weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tod zweier Jugendlicher

Tod zweier Jugendlicher

28.11.2010 um 18:35
@Stybba

Tja, wie Ich weiter oben schon mal schrieb:

Das Geständnis liefert ...
Jofe schrieb:Mehr Fragen als Antworten!


melden
Anzeige

Tod zweier Jugendlicher

28.11.2010 um 18:47
Nö, für Außenstehende weniger, wenn man durchgehen ließe das seine Internetkritzeleien Angeberei gewesen sind, um sich wichtig zu machen.

Wer den Ort kennt sollte eigentlich schnell merken das einfach alles, bis auf die Einlassung das er Nina vergewaltigen wollte, ziemlicher Unsinn sein dürfte.

Denn eins kannst du mir glauben: Diesen Weg würdest du auch als eingentlich Angstfreier Erwachsener im Dunkeln nur mit wirklichem Unbehagen betreten.

Nina könnte, weil ihr Wohnhaus direkt an die Schonung angrenzt, und es, wenn man von oben kommt, ein paar gesparte Meter Weg sind.

Für Tobias wäre das um nach Hause zu kommen eher noch ein Umweg gewesen.

Die Zeitungen schreiben ja das Jan und Nina sich nicht gekannt hätten. Weiß nicht ob ich das glauben soll, ich gehe davon us das die sich vom sehen über einen bestimmten gemeinsamen Bekannten gekannt haben, zumindest vom sehen.


melden

Tod zweier Jugendlicher

28.11.2010 um 20:24
@zada
aber auch nur vielleicht


melden

Tod zweier Jugendlicher

29.11.2010 um 10:41
Ich sage ja, ICH gehe davon aus, weil wir einen Gemeinsamen Bekannten hatten, der auch was mit dem Täter zu tun hatte.

Das Dorf ist klein, die Einwohnerzahl täuscht etwas, weil umliegende Dörfer dazu gezählt werden.

Es ist ja auch immer wieder die Rede davon das die Therapieeinrichtung in Bodenfelde ist, in Wirklichkeit befindet die sich ca 7 km entfernt in einem Nachbardorf.

Gestern stand in einem Artikel das Jan sich gegen 21,45 am Samstag Abend in einem Nachbardorf von der Ambulanz hat abholen lassen und nach Uslar ins Krankenhaus kam um sich verarzten zu lassen.

Da war er dann Flott unterwegs muss ich sagen, denn die Strecke beträgt auch etwa 6 km bis zu der Telefonzelle.


Bin ich auch schon gelaufen die Strecke, Minimum etwa 1,5 Stunden.

Dann hätte er Bodenfelde etwa um 20,15 verlassen müssen.

Wenn er also nicht getrampt hat, dann finde ich das Zeitfenster sehr knapp, denn Tobi hat ja gegen 20 Uhr einen Freund zum Bahnhof gebracht, und von Bahnhof bis zum Tatort sind es etwa 10 Minuten. Flott mit Inlinern dürften es auch Mindesten 5 Minuten sein.

Ich bin also gespannt was in dem Punkt noch so ermittelt wird.


melden

Tod zweier Jugendlicher

29.11.2010 um 12:42
@Stybba
kommt die opduktion nicht noch?

er wohnte in der straße meiner eltern, hab ihn aber noch nie gesehen, liegt wohl auch daran das er mehr in bodenfelde war


melden

Tod zweier Jugendlicher

29.11.2010 um 13:29
Die wurde und wird wohl nur in Teilen Öffentlich gemacht werden.

Ich denke die Haarkleinen Details sollte man sich auch ersparen.


melden

Tod zweier Jugendlicher

29.11.2010 um 21:04
natürlich erfährt das niemand... nur das was zur lösung des falles führt


melden

Tod zweier Jugendlicher

30.11.2010 um 13:36
Och du... wenn du mit den Richtigen Leuten befreundet bist... muss aber echt nicht sein.
Möchte Nachts noch schlafen können.


melden

Tod zweier Jugendlicher

04.12.2010 um 12:43
Da war zu Anfang des Threads die Frage, warum der Taeter bis zum Freitag gewartet hatte mit dem Gestaendnis. Das ist recht leicht zu erklaeren: um NOCH MEHR Angst zu provozieren. SO lange er nicht aussagt, weiss der Rest der Menschen "draussen" nicht, OB er es nun war, ODER nicht. Und das wollte er ja schliesslich: ANGST verbreiten.


melden

Tod zweier Jugendlicher

08.12.2010 um 20:32
Das er es war stand fast sofort mit der Festnahme fest.

Da gab es keinen Spielraum mehr.

Er selbst Schnittverletzungen an der Hand, die Verbindung zum Ort war gegeben, und in der Wohnung Blutige Kleidungsstücke.


melden
Anzeige
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod zweier Jugendlicher

01.01.2014 um 14:22
Revision: BGH bestätigt Urteil gegen Doppelmörder von Bodenfelde

Jan O. ermordete die 14-jährige Nina und den 13-jährigen Tobias, dafür verurteilte ihn das Landgericht Göttingen zu lebenslanger Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung. Nach der Bestätigung durch den Bundesgerichtshof ist das Urteil nun rechtskräftig.

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verurteilung des Doppelmörders von Bodenfelde zu lebenslanger Haft, Unterbringung in einer Psychiatrie und Sicherungsverwahrung bestätigt. Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Göttingen sei unbegründet.

Der damals 26-jährige Jan O. hatte in dem Göttinger Prozess gestanden, im November 2010 die 14-jährige Nina und den 13-jährigen Tobias getötet zu haben. In seinem Geständnis hatte er auch geschildert, kannibalistische und vampiristische Handlungen an den Opfern vorgenommen zu haben.
Jan O. hatte Nina getötet, um sich sexuell zu befriedigen. Auch beim Mord an Tobias ging es dem Urteil zufolge zunächst um sexuelle Befriedigung - weil er den Jungen für ein Mädchen hielt. Als er seinen Irrtum bemerkte, habe er den Jungen ermordet, um seine Straftat zu verdecken. Der Vorsitzende Richter Ralf Günther bezeichnete die Taten als einen "Exzess der Gewalt".

Die Verteidigung hatte auf Unterbringung in einer Psychiatrie ohne anschließende Sicherungsverwahrung plädiert.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/revision-bgh-bestaetigt-urteil-gegen-doppelmoerder-von-bodenfelde-a-810789.html


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden