Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

127 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben, Götter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

24.02.2021 um 21:47
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:In einem gewissen Sinne neide ich da sogar @Vantulus die Begegnung mit dem Raben. Ich selbst scheine für den Allvater nicht sonderlich interessant zu sein.
Eigentlich hatte ich eher Angst, mich zu sehr auf Odin einzuschießen und ihn als Allvater/Göttervater besonders ehren zu müssen, als ich angefangen habe, mich vor einem Jahr mit der ganzen Sache zu beschäftigen. Ich dachte, vielleicht passt ein anderer Gott oder Göttin besser zu mir, da gibt es ja genug. Aber eben durch den Ruf, der mich ereilt hat, fühle ich mich bestätigt. Vielleicht offenbaren sich mir noch andere Götter. Ich halte die Augen und Ohren offen😊


melden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

25.02.2021 um 00:23
@Paxito
Klar stimme ich dir im Beispiel vom Kreuz zu. Jetzt kann man aber schon noch ergänzen und festhalten das die Zuordnung eines Kreuzes, wo etwa ein Mann mit Dornenkrone dran hängt, ziemlich eindeutig wäre.

Schön das du das Gesicht bei meinem Odin Beispiel verziehst, so war es auch gedacht. LHab da keine regelmäßige Praxis. Es ist nur so das der Thread mich sehr inspiriert und wunderte mich, wo Sunna mit dir spricht, das dies bei Odin nicht möglich sein soll. Dachte darüber nach ihn anzureisen, war aber unsicher und hatte das wenn dann mal demnächst vor. Und so wurde es vorweg genommen und er kam er in meinen Träumen, wir waren letzte Nacht auf Wanderschaft. Kann nicht viel darüber berichten, er ist weit, mächtig und einsam.
Zu loki hingegen hab ich öfter mal Kontakt gehabt.

Hatte schon einige Interessen, Buddhismus war mal sehr angesagt für mich, doch ist es so das obwohl ich vieles anerkenne, mit der Verneinung des Lebens nicht einverstanden bin. Ins schamanische bin ich vor 12—13 Jahren reingerutscht, indem ich über Freunde an Reisen teil nahm und direkt sehr guten Kontakt hatte. Als erstes erschien sogleich die göttin des Waldes. Hab wirklich spannende Dinge gesehen und war fasziniert, sie teilweise nachgoogeln zu können. Hab seither einiges gelernt, auch über Core schamanismus. Diese Richtung ist auch eher noch die Basis um hier mitreden zu können, mein hauptsteckenpferd ist aber der Nepal schamanismus, tamang, sherpa, Kirati. Ich hab auch meine gottheiten mit denen ich intensiv arbeiten kann. Natur Verehrung praktiziere ich schon was länger, ahnenverehrung ist ein mir eher neues Gebiet, puh da geht was.

Ich bin hier immer gern ein wenig zurückhaltend, du willst ja auch nicht als verrückt gelten. Aber ich gebe gerne zu das ich manche Geister und Götter sehr wohl kenne. Ich weiß nicht ob es nun was klarer ist, merke schon das es sich sehr widersprüchlich anhört, seufz gute Nacht allen und ja, die Raben und nicht nur die.


melden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

07.03.2021 um 22:20
So wir sind in einem anderen Thread wieder in dieses Thema gekommen und da ich dort nicht völlig ins Offtopic gehen wollte, antworte ich hier.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:paxito schrieb:
Auch das Hugr mancher Menschen kann und konnte reisen, das gibt es da schon. Das was du "NAW" nennst kannten die Germanen auch (sogar sehr gut), zumindest soweit ich dich verstehe. Das grundsätzliche - Körper verlassen und mit dem "Geist" reisen Ding - ist eine Gemeinsamkeit zwischen Schamanismus und (ich nenne es jetzt mal so, auch wenn blödsinnig.) "germanischer" Praxis. Da läge wahrscheinlich sogar eine Gemeinsamkeit zwischen dem was du und was ich heute so treiben.

Ja weisst du das genügt schon wirklich und mehr wollte ich da auch nicht behaupten. Da hätte ich gern mehr Infos wenn du einen Tipp hast.
Ich antworte mal aus meiner Sicht, also wie ich es heute handhabe, verstehe, mir erkläre. Dabei handelt es sich um persönliche Überzeugungen und nicht um historische Wahrheiten. Über das Hugr hatte ich in meinem Blog mal kurz was geschrieben (die nordische Vorstellungen von Körper und Geist (Beitrag von Paxito)), dass "Reisen des Hugr" kann entweder durch eine besondere Veranlagung, eine innere Stärke geschehen, etwa wenn man jemanden sehr vermisst.
Oder als Teil der magischen Praxis, nennen wir sie hier Trolldomr, wobei das (im Gegensatz zum Schamanismus) selten, aufwändig und zweckgebunden geschieht. Schamanen, aber auch Astralreisende und andere Esoteriker oder magisch Praktizierende, nutzen ihre Formen des Reisens ja auch zur Selbsterkenntnis, zum Lernen, zumindest habe ich das immer so verstanden.
Ich wüsste schlicht nicht, was ich dabei Lernen sollte, die Gefahr den Verstand zu verlieren oder den Weg zurück nicht zu finden sind dafür viel zu hoch. Auch sehe ich keine Möglichkeit mit den Reisen des Hugr in andere Welten vorzustoßen, gar zu den Göttern, das Hugr verbleibt in dieser Welt und reist auch nur in dieser Welt. Eine Gemeinsamkeit mit dem schamanischen Reisen wäre der trance-artige Zustand, der dafür notwendig ist und auch wie dieser hervorgerufen wird dürfte dir bekannt vorkommen. In wie weit das schamanische Reisen ein "Besetzen" einer anderen Person erlauben, gar eine Wiedergeburt in einem Neu- oder Ungeborenen weiß ich nicht, das Reisen des Hugr macht unter anderem auch das möglich.
Wenn du da mehr auf auf akademischer Basis wissen willst empfehle ich "Witchcraft and Magic in Europe Vol. III".


melden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

07.03.2021 um 22:54
@Paxito

Ja vielen Dank, das erhellt mir die Sache doch sehr und habe auch ein bisschen was von dem Buch in englisch auf google gefunden, spannendes Futter. Deinen Blog Eintrag fand ich ebenso prima. Es gibt immer kleine und große Rituale, Mantren etc. in meinem System und die aufwändigen Großen sind allein deswegen schon eher selten ausgeführt. Und oft auch gar nicht nötig, das letzte Mittel etc.
Hab ne Vorstellung um was genau es gehen könnte, etwa im Bezug auf die innere Stärke beim vermissen klingelt da was.
Nochmal vielen Dank, das bringt mich in dem was mich da motviert weiter.


melden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

08.03.2021 um 21:24
@jimmybondy
Ich selbst kenne keine Schamanen (oder Menschen die ihre magische Praxis dem Schamanismus annähern). Mit Ausnahme eines Vodun Priesters, aber das ist nochmal eine ganz eigene Hausnummer. Also verlasse ich mich da auf angelesenes Wissen über Schamanen, wenn ich "meine" Praxis davon abgrenze.
Stimmst du mir denn in den Unterschieden / Gemeinsamkeiten zu?
Hoffe die Diskussion ist für dich noch dicht genug am Thema @Vantulus , sonst verlagern wir das.


1x zitiertmelden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

08.03.2021 um 21:40
Zitat von paganpagan schrieb am 24.02.2021:Für mich ist Jesus bspw. einfach eine Version von Baldur/ Balder und noch einigen anderen ähnlich atribuierten Göttern bspw. seitens der Kelten.Und gehe ganz stark davon aus, daß sich die kirchliche Jesusfigur auch eben daran orientiert hat.Sie wurde maximal entworfen mit ein Sammelsurium von " Geboten" und all das ist über Jahrhunderte in unseren Köpfen Zwangsinstaliert.
Nur geht man davon aus, dass Jesus tatsächlich existiert und gelebt hat und das sagen nicht nur überzeugte Christen. Ich glaube auch, dass er gelebt hat. Ich glaube aber nicht, dass die Bibel für ihn spricht und wenn, dann
Zitat von VantulusVantulus schrieb am 23.02.2021:Zeitweise habe ich das aber auch schon immer hinterfragt. Wieso sollte der eine Gott das sagen müssen, wenn es nur ihn gibt und nur er wahrhaftig ist. Irgendwie war dieses Gebot für mich schon immer ein Einverständnis, dass es eben doch nicht nur das eine gibt, sondern viel mehr.
Das Christentum ist in vielen Sachen widersprüchlich.


melden

Zwischen den Religionen (Paganismus vs. Christentum)

08.03.2021 um 23:02
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Stimmst du mir denn in den Unterschieden / Gemeinsamkeiten zu?
Ja ich seh da schon noch weitere Gemeinsamkeiten. Das mag natürlich auch ein Tunnelblick sein.
Besetzung usw. sind schon klar, man kennt das Alles auch. Nicht meine Sache...
Wenn das Hugr das ist mit dem man unter anderem auch Reisen kann und das ist was bleiben soll, gäbe es ja schon was interessantes zu lernen. Da könnte es dazu auch noch andere vielleicht wertvolle Aspekte darin geben.
Man muss ja damit nicht zu weit gehen. :troll:
Und es hilft natürlich zu wissen was man tut, was man lässt, wie man sich schützt, zurück kommt/erdet usw.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Konvertieren - Psyche spielt verrückt
Spiritualität, 145 Beiträge, am 20.02.2017 von dedux
CountDracula am 13.02.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
145
am 20.02.2017 »
von dedux
Spiritualität: Ist Buddhismus Humbug?
Spiritualität, 778 Beiträge, am 13.09.2016 von GyatsoJigme
CountDracula am 16.07.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
778
am 13.09.2016 »
Spiritualität: Euer Glauben
Spiritualität, 84 Beiträge, am 19.08.2014 von AgathaChristo
Supernatural05 am 03.08.2014, Seite: 1 2 3 4 5
84
am 19.08.2014 »
Spiritualität: Hat ein Glauben Sinn?
Spiritualität, 237 Beiträge, am 19.04.2011 von Durimeh
Flaming_Tears am 09.04.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
237
am 19.04.2011 »
Spiritualität: Sind gläubige Menschen anfälliger für Paranormales?
Spiritualität, 30 Beiträge, am 06.01.2019 von Smiler
xfloamyx am 04.01.2019, Seite: 1 2
30
am 06.01.2019 »
von Smiler