Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gott, Liebe, Bibel, Jesus, Christentum, Vergebung
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

23.09.2014 um 02:27
@Chenga


Ja, tue ich das?

Also sind Worte ohne Inhalt nicht gleich leere Hüllen?


Vor dir Selbst wegzulaufen, ist sinnlos.
:)


melden
Anzeige
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

23.09.2014 um 02:29
@keenan
keenan schrieb:Deine Person steht dir Wirklich im Weg. Aber es liegt wohl an dir, dich an eine Welt zu klammern, die widersprüchlich ist oder los zu lassen um in der wirklichen Welt zu leben. Letzendes, hast du nichts, was du anfangs nicht auch hattest........
Also jetzt reicht es.
Hier schon wieder Unterstellung: Du sagst, ich würde mich an eine Welt klammern, die ...ist.
Nur Du.


Ich ignoriere Dich ab jetzt.

Ciao


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

23.09.2014 um 02:33
@Chenga


Dann lassen wir es sein. Beschäftige dich, wenn du willst, mit Jesus Gleichnissen. Vielleicht verstehst du dann, das es hier nicht um Manipulation, Verletzung, Diffamierung geht, sondern um klare Erkenntnisse.

Das was du jedoch anzubieten hast, ist lediglich ein Glaube von vielen.

Was willst du?

Wirklichen Frieden oder deine Rolle als Gläubiger der für den Frieden ist? Denk noch mal, wenn du willst, gründlich darüber nach.........wenn du willst. Wenn nicht, dann ignoriere. :)


melden

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

23.09.2014 um 12:56
@Chenga
@keenan
Chenga schrieb:Ich ignoriere Dich ab jetzt.
keenan schrieb:Dann lassen wir es sein.
Hey, das was ich gelesen habe gibts kein Grund sich zu streiten.


melden

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

24.09.2014 um 22:25
Jesus war nett.

Die anderen Götter sind weniger nett, Tyr ist zum Beispiel ehrlich und heldenmutig, aber er hat kein Problem damit jemanden mit einem Schwert die inneren Organfunktionen einzuschränken.
Odin fände das sogar lustig.

Zeus? Zeus ist das egal, Menschen sind doch nur so winzige Typen die Angst vor Blitzen haben.

Hera? Die freundliche, liebe Fruchtbarkeitsgöttin? Pustekuchen, die gute Hera hat genug Verschwörungen angezettelt um drei Staffeln CSI:Miami mit mit Vergleich zu den sonstigen Episoden überdurchschnittlich tiefen Content zu beliefern zu können.


Dann haben wir Vishnu. Rama war sehr geduldig und freundlich aber kein Pazifist. Oder Vamana. Vamana war glaube ich noch seine netteste Inkarnation, von dem König-unangespitzt-in-den-Boden-rammen mal abgesehen, der Typ hatte es irgendwie ja wohl verdient mit seiner Weltherrschernummer.

Agni ist zwar oft auch gut gelaunt aber wirklich nett?

Papa Ghédé, ob der nett ist ist schwer zu beantworten. Schwarzer Humor hat ja auch etwas freundliches an sich weil wir alle im selben Boot sitzen. Außer ihm natürlich, er ist unverletzbar und findet es trotzdem lustig.

JHWH, Jehowa, Mr. Christus Senior, die Quelle der Göttlichkeit wie auch immer ist ebenfalls nicht nett: Sinflut, den einen gibt er die Freiheit aber die anderen bestraft er mit dem Tod ihrer Kinder.
Brutaler als manch ein Gott und dazu noch unsichtbar. Man könnte vermuten er wäre unfähig sich überhaupt in die Lage eines Menschen zu versetzen.
Deswegen schickt er Jesus, seinen Sohn auf die Welt. Um mal ein bisschen näher an die Denkweise von uns zu kommen.
Und zufällig ist Jesus ist ein netter Mensch geworden.

Wenn man nun einmal in der Geschichte zurückblickt: Wo wurde ein Mensch zuvor für seine Nettigkeit bekannt, ohne jemals Gnade auf eine Strafe die er selbst ausführen würde zu erlassen?
Alexander der Große war schon ziemlich cool, aber auch er: Kein Pazifist. Das Drohen war ihm genau so Mittel zum Zweck wie allen Menschen.
Die Philosophen der Antike waren hilfreich, aber nur selten wirklich Gesellig und gleichzeitig moralisch. Man hat sich angebrüllt und angeheizt Diskutiert, was immer noch besser war als gar nicht nachdenklich miteinander zu Kommunizieren.
Jesus ist der erste Meister im überdimensionalen Ausnutzen von Schuldgefühlen, und das ist immer noch milliarden mal besser als physische Folter.
Deswegen ist uns barbarischen Menschen dieser nette Jesus ein unvergesslicher Begriff.

Es bleibt zu klären welche Bedeutung er tatsächlich für Gott hatte, es ist aber hier sinnvoll anzumerken dass Jesus selbst an den jüdischen Gott geglaubt hat, dessen scheinbar brutale Art jedoch in diplomatischer oder vielleicht auch nur Guru-artiger Genialität für seine Mitmenschen auslegte und mit pazifistischen und globalgedanklichem Motivationshintergrund erklärte.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

02.10.2014 um 01:49
MrBananentoast schrieb am 24.09.2014:Und zufällig ist Jesus ist ein netter Mensch geworden.
Jesus ist aber nicht zufällig :-) Gottes Sohn wurde im alten Testament schon angekündigt , und er war auch nicht immer nett, er war deutlich.. wo nimmst Du her , dass Jesus zufällig ein netter Mensch wurde?
MrBananentoast schrieb am 24.09.2014:Es bleibt zu klären welche Bedeutung er tatsächlich für Gott hatte, es ist aber hier sinnvoll anzumerken dass Jesus selbst an den jüdischen Gott geglaubt hat, dessen scheinbar brutale Art jedoch in diplomatischer oder vielleicht auch nur Guru-artiger Genialität für seine Mitmenschen auslegte und mit pazifistischen und globalgedanklichem Motivationshintergrund erklärte.

nein das bleibt nicht zu klären, er nannte ihn seinen Vater. Jesus glaubte seinen Vater .

an seinen einzig wahren Vater:

Im Jesaja , wird bestätigt, dass Gott , Gewalt, und Brutalität, nicht mag.., und auch keine Opfer.

10 Höret des HERRN Wort, ihr Fürsten von Sodom! Nimm zu Ohren unsers Gottes Gesetz, du Volk von Gomorra! (Jeremia 23.14) (Klagelieder 4.6) 11 Was soll mir die Menge eurer Opfer? spricht der HERR. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fetten von den Gemästeten und habe keine Lust zum Blut der Farren, der Lämmer und Böcke. (Psalm 50.8) (Sprüche 21.27) (Jeremia 6.20) (Amos 5.22) 12 Wenn ihr hereinkommt, zu erscheinen vor mir, wer fordert solches von euren Händen, daß ihr auf meinen Vorhof tretet? 13 Bringt nicht mehr Speisopfer so vergeblich! das Räuchwerk ist mir ein Greuel! Neumonde und Sabbate, da ihr zusammenkommt, Frevel und Festfeier mag ich nicht! 14 Meine Seele ist feind euren Neumonden und Jahrfesten; ich bin ihrer überdrüssig, ich bin's müde zu leiden. 15 Und wenn ihr schon eure Hände ausbreitet, verberge ich doch meine Augen vor euch; und ob ihr schon viel betet, höre ich euch doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut. (Sprüche 15.29) (Jesaja 59.1-3) (Johannes 9.31) 16 Waschet, reiniget euch, tut euer böses Wesen von meinen Augen, laßt ab vom Bösen;

LG


melden

Bedeutung von Jesus für Gott und die Menschen

04.10.2014 um 22:56
@lucy

Ich bin erstmal sprachlos das du versteckt bist und du sprachlos bist.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt