weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

228 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Rassismus, Nationalismus, Friede
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 11:12
Ich denke schon das ohne Religion, Nationalismus usw. Frieden wäre.


melden
Anzeige

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 12:04
Das Problem beruht nicht auf einigen wenigen Gründen, sondern ist eine Folge von grundsätzlicher Unterdrückung universeller Hoheit durch sogenannte Höhergestellte, möglicherweise nichtirdischer Invasoren seit dem Untergang von Atlantis.

Maßgeblich waren die Eingriffe und Missachtungen von "heiligen", das Leben stiftende und erhaltende Anwendungen des Atharvarveda (Wikipedia: Atharvaveda), durch PriesterInnen in Atlantis und die tyrannische Herrschaft vor allem durch deren Männer. Sklaverei, Inzucht und Missachtung sowie Isolation, die die Nichteinhaltung sozialer (universaler) Standarts ausdrückten, haben die Leidensfähigkeit der Unterdrückten damals so dermaßen überstrapaziert, dass eine Jahrhunderte lange Tyrannei gegen eine andere, ebenso lang andauernde, ausgetauscht wurde.
Aber es reicht noch weiter zurück als es die meisten von Euch sich vorzustellen vermögen. Ich behaupte der Urknall war die Folge eines "Krieges der Sterne". Unser Universum ist ein neu erschaffenes. Einer der Gründe, allen anderen voran, ist es immer die Haltung Einzelner gewesen, die etwas besseres sein zu meinten als andere, die Haltung des Höhergestelltseins und sich so über das Leben gestellt haben.

Ja, Nationalität muss überwunden werden. Genauso wie "falsche" Religionen und vor allem Dogmen, die daraus resultierten und nun als Recht und Gesetz verstanden werden. Dann erübrigt sich Rassismus von ganz alleine. Wobei kulturelle Unterschiede sich natürlich aus rassenspezifischen Entwicklungen, also Annahmen, Glaubensirrtümern und auch außerirdischer Einflussnahmen entgegen dem Gesetz der universellen Hoheit der Unantastbarkeit, maßgeblich verantwortlich zeichnen für die irdischen Probleme der humanen Spezies.

"Versuche nur zu verstehen, wie wir die drei wichtigsten Punkte für hoch entwickelte Kulturen – Freiheit, Gerechtigkeit und Effizienz – in unserer Welt realisiert haben und was Kultur wirklich für uns bedeutet.", http://beyondmainstream.de.tl/UFO-Kontakt-vom-Planeten-Iarga.htm, aus der 1969 erschienen "science-fiction" Geschichte 'UFO contact from planet IARGA' die vom Holländer Stefan Denaerde erlebt wurde (ISBN englisch: 0-9608558-1-5 und in deutsch: 3-430-12055-1).

Und was uns deutschsprachige angeht:
- Wir sind drittgrößter Waffenexporteur.
- Drittgrößte fleischverarbeitende Industrie.
- Unser Ingeneurswesen in technischer Hardware, Software und dem Verständnis im aktuellen Ausdruck von Wissenschaften (eine andere Form von Religion) ist neben den Englisch- wie auch Japanisch- sowohl als auch Chinesischsprachigen eines der am Weitesten entwickelten.

Dennoch:
- Unsere Abhängigkeiten von Nahrung, Kleidung und Rohstoffen sind fatal.
- Die Folgen daraus betreffen uns nicht unbedingt unmittelbar, denn wir haben die Probleme mit kritischen Industrien aufgrund der hohen Sicherheitsstandarts einfach ausgelagert in Länder, die sich einen Dreck um deren Arbeiter und deren Kinder scheren.

Was macht das aus uns? Wir sind alle Gescheiterte und unsere Verbrechen rächen sich in sich mehrenden Umweltkatastrophen, die sich nicht mehr nur mental, sondern auch schon bald materiell in unserem ach-so-sicher-empfundenen Land ohne Unterscheidung von Rasse und Geschlecht niederschlagen werden.

Wenn eine Lebensform deren Lebensraum nicht erhält, wird sie im Zweifel ausgelöscht. Da mögen Kunst, Ethik und Moral schöner Schein sein, aber eben nichts weiter.


melden

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 12:18
@Thawra
Thawra schrieb:Das war auch nicht der Nationalismus, den ich meine.
Keine Sorge "Thawra", mir war schon klar, was du gemeint hattest.
Thawra schrieb:Das war Fussball. Kleiner, aber feiner Unterschied.
Genau aus diesem Grund habe ich eigentlich gepostet. Es wird immer mit zweierlei Maß gemessen. Ist Fußball, siehe Bild "Sommer-WM 2006", ist es völlig NORMAL die "NATIONAL" - Fahne zu schwenken.

Hat man aber außerhalb der Fußballsaison zB. eine kleine DTL. - Fahne noch am Auto, bzw. an seinem Haus, wird man sofort, wie es "interrobang" beschrieb, dem "Exklusiven" Nationalismus zugeordnet.

Warum ist dies so?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 12:44
@gregoa
gregoa schrieb:.. Genauso wie "falsche" Religionen ...
Na wenn's 'falsche' gibt, dann erkläre mir mal,
was 'richtige' Religionen sind.

Ansonsten bist Du mit Deinem Atlantisgedöhns
in diesem Thread falsch.


melden

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 12:48
@ThreadPolizist

Unter anderem darum, weil Fahnen immer im Kontext gesehen werden sollten. Und ehrlich gesagt finde ich das Hissen einer Flagge vor dem Haus, wie es viele Amerikaner so gerne tun, eher einfach doof als sonstwas. Da verstehe ich es wesentlich besser, wenn Amerikaner als Ausländer in anderen Ländern ihre Flagge vors Haus pflanzen..

Jedenfalls - Fahne ist nicht gleich Fahne, wie fast alles im Leben sollte man stets den Kontext bedenken. Oder hat schon mal jemand behauptet, das hier habe etwas mit Nationalismus zu tun?

tQP9FFz 17162145


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 12:55
@ThreadPolizist
ThreadPolizist schrieb:wird man sofort, wie es "interrobang" beschrieb, dem "Exklusiven" Nationalismus zugeordnet.
Nachlesen und wissen.

@Thawra
Das währe eher "Multinational" ^^


melden

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 13:15
@der-Ferengi

Habe knapp 20min nach einer Korrekturmöglichkeit meines Threads gesucht, aber nicht gefunden, um in Bezug auf meine Aussage "falsche Religion" die Anführungszeichen umzusetzen und eine weitere Korrektur vorzunehmen. Aber leider nicht gefunden in FAQ, Blog und Hilfe.

Bezüglich deiner Kritik zum
Atlantis Gedöns
Wer die Geschichte der Menschheit nicht kennt und auf einen
falschen Thread
verweist, unterschätzt die langfristigen Zusammenhänge, die den
Frieden auf Erden
bislang untergraben.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Religion, kein Nationalismus, kein Rassismus = Friede auf Erden?

23.01.2012 um 13:19
@gregoa
gregoa schrieb:... Wer die Geschichte der Menschheit nicht kennt ...
Sorry - konnt' ja nicht wissen, das Du an den Blödsinn
mit Atlantis glaubst.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hilfe im Leben42 Beiträge
Anzeigen ausblenden