Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stress mit Nachbarn

209 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wohnung, Nachbarn, Lärm ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stress mit Nachbarn

18.12.2014 um 23:16
@Allesforscher

die Leute kandideln alle irgenwie über. Wenn sie mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, dann muss entweder der nächste (oftmals der Nachbar) oder nächste Mitmensch dafür leiden, herhalten oder wird durch den Kakao gezogen, wie im Thread "im nächsten Leben will ich Frau werden"


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 10:25
Stalking, Nachbaren die Wurtzel allen Übels.heute um 00:55

Es gibt im Leben immer wieder gute Beispiele von Nachtbarschaftlichen zusammen Leben. Eine Kehrseite davon ist meist Stalking, wenn sich der Nachbar mit all seines beschränktem Geistigen möglichkeiten versucht sich die Zeit zu vertreiben, und dies auf Kosten der Nerven des Opfers tut. Natürlich ist dies nicht nur auf die Nachtbarschaft begrenzt, ist mit Sicherheit ein weit verbreitetes Problem. Was Strafrechtlich auch schwer zu beweisen ist, und selbst wenn diese dann doch belegt werden kann, sind die Strafen marginal, gering.

Mit Sicherheit mag ihnen schon auf gefallen sein das ich selbst betoffener bin, was mit Sicherheit daran liegt das ich vor einiger Zeit noch Alkohliker war, und ich schon damals ahnte das sich ein Spaß daraus gemacht worden ist, sich über meine Situation lustig oder sich auch darüber hinaus profilieren zu wollen, was meiner Ansicht nach wirklich das Letzte ist. Gott sei Dank bin ich jetzt seit fast 10 Monaten Trocken, doch das Intresse an meiner Person mag ich mal so sagen ist nicht weniger geworden.

Es ist einfach nur abartig, war es schon vorher und lässt mich einfach schäumen vor Wut, und ich wirklich hoffe in dieser Emotionalen schieflage nicht einen oder eine dieser Perversen zu treffen. Ich versuche dies Nüchtern zu sehen (doppeldeutig in meinem Fall), mich nicht auch sei es noch so verwerflich davon Ärgern zu lassen.

Doch sitze ich eigentlich schon seit 6 Monaten auf gepackten Sachen, habe schon das meiste 70% in Kartons verpackt weil ich das nicht mehr ertrage, Umziehen oder zur Polizei dachte ich schon und tu dies immer noch.

Ist gut dies mal mit zu Teilen, geht es ihnen ähnlich, vielleicht hätten sie einen Rat? Wäre dankbar für jeden gedanklichen Anstoß.


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 10:32
@Staufen
Da wäre es doch schön, wenn du mal ein paar Beispiele des Stalkens nennen könntest.


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 15:10
@Staufen

Um das Rückfall-Risiko "Stress" zu minimieren, solltest Du ernsthaft über einen Wohnungswechsel nachdenken.

Trockene 24 Stunden!


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 16:09
Da hab ich ja richtig Glück, wenn ich mir das so durchlese.

Ich hör meinen Nachbarn nur wenns ruhig ist gelegentlich pissen bzw sonstwie Wasser runterlassen, was zwar widerlich ist aber im Umkehrschluss bedeuten muss dass er mich auch hört, womit es irgendwie fair ist.


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 17:27
Ich kenne Stress mit den Nachbarn, zumindest was das Lautstärkeproblem angeht, in beiden Richtungen. In der letzten Wohnung war ich die, die man beschuldigt hat, zu laut zu sein, in meiner aktuellen hatte ich bis vor kurzem bis zu sechs Stunden am Stück Bassgewummer satt, hin und wieder auch schon mal vor 6 Uhr morgens. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass ich fast schon ein wenig krankhaft versuche, selbst die "unsichtbare" Nachbarin zu geben, was sich unter anderem darin äußert, dass ich nur mit Kopfhörern fernsehe oder Musik höre, peinlich genau darauf achte, dass ich die Ruhezeiten einhalte und ähnliches. Solange es sich um normale Alltagsgeräusche handelt, ist es mir aber normalerweise egal, was die Leute drumherum so veranstalten.

In meiner ehemaligen Wohnung ging es demnach auch nur vordergründig darum, dass ich angeblich rumlaufen würde wie ein Trampeltier. Wohlgemerkt ist damit kein Herumlaufen in Stöckelschuhen oder ähnlichem gemeint gewesen, sondern tatsächlich das Fortbewegen wahlweise barfuß oder in Socken, also etwas, das ich bis dato als Grundrecht des Menschen den ganzen Tag über angesehen hatte. In Wirklichkeit hatte die Nachbarin von unten (es handelte sich um ein Haus mit drei Parteien, sie mit ihrem Mann unten, ich in einer einer Art WG mit einer anderen Person in der Mitte und dann noch ein Einzelner unter dem Dach) persönliche Probleme mit mir, die nicht von Anfang an bestanden haben. Nur so lässt es sich nämlich auch erklären, dass sie zu Beginn noch "ganz dicke" mit mir war, stattdessen den Mieter ganz oben auf dem Kieker hatte und Pläne schmiedete, wie man den aus dem Haus graulen könnte - bei mir war sie damals schon unten durch, allerdings war ich so naiv, dass ich davon ausging, selbst nicht in ihr Fadenkreuz zu gelangen. das Ende vom Lied: Ich bin ausgezogen, weil ich es nicht mehr ertragen habe. Ich hatte damals keine Kraft, mich zu wehren, weil ich auch so schon depressiv war und dämlicherweise sogar bemüht darum war, mich so wenig wie möglich zu bewegen. Mit meinem Mitbewohner bin ich ebenfalls ständig aneinander gerasselt.

Hier hingegen hatte ich es über eine längere Zeit mit besagtem Bass zu tun. Auch aus meiner Erfahrung heraus tue ich mich schwer, mir Hilfe zu suchen beziehungsweise auch nur alle für den Krach in Frage kommenden Nachbarn (das hier ist eine Einzimmerwohnung, daher ist die Lokalisation nicht immer ganz einfach) zu sprechen. Habe es dann aber irgendwann nicht mehr ausgehalten und erst einmal versucht, mit meinen direkten Nachbarn drüber zu reden. Hier war dann das Problem, dass ich nicht zu allen Nachbarn Zugang hatte, allein schon, weil mir nicht jeder die Tür geöffnet hat. Naja, nachdem ich es erst einmal mit Briefen versucht habe, bin ich dann doch zur Hausverwaltung, die mich zwar sofort an das Ordnungsamt verwiesen hat, schließlich dann aber doch noch so frei war, sich an die zwei verbliebenen Nachbarn, die nach meinen Gesprächen mit dem Rest als potenzielle Verursacher in Frage kamen, zu wenden. und jetzt: Selige Ruhe. Zumindest in der Hinsicht :D


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 19:06
@Staufen
Ich kann mich @Doors nur anschließen. Du scheinst ja innerlich schon fast mit der derzeitigen Bleibe abgeschlossen zu haben. Neue Bude, neues Glück. Schau Dich doch einfach mal um. Dann geht's Dir nachher vielleicht auch generell besser. Wenn Du Dich über Deinen neuen Balkon freust oder die tolle Aussicht oder die bessere Bahnanbindung oder, oder, oder. Du kannst es doch ganz in Ruhe angehen und eine Wohnungsbesichtigung ist ja erstmal ganz unverbindlich.


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 21:49
Erst mal Danke, für eure Intresse, Tipps und die Empathie. Will NEIN MUß da raus! Selbst das aufeinander zu gehen (zusammen Kaffee trinken und sich aussprechen, kleiner Smalltalk, was auch immer)ist zum Scheitern verurteilt. Bei dieser Art von Stalking, wird man mit Sicherheit kein oder nur wenig Opfer in diesem Bereich von Voyeurismus finden die dies bei Seite legen können.

GMH kennste Statler und Waldorf, die Richtung (nur nicht witzig, einleuchtend sonder gehäßig überheblich, Na Ja werde solange ich dort noch wohne versuchen mich nicht mehr reinzusteigen mich im Hamsterrad drehen). Es geht an die Substanz, und das ist ja nur das was die erreichen möchten.


melden

Stress mit Nachbarn

28.04.2016 um 22:26
Ich habe auch komische Nachbarn. Wir sollen keine Wäschr waschen, weil es denen beim Fernsehr gucken stört. Angeblich ist unsere Waschmaschiene so laut. Ich denke mir: ' wieso machen die nicht den Fernsehr lauter.' Manche Menschen suchen gerne nach stress. Ich würde deine Nachbarin an deiner Stelle einfach ignorieren.


melden

Stress mit Nachbarn

15.07.2016 um 21:02
Hallo an alle, wollte nur mal Bescheid geben, bin endlich dabei Umzuziehen hab endlich eine nette Wohnung gefunden. Und das wichtigste bin weiterhin Trocken (Gott sei Dank).
Zieh in die nächst größere Stadt, in eine wirklich schöne Umgebung. Was auch fast direkt so 1-2 km von meiner Arbeit weg ist.
Bin am überlegen ob ich zum Abschluß, noch mich für meine nette Behandlung bedanken soll (ironisch gemeint).


melden

Stress mit Nachbarn

25.07.2017 um 18:51
Hi, ok der Thread ist alt aber ich glaube hier passt mein Problem am besten rein

Ich wohne im 4 Stock, also ganz oben. Unter mir wohnt eine Familie (Papa, Mama und 1 Kind)
Die Balkone sind untereinander und nebenan die vom Nachbarn gegenüber.

Meine Nachbarin unter mir raucht , ziemlich viel (meines Ermessens nach)
Da ich Nichtraucher bin und mich der Rauch auch stört schließe ich immer das Fenster sobald ich höre das sie auf den Balkon geht oder eben der Rauch schon in meine Wohnung zieht
Die Fensterfront ist einmal im PC-Zimmer (Gäste-Zimmer) und im Wohnzimmer, d.h im Prinzip riecht dann die ganze Wohnung nach Rauch da ich alle Türen offen lasse damit meine Hunde herumlaufen können.

Zum Rauchen geht sie also auf den Balkon, weil sie den Rauch nicht in ihrer Wohnung haben möchte. Ich verstehe das auch alles.

Nur ... mit der Zeit ist das langsam echt "lästig". Immer die Fenster zuzumachen, gerade wenn es so heiß ist, bzw. es mal kühl wird das Fenster dann nicht aufmachen zu können ist schon schade. Meist bleibt sie dann auch längere Zeit auf den Balkon und raucht mehrmals.


Ein Gespräch habe ich nach langer Zeit gesucht. Daraufhin antwortete sie "Ja und? Und du gehst ganz schön oft auf Toilette, das hört man an der Spülung" ...

Nun natürlich geh ich auf die Toilette, meiner Meinung nach sooft wie andere nun mal auch, ob das stört weiß ich nicht. Vielleicht sagte sie es auch nur weil sie verärgert war da ich sie zwecks des Rauches angesprochen habe. Ich hatte den Eindruck das es ihr egal sei. Geändert hat sich seither nichts.

Mir ist klar das ich nicht von ihr verlangen kann das sie nun komplett das Rauchen einstellt oder dazu das Haus verlässt. Aber trotzdem frage ich mich, was meine Optionen sind. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung?

Ich möchte keinen Ärger mit meinen Nachbarn anfangen. Es gibt nur eben Tage, da kann ich das Fenster so gut wie gar nicht öffnen... da sie sehr lange draußen ist und auch Besuch hat, welcher auch raucht.


melden

Stress mit Nachbarn

25.07.2017 um 19:08
@Feuerherz

Von Nachbarn, die mir die Bude voll rauchen, bin ich zum Glück bislang verschont, allerdings bist du mit dem Problem ganz sicher nicht alleine. Wäre es eventuell eine Möglichkeit, das Problem mit dem Vermieter zu besprechen, um auf diesem Wege eventuell etwas zu erreichen? Und seien es nur festgelegte Rauchzeiten, damit du weißt, wann du ohne Geruchsbelästigung deine Fenster aufmachen kannst. Ansonsten fiele mir nämlich nur noch der Gang zum Anwalt zwecks Beratung bzw. Klageeinreichung ein. Muss man wollen, aber der folgende Link gibt zumindest einen Hinweis, dass man damit nicht auf verlorenem Posten steht:

http://www.focus.de/immobilien/experten/rauchen-auf-dem-balkon-mietminderung-ist-moeglich_id_6581923.html


melden

Stress mit Nachbarn

25.07.2017 um 19:12
@Sterntänzerin
Danke für deine schnelle Antwort

Ich wollte ungern gleich Behörden oder auch die Verwaltung des Hauses einschalten. Aber letztendlich wenn die Nachbarn nicht darauf eingehen wird mir kein anderer Gang übrig bleiben.
Ich denke nur, das dann Argumente kommen würden zwecks den Zeiten das sie eingeschränkt wird.
Sie ist momentan wohl auch nur Zuhause (Klar das Kind ist noch ziemlich klein ca. 1 Jahr) , da ich Schicht arbeite bin ich sowieso selten zuhause, aber wenn ich dann mal da bin, sitzt sie leider meistens dann auf dem Balkon.
Mir kommt das mittlerweile eben auch so vor wie wenn es mit Absicht gemacht wird. Mir ist aber auch bewusst das ich mir das sicher nur einbilde oder ich eben schon ziemlich angefressen auf das Thema bin.

Ich lese mir den Link mal gründlich durch. Vielen Dank jedenfalls :)


melden

Stress mit Nachbarn

25.07.2017 um 19:20
@Feuerherz

Würde es eventuell etwas bringen, wenn du deine Nachbarin mal drauf ansprichst, dass beide Seiten davon profitieren dürften, wenn sie auf eine E-Zigarette umsteigt und dann nur noch Wasserdampf durch die Gegend pustet? Ich meine klar, sie geht raus zum Rauchen, aber ihr Kind wird da ja auch ab und zu in der Nähe sein und dementsprechend zugenebelt werden. Dementsprechend wäre es also auch im Sinne des Kindes, da umzusteigen.

Ansonsten würde ich noch zu einem Rauchprotokoll raten, in dem du aufschreibst, wann besagte Nachbarin zum Glimmstengel greift. Das macht keinen Spaß, ist aber hilfreich, falls du doch weitergehende Schritte in Anspruch nehmen möchtest. Irgendwie muss das alles ja auch bewiesen werden.


melden

Stress mit Nachbarn

25.07.2017 um 19:29
@Sterntänzerin

Im Beitrag steht bis zu 25 Zigaretten am Tag. Hmm... manchmal kommt es mir vor wie wenn sie alle 15 Minuten raus geht. Ich höre das an der Balkontüre. Das Geräusch was dabei entsteht ist sehr markant deshalb kann man das gut daran erkennen.
Ich denke schon das es so um den Dreh sein könnte an Zigaretten. Manchmal ist es aber auch weniger. Obwohl ich auch den Eindruck habe das sie selten mal vor die Türe geht.


Ich habe eben nur diese "Momentaufnahmen" wenn ich Zuhause bin, oder eben mal Frei habe und nicht unterwegs bin. Da rieche ich es dann vermehrt am Tag. Mittlerweile lass ich das Fenster tatsächlich lieber zu.

Ich kann das ansprechen nochmal versuchen. Ich hatte nur beim letzten mal den Eindruck das sie sofort mit etwas kontert was bei mir in der Wohnung los sei (eben diese Spülung der Toilette) oder es wird dann gesagt ich sauge zu oft. Ok ich sauge meist jeden 2 Tag, manchmal auch jeden Tag, da meine Hunde sehr haaren. Ich kann mir auch vorstellen das das stört, obwohl das ein relativ leiser Staubsauger ist und ich es meide in den "Ruhezeiten" zu saugen.
Beim Einzug hatte ich auch mal abends (kurz nach 18 Uhr) 3 Nägel in die Wand geschlagen und kurz darauf wurde bei mir geklopft , ich solle doch aufhören weil das Kind schläft. Natürlich habe ich dann am Tag danach erst weitergemacht. Ich kann das ja verstehen.

Ich werde aber echt dieses Protokoll erstellen, sollte das Gespräch nichts bringen werde ich das leider machen müssen. Es geht mir dabei auch Lebensfreude, oder sagen wir Lebensqualität verloren. Ich möchte auch gerne mal an einem freien Tag auf dem Balkon sitzen und den Regen genießen oder eben die Sonne

Danke für die guten Tipps


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Laut schreiende Nachbarin, uneinsichtig
Menschen, 104 Beiträge, am 11.01.2021 von cejar
AGirlInBlack am 01.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
104
am 11.01.2021 »
von cejar
Menschen: Lärmbelästigung - und was der Hausverwalter sagt
Menschen, 25 Beiträge, am 08.01.2021 von Nerok
throwmeaway am 07.01.2021, Seite: 1 2
25
am 08.01.2021 »
von Nerok
Menschen: Mein Nachbar, der Querulant
Menschen, 72 Beiträge, um 11:13 von Anya1981
Anya1981 am 11.05.2021, Seite: 1 2 3 4
72
um 11:13 »
Menschen: Schuhe ausziehen
Menschen, 1.147 Beiträge, am 30.10.2020 von shadesofbeige
Oli-Fee am 02.10.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 55 56 57 58
1.147
am 30.10.2020 »
Menschen: Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt
Menschen, 291 Beiträge, am 23.04.2018 von eidexe
PaulyD am 11.04.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
291
am 23.04.2018 »
von eidexe