sind mit der Momentanen Situation unzufrieden. Anderen Ländern zu helfen und aufrecht zuerhalten ist eines der Ziele und man darf nicht immer nur an sich Egoistisch denken.

Ich: Aber das Europa zu erzwingen ist genau so Egoistisch von der Politik.

Er: Man tut was jedem nicht ganz gefällt, wenn er wirklich soschlimm wäre dann würden leute auf die Straße gehen und Demonstrieren ÜBERALL! Uns geht es in Deutschland sehr gut und wir müssten erstmal in anderen Ländern leben damit wir dies auch zu schätzen wissen. Es wird keine Weltkriege mehr geben auf der Welt weil jeder vom anderen abhänig ist. Die zeiten sind vorbei!


melden
Anzeige

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 11:30
an sich ne solide Meinung, was dein Vater da von sich gibt.
Die Überleitung zum Titel ist dir aber nicht so ganz gelungen, wie ich finde...
Tolerance schrieb:Es wird keine Weltkriege mehr geben auf der Welt weil jeder vom anderen abhänig ist. Die zeiten sind vorbei!
das ist natürlich ein Wunschdenken, von jedem von uns. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass wir morgen einen Weltkrieg haben werden oder in kurzer Zeit.
Aber die Gefahr dass es zu Ausschreitungen kommt, ist nicht ohne...wenn die Krisenstimmung aus Griechenland die Länder in Zentraleuropa erreicht hat, dann kann sich das ganz schnell ändern.
Siehe London, dass war nur ein Funken von "Chaos"...


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 11:31
Tolerance schrieb:Uns geht es in Deutschland sehr gut
Inwiefern?Und wem geht es "sehr gut" ?Ist das eine stille Zustimmung zu Angela Merkels Stilblüte, dass wir über unsere Verhältnisse leben?
Tolerance schrieb:jeder vertritt andere Interessen
Wer vertritt welches Interesse und wieviel mehr Einflussmöglichkeiten hat er gegenüber anderen, die auch ein Interesse haben?Das ist doch die Kernfrage, genau darum geht es doch. Einige wenige, wie Bankenlobbyisten usw. setzen ihre Interessen augenscheinlich ein bisschen zu deutlich gegenüber den Interessen von anderen durch. Oder siehe Griechenland.

Das Interesse der vermögenden Schicht ihre Besitztümer und Pfründe zu sichern, geht auf Kosten derer, die eben keine starke Lobby oder dergleichen haben.Ich würde als Grieche oder Spanier auch auf die Straße gehen.


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 11:39
Tolerance schrieb:Anderen Ländern zu helfen und aufrecht zuerhalten ist eines der Ziele und man darf nicht immer nur an sich Egoistisch denken
Klar, aber wir haben in diesem Land schon selbst enorme Probleme. Ich finde es toll, wenn zahlreiche Schulen in der Bundesrepublik verfallen, immer mehr Leute in Innenstädten in Mülleimern gammeln und die "Kasse" jedes mal "leer" ist, wenn es an die Lösung solcher Probleme gehen soll. Aber die Kasse scheint doch nie so leer zu sein, um mal eben Milliarden aus den Ärmeln zu schütteln für die Rettung anderer Länder oder wie oft gern kritisiert Banken.


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 11:58
@Tolerance
die Merkel war auch nie zuvor, dafür zuständig Währungskrisen zu bewältigen. Ihre Ausbildung würde das auch nicht zu lassen, denn sie ist ja wohl bekannt Dr. rer. nat..
Ihre Dissertation hat sie in der
Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden gemacht.
Die Frau hat einfach kein fundiertes volkwirtschaftliches Wissen um die heutigen Probleme zu lösen, wie auch, ihr fehlt dazu das nötige Verständnis und die Bildung. Übrigens gilt das auch für einige andere Politker in höheren Positionen.
Dem Land fehlen in den politischen Positionen Fachleute, die sich auch mit der Thematik von Grund auf auskennen und vorher schon auf diesem Gebiet tätig waren.


melden
japistole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 13:10
Wow dein Vater vertritt genau meine meinung. Ziemlich weise und intelligent. Solltest dir eine scheibe davon abschneiden.


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 13:38
japistole schrieb:Wow dein Vater vertritt genau meine meinung. Ziemlich weise und intelligent. Solltest dir eine scheibe davon abschneiden.
Solange er sich nicht dein Ego zulegt... ;)

Zum Thema.. Dein Vater hat mit vielem nicht unrecht. Uns geht es im Prinzip ziemlich gut, deshalb können wir uns auch mit Nichtigkeiten beschäftigen und haben genug Zeit um uns über alles mögliche aufzuregen. Auch die Sache mit den "arme Länder unterstützen" ist ja ganz nett, allerdings vergisst er hierbei das Denken des "kleinen Mannes".

Stell dir mal vor du verlierst deinen Job. Du wirst nach 40 Jahren Arbeit nicht mehr gebraucht und sozusagen "ausgemustert". Geld kriegst du so gut wie keines, es reicht grade mal knapp zum Überleben. Überall hörst du "tut uns leid, aber wir können Ihnen nicht mehr geben, auch wenn Sie ihr ganzes Leben für dieses Land gearbeitet haben, es ist einfach nicht mehr Geld da".
Und am Abend liest du in der Zeitung, dass wieder Milliarden nach Griechenland oder sonstwohin geflossen sind.

Das Problem ist, dass die Leute hier für das Geld arbeiten, was der Staat dann in andere Länder verschifft. Das geht solange gut bis das eigene Land zu wenig Geld hat um die eigene Bevölkerung angemessen zu versorgen. Sobald das nicht mehr funktioniert gibts einen grossen Knall. Mit etwas Glück werden nur die Politiker ausgetauscht. Mit etwas weniger Glück bricht Krieg aus, weil die Leute ihr Geld wieder zurückhaben wollen, für dass sie ihr ganzes Leben lang gearbeitet haben - egal von wem.

Also die Aussage "es wird nie wieder Krieg geben" würd ich so nicht unterschreiben..


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

27.09.2011 um 14:10
Sombra84 schrieb:Das Problem ist, dass die Leute hier für das Geld arbeiten, was der Staat dann in andere Länder verschifft.
Dieses Problem ist mir völlig neu !
Ich kenne nur das Problem, dass viele grosse Player des Finanzsektors auf schwache Länder "gesetzt" haben mit dem Ziel, die Zinsen für die gegebenen Kredite hochzuschrauben (dazu dienen u.a. Ratingagenturen).
"Die Politik" gibt vor, nur noch reagieren zu können und übernimmt immer mehr Bürgschaften für die überschuldeten Länder.
Es steht außer Frage, dass die Bürgschaften irgendwann fällig werden, egal ob eine Entschuldung kommt oder nicht.
Nur wird bei Fälligwerden der Bürgschaften weder Geld "in andere Länder verschifft" noch überwiesen.
Da würden die Gläubiger(Zocker) sich herzlich bei Dir bedanken, @Sombra84 :D .

Bei Fälligwerden der Bürgschaften müssen selbstverständlich die Gläubiger(Zocker) entschädigt werden !
Weil die Zocker fest darauf vertrauen können, leihen sie (zB. Griechenland) auch weiterhin Geld.
Freilich zu horrenden Zinsen.
Je schlechter es Einem geht, um so mehr Zinsen muss er zahlen.

dass die Leute hier für das Geld arbeiten, was der Staat dann als Bürgschaft an unsere eigenen Banken bei Fälligkeit wird zahlen müssen.
So wird ein Schuh draus.
Dank Deregulierung der Finanzmärkte.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

14.06.2012 um 05:11
@Tolerance
Dein Vater, Du und auch ich sehen die Politik aus der Froschperspektive. Was Dein Vater meint, ist hübsch und teilweise auch richtig. Die Wirklichkeit sieht aber trotzdem ganz anders aus. Fast habe ich Skrupel, hier Illusionen zu zerstören. Aber wenn Du Lust hast und neugierig bist, wie es hinter den Kulissen aussieht, dann schaue Dir einmal den thread "Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele" an. Da wirst Du dann die Augen aufreissen.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

14.06.2012 um 18:41
@Tolerance
Ich habe eben festgestellt, dass Du politisch viel besser informiert bist, als ich dachte. Ich beziehe mich auf Kopp on-line und Kopp direkt. Bitte um Entschuldigung.


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

14.06.2012 um 18:44
@Tolerance
Wollte sagen: Kopp aktuell, nicht direkt


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

14.06.2012 um 19:35
Kopp und INFORMATION?


melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

16.06.2012 um 02:59
@paranomal
Ziehst Du die Glotze vor?


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

16.06.2012 um 23:10
@ alamerrot

Ich werde es mir durchlesen und dir dann sagen ob mir die Augen geöffnet wurden! :)


melden
Kalte_Sophie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

16.06.2012 um 23:13
Ob Kopp, Indymedie oder Altermedia; es sind doch alles völlig durchgeknallte Plattformen für Trottel und Idioten


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

18.06.2012 um 10:27
Im Moment ist Frieden profitabler als Krieg..und solange die Weltwirtschaft einigermassen funktioniert, dürfte das auch so bleiben.
Desswegen zu sagen, dass Kriege der Vergangenheit angehören halte ich aber ehrlich gesagt eher für naiv als für weise... denn es ist nur eine Momentaufnahme.


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

18.06.2012 um 10:38
Glünggi schrieb:Desswegen zu sagen, dass Kriege der Vergangenheit angehören halte ich aber ehrlich gesagt eher für naiv als für weise... denn es ist nur eine Momentaufnahme.
Vor allem da man weiß, dass gewisse Ressourcen endlich sind. Wenn die Ausbeutung von Ressourcen also zu einem Final kommt, dann wird man sehen, wie sehr "Kriege der Vergangenheit" angehören.

Bisher streiten sich die USA, Europa und China zum Beispiel im Stillen um die letzten ausbeutbaren Ressourcen in Afrika. Aber ob man davon ausgehen kann, dass jetzt auch Stellvertreterkriege der Vergangenheit angehören, ist zu bezweifeln.


melden

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

18.06.2012 um 13:39
@Kalte_Sophie
Das kann man jetzt nicht alles gleichsetzen, aber bei Kopp handelt es sich eindeutig um rechts-esoterischen Populismus.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

18.06.2012 um 21:11
Die Frage ist genauso unnsinnig, wie wenn man sagt, niemand von hier lebte in Afrika und erlitt da Hunger, oder niemand war Sänger, wie kann man sich da über jemanden lustig machen, wie schlecht einer singt?
Wenn Politiker nicht das sie wählende Volk representatieren, gibt es auch keine Entschuldigung für sie. Dann kann man gleich eine Diktatur einführen, ich meine da geht es auch nach Interessen. Wobei, so weit weg von einer sind wir nicht mehr. Siehe Griechenland.

Und Kriege wird es solange geben, wie es auch den Kapitalismus gibt.


melden
Anzeige
alamerrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Beobachten - Niemand von euch war Bundeskanzler

25.06.2012 um 05:32
@paranormal
Du schreibst:
Kopp und INFORMATION?
-------

@Kalte_Sophie
Du schreibst:
Ob Kopp, Indymedie oder Altermedia; es sind doch alles völlig durchgeknallte Plattformen für Trottel und Idioten
------

Auditur et altera pars.... Hier handelt es sich zwar nicht um ein Gericht und einen Richter. aber doch stehen wir, das heisst: wir gewöhnliche Menschen, die die Dinge nur aus der Froschperspektive betrachten können, an einer Stelle, von der aus wir die Dinge nurf schwer beurteilen können. um zu einem klaren Bild zu gelangen, soweit dies überhaupt möglich ist. Und das bedeutet, dass wir nicht nur die Informationen, die uns die Mainstream-Medien vermitteln, sondern auch die anderen, die diesen entgegengesetzt sind, zur Kenntnis nehmen und in Erwägung ziehen müsen. Und zu den lezteren gehört Kopp. (die beiden anderen, die Du, Kalte_Sophie, erwähnst, kenne ich nicht.

Dummes Zeug wird manchmal auf beiden Seiten verzapft und gelogen ebenfalls. (Der Propagandaminister unseres lieben seinerzeitigen Dölfi (Gott möge ihn nicht so sehr selig haben ) namens Goebbels meinte zu seinen Mitarbeitern: Man muss immer nur drauflos lügen und nochmals und nochmals lügen, etwas bleibt immer hängen. Die schlimmsten Lügen sind aber nicht die 100%-igen, die, wenn sie aufgedeckt werden, am leichtesten zu durchschauen sind, sondern die anderen, die zu wenigstens 90% aus Warheit bestehen und nur zu einem Rest aus Lüge, mit denen man dauernd berieselt wird und die nur sehr schwer zu durchschauen sind. Und davon gibt es in den Mainstram-Medien leider zu viele. Also ist es beinahe eine Pflicht, sich auch anderswo zu informieren und zu versuchen, herauszufinden, was denn nun eigentlich die Wahrheit ist.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt