Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Familie, Moral, Ethik, Entscheidung, Wille, Minderjährig
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

21.05.2012 um 23:41
@vegan33

um was genau geht es, is es beruf oder sexualität oder gar ne ganzkörpertattoowierung ?

wenns ne ausbildung ist sag ich:

sich nicht dem willen beugen den die laufbahn wird nicht von erfolg gekrönt sein wenn alles mit unwillen passiert

sexualität:

es is dein leben und gerade bei sowas hat einem keiner reinzureden egal wie alt -> mit 18 ausziehen wenn möglich

tattoo:

bitte alles genau überlegen und später kann mans ja nich immer machen (18+)


melden
Anzeige
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 10:24
Puschelhasi schrieb:Ja gut, und welche "hypothetisch"?
Du musst Dir etwas ausdenken, denn wenn Ich irgendetwas erwähnen würde wäre es einigen unpassend, stelle Dir einfach eine Entscheidung vor, welcher deine Eltern nicht zustimmen würden und sage ob Du Sie trotzdem machen dürfen solltest.
Valkyre schrieb:wenns ne ausbildung ist sag ich:

sich nicht dem willen beugen den die laufbahn wird nicht von erfolg gekrönt sein wenn alles mit unwillen passiert
Genau diese Antwort!


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 10:32
@vegan33

:D ah ich bin gut ^^ das erste gedanke war der richtige


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 12:45
@vegan33

Ich lebe mein Leben. Notfalls auch allein. Es ist nämlich das einzige, dass ich habe.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen.


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 13:36
Also die Entscheidung ist doch eigentlich relativ einfach:

Ich muss mit mir und meinem Leben klarkommen und das noch sehr lange Zeit. Und ich bin der Meinung, dass man nur dann ein anständiges Leben führen kann, wenn man sich selber noch im Spiegel anschauen kann - dafür ist eine Voraussetzung auch mal eine unpopuläre Entscheidung zu treffen.

Abgesehen davon denke ich, dass "gute" Eltern zwar Ratschläge oder Wünsche zur Zukunft ihrer Kinder haben können und dürfen, aber ob es wirklich so kommt, das muss das Kind selber entscheiden. Gute und liebende Eltern unterstützen die eigenen Entscheidungen der Kinder und stellen sie nicht vor die Wahl "entweder, oder"...


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 14:36
Hm - das kommt doch immer drauf an, worum es sich handelt.
Nicht alles, von dem man in diesem Alter denkt, daß es das größte Glück der Welt für einen wäre, ist es dann auch wirklich ...
Manchmal haben Eltern doch mehr Weitsicht und genug Lebenserfahrung, um beurteilen zu können, was letztendlich wirklich für ihr Kind gut ist und was nicht.
Ich wollte damals unbedingt Maskenbildnerin werden ... aaaber, dafür hätte ich erst Fernsehfriseuse lernen müssen, um mich dann nach ein paar Jahren Praxis in Dresden an der Hochschule zu bewerben ...also alles sehr sehr ungewiß!
Meine Eltern hätten den Lehrvertrag zur Fernsehfriseuse nie unterschrieben (haben sie jedenfalls gesagt :D ) und heute bin ich ihnen dankbar, daß ich nicht als Friseuse irgendwo rumhänge und total unglücklich dabei wäre ;) , obwohl ich es damals auch für mein "Glück" gehalten habe ... ich hab nie soweit gedacht, daß ich es vielleicht garnicht zur Maskenbildnerin bringe!


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 17:26
@Thalassa

Aber: Jeder Mensch hat das Recht auf eigene Fehler. Dummerweise merkt man meist erst später, ob eine Entscheidung (und die Folgeentscheidungen) gut und/oder richtig war(en).


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 18:09
@Doors

Naja ... natürlich hat jeder das Recht darauf, seine eigenen Fehler zu machen, aber wenn es ein Fehler ist, der sich auf lange Sicht auf das ganze Leben auswirken könnte - zum Beispiel verlorene Jahre dank einer nicht wirklich glücklichen Berufswahl - sollte man als "Weitsichtiger" doch seine Bedenken anmelden ;) ...


melden

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 18:13
es kommt wschl auch auf das eigene alter an...
mit 14 habe ich immer genau das gegenteil von dem getan was meine eltern von mir verlangten
heute mit fast 20 hole ich mir gerne rat von beiden :)
ich setzte zwar nicht alles so um wie sie es mir sagen aber ich lasse es mir trzdm durch den kopf gehen, den meinen lebensweg muss ja trzdm noch immer ich bestimmen :D


melden
Anzeige

Ethische Ansichten: Das eigene Glück für das Glück anderer Opfern?

22.05.2012 um 18:20
Früher wurde jeder junge Mann dank Wehrpflicht früher oder später aus der heimischen Familienidylle/Familiendiktatur herausgerissen und kehrte als erwachsener Mensch zurück.

Wo soll das heute noch hinführen, außer zum Seelsorger www.allmystery.de?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt