Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unterschiedliche Größe

85 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens, Energie, Größe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unterschiedliche Größe

29.03.2015 um 17:45
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Ich hoffe das Thema kann damit beendet werden.
Ja, darf beendet werden, aber tue mal nicht so, als wäre ich zu blöd dein Geschreibsel zu verstehen, wenn du Nachweislich widersprüchliches schreibst, dis is denn nämlich deine Schuld.

kuno


melden

Unterschiedliche Größe

29.03.2015 um 18:00
Also meiner is groß genug! :P:


melden

Unterschiedliche Größe

30.03.2015 um 13:05
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Sorry dass ich mich kurz einklinke.... ich meine mal davon gehört/gelesen zu haben dass die Dinos nur so groß werden konnten weil zu der Zeit die "Luft" anders war?
Es gab in der Tat frühere Epochen mit deutlich höherem Sauerstoffgehalt. Im Karbon lag er bei 30%. Davon profitierten aber vor allem die Insekten und sonstige Tracheenatmer. Libellen mit 70cm Spannweite, 2,5m lange Tausendfüßler - da gabs schon ordentliche Hoschis. Aber mit dem Perm endete das. Dabei ging der Luftsauerstoff erst allmählich und erst später deutlich zurück. Die Insekten wurden kleiner, weil die Wirbeltiere ihnen den Rang streitig machten. Die räuberischen Herrscher des Festlandes mit Chitinpanzer wurden zur Beute und mußten sich in kleinere Nischen zurückziehen.

Auch im Erdmittelalter, dem Zeitalter der Dinosaurier, gab es Zeiten mit höherem atmosphärischem Sauerstoffgehalt, aber der entsprach doch mehr heutigen Werten als denen im Karbon. Wenn, dann hat der Sauerstoffgehalt nur einen kleinen Anteil am damaligen Riesenwachstum gehabt. Wie ich schon schrieb, die Dinos hatten als Vogelverwandte wahrscheinlich ein der Vogellunge ähnliches Atmungssystem. Auch bestimmte Hohlräume in den Knochen der Dinos erinnern an ähnliche Hohlräume in Vogelknochen, die bei den Vögeln für Luftsäcke dienen und die Luftzufuhr zur Lunge unterstützen.

Vögel sind heute doch arg klein, obwohl ihre Lungen einen deutlich größeren Körperbau erlauben würde. Nun ja, zum Fliegen sind mehrere Tonnen Lebendgewicht allerdings denkbar ungeeignet. anders bei den Laufvögeln, die das Fliegen aufgegeben haben. Und da gab es in der Tat recht große Exemplare. Tatsächlich waren die Donner- oder Terror-Vögel die eigentlichen Erben der Dinos, denn in den ersten paar Millionen Jahren nach der Kreide standen sie an der Spitze der Nahrungskette. Die Säuger des frühen Tertiärs waren mehrheitlich kleinwüchsig, Erst im Eozän fingen die Säuger an, ebenfalls Großformen hervorzubringen wie etwa das Uintatherium mit seinen bescheidenen 1,60m Schulterhöhe. In dieser Zeit verdrängten die Säuger dann die Riesenvögel, wahrscheinlich durch das in Fossilien erkennbare Anwachsen des Gehirnes. Nur in Südamerika hielten sie sich noch sehr lange. Auf diesem Kontinent blieben die Säuger in einem primitiveren Stadium.

Nachdem die Säugetiere sich an die Spitze gebracht hatten, entstand mit dem Paraceratherium (vormals Indricotherium, noch früher Baluchitherium), einem riesigen Nashorn ohne Horn, das wohl größte Landsäugetier aller Zeiten. Mit seinen 20 Tonnen Lebendgewicht war es schwerer als die allermeisten Dinosaurier zuvor. Kam aber nicht an die Spitzenreiter unter den sauropoden Dinos mit ihren um 100 Tonnen heran.

Riesenwachstum bringt durchaus einen Vorteil gegen Freßfeinde. Der Vorteil aber ist relativ, denn auch Räuber können Riesenwuchs annehmen. Warum es in diversen Epochen Zeiten gibt, in denen die Natur vermehrt Riesen forman hervorbringt, und dann wieder Zeiten geringeren Wuchses, ist noch lange nicht befriedigend geklärt. Als im noch immer sauerstoffreichen Perm und in der frühen Trias die Wirbeltiere dutzende von Millionen Jahren lang die Vorherrschaft innehatten, aber dennoch nicht auf Riesenwuchs setzten, wir wissen es nicht.

Der Halimasch ist kein Säugetier, überhaupt kein Tier, aber er ist ein Lebewesen, und als solches das größte und schwerste ever (soweit bekannt).


melden

Unterschiedliche Größe

30.03.2015 um 13:26
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:ntelligenz scheint evolutionstechnisch nicht sonderlich relevant zu sein. Warum sonst hat die Dinoära über 350 Mio. Jahre angedauert?
Auch bei den Dinosauriern hat die relative Hirngröße zugenommen zwischen der späten Trias und der späten Kreide.Deren Intelligenzzunahme wäre wohl auch danach weitergegangen. Es gab sogar mal hochrechnungen, zu welchen Intelligenzbestien die Dinos mit dem ausgebautesten Gehirn es in den nachfolgenden 65 Millionen Jahren gebracht hätten. Das Ergebnis war, die allerbesten wären heute so intelligent wie die intelligentesten Vögel. Zur Zeit dieser Hochrechnung wußte man noch nicht, daß die Vögel die direkten Nachkommen der Dinos sind. Insofern ein überzeugendes Rechenergebnis.

Auch in meinem Vorpost habe ich es schon angedeutet, daß der Wachstumsschub des Gehirns bei den Säugern des frühen Tertiärs (Paläogen, speziell paläozän und Eozän) ihnen einen Vorteil gegenüber den Riesenvögeln eingebracht hat. Und selbst schon die Säuger des paläozäns hatten bereits mehr Grips im Hirnkasten als die frühen Säuger der Trias oder deren Vorläufer, die reptilischen Therapsiden. Größere Intelligenz ist durchaus ein allgemeiner Evolutionsfaktor, nicht nur bei uns. Auch bei den Dinos.


melden

Unterschiedliche Größe

30.03.2015 um 13:47
@perttivalkonen
Danke 😊
Das war sehr aufschlussreich für mich 😉


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Meine Ufo Sichtungen
Ufologie, 216 Beiträge, am 14.04.2014 von Danielvira
Leon1995 am 14.07.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
216
am 14.04.2014 »
Ufologie: Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?
Ufologie, 15.208 Beiträge, am 10.01.2021 von weißichnixvon
janus am 26.03.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 761 762 763 764
15.208
am 10.01.2021 »
Ufologie: Entführungen durch Aliens
Ufologie, 321 Beiträge, am 14.02.2021 von SchuhmannFu
tellarian am 08.01.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
321
am 14.02.2021 »
Ufologie: Über was würdet Ihr mit einem Ausserirdischen reden?
Ufologie, 726 Beiträge, am 12.02.2021 von SchuhmannFu
voodoobal am 28.04.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 34 35 36 37
726
am 12.02.2021 »
Ufologie: Außerirdische = Zeitreisende
Ufologie, 310 Beiträge, am 29.01.2021 von nachthauch
Anonym am 28.04.2003, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
310
am 29.01.2021 »