weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Beten, Juden Christen Islam

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 14:45
@bafrali55
Und hier sind wie eben bei dem Unterschied: Ich halte die Bibel für das Wort Gottes, Du den Koran. Punkt fertig aus. Du glaubst, dass ich das Falsche glaube. Bitte, tu das. Das ist Dein gutes Recht. Aber ich meinerseits glaube eben etwas anderes, unter anderem auch, dass DU falsch liegst. Das ist ebensogut mein gutes Recht.

@nocredit
Aha, Glauben hat also nur mit Glaubenskriegen zu tun? Okay, und was ist dann mit den wunderbaren Kulturen, in denen Menschenköpfe geschrumpft werden? Ja, sowas ist ungemein bereichernd. Was ist denn in Deiner Sicht "Kultur"? Und was "Mitgefühl" und Anstand? Ich denke mal, dass zumindest in der westlichen Gesellschaft solche Sachen wie Mitgefühl schon auch durch die christliche Nächstenliebe geprägt wurden. Ein Mensch ist von sich aus egoistisch. Ihr Atheisten legt ja immer so viel Wert auf den Einzelnen, der nicht von einem Gott abhängig ist und sich selbst verwirklicht. Ein Mensch wird aber nicht nur durch ein natürliches Gespür gelenkt, das wir "Gewissen" nennen. Ein Gewissen wird geschärft, durchaus auch durch Religion oder zumindest durch einen Glauben.
nocredit schrieb:Der spirituelle Geist des Menschen ist nichts anderes als der Wahn, des krankhaft ICH-Süchtigen
Es gibt aber auch Religionen, die ganz konkret das "ICH-Süchtige" anprangern. Allein aus dieser Sicht kann ich Dir da also nicht Recht geben.


melden
Anzeige
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:21
@Thorsten90

Menschenköpfe wurden auch im Glauben geschrumpft. Sogar die Ideologie des Kommunismus
beruht auf dem Glaube, dass ein anderer Glaube, wenn er der eigene ist. auch immer der wahrere sei


Aus einem im Januar 1941 von Bischof Kaller aus Ermland veröffentlichen Hirtenbrief:
»Wir bekennen uns freudig zur deutschen Volksgemeinschaft und fühlen uns mit ihr untrennbar verbunden in guten wie auch in trüben Tagen ... In diesem echt christlichen Geiste durchleben wir nun auch mit der Teilnahme unseres ganzen Herzens den großen Kampf unseres Volkes um Sicherung seines Lebens und seiner Geltung in der Welt. Mit Bewunderung schauen wir auf unser Heer, das in heldenhaftem Ringen unter hervorragender Führung beispiellose Erfolge erzielt hat und weiterhin erzielt. Wir danken Gott für seinen Beistand. Gerade als Christen sind wir entschlossen, unsere ganze Kraft einzusetzen, damit der endgültige Sieg unserem Vaterland gesichert werde. Gerade als gläubige, von der Liebe Gottes durchglühte Christen stehen wir treu zu unserem Führer, der mit sicherer Hand die Geschicke unseres Volkes leitet.«


Hitler wurde von Gottgläubigen Menschen an die Macht gehieft, die ihn Führer nannten.
Juden waren seit je her, aber besonders bei den Christen und Muslimen wegen ihrer Ungläubigkeit
gehasst. Vor allem Martin Luther war diesbezüglich ein leidenschaftlicher Hassprediger.
Haiti 1542
Der Völkermord an den Indianern im Namen des Herrn: Unermeßlicher Christlicher Haß, Blutrausch und Gier am Beispiel der spanischen "Ebenbilder Gottes"


Essential: "Der letzte Indianer-Fürst vom Taino-Stamm, der dem Massaker entkam, hieß Hatuey. Er floh nach Kuba. Dort fingen ihn die Spanier mit Bluthunden wieder ein. Schon war er auf den Scheiterhaufen gebunden, als ein Missionar vom Orden des heiligen Franziskus auf ihn zutrat und ihm ein Kruzifix vor die Augen hielt. Dies sei der wahre Gott. Wenn er sich zu ihm bekehre, werde er in den Himmel kommen, den Ort des ewigen Glücks. Wenn er aber nicht an diesen Gott glaube, werde er zur Hölle fahren, zum Ort der ewigen Qual. Zuerst schwieg der Indianer. Dann fragte er den Missionar, ob denn auch Christen in den Himmel kämen. "Allerdings", antwortete der Franziskaner, "alle guten Christen kommen da hinein." Da erwiderte der Indianer, lieber wolIe er ewig in der Hölle brennen, als im Himmel leben zu müssen unter diesen grausamsten aller Menschen." (S. 177f) Mehr hier. - Querverweise (Auserwählt, Überblick) http://www.sgipt.org/sonstig/metaph/ueb0.htm#Auserwählt

Quelle: Zander, Hans Conrad (1984). Gottes unbequeme Freunde. Heilige für unsere Zeit. München: Sternbücher bei Goldmann. Hierin: Las Casas - Der Kolonialismus, 177-195
Zur Einstimmung: Der Kosmos und das Treiben auf der Erde.
_
Die Frage des Mandats stellt sich verschärft, wenn in den Unendlichkeiten des Universums Abertausende von Planeten für Leben in Frage kommen, wie es sich z.B. aus Giordano Brunos Ansatz ergibt. Wikipedia teilt mit:

?Auch von Giordano Bruno wurde ein unendliches Universum mit unendlich vielen Sonnen und Planeten postuliert, in dem die beobachteten Fixsterne ferne Sonnen sind. Aufgrund dessen und anderer Aussagen, die den katholischen Glaubensgrundsätzen widersprachen, wurde er als Ketzer verurteilt und auf dem Scheiterhaufen hingerichtet.""

Bei Youtube finden Sie ein erschütterndes Video zu Leben und Tod dieses großen Freigeistes, aus dem Sie später einen 3-Min Ausschnitt hören.

Sie sehen nun einen 2-Minuten Film aus der sog. Millennium-Simulation der Max-Planck-Gesellschaft. Er zeigt einen 3-dimensionalen Flug durch das Universum. ?Auf dem Weg wird ein massereicher Galaxienhaufen besucht, der einmal umrundet wird. Während der zwei Minuten Dauer dieser virtuellen Reise wird eine Strecke zurückgelegt, für die selbst das Licht mehr als 2.4 Milliarden Jahre benötigen würde.? [Q] Diese Simulation besteht aus über 10 Milliarden Partikeln, wovon jedes einzelne ein Sternesystem, Galaxie genannt, darstellt. Eine Galaxie kann wiederum ? je nach Größe ? mehrere hundert Milliarden Sterne beinhalten. Unsere Galaxie, die Milchstraße, soll ca. 100 - 300 Milliarden Sterne haben. Das ergibt grob geschätzt ca. eine Billion Sterne mit wahrscheinlich vielen Billionen Planeten. Man fragt sich angesichts dieser Verhältnisse: weshalb sollte ausgerechnet unser kosmisch winziges Staubkörnchen Erde eine vom gewähnten Schöpfer des Universums auserwählte Gesandtschaft bergen ? und welche der vielen Gesandten, die Anspruch erheben, sollte dann das Mandat haben?


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:27
@Thorsten90
Thorsten90 schrieb:Es gibt aber auch Religionen, die ganz konkret das "ICH-Süchtige" anprangern. Allein aus dieser Sicht kann ich Dir da also nicht Recht geben.
diese Religionen prangern das ICH-süchtige an. Das Paradoxe daran ist nur, dass die ICH-sucht
dadurch erst krankhaft wird.


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:30
@Thorsten90
In der Bibel sind auch Gottes worte das steht auch im Koran das die Bibel von Gott ist aber eben durhc Änderungen falschen Übersetzungen nicht mehr heute direkt das ist was es mal war. Nur eben wird unterschieden von Christen die nur an Gott glauben sie werden nicht traurig sein und von den Christen die neben Gott noch Jesus anbeten diese werden als Ungläubige bezeichnet


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:36
@bafrali55
und was natürlich unmissverständlich zum Ausdruck bringen soll,

dass der Muslimische Glaube weit ab der höherwertige ist und auch weshalb Muslime niemals auf jüdischer oder christlicher Art gemeinsam mit Juden und Christen beten könnten.


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:37
@nocredit
sorry ich komme nicht mit, verstehe nicht was du meinst...


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:42
@bafrali55

einfach nochmal lesen.


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 17:48
@nocredit
nocredit schrieb:dass der Muslimische Glaube weit ab der höherwertige ist und auch weshalb Muslime niemals auf jüdischer oder christlicher Art gemeinsam mit Juden und Christen beten könnten.
Juden können gar nicht mit Christen beten.


Allerdings in Moscheen.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 18:22
@Tyon

Muslime können gar nicht mit Christen beten, allerdings in Moscheen :D
Muslime können gar nicht mit Juden beten, allerdings in Moscheen :D

Muslimas dürfen weder Juden noch Christen heiraten, allerdings in Moscheen :D
Atheisten beten weder mit Christen noch Juden, allerdings auch nicht in Moscheen :D :D :D


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 18:25
@Tyon

Kommunisten und Nationalideologen beten gemeinsam am 1. Mai


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 19:25
@nocredit
Also nehme ich an das du nicht weißt das es Juden einfach verboten ist mit Christen zu beten einfach weil Christen für sie nichts anderes als Götzenanbeter sind?

Muslime sind für Juden eher Bnei Noah und von daher ist es Juden erlaubt in Moscheen zu beten während sie es in Kirchen nicht dürfen.


Ist wirklich recht simpel.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 20:52
Was heißt für dich eher?


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 21:32
Eher? Ein Wort das ich gar nicht benutzt habe.


melden

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

02.04.2011 um 22:55
@nocredit
nocredit schrieb:Was heißt für dich eher?
@Tyon meint ,er ist Eher auf Autopilot :D


melden
Anzeige

Auf islamische Weise betende Juden und Christen

03.04.2011 um 15:50
@bafrali55
Wie schon gesagt, ich als Christ glaube natürlich nicht, dass Christen und Juden die Bibel verfälscht haben. Außerdem: Allein die Worte Evangelium und Messias, die im Islam und im Arabischen auch so ähnlich vorkommen, haben aus sich selbst schon eine spezielle Bedeutung. Die Muslime haben den Begriff Messias (Masih) einfach aus dem Hebräischen übernommen, haben allerdings keine Ahnung was dieser Name bedeutet.
Laut Islam ist Jesus weder gekreuzigt/hingerichtet worden noch ist er auferstanden. Er war also nur ein kleiner Prophet von vielen - obwohl er bei Muslimen der wichtigste Prophet neben Muhammad ist. Was soll aber für Muslime so wichtig an Jesus gewesen sein? Dass er auf dem Wasser ging und Wunder vollbracht hat? Muslime behaupten, dass die Bibel verfälscht wurde und dass Jesus in echt die Aufgabe hatte, auf den Propheten Muhammad hinzuweisen und ihn anzukündigen. Und genau das soll verfälscht worden sein... Naja, rein aus logischer Sicht erscheint das relativ unlogisch. Der Islam hat sich nur Jesus als Werkzeug bedient, mehr nicht.
Das ist meine Ansicht. Dass Du eine andere hast, ist mir klar. Aber deswegen bin ich Christ und Du eben Muslim.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden