weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

107 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Buchstaben, Hebräisch, RAD, Speichen

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

10.08.2011 um 18:11
@Cricetus
So wie du das sagst meine ich das eher nicht. :D

Die Hyksos lebten lange in Egypten und nahmen klarerweise die Gebräuche und "Gedanken" des Volkes auf, und es ist keine Frage des "Benutzens". Es ist auch weniger eine "technik", es ist die Geschichte des Menschen, des einzelnen Menschen und im gleichen Sinne der Menschheit darin.
Und es ist die Kunst, um den Weg zu erkennen, die Seele "zu Erlösen". bzw in jene "Position" zu erheben/verwandeln, in welcher sie das erkennt was zu erkennen ist, sich selbst.

Dies ist darin verborgen. Es ist eine Lehre, die auch die Gnostiker in ihrer Essence übernommen haben.
es ist letzendes Selbsterkenntnis und die Erkenntnis dass der Mensch die Fähigkeit eines Gottes in sich hat, und deshalb nicht für das profane Volk zugängig sein sollte, welches die Schriften wörtlich verstehen sollten/soll, und dem Herrscher/Gott dienen soll.


Ich habe das gefühl, du machst dir eine Vorstellung davon die weit entfernt ist, von dem was ich meine. Es liegt an meiner Unfähigkeit, es in Worten darlegen zu können, oder vllt auch an der Unmöglichkeit desselben, und ich habe ausserdem den verdacht, dass dies eben leider nur jemand erkennen kann, der Ahnung von der Qabalah hat, denn wie sollte es man sonst erkennen?


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

10.08.2011 um 18:26
@snafu
Aber es ist doch schon so, dass man diese "Kunst" von irgendjemandem oder irgendetwas lernen muss oder? Jemand hat sich ein bestimmtes Zahlensystem ausgedacht, in dem zum Beispiel die Zahl 10 eine besondere Rolle spielt. Dass es bei dieser Zahl so ist, ist möglicherweise herleitbar (Finger an den Händen oder so). Aber andere Zahlenbedeutungen sind doch nur mit Hilfe einer blühenden Phantasie erklärbar.
Auf jeden Fall erscheint es mir ausgeschlossen, dass zwei Personen unabhängig von einander auf das gleichen Zahlensystem kommen sollen.
Von daher muss es ab dem Zeitpunkt des Erfindens dieses System bis zum Aufschreiben des alten Testaments etwas oder jemanden gegeneben haben, der dieses Wissen weitergegeben hat. Oder etwa nicht?


melden

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

11.08.2011 um 00:46
@Cricetus

Es hängt wohl alles zusammen, die verschiedenen Lehren aller verschiedenen Religionen, die in sich wiederum unterteilt sind, wie es zB viele verschiedene Versionen der Christen gibt oder der anderen vielen Unterteilungen aller Heilsversprecher oder Verkünder.

Es ist das menschliche Bestreben, die Unzufriedenheit und das Leid zu besiegen und Glückseeligkeit und Zufriedenheit zu erlangen.
Den Tod zu besiegen, sogar. :) Das ewige Leben und so... ^^^

Das ist wohl, was diese Kunst ist. dies in sich zu bewerkstelligen. Die innere Zufriedenheit, Glückseeligkeit und das ewige Leben.

Die Alchimisten versuchten Gold herzustellen. Das ist , was in der Aussenwelt sichtbar ist.
In der Innenwelt ist das innere Gold gemeint, der Stein der Weisen, der genau das ermöglicht was oben beschrieben ist. Jeder Mensch ist ein Alchimist, jeder Mensch hat das Potential, sein inneres Gold herzustellen, welches ihn befähigt, der Herrscher über sein Ego zu sein. Und selbst (Selbst !) zu bestimmen, was sein wahrer Wille ist.
Um der Herscher über sein Ego zu sein, ist es notwendig, seinen Hund namens Ego beim Genick zu packen, und auf den Boden zu drücken. und ihm die Luft abzudrücken, bis er fast stirbt.
und keinen gedanken mehr fassen kann, da alle Gedanken sowie seine Matrix nicht mehr sind. in diesem Moment.
Das ist natürlich eine Metapher... -.- ^^

Es gibt keine Anleitung, keine klaren Worte, sondern nur Hinweise, in allen diesen verschiedenen "Wegen". Alle haben etwas gemeinsam, wortlose Essence.
Die Qabalah ist vllt nicht mal ein Weg, sie ist nur der Plan für das Territorium, für Micro und Macrokosmos. und das Geniale daran ist, dass sie alle anderen Pläne in sich hat. es ist universal. Man muss das nicht mal spirituell sehen, man kann auch eventuell die Funktion eines Autos oder den Aufbau eines Hauses qabalistisch darlegen.... ^^
Cricetus schrieb:Jemand hat sich ein bestimmtes Zahlensystem ausgedacht, in dem zum Beispiel die Zahl 10 eine besondere Rolle spielt. Dass es bei dieser Zahl so ist, ist möglicherweise herleitbar (Finger an den Händen oder so). Aber andere Zahlenbedeutungen sind doch nur mit Hilfe einer blühenden Phantasie erklärbar.
Dieses Zahlensystem musste nichtmal ausgedacht werden, denn es ergab sich von selbst.

Und die Tatsache dass einer allein niemals in das Gesicht eines anderen sehen kann, ausser er sieht sich im See, als Reflektion, wurde bald erkannt.

So entstand vllt die Zahl Zwei. als Reflektion der 1. Zwei sind aber nur zu erkennen, von einem dritten Punkt, sonst könnte man zwei nicht zwei nennen. usw. Es ist etwas abstakt...
Cricetus schrieb:Auf jeden Fall erscheint es mir ausgeschlossen, dass zwei Personen unabhängig von einander auf das gleichen Zahlensystem kommen sollen.
Warum nicht? haben nicht allen Menschn 10 Finger?
Diese wurden vermutlich irgenwann "geschäftlich" benutzt, zum Zählen der Dinge. und vermutlich auch eine hand um zu nehmen und eine um zu geben, damit bekam es schon eine Bedeutung. Das war wohl der Beginn durch die Aufmerksamkeit darauf, und das Philosophieren darüber... Über das Entstehen, über die Reihenfolge, wie eine Zahl aus der anderen entsteht und wie sie teilbar sind, welche zahlen in einer enthalten sind, wie oft mal, usw... Wie dies mit den Fingern und den Fingergliedern übereinstimmt.


Nachdem ich jezt darüber nachdenke, wegen diesem Thema, ist mir aufgefallen, dass wir 28 Glieder der Finger haben. Was genau in der hebräischen Weise dem Zahlensystem von 1 bis 1000 entspricht. Was ich geil finde. Es sind 28.
Der 27. Buchstabe ist das Final-Tsaddi. Mit Wert 900. Der 28. bedeutet 1000.
Was mit einem großen Aleph geschirebn wird.
Cricetus schrieb:Von daher muss es ab dem Zeitpunkt des Erfindens dieses System bis zum Aufschreiben des alten Testaments etwas oder jemanden gegeneben haben, der dieses Wissen weitergegeben hat. Oder etwa nicht?
Wie gesagt ergab es sich von selbst, und wohl auch die Erkenntnis daraus. Die Pyramiden sind der Anker und die Ordnung der (westlich abrahamitischen) Welt. Mit dem Pyramidenbau wurde die Ordnung dieses Systems gleichzeitig mit seiner Erschaffung manifestiert.
Es war wohl learning by doing, sie erschufen es, das große Werk.indem sie den Himmel auf Erden holten, den Kreis quadradrierten und vereinten. Die innere Welt mit der äusseren Welt. Indem diese beiden EINE WElt werden. Dann ist man wohl unsterblich.

Sie schreiben nichts über die Bedeutung der Pyramide und entgegen ihrer gewohnheit alles zu dokumentieren, hinterliessen sie nichts technisches über den Bau der pyramiden. Die Sphinx schweigt auch. :) Die pyramide ist die Frage und die Antwort zugleich. deshalb sind keine Inschriften notwendig.

Die Erkenntnis der Zahlen, die Kunst des Rechnens, und die Art und Weise zu zählen, nämlich für jede (An)Zahl ein Zeichen zu nehmen, und für jeden Zehnersprung ein neues Zeichen, (so braucht man auf diese Weise 36 Zeichen, um 9.999 zu schreiben) und damit auch in der Wirtschaft die nase vorn zu haben, haben die Hyksos versucht zu bewahren. Und dieses Wissen mit in die neue Heimat zu nehmen. So wird dies später in der gEschichte von Moses in der Tora verankert, in Form von den 10 Geboten. Jedes Gebot entspricht in seiner bedeutung der jeweiligen Sephira des Lebensbaumes. ok , zuviel text...


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

13.08.2011 um 03:18
@snafu

kann leider nicht ausführlich antworten, da ich fast keine zeit habe im moment. aber kurz zu paar dinge. laitman ist kein rabbi, ja.. aber das sollte keine rolle spielen. er hat 12 jahre bei rabbi baruch ashlag (auch rabash genannt) studiert, welcher der sohn von rabbi yehuda ashlag war (auch Baal HaSulam genannt: hat den sohar neu kommentiert). auf die bitte von rabash hin, hat laitman dann 1995 bnei baruch gegründet, um die kabbala allen zugänglich zu machen.

dir sollte klar sein, dass es nicht um denn lebensbaum als zeichnung geht, sondern um dessen inhalt, denn ein lebensbaum - und letzten endes sogar jedes noch so wahre wort im bezug zu den sephirot - bringt dem mensch rein gar nichts. solange er einfach nur versucht mit seiner wallnuss zu verstehn und schlau zu sein, dann wird aus ihm irgendwann höchstens ein esel, der ne bibliothek aufm rücken trägt - nur theorie. dieses ganze ''man muss den baum wachsen lassen'' blabla.. wächst er in dir? was hast du von den höheren welten enthüllt? wer seine seele nicht entühllt, kann studieren was er will, er wird es nicht fühlen/erfassen.

laitman gibt täglich morgenunterricht, welche man sich unter kab.tv/ger anschauen kann. er arbeitet vorallem mit den werken von baal haSulam und rabash. der unterricht ist in paar teile gegliedert: sohar, TES etc. TES = talmud esser haSephirot (die lehre der zehn sephirot), da gibts 1 stunde so viel lebensbaum, dass es mir übel wird^^ das archiv findest du unter kabbalahmedia.info, da wird seit ettlichen jahren jeder untterricht in verschiedenen sprachen gespeichert und ist jeder zeit downloadbar.


und ja, dass ganze ist theorie aber seien wir mal ehrlich, hast du mit deinem wissen irgendwelche WIRKLICH praktische erfahrung sammeln können? da kannst du es noch so schön reden und von nem wachsenden apfelbaum quaseln, der in mir wachsen soll - da ist aber nix, solange man den Sod (geheimnis) von Pardes (=10 sephirot) nicht entthüllt, davor ist man in der vorbereitungsphase und erfasst nix, auch wenn man alles schlau erklären kann. im moment befassen wir uns mit dem Sod (eingang zu assija, first step, geburt) aber wir fühlen/erfassen dieses geheimnis nicht. es ist lediglich ein sich was drauf einbilden auf dem ganzen wissen welches wir einsaugen..

wall of text in yo face, sorry xD

LG


melden

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

13.08.2011 um 03:25
hallo @DerEgoist
kann es sein, dass du meinen Beitrag an dich übersehen hast? ich habe das Gefühl, worauf du geantwortet hast war bloss der anhang. ;)

Beitrag von snafu, Seite 4


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

13.08.2011 um 03:28
@snafu
ne hab nix übersehen aber wie gesagt kann nicht auf alles eingehen, wollte eigentlich schon vor tagen antworten aber eben...

bin schnell rauchen :D


melden

Was haltet ihr vom "Bible Wheel?"

15.08.2011 um 13:23
@DerEgoist
DerEgoist schrieb:ne hab nix übersehen
habe dennoch das Gefühl.... ;) ^^
DerEgoist schrieb:dir sollte klar sein, dass es nicht um denn lebensbaum als zeichnung geht, sondern um dessen inhalt, denn ein lebensbaum - und letzten endes sogar jedes noch so wahre wort im bezug zu den sephirot - bringt dem mensch rein gar nichts.
Sicher ist mir das klar. :)

ich schrieb doch:
Ich denke, man muss selbst zum Lebensbaum werden. Den "Baum" in sich finden, bzw erkennen, dass man das IST.

Es geht darum, das Ganze begreifen zu können. Das kann man meiner meinung nur, wenn man den Plan des Baumes kennt. Und anhand des Plans damit die "Struktur" verinnerlichen und damit "vervollständigen" kann. Obwohl diese vllt nie "vollständig" wird, bis man durch das 50. Tor geht.
DerEgoist schrieb:wächst er in dir?was hast du von den höheren welten enthüllt?
Ja! :D Dass diese IN uns sind. ^^
DerEgoist schrieb:und ja, dass ganze ist theorie aber seien wir mal ehrlich, hast du mit deinem wissen irgendwelche WIRKLICH praktische erfahrung sammeln können? da kannst du es noch so schön reden und von nem wachsenden apfelbaum quaseln, der in mir wachsen soll - da ist aber nix, solange man den Sod (geheimnis) von Pardes (=10 sephirot) nicht entthüllt, davor ist man in der vorbereitungsphase und erfasst nix, auch wenn man alles schlau erklären kann.
Ich weiss nicht, ich kann es nicht beurteilen. Es ist wie schon gesagt mein Denken geworden. In diesen 20 Jahren.
Die praktische Erfahrung ist wohl die Magick, mittels dem LB und seinen Entsprechungen. vllt sollte ich es so ausdrücken, dass mein Chaos, in diesem inneren LB eine ordnung hat, obwohl es ein Chaos ist. ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden