Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Autark werden, aber wie?

71 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Katastrophe, Nibiru, Autark, Brd Gmbh, Broers

Autark werden, aber wie?

01.09.2010 um 08:29
@halef

Wenn 2012 die Welt untergeht, dann wäre es doch erst recht sinnvoll, hohe langfristige Kredite aufzunehmen, oder?

Die BRD ist kein Staat? Was denn? Ein Freizeitpark?

Was spricht dagegen, frei zu leben?

Einfach alles hinschmeissen, Schule, Studium, Job, Wohnung, Familie, Krankenversicherung und Bankkonto. Lebe wild und frei.

Was Dich hält ist nur Deine eigene Feigheit.

'Freedom's just another word for nothing left to lose' (Janis Joplin)


melden
Anzeige

Autark werden, aber wie?

01.09.2010 um 11:16
Halef, du scheinst echt alles zu glauben, was irgendein Hansdampf im Internet schreibt, vielleicht solltest du dir Medienkompetenz anschaffen und Naivität ablegen.

Deine Kollegen haben völlig recht. Du führst dich auf wie ein 15-Jähriger Teenager der das erste mal eine Verschwörungsseite im Internet entdeckt hat.

Hinterfrage die Dinge, statt blind zu glauben.


melden

Autark werden, aber wie?

20.11.2010 um 18:22
@Doors
Ich spreche von autark Leben nicht vom ende der Welt. Das die BRD kein Staat an sich ist weiß ja nun eigentlich schon jeder..oder fast jedenfalls. Aber darum geht es ja auch nicht, sondern um ein Leben in Selbstbestimmung. Keine Abhängigkeiten von Systemen die Menschenfeindlich sind, wie z.b. unser monetäres System, die Hierarchien die aufgebaut wurden und als unumstößlich betrachtet werden. Wem gehört die Welt, denen die Geld haben? Von wem haben sie denn das Land, die Flüsse, wälder abgekauft? Dem Erschaffer der Erde?
Für dich scheint die BRD auch unumstößlich zu sein. Letztendlich ist die BRD nur ein Verwaltungsgebiet eine besetzte Zone. Eine BRD-GmbH. (wobei mir das nicht wichtig ist) Es ist nicht unbedingt einfach alles zu hinterfragen und sein anerzogenes Weltbild ändern zu müssen.

und @ Vedanta
Falls du mit "irgendein Hansdampf" all die Menschen meinst, die sich mit dem Thema auseinandersetzen, dann bist du sehr arrogant. Diese Menschen sind interessiert, gebildet und auf jeden Fall nicht naiv. Sie machen sich die Mühe im historischen zu recherchieren, Lügen aufzudecken, gehen das Risiko einer Bestrafung (Jobverlust, Ausgrenzung etc.) ein, weil Sie nicht Naiv sind, sondern sehr verantwortungsvoll. Wenn ich lese, was du schreibst und das Gefühl analysiere, welches ich dabei habe, dann sehe ich jemanden der vor dem Fernseher sitzt, bei den Nachrichten interessiert zuhört und nach den Nachrichten dann glaubt nun alles zu wissen. Was aber leider nicht der Fall ist.
Und eins noch...meine Kollegen wissen noch nicht mal, wer Prof. Hanke ist und was er tut, oder wer Nigel Farage oder van Rompuy ist, was im Lissaboner Vertrag steht usw. Du findest das gut .. ich nicht. Sie wissen ja noch nicht mal, dass die FED privat ist.
Ich hinterfrage seit ich vor einigen Jahren auf sogenannte "Verschwörungsseiten" gelandet bin. :)

Ich mag natürlich naiv sein, aber Naivität bremst mich nicht, sondern lässt mich weiter suchen. Würde ich meinen alles zu wissen, bedeutete das Stillstand in dieser Hinsicht.


melden

Autark werden, aber wie?

20.11.2010 um 18:28
@Doors
ja ich bin Feige, weil ich nicht allein bin. Ich kann nicht einfach alles hinschmeißen, schließlich muß ich essen und Kleidung haben und mein Partner auch. Ausserdem mag ich meine Arbeit gerne. Es geht mir auch nicht um hinschmeissen, sondern ich versuche einen Weg zu finden, ohne all diese verlogenen Systeme. Es sind Systeme, welche von Menschen geschaffen wurden gegen den Menschen.
Du setzt ausserdem in deinem "Einfach alles hinschmeissen, Schule, Studium, Job, Wohnung, Familie, Krankenversicherung und Bankkonto. Lebe wild und frei. ..." das System an sich überhaupt nicht in Frage. Das tue ich aber. Das System ist nicht richtig. Es ist meiner Meinung nach des Menschen unwürdig.


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 01:12
Wer sagt eigentlich immer die Welt würde unter gehen.

Fakt ist das, dass was momentan auf der Welt von statten geht nicht mehr lange gut geht.

Es wird einen Umbruch geben und dabei werden unvorhergesehene Dinge geschehen.
Und mit Umbruch meine ich nichts esoterisches, sondern etwas kausales.
Ein logischer Prozess, mal ganz abgesehen von irgenteiner Verschwörungstheorie.

Aber alle Informationen die man bekommt sind mit Vorsicht zu genießen,
dass musste ich selbst erfahren.
Man muss wirklich jede Information für sich selbst abgleichen.
Am besten mit möglichst vielen anderen Positionen zur selben Fragestellung.
Dazu muss man aber wissen wo man seine Informationen her bekommt.
Vor einiger Zeit hatte ich hier mal einen Thread zu genau diesem Thema eröffnet.
Zu diesem Zeitpunkt habe ich die ganze Sache aber nicht so vielschichtig betrachtet wie heute.

@Vedanta
Nicht alle Menschen sind auf dem gleichen Informationsstand.
Man darf das keinem übel nehmen, es kann sein mal liegt selbst falsch.

Wenn man beginnt Dinge zu hinterfragen und das muss ja auch bei Halef geschehen sein, weil ansonsten hätte er sich nicht näher mit bestimmten Themen auseinander gesetzt und nicht diesen Thread eröffnet, dann muss man seinen Horizont ja ich sage mal offen halten.
Man muss dafür bereit sein ständig seine Ansicht zu ändern bzw. zu erweitern.

Um mal auf das eigentliche Thema zu kommen. Ich finde man sollte nicht föllig authark leben, aber ich persönlich unterstütze möglichst keine Prozesse die mir schaden könnten.
Die Betonung steht auf möglichst. Man kann nicht alles meiden.

Beispielsweise unterstütze ich möglichst keine Konzerne mehr.
Insbesondere wenn es um Lebensmittel geht. Die Verbrauchertäuschung ist allgegenwertig.
Und dem schönen Euro habe ich mittlerweile auch abgeschworen.

Da aber momentan alles sehr unsicher ist, fahre ich eine Doppelstrategie für mich persönlich.
Und das kann ich nur jedem empfehlen. Nicht alles auf eine Karte setzen.
Also nicht nur damit rechnen das etwas passiert, aber auch nicht damit rechnen das nichts passiert.

Und noch was. @halef
Die Welt ist sehr komplex. Und es gibt psychologische Mechanismen die in bestimmten Situationen greifen. Ich will darauf hinaus das der Mensch sich, wenn er nicht aufpasst, nur die Informationen heraus greift die in sein Weltbild passen. Das passiert einfach.
Es ist wie ein Schutz, man kann diesen aber überwinden und Dinge auch mal wirklich kritisch von zwei Seite beleuchten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 08:29
Da gibts ja wohl ausreichend Möglichkeiten sich kreativ dem kapitalistischen System mit seiner Doktrin der totalen Verwertung entgegenzustellen,was auch viele Leute tun,wie z.B.die Truppe der Projektwerkstatt

Youtube: Berufsrevolutionaere (Trailer)

Containern gehört dazu

http://www.youtube.com/watch?v=wlbBADUHc4A&feature=related

Malen nach Zahlen mit anschliessender Kaltwäsche

http://www.youtube.com/watch?v=XU3-9hfaG3o


melden

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 09:07
Was mir auffällt, überall wird gesagt, werdet autark, macht euch frei von diesem System ... nur nirgendwo finde ich einen Hinweis auf das WIE?

Ja, ja kann das nach vollziehen.
Ist wie mit den Religionen
Alle sagen, sei ein guter Christ, Moslem, Hindu u.s.w., aber keiner zeigt dir wie ;)


melden

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 09:17
Authark werden aber wie?
Erstmal nen Stück Ackerland kaufen.


melden

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 09:21
Authark zu werden ist in diesem Land fast gänzlich unmöglich.

Natürlich kannst du versuchen dem Sytem zu entkommen.
Dann müsstest du aber auf vieles verzichten.
Auch dinge die auf den ersten Blick unnötig erscheinen, die du aber nach einigen Tagen bestimmt sehr vermissen wirst.

Wir sind in das in diesem Land existierende Sytem reingeboren und darin aufgewachsen.

Du kannst dich dem nur entziehen wen du dieses Land verlässt und dich in eines begibst wo zwar auch einiges von einem Sytem abhängig ist, dort aber die möglichkeit besteht es viel einfacher zu umgehen oder aber auch gänzlich davon zu lösen.


melden

Autark werden, aber wie?

21.11.2010 um 16:26
@halef

"Letztendlich ist die BRD nur ein Verwaltungsgebiet eine besetzte Zone. Eine BRD-GmbH."

Ach ja, ich weiss, die gilt es jetz national zu befreien und die jüdisch-bolschewistische Zinsknechtschaft zu brechen, usw., usw. - mit den bekannten Folgen?

Hat da jemand "Strasser" gerufen? Man kann das im Marschtritt so schlecht hören.


melden
Anzeige

Autark werden, aber wie?

22.11.2010 um 12:28
nunja..das ist echt schwer den richtigen Weg für sich zu finden, aber ich habe nun mal einen Anfang gefunden. Klein, aber was solls, irgendwo muß ich einfach mal anfangen.
Ich biete jetzt meine Fähigkeiten und Leistungen im Gegentausch zu anderen Leistungen an. Wobei benötigte Materialien natürlich bezahlt werden. Nur die Arbeitsleistung wird im Tausch angeboten. Das geht natürlich nur, wenn man nebenbei noch sein Geld für Miete und so verdient. Vielleicht kann man das ja entsprechend ausgleichen, also mehr Tausch, weniger Beruf. Muß ich mal schauen, was passiert. In einigen Orten funktioniert das ja wohl schon.
Am 7.Dez. ist ja ein internationaler Flashmop gegen die Banken geplant. Ich habe zwar nicht viel, was ich abheben könnte, aber eine Silbermünze kaufe ich mir.
Durch mein Leistungsangebot, hoffe ich einen regen Leistungstauschhandel zu entwickeln in meiner Gemeinde, eventuell Diskussionsrunden zu etablieren. Es gibt ja schon Gemeinden, die eigenes Geld haben, mir ist aber schon bewußt, dass der Staat es verbieten wird, wenn es für sein eigenes Budget gefährlich wird, da ja keine Steuern mehr kommen.
Ich möchte auf jeden Fall nichts aggressives machen, dass ist nicht mein Charakter. Friedliche Gegenwehr gegen ein System, das unmenschlich ist. Rechts und/oder Links oder wie auch immer ist für mich nichts.
Ich betrachte uns alle als Menschen, die frei und selbstbestimmt leben sollten. Kein urteilen, ich wäre gut und der andere nicht. Jeder ist anders und das ist gut so.
Das mag noch für viele unausgegoren sein, aber ich muß nun einfach mal irgendwo anfangen und habe das für mich richtige gefunden.

@martialis
Ackerland wäre gut, aber ich hab leider keine Ahnung davon, kein Geld Ackerland zu kaufen und auch keine Zeit. Ich hoffe, dass der der Ackerland hat vielleicht meine Dienst benötigt und so getauscht werden kann. das wär ja super. :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt