Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

11 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Theorie, Politiker
Seite 1 von 1
HeurekaAHOI
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 11:12
Heute morgen habe ich einen neuen Begriff kennen gelernt. Er nennt sich " amerikanischer Exzeptionalismus ". Exzeptionalismus, kommt wohl eigentlich aus dem dem Bergbau, und bedeutet soviel wie: " außergewöhnlicher Prozess der Bildung bestimmter Gesteine, Gebirge ".

Doch " Amerikanischer Exzeptionalismus " ist wohl noch anders zu verstehen als das die Amerikaner " steinharte Köpfe " haben, und dadurch eine Sonderstellung in der Welt haben.

Laut Wikipedia bedeutet der Begriff " Amerikanischer Exzeptionalismus " nämlich folgendes...
Beim American Exceptionalism handelt es sich um eine Theorie, nach der die USA eine Sonderstellung innerhalb der entwickelten Industrienationen einnehmen. Sämtliche Subsysteme der amerikanischen Gesellschaft – etwa Verfassung, Politik, Wirtschaft, Rechtswesen, Sozialsystem, Religionswesen sowie das gesellschaftsübergreifende Wertesystem (Ideologie) – ließen sich demnach nur durch USA-spezifische Faktoren erklären, die sich aus der besonderen Geschichte des Landes ergäben. Die späte Besiedlung durch europäische Einwanderer, deren politische, wirtschaftliche und religiöse Selbstbefreiung vom Kolonialismus (Amerikanische Revolution), der (mit Frankreich geteilte) Status als Pioniernation der modernen, laizistischen Demokratie, die mit der Sklavenhaltung und ihrer späteren Abschaffung zusammenhängenden sozialhistorischen Entwicklungen sowie die Tatsache, dass auf dem Boden der USA seit dem Bürgerkrieg kein Krieg mehr stattgefunden hat, hätten sich der amerikanischen Gesellschaft so stark aufgeprägt, dass ein Vergleich mit den westeuropäischen Gesellschaften mithilfe übergreifender, also allgemeiner Kriterien und Theorien unfruchtbar bleiben müsse. Die noch heute vielfach rezipierte Amerikastudie De la démocratie en Amérique (zwei Bände, Paris 1835/1840) des Politikers und Publizisten Alexis de Tocqueville gilt als Grundlage der Theorie vom American Exceptionalism.
Adler USA


Und?

Stimmt das eigentlich?

Sind die USA, weil sie seit dem amerikanischen Bürgerkrieg von Krieg verschont geblieben blieben, vollautomatisch berechtigt, eine Sonderstellung in der Weltpolitik vorzunehmen?

Die Weltpolizei zu sein?

Sind und bleiben die USA für immer die Leitnation der Erde? Die amerikanische Wall Street ist ja schon lange die Leitbörse in der Welt.

Eure Statements dazu :ask:


melden
Anzeige

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 11:44
ES ist nur ne Theorie

Eine Sonderstellung haben sie automatisch inne aus der Position heraus.

Was im Grunde auch notwendig ist, denn eine neuen US Isolationismus möchte man nicht erleben.

zumindest nicht als Europäer


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:10
Vom Krieg verschont?


Es gibt kaum eine Nation die mehr Kriege geführt hat

Auf Wiki gibt es eine schöne Liste


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:10
@HeurekaAHOI
Im Moment ist nur die USA in der Lage dazu. Das muss nicht immer so bleiben. Klar wollen sie dass es so bleibt.. aus nachvollziehbaren Gründen. Aber aus ebenso nachvollziehbaren Gründen stossen andere Interessenten nach oben. Und wie es ist wenn sich zwei Blöcke um die Vormacht streiten haben wir ja schonmal erlebt.


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:18
@Glünggi
ist allerdings ein gewaltiger unterschied, ob der Krieg auf dem eigenen land oder weit weg ausgetragen wird.
Die Bevölkerung und das Öffentliche Leben der USA wurde bei keinem der Kriege der jüngeren Geschichte in igendeiner Weiße groß belangt, oder war gar in Gefahr


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:23
@nahtern
Na versorgungstechnische Interessen. So wie die Araber aus agrartechnischen und die Chinesen aus rohstofftechnischen Gründen in Afrika rumpfuschen. Und wenn man in der Lage ist seine Interessen vor Ort zu verteidigen dann tut man es auch. Gerade China wird das in näherer Zukunft durchaus auch vermehrt tun.
Die einzige unsichere Komponente ist die innere Stabilität von Ländern wie China und Indien. Allein vom Potenzial her dürften sie die USA in den nächsten Jahrzehnten überflügeln. Und wenn sie das tun dann ändern sie auch ihre Auslandpolitik.


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:39
@Glünggi
ich wollte mit meinem Beitrag nichts bewerten, nur darauf hinweißen, dass die Bevölkerung der USA, abgesehen von Medienberichten und Kriegsheimkehrern, relativ wenig von ihren Kriegen zu spüren bekommt, und deswegen Aussagen wie "vom Krieg verschont" nicht ganz so falsch sind.

Die Gründe für die Kriege, moralische Fragen, das Wie, Wo, und Warum usw. hab ich da jetzt garnicht genauer beachtet/beachten wollen


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 12:43
@nahtern
nahtern schrieb:dass die Bevölkerung der USA, abgesehen von Medienberichten und Kriegsheimkehrern, relativ wenig von ihren Kriegen zu spüren bekommt, und deswegen Aussagen wie "vom Krieg verschont" nicht ganz so falsch sind.
Ja das ist natürlich wahr. Seit Pearl Harbor war da nicht wirklich viel ausser noch 9/11. Zumindest nicht real... Bedrohungen existierten halt schon immer.
Also was halt explizit kriegerische Handlungen auf amerikanischen Boden betrifft.


melden

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 13:54
Ja dachte auch an Pearl Harbor aber Hawaii ist erst seit 59 ein Teil der USA.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 16:04
Witzig, ich habe diesen Begriff gestern zum ersten Mal gehört und dann bei Wikipedia nachgelesen.

Die dort beschriebene Theorie besagt ja nur, dass die USA aufgrund ihrer nicht vergleichbaren Geschichte eine Sonderstellung aus gesellschaftspolitischer Sicht einnehmen.

Dass sie daraus einen Anspruch auf Vormachtstellung in der Welt ableiten, ist ja nicht unbedingt gesagt.
Grundsätzlich stimmt es aber schon, dass in vielerlei Hinsicht die USA und ihre Gesellschaft so nicht vergleichbar mit anderen Ländern sind.


melden
Anzeige

Amerikanischer Exzeptionalismus - oder: Wir, die USA bleiben die Nr. 1

23.02.2015 um 17:41
@stanmarsh

Brzezinskis.

hat das im Buch behandelt wie die USA in die Rolle kamen, (eher weniger Gezielte Arbeit) und wo die Besonderheit an dem Status liegt im vergleich zu anderen vorangegangenen Hegemoniemächten


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt