weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woher kommt der nächste Gedanke?

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken

Woher kommt der nächste Gedanke?

06.01.2011 um 23:13
Interessanter Thread... Gedanken kommen ganz natürlich... wenn wir z.B. einen Spaziergang machen, dann kommen und gehen Gedanken, wir denken nicht bewusst, es passiert einfach... das ist einfach die Psyche.


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der nächste Gedanke?

06.01.2011 um 23:20
Alles hat eine Ursache und alles hat einen Grund. Das ist mir echt zu einfach, zu sagen naja ist halt so, Gedanken kommen und gehen eben... Ist eben die Psyche. Mit solchen Antworten die ja gar keine sind, habe ich mich noch nie zufrieden gegeben.

Sie kommen irgendwo her und es gibt einen Grund und eine Ursache woher auf den einen Gedanken ein nächster kommt. Aber woher?

Vielleicht bilden sie sich durch Kombination von den bisherigen? Von Nichts kommt nichts. Der Mensch greift immer auf das, was schon da ist zurück. Er kann es nur neu zusammen setzten, bisheriges neu kombinieren, verändern, daraus entsteht dann neues. Das nennt man auch einen Entwicklungsprozess.

Ich denke irgendwie so ist es. Alles neue, ob eine neue Idee, ein neuer Gedanke, setzt sich aus der Kombination des bisherigen zusammen.


melden

Woher kommt der nächste Gedanke?

06.01.2011 um 23:41
@Fabiano
Fabiano schrieb:Alles hat eine Ursache und alles hat einen Grund. Das ist mir echt zu einfach, zu sagen naja ist halt so, Gedanken kommen und gehen eben... Ist eben die Psyche. Mit solchen Antworten die ja gar keine sind, habe ich mich noch nie zufrieden gegeben.
Ich auch nicht, ich bin eigentlich der Typ, der Dinge hinterfragt, und sie genau verstehen will.

Aber ich kann nur von mir selbst ausgehen, und ich beobachte an mir selbst, dass wenn ich jetzt z.B. spazieren gehe, das Gedanken einfach kommen und gehen, in meinem Bewusstsein geschehen Gedankengänge, aber ich sage mir nicht bewusst: "Ich will jetzt daran." denken, es sind einfach Dinge, Dinge in meine Unterbewusstsein, und mein Geist will diese verarbeiten.
Fabiano schrieb:Sie kommen irgendwo her und es gibt einen Grund und eine Ursache woher auf den einen Gedanken ein nächster kommt. Aber woher?
Naja, was heißt "auf den einen Gedanken ein nächster"? Wir denken ja auch nicht permanent, jedenfalls nicht permanent bewusst. Oftmals denken wir nur unterbewusst.

Unsere Gedanken sind die Dinge, die uns am meisten berühren, würde ich sagen. Die Dinge, die wir am meisten Lieben, die wir uns am meisten Wünschen, oder auch Dinge, die wir nicht ausstehen können. Wir denken eigentlich meist die für uns am Relevantesten Dinge.

Manchmal haben wir auch Gedanken an unsere eigene Vergangenheit, wir denken gar nicht bewusst darüber nach, es kommen einfach wie aus dem Nichts Gedanken von einem vergangenem Ereignis.

Zufall ist das nicht, denn es hat eine Ordnung.

Ich denke auch, dass wir deswegen Denken, damit die Dinge voran gehen. Ich wusste z.B. bis heute nicht, was ich mal werden will, dann kam wie ein Geistesblitz mir mein Traumjob in den Sinn.

Ich meine, warum tun wir genau das, in diesem Moment? Warum tun wir, was wir tun?

Ich tue eigentlich generell was ich will, ich tue immer das, was mir am meisten Spaß macht.

Im Winter macht mit Bobfahren sehr viel Spaß, im Sommer machen mir lange Spaziergänge in der Natur viel Spaß, und auch hier im Forum interessante Dinge lesen und posten macht mir Spaß.

Letztendlich tun wir immer, was wir wollen, was uns individuell in eine gute Schwingung versetzt, was und glücklich macht.

Und jeder hat seine ganz eigene individuelle Vorstellung von Glückseeligkeit.

Hier gibt es keine einheitliche non-dualistische Glückseeligkeit, hier gibt es eine Vielfalt an Dingen, die wir tun können.

Die einen betrinken sich gern' mit Freunden, die anderen gehen gerne spazieren, dann gibt es die Hardcoresportler, Leute, die gerne malen, Leute die gerne an irgendwelchen elektronischen Dingen basteln.

Woher kommt der Wille? Warum will ich dies, und du das?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woher kommt der nächste Gedanke?

06.01.2011 um 23:50
@Yoshi

Ich denke es erscheint uns nur so, als wenn die Gedanken so kommen und gehen... Wir wissen eben nicht, was dabei in uns abläuft, wir sind uns dessen nicht bewusst !

Ich denke aber trotzdem, dass Gedanken nicht einfach so daher kommen. Sondern dass sie sich nach einem Prinzip richten. Du hast es mit Glückseligkeit umschrieben, also den Dingen, die uns Glücklich machen. Man kann das ganze auch auf das reine Lustprinzip reduzieren. Worauf wir Lust haben, das bestimmt unseren nächsten Gedanken.

Es könnte sein, dass das die eigentliche Triebfeder für alles was wir denken und tun letztendlich ist. Es kann auch durchaus sein, dass uns unser Gehirn eine Vielzahl an Möglichkeiten anbietet und unser Wille letztendlich entscheidet: Diesen Gedanken da, dem will ich nachgehen, der gefällt mir am besten. - Alles bis dahin noch völlig unbewusst. Erst wenn wir intern diese Entscheidung getroffen haben, öffnen sich die Synapsen und dann bekommen wir das Gefühl: Ich habe mich selbst jetzt gerade entschieden und dann kommt der entsprechende Gedanke....


melden

Woher kommt der nächste Gedanke?

07.01.2011 um 00:02
@Fabiano
Fabiano schrieb:Ich denke es erscheint uns nur so, als wenn die Gedanken so kommen und gehen... Wir wissen eben nicht, was dabei in uns abläuft, wir sind uns dessen nicht bewusst !
Gebe ich dir recht! Aber wann denken wir eigentlich schon bewusst? Ich meine, wir können bewusst denken, wir können z.B. in Gedanken bewusst Lieder komponieren, oder uns irgendwelche Fantasiewesen ausdenken, aber die meiste Zeit laufen unterbewusste Gedankenprozesse ab, wir hören Lieder im Gedanken, sehen Menschen, Ereignisse in Gedanken etc., aber dies passiert einfach unterbewusst, ohne das wir das bewusst herbeiführen.

Ich denke, dass wir die Gedanken denken, die wir denken wollen, also du hörst z.B. ein Lied, das dir sehr gut gefällt. Es gibt ja auch die sogenannten "Ohrwürmer". Wenn dir ein Lied besonders gut gefällt, es sehr makant ist, dann hörst du es in Gedanken oftmals, auch Menschen, die du liebst, oder die du auf irgendeine Weise interessant findest, sind in deinen Gedanken.
Jedenfalls kenne ich das von mir so. Oftmals lese ich auch in Gedanken Dinge, die ich zuvor gelesen habe... kenne ich auch hier aus Allmy, ich lese manchmal Posts in Gedanken, oder bessergesagt, Sätze, und das sind meist Sätze, die besonders herausstechen.
Fabiano schrieb:Es könnte sein, dass das die eigentliche Triebfeder für alles was wir denken und tun letztendlich ist. Es kann auch durchaus sein, dass uns unser Gehirn eine Vielzahl an Möglichkeiten anbietet und unser Wille letztendlich entscheidet: Diesen Gedanken da, dem will ich nachgehen, der gefällt mir am besten. - Alles bis dahin noch völlig unbewusst. Erst wenn wir intern diese Entscheidung getroffen haben, öffnen sich die Synapsen und dann bekommen wir das Gefühl: Ich habe mich selbst jetzt gerade entschieden und dann kommt der entsprechende Gedanke...
Interessanter Gedanke! ;)

Ich kenne von mir, dass ich Dinge ganz bewusst entscheide, z.B. habe ich vorhin ganz bewusst entschieden an den PC zu gehen, erst kommt der Gedanke "Ich will an meinem PC.", und dann die Tat.

Aber viele Dinge tuen wir auch unterbewusst, wir kratzen und unterbewusst, bewegen unterbewusst unsere Beine oder Füße, letztendlich sagen wir auch Dinge unterbewusst.

Wenn wir draußen herumlaufen, dann schauen wir ja auch nicht bewusst überall hin, sondern unsere Sinne richten sich auf die Dinge, die für uns individuell relevant oder interessant sind.

Aber ich merke eigentlich ständig an mir selbst, dass ich generell das tue, was ich will, eigentlich fließen wir alle mit dem Fluss der Zeit, aber tun doch eigentlich generell, was wir JETZT wollen, und die Betonung liegt auf "JETZT".

Es kommt auch immer ganz auf die Bedinungen an... z.B. gehe ich gerne spazieren, aber da es Jetzt dunkel ist, gehe ich nicht spazieren.

Wir tun immer das, was wir im Moment tun wollen, oder was uns im Moment wichtig ist.

Wir haben letztendlich unzählige Möglichkeiten, was wir tun könnten. Ich könnte jetzt mit Freunden einen trinken gehen, ich könnte mir jetzt irgendeinen Film reinziehen, all diese Dinge tue ich auch gerne, aber Jetzt im Moment will ich eben was anderes tun, und zwar über solche Dinge diskuttieren, weil ich gerade Themen wie "Gedanken" und "Bewusstsein" sehr interessant finde, Themen, die sich eben um einen selbst drehen :)


melden

Woher kommt der nächste Gedanke?

07.01.2011 um 00:05
@all
@Fabiano

Interessant finde ich auch, wie unser Gehirn Zusammenhänge erschafft. Ich meine, wir schreiben hier alle Posts, die Sinn ergeben. Und wir denken ja nicht über jedes Wort nach, und schreiben es dann. Schon ein faszinierendes Organ, das Gehirn.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden