Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Mafia, Ungelöst, 1997, Ludwigsburg, Lachender Killer, Pflugfelden
Seite 1 von 1

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

03.12.2015 um 19:46
Der 28. Juli 1997 war ein warmer Sommerabend, im Ludwigsburger Stadtteil Pflugfelden sitzen die Menschen auf den Terrassen oder schauen sich ein Fußballspiel im Fernsehen an. Gegen 23 Uhr ändert sich jedoch alles für Luigi Ferrara, denn er wird direkt vor seiner Haustür kaltblütig mit mehreren Schüssen von Hinten hingerichtet. Der Täter, allem Anschein nach ein Profikiller, will aber auf Nummer sicher gehen und nähert sich dem am Boden liegenden, um ihm nach einem lauten Lachen durch zwei gezielte Kopfschüsse „den Rest zu geben“.

Was sich anhört wie aus einem italienischen Krimi beschreibt das wenige Bekannte, was es zu dem ungelösten Mordfall an Luigi Ferrara, einem italienischen Kaufmann und zweifachen Familienvater, zu erzählen gibt. Einige weitere Informationen z.B. bezüglich des möglichen Mafia-Zusammenhanges und auch der Tatwaffe sowie zum Opfer selbst lassen sich in diesem Artikel nachlesen:

https://www.yumpu.com/de/document/view/15646370/kommissar-schuhlen-fahndet-im-keller-stuttgarter-zeitung/5

Stattgefunden hat das ganze wie geschrieben in Ludwigsburg-Pflugfelden, die Straße war „Im Mais“.

Ich selbst habe mir schon so einige Gedanken zu dem Fall gemacht, komme jedoch noch nicht wirklich auf einen grünen Zweig. Vielleicht haben ja noch andere Leute hier im Forum Ideen, z.B. auch zum Motiv, oder auch Hintergrundinfos zu dem Fall. Ich bin auf jeden Fall gespannt!


melden
Anzeige

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

04.12.2015 um 08:30
Der Artikel ist grauenhaft theatralisch, aber wenn man mal unterstellt, dass er das Geschehen korrekt wiedergibt, ist hier ein deutlicher Widerspruch festzustellen: "kalte Sachlichkeit," "Profikiller," und das "höhnische Lachen" und die "Begeisterung" passen ganz und gar nicht zusammen. Die Idee des Profikillers ist ja gerade, dass man jemanden anheuert, der keinerlei emotionale Beziehung zur Tat hat.

M.E. ist man hier mit der ganzen Mafiageschichte vielleicht auf dem Holzweg.


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

04.12.2015 um 22:29
Rick_Blaine schrieb:Die Idee des Profikillers ist ja gerade, dass man jemanden anheuert, der keinerlei emotionale Beziehung zur Tat hat.
einerseits die emotionale bindung und andererseits das man keine beziehung zum opfer herstellen kann.
dass der profilkiller aber selbst ein psycho ist und sich bei den tötungen selbst "aufgeilt" etc ist für den auftraggeber denke ich nebensächlich, sofern er seine arbeit gut macht.


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

06.12.2015 um 13:49
ich denke die zentrale frage ist ja die nach dem motiv. laut diesem bericht hat die kripo jedoch keinen hinweis finden können. ich habe mal gegooglet und einige interessante berichte gefunden, die darauf hindeuten, dass die mafia in bawü doch sehr stark vertreten ist und die polizei den ferrara-fall eindeutig in diese kategorie einordnet.

,,Im Südwesten werden der noch unaufgeklärte Mord an dem Ludwigsburger Kaufmann Luigi Ferrara und der Mordversuch an dem bekannten Stuttgarter Herrenausstatter Felix W. der italienischen Mafia zugeordnet."

http://www.morgenweb.de/nachrichten/sudwest/sigurd-jager-jagt-die-mafia-1.1741927

kann sich jmd aus ludwigsburg an den fall erinnern oder hat jmd eine idee zum motiv?


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

06.12.2015 um 14:47
Da wo ich ursprünglich herkomme aus dem Saarland weiß ich das die Maffia sehr aktiv war/ist. Da habe ich selber mal vor einem itali. Restaurant eine Übergabe gesehen. Weiß allerdings nicht was in dem großen Umschlag drin war. Kann alles gewesen sein. Ich weiß nur das ich danach lange Zeit totale Angst hatte (wohl zuviele krimis gelesen). ;) Also ich denke es ist alles möglich. Da der Killer gelacht hat muss ja nicht heißen das er krank ist das war vielleicht das Triumph gefühl das er sein Auftrag erfüllt hat. Ich denke das Auftragsmörder ja gut bezahlt werden wenn sie ihren Auftrag erfüllen.


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

06.12.2015 um 16:12
Das Opfer war Italiener, deshalb wohl auch die Schlussfolgerung, dass die Täter oder Auftraggeber bei der Mafia zu suchen sind. Interessant ist sicher der Umstand, dass die verwendete Waffe eine Makarov war. Diese Waffe wurde und wird auch von Kriminellem aus dem Ostblock verwendet. Daneben hat auch die RAF diese Waffe gern verwendet, da sie über die PFLP relativ leicht zu bekommen war. Die Tat geschah aber 1997 und vielleicht war die Waffe nach der Wiedervereinigung in Deutschland halt einfach nur leicht zu bekommen, so dass sich das von mir Geschriebene natürlich wieder stark relativiert. Dass Munition aus argentinischer Fertigung verwendet wurde, ist aber sicher auch ein interessanter Umstand.

Emodul


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

15.12.2015 um 15:42
ich denke das lachen bedeutet nicht, dass der täter kein auftragskiller gewesen ist. in einigen dokus bei youtube erzählen ehemalige mafiosi häufig von gemeinsamen morden, bei welchen häufig gelacht wurde.
den gedanken von @emodul finde ich interessant. worauf könnte das schließen lassen?

jemand ideen zum motiv? im artikel wird ja von schutzgeld gesprochen. aber wird jmd deshalb gleich umgebracht, falls er nicht gezahlt haben sollte?


melden

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

18.03.2016 um 14:21
möglicher zusammenhang?

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wegen-schutzgelderpressung-vor-mehr-als-20-jahren-ex-mafioso-wandert-hinter...


melden
Anzeige
Blondine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der lachende Killer von Ludwigsburg: Ungelöster (Mafia-)Mord von 1997

18.03.2016 um 18:25
@bellion12
durchaus denkbar ! Die örtliche Nähe kommt auch hin....


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge